Kameras Neuheiten Sigma

Sigma fp: Kleinste Vollformat-DSLM der Welt angekündigt!

Diese Ankündigung kam überraschend: Sigma hat heute mit der “fp” die kleinste Vollformat-DSLM der Welt vorgestellt!

Sigma präsentiert kleine und leichte DSLM

Dass Sigma für heute eine große Präsentation geplant hat, wussten wir bereits. Auch dass das Unternehmen neue Objektive vorstellen würde, war in der letzten Woche bereits durchgesickert. Doch dass Sigma zusätzlich auch die bisher kleinste spiegellose Vollformatkamera mit Wechselobjektiven präsentieren würde, das hat niemand kommen sehen.

Die neue Kamera hört auf den Namen “Sigma fp” und ist in erster Linie eins – kompakt. Die geringen Abmessungen von 112,6 x 69,9 x 45,3mm sind in Kombination mit dem Gewicht von lediglich 370 Gramm (422 Gramm inklusive Akku und Speicherkarte) das wichtigste Merkmal der DSLM. Zudem ist die Kamera trotz ihrer geringen Größe auch wetterfest.

L-Mount und modularer Aufbau

Die Sigma fp soll also eine Kamera sein, die man immer und überall dabei haben kann. Trotzdem muss man aber nicht wie bei einer Kompaktkamera auf die Möglichkeit, das Objektiv wechseln zu können, verzichten. Denn die fp kommt mit dem L-Bajonett daher, was nach der Verkündigung der L-Mount-Allianz im letzten Jahr – also dem Zusammenschluss von Panasonic, Leica und Sigma und dem Entschluss, das L-Bajonett teilen zu wollen – nicht verwunderlich ist.

Genauso wenig verwunderlich ist allerdings, dass Sigma natürlich auf einige Funktionen und Merkmale verzichten musste, um das geringe Gewicht und die geringe Größe realisieren zu können. Dazu gehören beispielsweise ein mechanischer Verschluss, ein Griff, ein elektronischer Sucher oder ein Blitzschuh. Diese Merkmale sucht man bei der Sigma fp vergeblich. Dafür ist es allerdings möglich, rechts und links an der Kamera nachträglich Ergänzungen wie eben einen Griff oder einen Adapter für einen Blitzschuh anzubringen. Wie das aussehen kann, seht ihr weiter unten in der Bildergalerie. Die Kamera ist also modular aufgebaut und man darf gespannt sein, was hier an Zubehör, möglicherweise auch von Drittherstellern, angeboten werden wird.

Die technischen Daten

Werfen wir einen Blick auf die technischen Daten: Die Sigma fp wird mit einem 24,6-Megapixel-Vollformatsensor ausgestattet sein. Dabei wird es sich um einen rückwärtig belichteten Bayer-Sensor und nicht um einen Foveon-Sensor handeln. Eine Version der Kamera mit Foveon-Sensor soll allerdings irgendwann später folgen.

In Sachen Serienbildgeschwindigkeit schafft die Sigma fp 18 Bilder pro Sekunde (14-bit DNG RAW), sie kann diese Geschwindigkeit aber nur für 12 Bilder und somit nicht mal eine Sekunde lang halten. Der ISO-Bereich erstreckt sich von ISO 100 bis 25.600, der Autofokus arbeitet mit 49 Messfeldern, soll wohl eine Eye-AF-Funktion zu bieten haben und bis – 5 EV seine Dienste verrichten.

Zu den weiteren technischen Daten gehören:

  • 3,2 Zoll großer Touchscreen mit 2,1 Millionen Bildpunkten (fest verbaut)
  • HDR-Fotos und HDR-Videos
  • 4K-Videos (12 Bit extern, 8 Bit 4:2:2 H.264 intern)
  • Mikrofonanschluss
  • USB 3.1, HDMI 1.4

Die Sigma fp soll im Herbst 2019 auf den Markt kommen, einen offiziellen Preis nennt der Hersteller noch nicht.

Was haltet ihr bisher von der Sigma fp?

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
45 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare