Objektive Sigma

Sigma: 11 Objektive für L-Mount & neuer Adapter präsentiert

Sigma hat 11 seiner ART-Objektive für L-Mount-Kameras von Panasonic und Leica vorgestellt! Auch ein neuer Adapter wurde präsentiert.

Neue Objektive für Panasonic S1 & S1R

Die L-Mount-Allianz zwischen Panasonic, Leica und Sigma trägt erste Früchte. Nachdem die Panasonic S1 und S1R kürzlich offiziell zusammen mit drei Objektiven vorgestellt wurden, zieht nun auch Sigma nach und kündigt mit einem Schlag 11 ART-Objektive mit L-Mount-Anschluss an.

11 ART-Objektive von Sigma

Natürlich handelt es sich bei diesen 11 Objektiven nicht um komplett neue Gläser, vielmehr stellt Sigma jetzt im Nachhinein L-Mount-Versionen von bereits erhältlichen ART-Objektiven bereit. Das bedeutet, dass die Performance der Objektive möglicherweise nicht ganz so gut ausfällt, wie das mit kompletten Neuentwicklungen für DSLMs möglich gewesen wäre. Zudem werden die Gläser natürlich – wie man das von einigen Sigma Objektiven bereits kennt – relativ groß und schwer werden.

Eine optimierte AF-Unterstütztung inklusive AF-C erhalten jedoch alle Objektive, genauso wie Aberrationskorrekturen und die 5-Achsen-Bildstabilisatoren der Kameras unterstützt werden.

Die folgenden 11 Brennweiten wird Sigma bald für L-Mount-Kameras zur Verfügung stellen. Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt:

  • 14mm F1.8 DG HSM | Art
  • 20mm F1.4 DG HSM | Art
  • 24mm F1.4 DG HSM | Art
  • 28mm F1.4 DG HSM | Art
  • 35mm F1.4 DG HSM | Art
  • 40mm F1.4 DG HSM | Art
  • 50mm F1.4 DG HSM | Art
  • 70mm F2.8 DG Macro | Art
  • 85mm F1.4 DG HSM | Art
  • 105mm F1.4 DG HSM | Art
  • 135mm F1.8 DG HSM | Art

Wer eines dieser Objektive bereits besitzt, kann es von Sigma auch zum L-Mount-Objektiv umbauen lassen.

Neuer MC-21 Adapter

Des Weiteren hat Sigma auch einen neuen Adapter vorgestellt, den MC-21 nämlich. Mit ihm lassen sich Sigma SA-Objektive und Sigma Canon EF-Objektive an L-Mount-Kameras nutzen. Objektive von Fremdherstellern müssen allerdings nicht zwangsläufig unterstützt werden. Außerdem sollte man wissen, dass der kontinuierliche Autofokus mit dem MC-21 Adapter nicht funktionieren wird. Wir vermuten das hängt damit zusammen, dass Panasonics DSLMs mit einer anderen Art von Autofokus arbeiten als Canons DSLRs.

Auch beim Adapter ist noch nicht bekannt, wann er auf den Markt kommen und wie viel er kosten wird.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

11 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • L-Mount !

    Schade das nicht auch Pentax in dieser Allianz vertreten ist, denn die brauchen dringend und schnell ein Spiegelloses Vollformat System.

    Jetzt sind die beiden Panasonic S1 und S1R mit den Sigma ART Objektiven in der Liga angekommen.

    Jetzt bin ich noch auf Sigmas neue Kamera gespannt. Da tut sich was.

  • Ja Alfred …
    Die Sigma – Klopper passen auch besser an die großen Panasonic VF …
    Hauptsache Du kaufst nicht vor Begeisterung unüberlegt ein – denk dran das Du nur Rente kriegst und die Zeit des Geldscheffelns vorbei ist …
    Spreche aus Erfahrung ….

    Gruß von Gustav …

    • Servus Gustav,

      keine Sorge, wenn mir nach „Größe“ ist habe ich immer noch die EOS 5Ds R mit den L-Objektiven im Regal liegen. Oder das Mittelformat.

      Momentan bin ich mit dem sehr handlichen X-T3 System unterwegs. Völlig unbeschwert wäre eine 1-Zoll Edelkompakte für die Hosentasche. Die hätte Panasonic im Portfolio.

      Mit der Umstellung auf ein Leistungsunabhängiges Einkommen hast Du leider recht. Mal eben schnell ist nicht mehr so einfach. Da will genau überlegt sein was noch angeschafft wird.

      Was ich sehr genieße ist die Freiheit das zu machen wonach mir gerade ist. Freie Fotoarbeit, egal ob in der Natur oder im Studio und keinen Abgabetermin im Nacken. Wochentags in den Dolomiten in der Sonne sitzen, ein Glas Roten, Speck, Käse und selbst gebackenes Brot in der Hand, das ist es, das ist Dolce Vita! In dem Moment sind mir Kameras nicht wirklich wichtig.

  • Phu jetzt bin ich ansatzweise beruhigt, hatte sigma schon eigenständig gefragt (wurde natürlich vertröstet bzw. angeschwindelt) ob was mit 35mm kommen mag, jetzt fehlt nur noch der Standardbecher mit 28-75.

  • schau ich mir das so an was von den „großen“ objektiv- und kameraherstellern geliefert wird, frage ich mich zunehmend welchen sinn das machen soll auf spiegellos kleinbild zu wechseln? die objektive werden nicht kleiner, sondern größer. der abstand von der frontlinse bis zum bildschirm bleibt somit der gleiche. der nachteil ist allerdings jener, wenn man mehrere objektive mit sich führt. damit wird die tasche größer und schwerer als mit dslr. in dem punkt sieht es bei aps-c und mft komplett anders aus.

    grundsätzlich war bei spiegellos der vorteil der kleineren brennweiten. dieser vorteil wird von den herstellern der kleinbildspiegellosen nicht genutzt. sie vertun damit jede chance von einem fortschritt. wenn ich mir das also überlege, würde ich mir bei dem derzeitigen stand dessen was von den spiegellosobjektivherstellern geliefert wird ganz klar zur spiegelreflex greifen. da aber augenscheinlich diese sich von dslr zurückziehen bleibt nur eine konstante. pentax bleibt bei dem was sie haben und das machen sie in meinen augen, auf dem weg den sie eingeschlagen haben, verdammt gut.

    die kunden der übrigen hersteller von spiegelreflexkameras werden bestenfalls verwirrt und verlieren an vertrauen.

    ganz klar beziehe ich mich auf kleinbildobjektive.

  • Traut sich Sigma wirklich ?
    Panasonic oder Leica sind doch schon / fast unerreicht gut.
    Ich bin gespannt, wer sich als Panasonic-Fan noch die Sigma`s zulegt. Und dann ev mit schlechterer Performance ?
    2-3 Stück in der Tasche a 1 KG, plus Kamera 1 Kg, wunderbar, spiegellos eben, sollte ja ursprünglich leichter sein.
    Ach was wurde ja über den Spiegel gelästert und ich bin froh, doch bei diesem geblieben zu sein.

    Ich bin ja zum Glück etwas stärker gebaut, wenn ich an die smarten Fotografen, ev schon älter denke, wie diese Klientel sich mit durchgebogenem Rückgrat durch die Fotowelt schleppt….(3 Sigmas+SR1+Tasche+Zubehör)
    Ach, ich darf gar nicht daran denken.
    Heute war ich wieder mal bergauf mit der Nikon D500, Handgriff kann man bei Bedarf abschrauben, mit Tamron 100-400 ohne Tasche, tolle Kombi.

    • Ob sich Sigma getraut??

      Sag mal, wo lebst du? Sieh dir doch mal die Bestenlisten von DxO an: Zeiss und Sigma an der Spitze, und ja, es ist Sigma, die das beste Objektiv aller Zeiten gebaut hat. Panasonic? Nicht existent! An Sigma kommen sie jedenfalls nicht ran, nicht mal ansatzweise …

      • also mal ehrlich…
        du machst Kaufentscheidungen von DXO abhängig?
        Du kaufst ein Sigma 1.4/85 mm anstatt eines Nikon 1.4/105 mm oder Canon-Sony 1.4/85 mm?
        Also da ticke ich anders, die Punkte die dxo da aufführt sind für mich in der Praxis absolut nebensächlich (mal von CA abgesehen, die ich nicht toleriere).
        Selbst die absolute Detailschärfe und alle Hautunreinheiten will ich bei einem hochgeöffneten 85iger/105er/135iger nicht sehen, sondern wie es Farben, Brillanz, Hintergründe, Vordergründe zeichnet.
        Wie schnell und dauerhaft der AF sitzt und ob das Handling angenehm ist.
        Und dann scheiden für mich fast alle ART Objektive aus.
        So etwas wie das 105 mm ART ist doch pure Prahlerei und es kann nichts genauso gut und genauso unauffällig schnell wie das Nikkor. Gut man kann nach dem Geldbeutel kaufen, ok, und die Garantie ist auch nett und die robusten Gehäuse machen auch Sinn – aber man kann auch alles übertreiben.
        Und wenn ich jetzt sehe, dass Sigma langsam alle Bajonette an seine Art-Linsen „schraubt“ – dann haben sie für mich nicht verstanden worum es bei spiegelfreien Kameras und geringerem Auflagemaß geht.
        Klar beim 135iger mag das ok sein, aber bei allem unter 85 mm möchte ich angepasste Objektive an das neue Auflagemaß, komplette neu Berechnungen.

      • Richtig, ich mache meine Kaufentscheidung von DxO, dazu noch von Fototest und lenstip.com abhängig. Dpreview hat die Daten sowieso von DxO, ist also nicht relevant.

        Die genannten Festbrennweiten von 85 – 135 mm interessieren mich persönlich nicht, da ich keine Portraits mache. Ich brauche nur Makros in dem Bereich: Das Sigma 105/2.8 ist sowieso besser als das Nikkor und kostet nur die Hälfte, ein 70er oder 150er hat Nikon schon gar nicht im Angebot.

        Im Moment habe ich 3 Art Objektive von Sigma: 18-35/1.8, 24-105/4 und 35/1.4. Alle 3 sind hervorragend, mit einer Abbildungsleistung, die mir Nikon nicht bieten kann. Ein schneller AF ist mir in diesen Brennweitenbereichen nicht wichtig, da ich mit diesen Objektiven nur ruhige Motive fotografiere.

        Ich sehe aber, dass Sigma mit allen Art-Festbrennweiten, die sie herausgebracht haben, Referenzen betreffend BQ gesetzt haben, die nur von den sehr teuren Zeiss Otus in Schach gehalten werden können. Da sind sich so ziemlich alle Tester einig.

  • Physikalisch kleiner geht bei der Lichtstärke nicht. Also hört mit dem Jammern auf. Dazu passen größere Gehäuse einfach besser weil griffig und robust.

    Wer es kleiner, leichter möchte muss halt mit kleineren Sensoren leben. Ist nicht besonders schlimm weil dort gibt es ebenfalls sehr gute Leistung die für alles reicht.

    Die ART Objektive von Sigma liefern Spitzen Bilder, sie sind bis 100 Megapixel gerechnet.

    Wenn ich mir diese Sahnestücke an dem neuen Foveon Vollformat L-System vorstelle läuft mir das Wasser im Munde zusammen.

    Es muss ja nicht immer eine Sony, Nikon, Canon sein. Warum nicht mal eine Leica, Panasonic oder eine Sigma?

  • Wenn man sich die gezielt für spiegellos entwickelten Objektive von z.B. Sony anschaut, dann stellt man fest, dass diese auch nicht gerade entscheidend kleiner geworden sind. Wie schon hier erwähnt, das sind Physikalische Grenzen, die man nicht umgehen kann. Übrigens, das Sony 24-70/2,8 GM ist sogar etwas größer als das Sigma 24-70/2,8 Art für Canon mit dem MC-11 Adapter.