Kameras News & Gerüchte Sony

Sony A7r erreicht neuen Tiefpreis in Deutschland

Die Preise der Sony A7r sinken kontinuierlich. In den letzten 90 Tagen ist die Vollformatkamera fast 300 Euro billiger geworden.

Mit der A7s hat Sony vor kurzem die dritte spiegellose Vollformatkamera zur eigenen Produktpalette hinzugefügt. Die Kamera ist noch nicht auf dem Markt, wer sich für das „Low-Light-Monster“ interessiert, kann es aber schon jetzt vorbestellen.

Sony A7r so günstig wie nie

In den letzten Wochen haben wir viel über die neue A7s geredet, doch wie hat sich diese Neuvorstellung eigentlich auf die Preise der A7 und der A7r ausgewirkt? Bei der A7 hat sich im Grunde nicht viel getan, sie steht seit 90 Tagen relativ konstant bei etwa 1.225 Euro. Doch der Preis der A7r ist in den letzten Wochen kontinuierlich gesunken, während die 36-Megapixel-Kamera vor 90 Tagen noch knapp 2.000 Euro gekostet hat, werden nun „nur“ noch etwa 1.730 Euro fällig. Günstiger war die A7r – abgesehen von vereinzelten Angeboten – noch nie. Ganz konkret kostet die A7r derzeit 1.725 Euro bei Amazon, ebenfalls 1.725 Euro bei Redcoon und 1.730 Euro bei Saturn.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren