Kameras Neuheiten Sigma

Sigma SD Quattro & SD Quattro H: Neue DSLMs vorgestellt

Sigma hat zwei neue spiegellose Systemkameras vorgestellt! Sigma SD Quattro und SD Quattro H werden beiden mit Foveon X3 Sensoren arbeiten.

Neue DSLMs mit Foveon-Sensoren

Damit hatte im Vorfeld wohl niemand gerechnet: Sigma hat die heutige Präsentation genutzt, um zwei neue spiegellose Systemkameras vorzustellen. Diese sollen auf die Namen Sigma SD Quattro und Sigma SD Quattro H hören, mit Sigmas SA-Objektiven kompatibel sein und Foveon X3 Sensoren zu bieten haben.

Die Highlights dieser Kameras sind natürlich ganz klar die beiden Foveon-Sensoren, die mit der bereits bekannten Foveon-Technologie aufwarten können. Beim Sensor der normalen SD Quattro wird es sich um einen Foveon-Sensor in APS-C-Größe handeln, während die SD Quattro H mit einem etwas größeren APS-H-Sensor daherkommen wird.

Umgerechnet auf die herkömmlichen Bayer-Sensoren hat die Sigma SD Quattro ungefähr eine Auflösung von 39 Megapixeln zu bieten, während die SD Quattro H sogar mit grob 51 Megapixeln aufwarten kann. Vor allem in Kombination mit der Foveon-Technologie sollte so eine wirklich erstklassige Bildqualität möglich sein, von der beispielsweise Landschaftsfotografen profitieren können.

Sigma SD Quattro & SD Quattro H: Weitere Merkmale

Allerdings kommen Foveon-Sensoren auch nicht gänzlich ohne Nachteile daher, so wissen sie in Sachen Lichtempfindlichkeit beispielsweise nur eingeschränkt zu überzeugen. Im Fall der neuen Sigma DSLMs reicht der ISO-Bereich von 100 bis 6.400. Außerdem soll es wohl nur 9-AF-Punkte geben, die Serienbildgeschwindigkeit beträgt 3,6 bzw. 3,8 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung.

Zu den weiteren technischen Daten von Sigma SD Quattro und SD Quattro H wird unter anderem ein elektronischer Sucher mit einer Auflösung von 2,36 Millionen Bildpunkten gehören, des Weiteren soll ein 3 Zoll großes Display mit 1.62 Millionen Pixeln verbaut werden. Videos wird man mit den neuen Kameras, die mit einem außergewöhnlichen Design daherkommen, wohl nicht aufnehmen können.

Wann genau die neuen DSLMs von Sigma auf den Markt kommen und welchen Preis der Hersteller dann aufrufen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Quelle: Sigma

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
8 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare