Objektive Sony

Tamron bestätigt: Sechs weitere Sony FE-Objektive in Arbeit

Tamron hat eigenen Angaben zufolge sechs weitere Objektive für Sonys spiegellose Vollformatkameras geplant! Bald könnten also zehn FE-Objektive des Herstellers auf dem Markt sein.

Tamron: Sechs weitere Sony FE-Objektive

Tamron hat nach der Präsentation der vier Sony FE-Objektive letzte Woche anscheinend noch nicht genug, vielmehr scheint der Hersteller zu planen, in den nächsten Monaten (und Jahren) weitere Objektive für Sony A7 & Co. auf den Markt zu bringen. So lässt Jared Powers von Tamron nämlich in einem Interview durchblicken, dass man derzeit an sechs weiteren FE-Objektiven arbeitet. Zusammen mit den vier bereits vorgestellten Objektiven könnten bald also zehn FE-Objektive aus dem Hause Tamron zur Verfügung stehen.

In der letzten Woche hat Tamron diese vier Objektive präsentiert:

  • Tamron 20mm F2.8 Di III OSD M1:2 (ab Januar 2020 erhältlich)
  • Tamron 24mm F2.8 Di III OSD M1:2 (ab November 2019 erhältlich)
  • Tamron 35mm F2.8 Di III OSD M1:2 (ab November 2019 erhältlich)
  • Tamron 70-180mm F2.8 Di III VXD (ab Frühjahr 2020 erhältlich, noch in Entwicklung)

Die drei Festbrennweiten werden zum Preis von je 550 Euro auf den Markt kommen.

Quelle: Personal View

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

5 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Tamron steht also genauso unter Strom wie auch Sony – man will dem Rivalen Paroli bieten, hier also Sigma und Samyang.
    Vermutlich gut für alle Fotografen, denn Tamron setzt ja im Gegenteil zu Sigma auf leichte und handliche Konstruktionen.
    Auch Sigma würde besser für Kameras ohne Spiegelschlag auf seine Kraftmeierei verzichten – denn ART ist schon wieder reichlich zu schwer und somit fast „veraltet“ – wobei Sigma sich ja eher mit ART für Filmer positioniert.

    Nur ob dieser Festbrennweiten-Hype Erfolg hat?
    Wenn ich etwas sicher nicht brauche, dann 14-18-20-24-28-35-50-85-135 mm – davon allenfalls 2-3 Objektive, wenn überhaupt.
    Ich würde ungern auf 1.4/24 mm oder 1.4/85 mm verzichten – alles andere ist für mich entbehrlich. (was andere natürlich anders beurteilen)
    Viel wichtiger wäre, wenn Tamron mal einen neuen markanten Punkt im Telebereich setzt (wo Smartphones so bald nie hinkommen) – also 2.8/300 mm in Leichtbauweise oder 4.5/400 mm und auch ein 5.6/600 mm lässt noch weiter auf sich warten (außer Pentax).
    Es werden aber wohl zuerst 100-400 mm – 150-600 mm Pendants gefertigt.

  • Mit dem 17-28mm und 28-75mm f2.8 sind es doch dann sogar 12?

    Ich denke Tamron hat hier vieles richtig gemacht. Wenn die nächsten Linsen noch die fehlenden Brennweiten ergänzen, dann ist Tamron gut aufgestellt und kann in Zukunft bestimmt auch für R und Z verwendet werden.