Panasonic Kameras Objektive

Panasonic: Zwei neue Vollformatkameras in Kürze

Panasonic wird das Jahr 2023 mit einer großen Präsentation beginnen und voraussichtlich zwei neue Vollformatkameras vorstellen.

Panasonic Präsentation im Januar

Panasonic hat sich im Jahr 2022 eher in Zurückhaltung geübt, zumindest im Bereich der spiegellosen Vollformatkameras. Ins Jahr 2023 möchte das Unternehmen dafür aber umso schwungvoller starten, das deuten zumindest aktuelle Gerüchte und Leaks an, denen zufolge bei Panasonic zwei neue Vollformatkameras kurz vor der offiziellen Präsentation stehen sollen. Außerdem scheint der Hersteller auch ein neues L-Mount-Objektiv präsentieren zu wollen.

Die Präsentation wird vermutlich Anfang Januar über die Bühne gehen, wahrscheinlich im Rahmen der CES in Las Vegas, die am 5. Januar 2023 ihre Tore öffnet.

Panasonic S5 II und S5 II X geplant

Doch kommen wir zu den beiden neuen Vollformatkameras, bei denen es sich zuverlässigen Quellen aus Asien zufolge um die Panasonic S5 II und die Panasonic S5 II X handeln wird.

Die Bezeichnungen verraten uns bereits, dass Panasonic eine Nachfolgerin für die S5 inklusive Schwesternmodell präsentieren möchte. Wie genau sich die “X” von der normalen S5 II unterscheiden soll, ist noch unklar. Man weiß lediglich, dass die S5 II bereits ab Februar 2023 im Handel erhältlich sein soll, während die S5 II X erst Ende Juni 2023 in den Regalen der Händler zu finden sein soll.

Die Existenz der Panasonic S5 II wird bereits durch ein geleaktes Bild untermauert (via @camerainsider):

Konkrete Informationen zu den technischen Daten der neuen Vollformatkameras sind bisher noch nicht durchgesickert, es wird allerdings gemunkelt, dass die S5 II mit einem komplett neuen Autofokus-System überzeugen könnte.

Panasonic S 14-28mm f/4-5.6 Macro

Beim neuen L-Mount-Objektiv soll es sich derweil um ein Lumix S 14-28mm f/4-5.6 mit Makro-Fähigkeiten handeln. Auch hier fehlen noch Informationen zu den Spezifikationen sowie zum Preis, erhältlich sein soll das Objektiv wohl ab März 2023.

Was haltet ihr von diesen Neuigkeiten und welche Verbesserungen würdet ihr euch von der S5 II wünschen?

Quelle: Digicame Info

guest
34 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
J.Friedrich

Ich finde es auf alle Fälle sehr gut, dass bei Panasonic mal was passiert. Aber es ist sehr wenig, gerade was MFT und die 1-Zoller/Mft Bridge&KompaktEdel (da habe ich Pana immer ganz vorne gesehen) angeht. Was ich garnicht verstehe, ist dass nicht wenigstens eine neue Sensor u Firmware-Generation der FZ2000 ii rauskommt – vor 7 Jahren Release– ausser der leichten Überarbeitung der 1000 II, ist mir unverständlich – die gleiche Sache bei der GX9 ii. Oder eine LX100 iii mit dem tollen 0-90-Sucher aus der GX9 und und und … Tja – wahrscheinlich kein Markt mehr vorhanden?! Schade. Aber die L-Alliance wird da einfach mittlerweile das Zugpferd sein (müssen).

Roman.Tisch

Warum muss denn immer etwas “passieren” und warum muss es ständig etwas neues geben? Was ändert sich den, wenn es z.B. jährlich neue Kameras geben würde? Würden die Fotos dadurch automatisch besser werden?
Ich finde es gut, wenn ein Hersteller nicht alle 2 Jahre seine kompletten Modelle ersetzt. So haben die Leute nicht ständig das Gefühl, dass das, was sie gekauft gaben, schon wieder veraltet ist, weil bereits in einem Jahr der Nachfolger angekündigt wird.

Außerdem sind wir bei den Kameras an einem Punkt, wo sich kaum noch etwas verbessern kann und muss. Die Geschwindigkeit ist mehr als ausreichend, das Rauschverhalten ist super, der Dynamikumfang ist super, der AF ist super…
Man sollte sich eher wieder daran erinnern, was man doch alles mit seiner bereits vorhandenen Ausrüstung so machen kann.

J.Friedrich

Ich gebe Dir recht. Mein Post bezieht sich ja weitgehend auf “Bridge u Edelkompakte von Pana” mit teils 7 Jahren auf dem Buckel – dass die keiner/wenige kaufen will, ist doch klar, bzw. nur durch Tiefpreise.

Andererseits: ich war mit den R6sen komplett zufrieden (wäre auch die nächsten 2 Jahre so gewesen) – bis auf 100 Kleinigkeiten/Verbesserungen 😉 die “nice to have” gewesen wären – die R6-ii liefert jetzt genau (scheinbar haben die wirklich Kunden angehört 😀) auf den Punkt, das was ich Stand der Technik mit einem nun neuesten 24MP Sensor bekommen kann. R3/2xR6 im Bundle zu guten Konditionen gg. R6ii-en getauscht – jetzt Alles einheitIch (Auflösung, Performance, Bedienung, Akku etc.) – für mich nun für 3-4 Jahre sinnvoll.

Ist also irgendwie ein schwieriges Thema – und gemäß ☝️ – ich gebe Dir (tendenziell) aber recht.

Matthias Roesch

Sehr guter Kommentar! Die heute verfügbare Kameratechnik ist doch etwas wovon man vor nicht allzu vielen Jahren nur träumen konnte. Gute Fotografen haben zu allen Zeiten das Vorhandene bis zur Perfektion benutzt und sich nicht über die Technik beschwert (es gab jedoch auch einige die sich selbst die Ausrüstung weiter entwickelt haben wie etwa Andreas Feininger).

J.Friedrich

Ob Cartier-Bresson, Feininger oder der von mir hochgeschätzte Volker Hinz haben doch in ihrem Schaffen danach gestrebt ihr Equipement zu optimieren um ihre Sichtweise “noch besser festzuhalten” – was heute verbesserte Sensoren angeht waren es früher optimierte Emulsionen usw. Warum sonst sollten wir auf dieser “Page” hier landen, wenn uns nicht das “Neue und Neueste” interessieren würde – ob es uns in unserem Tun schlussendlich voran bringt, schwer zu sagen …

Stefan

Autofokus, oft überbewertet – war ein Thema um Lumix klein zu reden. DFD für Fotos super, beim Filmen kleine Schwächen, aber da wird viel manuell gesteuert. Höhere Auflösung wäre schön z.B. zum croppen und für 8K Serienbilder. Das automatische Verrechnen der Schärfeebenen im Post Focus Modus sollte dringend verbessert werden, kann z.B die G81 viel besser. Internes Stacking und High Resolution ohne Stativ wäre toll.Kälteschutz bis -10 Grad zusätzlich zum Staub- und Spritzschutz. Dioptrienkorrektur -4 bis +4 muss bleiben um möglichst ohne Brille fotografieren zu können, da greifen andere Sucher deutlich zu kurz. Grundlegend ist die S5 eine tolle Kamera, könnte man bestimmt noch gute Updates liefern.

Cat

Die Problematik mit den Superlativen –
Wenn der DFD-AF der Pana Kameras super WÄRE – was sagt man dann im Vergleich zu Canon, Nikon, Sony, OMS Kameras? Perfekt?
Aber auch da ist der AF noch Lichtjahre von “Perfektion” entfernt, also beispielsweise vom sofortigen Erkennen eines Motivs und auch bei unruhigen Bewegungen nachverfolgen und in Serie scharf bleiben.
Das wird in der Werbung und von Schönrednern so dargestellt, ist es aber bei weitem nicht.
Eine Panasonic S Kamera wäre für mich immer letzte Wahl.
Denn sie kann nichts besser und nur wenig gleich gut.
Es sei denn man setzt den Preis als Hauptkriterium und nicht die mögliche Technik.

Stefan

Die liebe Grammatik
Super ist ein nicht steigerbares Adjektiv, kann man keinen Superlativ von bilden.
Und als z.B die S5 auf den Markt kam, hat Sie vergleichsweise “ungefähr” soviel gekostet wir eine EOS R, war teurer als die RP, ich glaube ein wenig günstiger als die A7III. Macht aber nicht viel wirklich schlechter als diese Kameras, aber auch vieles besser. Für den Hobbyfotografen (so wie mich) ist der AFS (muss man natürlich einstellen können) völlig ausreichend. Den AFC benutze ich sehr wenig, aber wenn funktioniert der ausreichend. Habe vorher 10 Jahre mit Canon fotografiert und die Lumix Kameras finde ich persönlich deutlich wertiger, das Menue ist klar gegliedert und viele Dinge wie Postfocus, 6 K Foto,Bracketing… können die meisten gleichwertigen Kameras nicht.
Von daher ist für mich eine Panasonic S immer eine gute Wahl

Ares

Wenn jetzt noch der Preis im erträglichen Rahmen bleibt…dann ist die S5II gekauft 👍

Klaus Bernhard

Seit ca. 3 Jahren hab ich eine s1r und vor 1,5 Jahren habe ich mir eine s5 als backup gekauft. In der Zwischenzeit hatte ich NIE das Gefühl, eine “alte” Kamera zu haben, ganz im Gegenteil (als Labdschaftsfotograf schmunzle ich sehr über fie schlechten Kritiken beim AF 😉
Also, nix versäumt, wenn jetzt etwas Neues kommt, gerne, finde die Zeiträume zwischen den einzeln Modellen sowieso abartig. Geld kann man damit wohl eher wenig damit verdienen.
Freu mich auf News von Lumix
Lg Klaus

joe

Hallo Klaus hatte immer die guten kleinen Lumixe zunächst als erst, dann als Zweitkameras, hätte auch nichts dagegen gehabt zu den Vollformaten zu wechseln. Ich mache auch etwas Landschaft aber viele Portraits, Tierfotos und spontane Sachen, da ist der AF einfach wichtig und das können momentan Sony und Canon am besten , Nikon holt gerade auf und hoffentlich kriegt es Panasonic bald hin, denn dann sind sie eine echte Alternative zu den “grossen” Drei!

Red and Gold

Uhhhhh sehr spannend. Vielleicht kommt Panasonic ja endlich mit einem brauchbaren AF-C. Dann wird dieser sicherlich auch bald in einer neuen Leica SL verfügbar sein. Dann weiß ich, was meine nächste Kamera wird.

Alfred Proksch

S5 ll da hätte ich einen Vorschlag: Besser auflösender OLED Sucher, ansonsten finde ich die Kamera ist genau das was der Fotograf im Alltag braucht.

AF Geschwindigkeit? Anscheinend bekommt sie ein komplett neues Autofokus-System, ich verstehe zwar nicht warum, weil das bisherige hat bei meinem Rent – Modell (inkl. Sigma 1,2/35mm DG DN ART) auch bei der nächtlichen „Straßen Fotografie“ sehr gut und fehlerfrei funktioniert.

Ich wahr überrascht wie gut die S5 in der Hand liegt und wie problemlos der Umgang damit war. Müsste ich mir ein DSLM System anschaffen dann kämen nur Canon RF oder Panasonic L System in Frage – Tendenz Panasonic – schon wegen der dafür erhältlichen Objektiv-Palette und der genialen internen Software.

Carsten Klatt

Ja, soll so eine Lidar-Geschichte werden. Ähnlich dem iPhone. Da funktioniert das auch bei Dunkelheit hervorragend. Mal schauen…

Red and Gold

Naja du bist Fujifilm GFX und Leica gewohnt. Also zwei Systeme, die ein noch schlechteres AF-System haben. Ich denke für nahezu jeden, der von Sony oder Canon kommt, ist der Panasonic AF-C schwer zu akzeptieren. Hab mal eine Hochzeit damit fotografiert und hab mich danach gefragt, warum ich mir das antue, wenn es doch mit Sony so viel einfacher geht. Meiner Meinung nach muss Panasonic einen deutlich besseren AF-C liefern, um auf dem Kameramarkt überleben zu können.

Alfred Proksch

Hallo Red and Gold

mit der GFX100 habe ich Hochzeiten ohne Probleme fotografiert. Augenerkennung, Gesichtserkennung, Schärfentiefenkontrolle funktionierten super. Der (Phasenvergleich-Autofokus mit 425 Sensoren, Kontrast-Autofokus) ist schnell und treffsicher.

Die Panasonic S5 hat einen Autofokus-Arbeitsbereich von -6 EV bis 18 EV, Kontrast-Autofokus mit 225 Messfeldern, Augenerkennung, Gesichtserkennung. Was für den normalen Gebrauch völlig ausreichend ist.

Wenn die S5-ll ein komplett neues AF Modul bekommt dürfte sie sich in die Riege der „schnelleren“ Mitbewerber einreihen.

Mir geht es weniger darum von welchem Hersteller ein Fotoprodukt kommt sondern um die Eigenschaften die ein Gerät beim täglichen beruflichen Einsatz anbietet. Die S5-ll ist eine konsequente Weiterentwicklung einer preiswerten, robusten und vielseitigen DSLM. Leider lassen sich viele Amateure von der perfekten Canon, Sony, Nikon Werbung blenden. Wer mehr möchte sollte sich die Panasonic S1R genauer ansehen.

Roman.Tisch

Sehe ich absolut genauso. Ich habe auch mit DSLRs so manche Hochzeit fotografiert und das war nie ein Problem. Wer das mit einer Lumix nicht schafft, macht definitiv etwas falsch. Es gibt sogar Leute, die das rein mit MF schaffe und das zeigt ja schön, dass der limitierende Faktor nicht die Kamera, sondern der Nutzer ist, der sich damit einfach mehr beschäftigen müsste. Aber heutzutage ist ja leider immer alles andere schuld, nur nicht man selbst.

Thorsten

Volle Zustimmung, Alfred.
Meine S5 ist meine absolute Lieblingskamera aller Zeiten. Perfekte Handhabung, bis in Details.
Der AF ist ohne Fehl und Tadel und deutlich besser als bei meinen Olympus- Kameras.
Die große Objektivauswahl ist für mich ein weiterer dicker Pluspunkt des Systems.
Der einzige Punkt den man verbessern könnte, der Sucher. Er ist nicht schlecht, es gibt aber bessere, z.B. der meiner S1.

J.Friedrich

Mich hatte bei Release die S1/S1R sehr angesprochen, bis ich diese “Klopper” in der Hand hatte – ich mag es eher kompakt(er) – so wie die S5. Die S5 kam zu spät (für mich und ggf. manch andere), aber für das System (vielleicht) gerade noch rechtzeitig. Problem für mich: nur eine Kamera zur Auswahl mit den Abmessungen der R6/R5/R/RP, wo mir Canon 3-4 Varianten anbietet. Die S1/S1R sind 1cm höher, 1cm länger, 1cm dicker und wiegen 300!! Gramm mehr als eine R6/R5 – too much. Wichtig wäre sicher eine S5R gewesen, dann gäbe es zwei Linien und die Auflösung mit 24/47 wäre verfügbar. Meine mittelgroßen Hände fühlen sich an den S1en jedenfalls sehr unwohl 😉, will mir einen Batterygripp daran garnicht vorstellen – das “Volumen” war übrigens auch (m)ein Thema bei meiner G9-Mft, “Monsterteil mit Minisensor”, obwohl fast die “gleiche” Leistung auch in der tollen u ultrakompakten GX9 steckt(e), die ich dann wo immer möglich nutzte. Der AF-C der G9/GX9 war/ist jedenfalls “suboptimal”, aber Pana wird das sicherlich jetzt lösen/verbessern.

visual basics

Falls “X” nicht bedeutet, dass es eine S5, aber mit mehr Resolution ist … vielleicht ist es dann eine Art GX8 mit Fullframe … die fände ich einen Gedanken wert … quasi als gute Streetalternative zu Leica Q, Fuji X-Pro etc.

lichtbetrieb

Panasonic war mal eine Zeit interessant für mich und ich habe den Release der S1 und S1R genau verfolgt. Leider konnte ich die Kameras bisher nie ausprobieren und mir eine Meinung zu dem AF machen. Für mich war das System nach einigen gesehen Tests dann doch nichts. Jetzt wäre ich ohnehin raus, trotzdem bin ich gespannt wie es da mit der Entwicklung weitergeht.

Joschuar

Typisches BS für, glaube nie einer Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast 😉

Alfred Proksch

Einmal etwas Grundsätzliches im Umgang mit dem Autofokus.

Warum bieten moderne DSLM Kameras so viele AF-Modi an? Richtig, damit sich der Fotograf die Aufgaben richtige Einstellung aussuchen kann. Was ja durchaus einige Vorteile bietet. Je nach gewähltem Belichtungsprogramm sind nämlich nicht alle, sondern nur bestimmte Modi verfügbar.

Genau an dieser Stelle liegt der Hase im Pfeffer. Vielleicht sollte der Anwender die Bedienungsanleitung für den AF genau durchlesen bevor er behauptet das der AF nicht richtig funktioniert hat! Das wird dann 1.000 mal ohne hinterfragen geteilt und schon ist aus einem einfachen Bedienungsfehler plötzlich ein hartnäckiger „Systemfehler“ des Herstellers geworden.

RaniT

Würde Panasonic die Technik der S5 in das GX8-Gehäuse
hineinstecken, dann hätte ich jetzt weniger Geld und
Panasonic wäre minimal reicher. 😉

Buntebilderknipser

Ich bin dabei !

Sabrina

Diese werden vermutlich bahnbrechende Neuerungen aufweisen.

Oder eben solche, die man bewusst in die Vorgänger nicht eingebaut hat.

Die bringt man dann in die nicht abgesetzten Exemplare – neue Verpackung und weiter geht der Abverkauf.

Cinema Wedding

MEGA – aber wenn das AF System immer noch auf dem selben Stand der Dinge aufbaut ist das KILL

Berlinus

Wie schon einige Vorredner bemerkt haben wird die Qualität des AF der Vollformat-Lumixe unterbewertet. Wenn man sich ein wenig einarbeitet hat man eigentlich keine Probleme. Vor allem kann man dann Bilder und Videos in hoher Qualität machen, wie ich mit meiner S5 feststellen konnte. Damit ist sie zumindest in ihrem Preissegment konkurrenzlos. Verbesserungen im AF-System sind sicher willkommen. Hatte die Aufgabenstellung bei einer Hochzeit Bilder und Video zu machen, beides konnte zur vollen Zufriedenheit gelöst werden.

RaniT

Laut “Digicame-info.com” (siehe auch “photorumors.com”) wurden die technischen Spezifikationen heute kurz nach Mitternacht (MEZ) enthüllt:

1. Die “S5 Mark II” soll Phase-Detect-AF haben (kaum zu glauben).
2. Die “S5 Mark II X” unterscheidet sich offenbar durch eine Streaming-Funktion.
3. Das Objektiv ist wie erwartet.

Wie ein Kommentator bei “Digicame-info” sagte:
“… ich hoffe, dass sie [S5] dieses Mal das Auge des Taifuns werden kann.”
Das ist reinste japanische Poesie.

joe

Die “S5 Mark II” soll Phase-Detect-AF haben (kaum zu glauben)… ich hoffe das stimmt, dann gibt es endlich mehr Konkurrenzdruck für Canon und Sony!

Thorsten

Ich bin mit meinen Kameras S1 und S5 hoch zufrieden, die besten Kameras die ich je besaß, einfach sehr gut durchdacht und für die Fotografenpraxis gebaut. Vor allem Ausstattung und Handhabung begeistern mich.
Einen höher auflösenden Sucher bei der S5 würde ich mir wünschen, der S1 Sucher ist perfekt.
Ansonsten wüsste ich nichts zu verbessern, das ging mir noch mit keinen anderen Kameras so und das waren im Laufe der Jahre sehr viele, von Pentax, Nikon, Contax, Fuji, Sony, Olympus.

Mikkal

Mit dem Sensor der S1r käme ich in Versuchung, von Sony zu wechseln. Aber danach sieht es momentan nicht aus.

H. Claß

Klingt alles sehr interessant.
Nur konnte ich jetzt noch nicht sicher rauslesen, ob sie bei 4K im Crop (Apsc) aufnimmt.
Das wäre schade. Aber ich denke, ich werde trotzdem meine A7IV dafür hergeben. Ausschlaggebend ist einfach das Handling bei Lumix.
Sie macht richtig Spaß!

Harry

Die S5 II hat doch interessante starke Verbesserungen zur sehr preiswerten S5. Bestimmt brauchen das einige Speed und LUT Videologen.
Ich persönlich würde einen optimierten Lumix Bridge FZ 2000 xx begrüßen mit 4K bis 120. Das absolute Top Objektiv mit dem inneren Zoom muss unbedingt bleiben. Handheld shots mit Volltele und man sieht die Hauthärchen, einfach gewaltig diese Linsenleistung.