Objektive Sony

Sony stellt neuen Adapter für A-Mount-Objektive vor

Sony hat einen neuen Adapter vorgestellt, den LA-EA5. Mit diesem lassen sich A-Mount-Objektive an E-Mount-Kameras nutzen.

Erste A-Mount “Neuheit” seit Jahren

Wer sich erst seit Kurzem mit Kameras beschäftigt und direkt mit einer spiegellosen Systemkamera in die Welt der Fotografie eingestiegen ist, der wird vielleicht gar nicht wissen, dass Sony nicht nur Kameras mit E-Mount, sondern auch Kameras mit A-Mount im Angebot hat. Im A-Mount-Bereich hat der Hersteller aber schon seit Jahren keine Neuheiten mehr vorgestellt. Das Bajonett dürfte also mehr oder weniger tot sein, auch wenn Sony das in dieser Form (noch) nicht offiziell bestätigt hat.

Die Tatsache, dass Sony nun einen neuen Adapter vorgestellt hat, mit dem sich A-Mount-Objektive an E-Mount-Kameras nutzen lassen, bestätigt allerdings indirekt, dass Sony keine großen Zukunftspläne mehr für das A-Bajonett hat. Vielmehr soll der Adapter Nutzern von A-Mount-Kameras und A-Mount-Objektiven den Wechsel hin zum E-Bajonett erleichtern.

Details zum neuen Sony LA-EA5

Der neue Sony LA-EA5 beerbt den alten LA-EA4 und ist – das sieht man direkt auf den ersten Blick – kompakter gebaut. Zudem verfügt der Adapter über einen eigenen und neu entwickelten Autofokus-Antrieb. Dieser sorgt dafür, dass Autofokus- und High-Speed-Aufnahmefunktionen neuer E-Mount-Kameras auch dann unterstützt werden, wenn man mit motorlosen A-Mount-Objektiven, SSM- oder SAM-Objektiven fotografiert.

STF-Objektive oder Telekonverter werden hingegen nicht unterstützt, zudem steht der Phasen-AF der Kameras (noch?) nicht bei allen Modellen zur Verfügung. Bei Objektiven mit SAM- oder SSM-Antrieb unterstützten beispielsweise nur die A7 III, A7r IV, A9, A9 II, A6100, A6400 und die A6600 den Phasen-AF. Bei Objektiven ohne eigenen Fokusmotor wird der Phasen-AF nur von der A7r IV und der A6600 unterstützt. Bei allen anderen Kameras wird lediglich der Kontrastautofokus genutzt, bei Videoaufnahmen ist der Autofokus derweil überhaupt nicht verfügbar.

Erhältlich sein soll der Sony LA-EA5 ab November 2020 zum Preis von knapp 300 Euro.

Tags

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
14 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare