Kameras Neuheiten Panasonic

Panasonic S1H: Neue Vollformat-DSLM offiziell angekündigt

Panasonic hat offiziell die S1H angekündigt. Sie soll im Herbst 2019 auf den Markt kommen und wird voraussichtlich 4.000 Euro kosten.

Panasonic S1H in Aussicht gestellt

Die Leaks in den letzten Tagen waren eindeutig, und somit war es keine Überraschung, als Panasonic vor wenigen Minuten auf der Cine Gear Expo 2019 die neue S1H angekündigt hat. Es ist die dritte Vollformat-DSLM des Herstellers, die die S1 und S1R ergänzen und das Trio als Spezialist für Videoaufnahmen abrunden soll.

Auch wenn Panasonic die S1H ganz offiziell angekündigt hat – auf den Markt kommen wird sie erst im Herbst 2019. Es handelt sich wie bei der S1 und S1R hier also wieder um eine Vorankündigung. Die finale Präsentation wird erst in einigen Wochen oder Monaten stattfinden, dementsprechend wurden leider auch noch nicht alle technischen Daten der neuen Kamera enthüllt.

Preis und bisher bekannte technische Daten

Was wir allerdings bereits wissen, ist dass Panasonic einen Preis von 4.000 Euro anpeilt. Damit scheint die Kamera etwas günstiger zu werden, als das die Gerüchte in den letzten Tagen haben vermuten lassen.

Bestätigt haben sich währenddessen einige Spezifikationen. Wir wollen an dieser Stelle kurz zusammenfassen, welche Details zur S1H Panasonic bereits offiziell enthüllt und bestätigt hat:

  • 6K-Videos mit 24p (3:2 Seitenverhältnis)
  • 5,9K-Videos mit 30p (16:9 Seitenverhältnis)
  • C4K mit 10-Bit und 60p
  • Zahlreiche Aufnahmeformate, darunter anamorpher 4:3-Modus
  • V-Log/V-Gamut
  • 14+ Blendenstufen Dynamikumfang
  • Keine zeitliche Begrenzung bei Videos

Ihr seht, da fehlen noch jede Menge Details. Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden, bis wir die Panasonic S1H so richtig einordnen können. Trotzdem ist die Tatsache, dass die S1H die weltweit erste DSLM ist, mit der 6K-Videos mit 24p aufgezeichnet werden können, natürlich beeindruckend.

Weitere Ankündigungen

Im Rahmen der Präsentation hat Panasonic noch ein paar weitere Ankündigungen gemacht, mit denen wir uns morgen im Laufe des Tages noch etwas ausführlicher beschäftigen werden. Hier aber schon mal die Kurzfassung:

  • Software-Upgrade für die S1, bessere Videofunktionen, kostet 199 Euro
  • Zwei Telekonverter für L-Mount, 1,4x (549 Euro) und 2x (649 Euro)
  • 10-25mm f/1.7 MFT Objektiv final präsentiert, kostet 1.999 Euro, verfügbar ab Juli
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
61 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare