Kameras Pentax

Pentax K-1 Mark II: Alle Spezifikationen geleakt, Präsentation in Kürze

In Kürze wird Pentax eine neue Vollformatkamera vorstellen, die K-1 Mark II. Wir haben schon jetzt alle technischen Daten für euch!

Pentax K-1 Mark II erscheint in Kürze

Es hat sich Ende Januar bereits angedeutet, dass Pentax wohl bald die Nachfolgerin der Vollformatkamera K-1 präsentieren möchte. Das scheint sich nun zu bewahrheiten, denn vor wenigen Stunden wurden alle technischen Daten der neuen K-1 Mark II geleakt. Mit der Präsentation rechnet man dementsprechend irgendwann in den nächsten Tagen.

Wenige große Neuerungen

Insgesamt scheint die Pentax K-1 Mark II im Vergleich zur alten K-1 eher ein kleineres Upgrade zu werden. So soll beispielsweise wieder der bekannte 36-Megapixel-Sensor zum Einsatz kommen, auch beim Autofokus „SAFOX 12“ mit seinen 33 Messfeldern und 25 Kreuzsensoren scheint es keine Veränderungen zu geben.

Neu ist hingegen der gesteigerte ISO-Bereich, der bei der K-1 Mark II von ISO 100 bis ISO 819.200 reichen soll. Außerdem wurde auch die Pixel-Shift-Technologie überarbeitet, sie steht bei der K-1 Mark II nun in der Version „SR II“ bereit. Des Weiteren wird Pentax auch das „Accelerator Modul“ integrieren, welches man bereits von Kameras wie der K-70 oder der KP kennt. Es soll in Kombination mit dem PRIME IV Prozessor das Bildrauschen minimieren und für eine maximale Abbildungsqualität mit feinster Farbabstufung sorgen.

Lesetipp: Warum Canon und Nikon die Pentax K-1 (nicht) fürchten müssen

Weitere Spezifikationen

Ansonsten scheint es bei der K-1 Mark II auf den ersten Blick keine großen Neuerungen zu geben. Es ist weiterhin die Rede von 4,4 fps Serienbildgeschwindigkeit, einem 3,2 Zoll großen flexiblen Display mit 1.037.000 Bildpunkten und einem 100%-Sucher mit 0,70-facher Vergrößerung. Außerdem wird wohl das identische wetterfeste Gehäuse übernommen werden, mit einem Gewicht von 925 Gramm und Abmessungen von 137 x 110 x 86mm nämlich. Auch GPS, WiFi, Full-HD-Videos mit 60p und ein Dual-SD-Slot werden wieder mit von der Partie sein.

Der Preis der Pentax K-1 Mark II soll 1.999 Dollar ohne Objektiv betragen.

Weitere Infos dann in wenigen Tagen nach der offiziellen Präsentation!

Quelle: Pentaxrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

7 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • oh je, nur ein kleines Update mit dem gleichen Sensor?
    Das wäre schade…
    also beim AF muß sich noch weit mehr tun, um wenigstens Anschluß an Sony und Canon zu finden – wenn schon Nikon noch viel zu weit entfernt scheint.

    • Die Kamera muss sich am eigenen Anspruch messen. Ich sehe sie in der Liga mit der 6D. Eine Kamera konzipiert für Personen und Lamdschaft. Der AF sollte besser werden, wird er wahrscheinlich auch, da bin ich mir sicher.
      Ansonsten war der Vorgänger eine gute Kamera für relativ wenig Geld (im Anbetracht der Ausstattung und der Konkurrenz)

      • In der Landschaftsfotografie ist die Canon 6d, der K1 weit unterlegen. Ich habe beide Kameras. Alleine bei dem Dynamikumfang, liegt die K1 weit vor der 6d. Ich sehe sie da eher in der nähe einer Nikon 810.

  • im grunde hat mir die k1 schon sehr gut gefallen, wodurch ich keinen nachteil sehe, wenn im großen und ganzen die daten gleich bleiben. aber der autofokus sollte unbedint an fahrt aufnehmen. ich drücke weiterhin die daumen.

  • ISO 819.200 – was das wohl wieder soll? Die Bilder der KP mit diesen Wert sind uaS und nicht zu gebrauchen. Das wird bei der K1II nicht anders sein.

    Ein erneuter Marketinggag aus dem Hause Ricoh, den Pentax nicht nötig hat.

  • Zeitreisen verknüpft man mit Oldtimer

    aus allen Bereichen. Bei mir ist es unter anderem die Fa. Pentax. Als ich weit im vorigen Jahrtausend meine Lehre zum Fotografen machte war eine Pentax Spotmatik (m42) die einzige gute und erschwingliche Möglichkeit eine eigene Systemkamera u besitzen.

    Heute sehe ich das genau so. Leider schafft es die „Werbe Abteilung“ bis heute nicht die Alleinstellungsmerkmale in „aller Munde“ zu bringen.

    Eine sehr gute Kamera zum vernünftigen Preis. Schade!

    • Alfred,
      wenn man deutsche Autozeitschriften liest so kann man nur VW,BMW,BENZ oder Audi fahren. Genauso sieht es mit „Fotojournalen“ aus 😉 Nun fotografiere ich mit einer kleinen Marke und fuhr laaaaaaange Zeit einen Exoten aus Schweden der mittlerweile auch die Lichter ausmachen durfte….und falls ich mich irgendwann mal gegen den Firmenwagen entscheiden würde ( was dumm wäre) so kommt bei mir ganz ohne Werbung ein Engländer vor die Tür….nennt man Leidenschaft 👍