Sony Kameras

Sony A7 IV erhält umfangreiches Firmwareupdate

Sony spendiert der A7 IV ein umfangreiches Firmwareupdate, das unter anderem den Augen-AF verbessert und neue RAW-Dateigrößen hinzufügt.

Firmwareupdate für die Sony A7 IV

Die Sony A7 IV dürfte derzeit zu den beliebtesten spiegellosen Vollformatkameras auf dem Markt gehören und alle Besitzer dürfen sich in Kürze auf ein neues Firmwareupdate freuen. Sony Deutschland hat heute nämlich ein umfangreiches Update mit technischen und funktionalen Verbesserungen angekündigt, das wohl zeitnah ausgerollt werden soll. Ein konkretes Datum nennt Sony allerdings noch nicht.

Neuerungen des Updates 1.1

Das Firmwareupdate mit der Versionsnummer 1.1 wird zunächst einmal den Autofokus oder genauer gesagt den Augen-Autofokus der Kamera verbessern. Sony schreibt, dass die Kamera ab sofort in der Lage sein wird, die Augen des Motives „mit gesteigerter Genauigkeit“ erkennen zu können.

Außerdem spendiert der Hersteller der A7 IV neue Dateigrößen für RAW-Aufnahmen. Zusätzlich zur Größe L bei den verlustfrei komprimierten RAWs wird man in Zukunft nämlich auch die Größen M und S auswählen können, um Speicherplatz zu sparen, ohne dabei auf das RAW-Format verzichten zu müssen.

Zu den weiteren Neuerungen des Firmwareupdates 1.1 für die Sony A7 IV gehören laut Sony:

  • Die Einstellungen für Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit, die für Blitzaufnahmen vorgesehen sind, können beibehalten werden
  • Die Touch-Shutter-Funktion wurde hinzugefügt
  • Die Seriennummer der Kamera kann in den Metadaten der Filmdateien gespeichert werden
  • Verbesserte Funktionsfähigkeit von Wi-Fi-Verbindungen
  • Hinzufügen einer 1-Minuten-Einstellung zum Menü Energiesparen über den Monitor
  • Behebt ein Problem, bei dem die Sucheranzeige möglicherweise nicht entsprechend der Umgebungshelligkeit aufgehellt wird
  • Verbesserte Betriebsstabilität der Kamera
guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Red and Gold

Hab immer gesagt, die A7 IV ist nichts für mich. In letzter Zeit hatte ich sie 2x in der Hand. Die Kamera ist schon unglaublich gut und liegt sehr gut in der Hand. Der Hauptgrund warum ich sie nicht haben wollte, ist der leichte Crop bei 4K 50fps. Durfte neulich mit einem professionellen Videografen darüber sprechen. Das Problem sieht er 0. Begründung: „Für Tele ein Vorteil und ansonsten gibt es doch mehr als genügend Objektive.“ Vielleicht werde ich doch noch schwach.

Die kleineren Dateigrößen sind überfällig, wobei Speicherplatz ehrlich gesagt nicht gerade unbezahlbar ist.

Gerd

Ich verstehe dich voll und ganz. Als Filmer war ich auch sehr traurig, aber es ist als erster Stelle immer noch eine Fotokamera. Und zweitens möchte Sie die Videoreihe A7SIII/FX3 schützen. Wenn du großen Wert nur auf Filmen legst in dieser Preisklasse und das Maximum für das Geld willst, würde ich Panasonic S1H empfehlen mit Cine Samyang Linsen. Wenn du Autofokus brauchst, dann nimm den DJI RS 3 Pro Combo inkl. LiDAR-Fokus.

Alfred Proksch

Komisch – Firmwareupdates sind doch nicht Lieferketten abhängig! Kein konkretes Datum? Was ist „Zeitnah“ ??

Müssen Hardware Hersteller jetzt schon mit Selbstverständlichkeiten wie Updates werben die selbstgemachte Fehler beseitigen? Den Vorgang dann mit Funktionen kaschieren/verschönern die keiner wirklich braucht?

Jürgen K.

Moin Alfred,
ich verstehe nicht, warum man auf „Deubel komm raus“ neue Kameras auf den Markt bringt, um dann, überspitzt, noch vor der Auslieferung UPDATES anbietet. Verdammt, die Hersteller geben doch Testmodelle raus, bevor die Geräte in den Handel gehen. Da kann man doch die meisten Fehler oder Schwachstellen vor Auslieferung beheben.
Dann braucht man doch keine aufwendigen und großangekündigten Updates.
Für mich persönlich, ist ein schnelles Update bei neuen Geräten, der Beweis, das nicht kundenorientiert produziert wird.

Red and Gold

Wo ist denn das Problem, seine Kamera für 15 Minuten an den Computer anzuschließen, um danach eine bessere Kamera zu haben?

Jürgen K.

Ich habe kein Problem meine Kamera mit einem Update zu versehen.
Ich ärgere mich über Kameras, die neu auf dem Markt sind und nach 3-4 Wochen schon große Updates benötigen.
Das sind für mich Halbfertigwaren.
Ich kauf ja auch kein Auto und fahre nach 3 Monaten wieder in die Werkstatt und lass Verbesserungen einbauen.
Vergleich hinkt vielleicht, aber mir fiel grad nix Vergleichbares ein.
Für den Preis von knapp unter 3000,- Euro kann ich eine FERTIGWARE im Fotosektor erwarten.Oder?

Red and Gold

Na die Kamera ist doch fertig und funktioniert wunderbar. Jetzt mit Update sogar noch besser.

Maratony

Also für jemanden der ne monochrome Leica hat, gehst du aber großzügig mit dem Wort „unnütz“ um…

Alfred Proksch

Servus Maratony

„unnütz“ habe ich nicht verwendet – kostenlose Updates für zusätzliche Funktionen finde ich für den Kunden sehr „nützlich“ und einen tollen Service! Fehlerbeseitigung dahinter zu verschleiern – hmmm – muss aber auch nicht sein. Ehrliche Ansagen finde ich dagegen sehr korrekt.

Das reine Schwarz/Weiß Phase One IQ4 150 MP Achromatic Rückteil mit UV/IR Filter (47.000,- Erönchen ohne Kamera und Objektive) wäre ein Träumchen für mich – leider unerfüllbar. Dagegen ist eine Monochrome ein „Schnäppchen“ und trotzdem leider nur die zweite Wahl.

Ich weiß die direkte Bildausgabe der Monochrome und den Einsatz von SW – Filtern vor der Aufnahme sehr zu schätzen. Die Konvertierung von interpolierten farbigen Bilddateien habe ich ausgiebig gemacht (Not gedrungen) sie ist jedoch aus mehreren Gründen nicht mit den Ergebnissen eines reinen SW – Sensors vergleichbar.

Ob das unnütz ist? Für viele mit Sicherheit! Für mich ist das die ECHTE Möglichkeit der digitalen Schwarz/Weiß Fotografie.

Jürgen

Updates ist in der IT was ganz normales und hat nichts mit Fehlern zutun. Ansonsten wäre jedes Handy, jedes Laptop, Auto, Heizung oder alles andere was mit Software zutun hat defekt. Und das Updates beworben werden, ist auch nichts ungewöhnliches. Und was die Veröffentlichungen angeht, es gibt in der IT immer Rollouts, ob firmen- oder länderspezifisch. Für mich ist das alles normal, besser als keine Updates oder keine neue oder verbesserte Funktion.

Alfred Proksch

PC hochfahren und schon wollen 3 bis 5 Updates gemacht werden. Smartphones einschalten – genau die selbe Prozedur! Bist Du mit dem Kack fertig – sind mal eben 30 Minuten verstrichen!

Leider haben die IT Leute alle den selben Denkfehler. Sie sind NICHT der Nabel der Welt. Wir Nutzer sind NICHT dafür da um der Technik zu dienen im Gegenteil SIE SOLL UNS DIENEN.

Natürlich verstehe ich das es Arbeit bedeutet uns Nutzer vor bösen Menschen zu schützen. Die Basis für die Benutzung im alltäglichen Leben muss funktionieren sonst wäre wegen der selbst hergestellten naiven Abhängigkeit das nächste Desaster die nächste Krise fällig. Absolut NICHTS geht mehr, nicht einmal Wasser käme aus dem Hahn.

Produkte ständig optimieren ist erst einmal gut. Sie bewusst mit „Fehlern“ ins Rennen der Käufergunst zu schicken um wenige Wochen später durch beworbene Zusatzfunktionen die eigentlich niemand braucht eine versteckte Fehlerbehebung zu kaschieren ist sagen wir mal milde : scheinheilig!

Nochmals: Ich bin nicht gegen Update! Was mich stört ist wie sie „verkauft“ werden.

Karsten Robbert

Das Update ist – weil es wohl sehr buggy ist – zurückgezogen worden (24.08.2022)!

It was confirmed that some products that updated may not operate properly in some cases.
Distribution will be suspended until we can inform you of modified version. (August 24, 2022)“, Sony Support-Seite

Aktuelle Deals

Canon: Bis zu 300 € Trade-In-BonusBis zu 300 € EintauschprämieKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Canon

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige