Objektive

Samyang: Beeindruckendes 10mm f/3.5 für Canon und Nikon präsentiert

Samyang stellt einen neuen Rekord auf und präsentiert mit dem 10mm f/3.5 die erste „Nicht-Fisheye-Festbrennweite“ mit 10mm und f/3.5 für Canon und Nikon Kameras.

Neues 10mm f/3.5 für Canon und Nikon Kameras

Als wir gestern darüber berichtet haben, dass Samyang in nächster Zeit acht neue Objektive vorstellen wird, haben wir ja bereits kurz das neue Samyang XP 10mm f/3.5 erwähnt. Denn die neue Festbrennweite für Vollformat-DSLRs von Canon und Nikon wurde bereits gestern offiziell zum Preis von 1.099 Euro vorgestellt.

Das es sich hier um ein wirklich außergewöhnliches Objektiv handelt, wollen wir dem 10mm f/3.5 hier aber nochmal einen eigenen Artikel widmen und auf weitere technische Details eingehen. Zudem wurden auch schon erste Beispielbilder veröffentlicht, die andeuten, was mit dem extremen Weitwinkelobjektiv so möglich ist.

Außergewöhnliches Objektiv von Samyang

Zuerst nochmal ganz allgemein: Bei dem 10mm f/3.5 handelt es sich nicht um ein Fisheye-Objektiv, vielmehr verspricht Samyang nahezu verzeichnungsfreie Abbildungen und den weitesten Bildwinkel (130 Grad bei Vollformat, 104 Grad bei APS-C), den ein Weitwinkelobjektiv derzeit zu bieten hat. Überhaupt ist es das erste 10mm Objektiv für Vollformatkameras mit einer solchen Lichtstärke.

Der Aufbau des 10mm f/3.5 besteht aus 18 Linsen in 11 Gruppen und der Hersteller spricht davon, dass auch Auflösungen von 50 Megapixeln kein Problem für das neue Objektiv darstellen. Auf einen Autofokus wird verzichtet, dafür gibt es aber elektronische Kontakte für EXIF-Daten und zur Belichtungssteuerung. Das Gewicht beläuft sich auf 731 Gramm bei einer Länge von 98mm.

Erste Beispielbilder

Und wie genau ein Bildwinkel von 130 Grad in der Praxis aussieht, das zeigen euch die ersten Bilder, die bei der offiziellen Präsentation gleich von Samyang mitgeliefert wurden. Die Bilder haben wir hier in reduzierter Auflösung hochgeladen, achtet also nicht zu sehr auf die Bildqualität:

© Dave Fowlie
© Wong Chap
© Fabrizio Zampetti
© Jeff Chang
© Simon White
© Wong Chap
(C) Dave Fowlie

Ab Mai 2019 soll das neue Samyang XP 10mm f/3.5 erhältlich sein, der Preis wird wie schon gesagt bei 1.099 Euro liegen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

5 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Schon länger lieferbar ist das Voigtländer Hyper Wide Heliar 10mm/1:5,6, das ebenfalls für Vollformat ausgelegt, aber lichtschwächer und kleiner in den Abmessungen ist. Ein Vergleich dieser beiden Superweitwinkel wäre interessant; mir reicht bisher das 12mm Heliar und die Panoramafunktion …

  • Erstaunlich was für den Preis geboten wird. Da nach „Unten“ jeder mm zählt kann man mit den üblichen Fehlern leben. Insgesamt eine gelungenes Objektiv. Samyang wird mir immer sympatischer.

  • für landschafts- und naturaufnahmen ein sehr spannendes objektiv. aber es birgt auch seine probleme. schaue ich mir den baum in der Stadt an oder die schirme im unteren rechten rand, erkenne ich schnell daß die form zerstört wird. es hängt also stark davon ab in welchem winkel etwas aufgenommen wird. tunnel, fluchten und landschaften scheinen gut zu funktionieren. es gab schon momente, da hätte ich mir einen solchen bildwinkel gewünscht.

    sagt mir wenn ich falsch liege, aber könnte man das bild zum rand hin nicht ein wenig stauchen um derartige verzerrungen zu verhindern?