Kameras

Umfrage: Habt ihr 2021 eine neue Kamera gekauft und wenn ja, welche?

Habt ihr im Jahr 2021 eine neue Kamera gekauft oder habt es noch vor? Falls ja: Welches neue Modell ist in euren Besitz gewandert?

Die Photografix Umfrage-Woche geht weiter

Wir schreiten in unserer Umfrage-Woche weiter voran und greifen heute einen Vorschlag unsers Lesers „ccc“ auf. Konkret wollen wir wissen, ob ihr im Jahr 2021 eine neue Kamera gekauft habt und falls ja, welches neue Modell in euren Besitz gewandert ist.

Wie ich die Antwortmöglichkeiten zusammengefasst habe

Da es unmöglich gewesen wäre, alle Kameras der letzten Jahre in eine einzige Umfrage zu packen, war ich gezwungen, ein paar Möglichkeiten grob zusammenzufassen. Deshalb gibt es für all diejenigen, die sich im Jahr 2021 eine Spiegelreflexkamera oder eine Kompakt- bzw. Bridgkamera gekauft haben, jeweils nur eine Antwortmöglichkeit.

Gerade bei den spiegellosen Systemkameras bzw. Vollformatkameras, um die es in den letzten Jahren in der Branche ja primär ging, wollte ich es dann aber doch etwas genauer wissen. Deshalb habe ich bei den Herstellern, für die sich die Photografix Community am meisten interessiert, detailliertere Antwortmöglichkeiten hinzugefügt. Konkret sind damit Canon, Nikon, Sony und Fujifilm gemeint. Alle Artikel zu anderen Herstellern werden im Schnitt deutlich seltener gelesen. Deshalb habe ich die Antwortmöglichkeiten bei Panasonic, Olympus, Sigma und Leica stärker zusammengefasst als die der genannten vier, damit die Umfrage nicht noch länger wird, als sie es ohnehin schon ist.

Wenn ihr im Jahr 2021 bisher noch keine Kamera gekauft habt, der Kauf für die nächsten Wochen aber zu 100 Prozent geplant ist, dann könnt ihr selbstverständlich trotzdem schon ein entsprechendes Häkchen setzen.

Wer 2021 keine neue Kamera gekauft hat und es auch nicht mehr vor hat, darf sehr gerne „Ich habe 2021 keine Kamera gekauft“ ankreuzen, anstatt die Umfrage einfach zu ignorieren. Nur so erhalten wir einen ungefähren Eindruck davon, wie viel Prozent der gesamten Community in den vergangenen Monaten tatsächlich Geld für eine neue Kamera in die Hand genommen hat.

Habt ihr 2021 eine Kamera gekauft und falls ja, welche?
  • Ich habe 2021 keine Kamera gekauft 17%, 420 Stimmen
    420 Stimmen 17%
    420 Stimmen - 17% aller Stimmen
  • Nikon Z6 / Z6 II 9%, 213 Stimmen
    213 Stimmen 9%
    213 Stimmen - 9% aller Stimmen
  • Ich habe 2021 eine Spiegelreflexkamera gekauft 7%, 161 Stimme
    161 Stimme 7%
    161 Stimme - 7% aller Stimmen
  • Canon EOS R6 6%, 157 Stimmen
    157 Stimmen 6%
    157 Stimmen - 6% aller Stimmen
  • Olympus (alle Modelle) 5%, 114 Stimmen
    114 Stimmen 5%
    114 Stimmen - 5% aller Stimmen
  • Canon EOS R5 5%, 112 Stimmen
    112 Stimmen 5%
    112 Stimmen - 5% aller Stimmen
  • Fuji X-T4 / X-T3 4%, 106 Stimmen
    106 Stimmen 4%
    106 Stimmen - 4% aller Stimmen
  • Fuji X-S10 / X-T30 II / X-T30 / X-E4 4%, 99 Stimmen
    99 Stimmen 4%
    99 Stimmen - 4% aller Stimmen
  • Sony ältere Vollformat-DSLM 4%, 98 Stimmen
    98 Stimmen 4%
    98 Stimmen - 4% aller Stimmen
  • Nikon Z7 / Z7 II 4%, 89 Stimmen
    89 Stimmen 4%
    89 Stimmen - 4% aller Stimmen
  • Canon EOS R / RP 4%, 88 Stimmen
    88 Stimmen 4%
    88 Stimmen - 4% aller Stimmen
  • Ich habe 2021 eine Kompaktkamera / Bridgekamera gekauft 4%, 86 Stimmen
    86 Stimmen 4%
    86 Stimmen - 4% aller Stimmen
  • Sony A7 IV 3%, 83 Stimmen
    83 Stimmen 3%
    83 Stimmen - 3% aller Stimmen
  • Sony APS-C-DSLM 3%, 76 Stimmen
    76 Stimmen 3%
    76 Stimmen - 3% aller Stimmen
  • Panasonic Micro-Four-Thirds-Kamera 3%, 76 Stimmen
    76 Stimmen 3%
    76 Stimmen - 3% aller Stimmen
  • Nikon Z fc / Z50 2%, 59 Stimmen
    59 Stimmen 2%
    59 Stimmen - 2% aller Stimmen
  • Panasonic Vollformat-DSLM 2%, 55 Stimmen
    55 Stimmen 2%
    55 Stimmen - 2% aller Stimmen
  • Leica (alle Modelle) 2%, 55 Stimmen
    55 Stimmen 2%
    55 Stimmen - 2% aller Stimmen
  • Kamera von anderem Hersteller 1%, 33 Stimmen
    33 Stimmen 1%
    33 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Fuji sonstige APS-C-DSLM 1%, 31 Stimme
    31 Stimme 1%
    31 Stimme - 1% aller Stimmen
  • Canon EOS M Reihe 1%, 30 Stimmen
    30 Stimmen 1%
    30 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Nikon Z9 1%, 30 Stimmen
    30 Stimmen 1%
    30 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Fuji X-H1 / X-Pro3 1%, 29 Stimmen
    29 Stimmen 1%
    29 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Sony A7r IV 1%, 28 Stimmen
    28 Stimmen 1%
    28 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Sony A1 1%, 27 Stimmen
    27 Stimmen 1%
    27 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Fuji Mittelformatkamera (GFX) 1%, 27 Stimmen
    27 Stimmen 1%
    27 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Nikon Z5 1%, 26 Stimmen
    26 Stimmen 1%
    26 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Sony A7s III 1%, 17 Stimmen
    17 Stimmen 1%
    17 Stimmen - 1% aller Stimmen
  • Sony A9 / A9 II 0%, 8 Stimmen
    8 Stimmen
    8 Stimmen - 0% aller Stimmen
  • Canon EOS R3 0%, 7 Stimmen
    7 Stimmen
    7 Stimmen - 0% aller Stimmen
  • Sigma (alle Modelle) 0%, 5 Stimmen
    5 Stimmen
    5 Stimmen - 0% aller Stimmen
Stimmen insgesamt: 2445
Teilnehmer: 2152
27.11.2021 - 02.02.2022
Umfrage beendet
guest
91 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Mirko

Xpro3

Mirko

XT1,XT3 und Xpro3 😉

Leonhard

Habe lange überlegt, bevor ich die Antwort Canon R5 gewählt habe.
Offiziell gekauft habe ich sie kurz vor dem Jahreswechsel, also in 2020, geliefert wurde sie aber erst Anfang Januar 2021, daher zähle ich sie mal zu den 2021er Käufen.

Leonhard

War sogar auch noch legal, durch Rechnungstellung und Bezahlung in 2020 konnte man noch die 3% geringere Umsatzsteuer sparen, so denken die Amateure eben.

Wäre ich Profifotograf, dann wäre es ja auch noch zusätzlich egal gewesen, denn denen kann die Umsatzsteuer ja egal sein!

Henry

Die E-M10 IV, die meine E-PL8 ablöst, mit der ich bisher in der Stadt unterwegs war. Klein, diskret, 20 MP, was will man mehr?

Red and Gold

Mittelformat/Oldtimer
– Rolleiflex 2.8F
– Hasselblad 500 c/m
– Pentax 67

Vollformat
– Sony FX3

APSC
– Fuji X100V

Sonstige
– Sony ZV-1

Red and Gold

Als mein Sohn in diesem Jahr auf die Welt kam, wollten wir eine Video-Kamera, die man wirklich immer dabei haben kann. Wir nutzen die Kamera zu 100% privat und sind sehr zufrieden.

Besonders gut finde ich:
– Tolles Mikro
– Integrierter ND Filter
– Tolle 4K Qualität
– Größe und Gewicht könnte nur noch das Smartphone schlagen.

Schlecht finde ich den Bildstabi. Würde dem die Note 4+ geben. Und bei 4K überhitzt die Kamera nach ziemlich genau 5 Minuten. Für private Clips reicht mir das locker aber man sollte es wissen.

Herbert F.

Konnte vor ca. 1 Monat eine gebrauchte Canon R5 mit wenigen Auslösungen ergattern, sowie ein gebrauchtes 4,0-7,124 – 105 mm. Eigentlich wollte ich noch bis ins nächste Jahr abwarten, aber dem Preis konnte ich nicht widerstehen, zumal ich innerhalb von 2 Wochen das 16 mm Weitwinkel und das neue 100 – 400 mm innerhalb von 2 Wochen bekommen habe. Die erste Ausbeute an Fotos ist überzeugend, vor allem das neue Telezoom hat mich trotz der relativ geringen Lichtstärke begeistert. Und am 2 Dezember soll es ja bereits einen Softwareabgleich für die R 5 geben. Aber ich habe die Kamera noch lange nicht ausführlich ausprobiert und ausgereizt.

joe

Ich habe wie Leonhard die R5 in 2020 bestellt, aber erst am 2.1.2021 bei Interdiscount abholen können und dafür 3’942,30 CHF bar bezahlt. Somit gilt es noch für 2021. Bis jetzt habe ich den Kauf nicht bereut. Fantastische Kamera, die wohl am 2.12. noch mal etwas besser wird.

Eberhard Fillies

Zuerst eine R um mich einzugewöhnen, Mitte des Jahres eine R5, sehr gute Kamera. Meist mit dem 100-500mm und mit EF. Allerdings müsste ich jetzt beim Glas fotografieren noch eine Putzfrau einstellen, die sich um die störenden Staubkörner kümmert. Schönen ersten Advent!

Carsten Klatt

Gekauft dieses Jahr:

2 X a7II
1 X a7rII

Ansonsten:
a7III,a9, a7sIII

Carsten Klatt

Ganz einfach. Die Dinger gibt es gebraucht für ein Appel und ein Ei. Bei Sony geht grundsätzlich nichts kaputt, also als Gebrauchtkamera immer erste Wahl. Zusätzliche Rückfallebene bei Diebstahl, besonders in den Ländern wo die Leute jetzt zu uns kommen.

Ich habe mehrere Weitwinkeloptiken, die ich selten nutze. Da hängen die beiden a7II dran. Da spare ich mir den Objektivwechsel. Ist besonders in der Wüste von Vorteil, die habe ich dann kein Sand auf dem Sensor. Die a7RII/RIII haben immer noch den besten Sensor den es aktuell gibt. Ist wohl auch in der D850 drin? Die a7RII liegt inzwischen gebraucht bei weit unter 1000 Euro. Mehr Kamera für das Geld bekommt man im VF Bereich bei keinem Hersteller, vor allem nicht in dieser Qualität und Robustheit. Die Geschwindigkeit des AF kann nicht mit aktuellen Kameras mithalten, muss er auch nicht, den für meine Zwecke (Bahn/Landschaft), reicht er völlig aus. Selbst eine a7III ist für mich völlig überzüchtet.

Maratony

X100v
WCL II + TCL II

Janek Bauer

Hab Anfang des Jahres ne Olympus E M1 II gekauft, top Teil, nächste Woche kommt hoffentlich das OM System 20 mm 1.4 dran.

Rolf Carl

Kamera: keine
Outdoor-Equipment: Meindl gefütterte Winterwanderstiefel Garmisch, passend zu Schneeschuhen Tubbs Flex Alp.
Meindl Trekking-Schuhe halbhoch für Kurzausflüge bei schönem Wetter.
1 Paar Winterwandersocken kniehoch, 2 Paar Sommer.
1 Paar neue dünne Handschuhe von Ziener (best by test).
Zubehör: Fernauslöser von Rollei für die Nikon D500 + Ersatzbatterie für die Kamera.

Vermutlich habe ich noch was vergessen, komme aber sicher noch drauf.

Matthias

…also neue Meindl sind bei mir dieses Jahr auch noch fällig.

Matthias

Ach so: D500 und Z7II

Rolf Carl

Gratuliere! Super Kameras, die Z7II könnte ich mir auch gut vorstellen. Hast du das Sigma Art 50-100 f1.8 schon?
Und bei den Schuhen sind es bei mir praktisch immer Meindl oder Lowa, je nach Modell. Nächstes Jahr muss ich auch wieder ein paar Bergschuhe ersetzen.

Matthias

…DAS 50-100 kann ich Ende nächster Woche mal ausprobieren. Und die beiden Kameras sind natürlich Kontrastprogramm. An die Z muss man sich erst mal gewöhnen, gerade wenn man viel mit DSLR fotografiert. Besonders die 500 kann da nur schwer übertroffen werden. Aber die Z liefert überzeugende Bilddaten und da ich sie erst seit einer Woche habe, ist die Vertrautheit mit der Kamera noch im Aufbau. Auch zu FUJI gibt es deutliche Unterschiede im Handling…

100carat

Mit dem Sigma Art 1.8/50-100mm machst Du nicht verkehrt. Ein Objektiv mit ausgezeichneter Bildqualität.

Thomas Müller

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Wahl und Deinen Käufen. Über die Z7II hatte ich auch länger nachgedacht, mich dann aber doch vor einigen Monaten für die günstigere Z6II entschieden. Zu selten benötige ich die zusätzlichen MPs der Z7II, aber bei Dir sieht es wahrscheinlich aufgrund Deines Jobs anders aus. Was meinst Du, siehst Du es auch so, Z und X ergänzen sich doch ganz gut, liegen ja auch im Alphabet ziemlich nahe beieinander 😁 .
Auf jeden Fall viel Spass mit der Neuen und grossen beruflichen Erfolg damit!

Matthias

Danke Thomas!
Die 7II habe ich zu einem sehr fairen Preis vor Ort bekommen. In Kombination mit dem 24-70. Es hätte auch ein 7I werden können, aber der Preisunterschied bewegt sich da so bei 400 Euro. Mit deutlich kleinerem Pufferspeicher, nur einem Kartenschacht für CF-Express und Unterschieden beim AF. Gute
Expresskarten sind auch nicht ganz billig und nivellieren dann den günstigeren Preis. Für viele Anwendungen reichen auch SD-Karten. Eigentlich hatte ich die 6II auf der Wunschliste. Da die Anforderung an kleine Videos immer öfter gewünscht werden, ist es dann die 7II geworden. 4K mit 60 Frames gehen jetzt auch mit der 6II, allerdings mit Crop-Faktor 1,5. Damit wird dann der Weitwinkelbereich ziemlich ausgehebelt. Wenn man sich von dem Speed-Gedanken verabschiedet und ausschliesslich fotografiert, wäre die Z5 eine gute Wahl. Das 24-70 F4 wollte ich eigentlich gar nicht haben. Aber zu dem Preis kann man es zumindest versuchen. Um es kurz zu machen: über die Bildqualität kann ich nicht meckern. Und von meinem Fuji-Equipment habe ich nur eine XPRO 2 mit 35mm F1,4 behalten, weil das eine sehr emotionale Kamera ist. Werde ich wahrscheinlich noch ergänzen mit dem 18mm F1,4.
Dir dann noch einen schönen ersten Advent…

Azzaro

2021 war bei mir eher das Jahr der Objektive bis auf die X-S10, die EOS R und R6 und zwei Fujis hab ich schon in 2020 gekauft. 😉

Markus Gaide

Wiederholungstäter 😉 2. Eos RP am Donnerstag bestellt. Für mich die perfekte Allrounderin als Hobby Fotograf, Batteriegriff hab ich dann noch günstiger bekommen. 🙂

Patrick

nikon z6ii, tolle Kamera.

Josef

Die Z-Modelle sind sicher ausgezeichnete Kameras, aber irgendwie erscheint es mir doch seltsam, dass hier bei Umfragen Nikon meist, entgegen den Markttrend, ganz vorne mit dabei ist.
Entweder beteiligen sich an den Umfragen überdurchschnittlich viele Nikon-User oder ein paar „lustige Kerlchen“ stimmen mehrfach ab.

Thomas Müller

Existiert denn eine aktuelle aussagekräftige und seriöse Statistik, welche aktuellen DSLM-Kameramodelle in Deutschland – und vielleicht auch in der Schweiz – welchen bestimmten Marktanteil bei den Verkäufen haben? Also ich kenne keine, erst recht nicht für das Jahr 2021, um das es hier ausschliesslich geht. Falls nicht, woher kennst Du denn dann den Markttrend für 2021 in Deutschland?

Josef

Guten Morgen, ich kenne den deutschen Markttrend 2021 natürlich nicht, aber:
1. Dass sich der Markttrend 2021 von dem der vergangen Jahre wesentlich unterscheiden wird, ist unrealistisch.
2. Ich unterhalte mich gelegentlich mit meinem lokalen Händler. Die Marken, die er am meisten verkauft bzw. für welche die meisten Bestellungen eingehen, sind Canon und Sony.
3. Ich bin aus Österreich und denke, dass die Markttrends im deutschsprachigen Raum ziemlich ähnlich sind und ich gehe davon aus, dass sie an der Umfrage nicht nur User aus DE beteiligen.
Schöne Grüße aus Österreich

Thomas Müller

Wieso soll eine Änderung eines Markttrends unrealistisch sein? Canon und Nikon sind im Vergleich zu Sony erst vor kurzer Zeit in den VF-DSLM Markt eingestiegen. Beide haben erst vor nicht allzu langer Zeit ihre aktuellen Modelle auf den Markt gebracht und erst in diesem Jahr mit Updates versorgt, die Verbesserungen und zusätzliche Kaufanreize darstellen. Erst diese Modelle stellen ernsthafte Konkurrenz zu Sonys DSLMs dar. Beide Hersteller sind erst dabei ihr Objektivprogramm zu vervollständigen, Canon ist da schon weiter als Nikon. Aber dadurch werden auch erst jetzt beide Systeme immer interessanter. Beide Hersteller hatten mindestens eine Cash-Back Aktion, für Ihre Programme, was zusätzliche Kaufanreize ergeben haben dürfte, wobei gerade bei Nikon in 2021 der Marktpreis für ihre Z-Modelle ohnehin gesunken ist. Beide Hersteller dürften in diesem Jahr auf Kosten von Sony ihre Marktanteile bei DSLMs gesteigert haben. Ist das kein wesentlicher Unterschied zu Markttrends vergangener Jahre? Ein „Trend“ ist eine Veränderung oder Richtung einer Entwicklung. Es geht also nicht darum, wer jetzt die meisten Kameras verkauft hat, wenn Du von Trend sprichst, sondern um die Veränderung der Verkaufszahlen. Und genau da sehe ich Canon und Nikon vorne liegen, nämlich beim prozentualen Zuwachs der Verkäufe bestimmter Modelle, die hier bei der Abstimmung… Weiterlesen »

100carat

Eine seriöse Studie zu den aktuellen Verkaufszahlen der einzelnen Kameramodelle in Deutschland gibt es nicht. Wer sich aber die Mühe macht, die sechs umsatzstärksten Fotohändler zu befragen, bekommt einen guten Ein- und Überblick. Um aber keine unsinnigen Diskussionen zu entfachen, sei nur soviel verraten: bei den gehobenen Modellen liegt ein Traditionshersteller vorn … und nein, es ist nicht Nikon.

Thomas Müller

100carat, wie muss ich mir das vorstellen, Du rufst bei den sechs Händlern an (welche sind das eigentlich) und die nennen Dir Ihre Umsatzzahlen zu den einzelnen Kameramodellen aller Hersteller. Echt jetzt?

Peter Braczko

Nikon Z-fc und Nikon Z50 – die Z6 kaufte ich im letzten Jahr. Bin sehr zufrieden, vor allem mit der Z-fc, tausche aber 2022 die Z6 gegen die Z6II

Georg

A1 und A7 SIII
Von der A4 habe ich Abstand genommen, komme mit dem Schwenkdisplay nicht klar. Für mich sehr umständlich

Andreas

In diesem Jahr kamen noch die Olympus PEN E-P7 und die Olympus OM-D E-M 1 Mark3 dazu.
Alle alten, bis auf die E-M 1 Mark2 werde ich weiterhin behalten.

Alfred Proksch

Mein schon länger vorhandener Wunsch nach einem erstklassigem reinen Schwarz-Weiß Sensor hat sich mit dem Kauf der Leica Monochrome erledigt.

Wenn die derzeitige pandemische Lage keine Einkommensverluste (wie schon gehabt) verursacht geistert der Gedanke das Farbe nicht schlecht wäre ein Zukauf (M10-R) für 2022 durch meine Synapsen.

Warum nicht eine der vielen super schnellen hoch technisierten DSLM Boliden in dieser Preisklasse? Weil dafür reicht schon meine Fuji GFX100 locker aus.

Über ein Fotoprojekt nachdenken, mit Gelassenheit und Ruhe umsetzen, das fördert Leicas M-System. Dazu eine einzigartige Haptik und Objektive vom Feinsten was sich an Hand der Bilddateien bestätigt.

Georg

Was für Objektive verwendest du für diese hervorragende Kamera?

Alfred Proksch

Die Klassiker Summilux-M 1.4/35 mm ASPH und das sensationell gute APO-Summicron-M 2,0/75mm Asph.

Ob es für die weniger von mir benutzten Brennweiten Originale werden kann ich noch nicht sagen. Da sind noch Voigtländer, Zeiss und sehr preiswerte Charakter Linsen aus China auf dem Markt. Die Entscheidung wird mit dem Kauf der M10-R fallen.

Georg

Was würdest du für Objektive bei Landschaftsaufnahmen empfehlen?
Vielleicht auch die Q2 als monochrom?
Porträts und Street sind nicht meins.
https://portfolio.fotocommunity.de/georg

mathias

Hallo Georg, tolle Galerie – Respekt!!!

Die Q2 ist einer meine heimlichen Favoriten neben dem Pentaxzeugs….wenn ich könnte, wie ich wollte… 🙂

Mirko

Servus Georg,
auch ich finde deine Galerie Klasse, mag diesen analog wirkenden Look. Sag mal bist Du zufällig in einer „Altglas Gruppe“ oder „manuelle Objektive“ unterwegs, deine Trioplan Bilder kommen mir irgendwie bekannt vor. Obwohl man ja bei solch einen Objektiv es gerne „blubbern“ lässt

Georg

Danke für das Lob, der Link ist nicht mein Haupt Account, das ist hier:
https://portfolio.fotocommunity.de/hotzenwaeldler.
Bis auf wirklich wenig Ausnahmen sind das alles Bilder aus meiner unmittelbaren Umgebung.
bei FB bin ich, aber wirklich sehr selten, da bei dem Trioplan 100/F2,8. Das lasse ich aber einschlafen, bringt mir nichts.

Mirko

Das Trioplan nutze ich meistens mit Zwischenringen und dann hauptsächlich für das „BubbleBokeh“ obwohl es hier deutlich preiswertere Alternativen gibt

Alfred Proksch

Hallo Georg,

Mathias und Mirko haben mit ihrem Lob recht. Klasse Bilder!

Aus eigenen Erfahrungen bringt ein reiner SW Sensor gegenüber „umgerechneten“ SW Dateien einen echten Sprung nach vorne. Zum einen weil man schon vor der eigentlichen Aufnahme mit S-W Filtern das einfallende Spektrum beeinflussen kann und zum anderen weil jedes einzelne Pixel ohne Interpolation seinen korrekten Luminanz Wert besitzt, was so ganz nebenbei einen unglaublich plastischen Schärfe Eindruck erzeugt.

Zu den Objektiven, neben dem perfekten Sensor wohl das technisch wichtigste Bild schaffende Bauteil ist meine Meinung zweigeteilt. Entweder optische Höchstleistung für Architektur, feinste Details oder mindestens ebenso wichtig (oft besser) sind Objektive mit Charakter. Deine eigenen Fotos sind ein gutes Beispiel dafür.

Deswegen kann ich keine persönliche Empfehlung abgeben, auch deswegen nicht weil ich noch kein Verzeichnungsoptimiertes Zeiss Distagon T* 2,8/15 ZM (mitgelieferter Verlaufsfilter) an der Kamera selbst ausprobiert habe. Mit Adapter lässt sich fast jedes „Altglas“ montieren, womit die Wiese in jede Richtung bespielbar wäre.

Mirko

Alfred,
ich sage mal Du wärst ein Fall für Voigtländer 😅 Ich persönlich würde gleich alle Linien kaufen, Nokton wenn ich Lichtstärke benötige, Ultron wenn es um Charakter geht und APO wenn es um Schärfe geht und bekommst alle drei zum Preis von einen Leitz 📷
Ich hoffe das Voigtländer für Fuji auch so eine Serie bringt, mein Voigtländer habe ich noch nicht einmal von meiner Pro runterbekommen 😂

100carat

Canon EOS R5

Mexe

Na dann mache ich mal das Kontrastprogramm zu DSLM, Leicht und Klein.
Habe meine geliebte D4S durch die D5 ersetzt. Zusätzlich noch das 150-600 Sigma Sport.
Beides auf dem Gebrauchtmarkt erstanden.

Alexander

X100V

… dafür eine X100T in Zahlung gegeben.

Andreas Schulz

Kiev 88, nur Film einlegen klappt noch nicht so wie es soll, alles verlernt und keine Übung…

mathias

Meine Pentax K1-II kam leider schon im Dezember 2020….hab ich Pech gehabt 😳

Frank Price

Hab letzte Woche gezwungenermaßen eine R5 gekauft, da mir meine beiden R und meine Objektive gestohlen wurden. Kamera ist okay aber nochmal würde ich sie nicht kaufen. Kaum Verbesserung zur R, Bedienung altbacken mit dem nervigen Joystick und Drehrad. Da hätte Canon nicht auf die ganzen Umfragen hören sollen, sondern beim tollen Konzept der R bleiben sollen oder es noch verbessern können. Die fertigen Bilder nebeneinander gehalten sieht man kaum einen Unterschied ob mit R oder R5 aufgenommen.

Knuth Hansen

Ich hab auch die R und bin hochzufrieden mit der Camera.

joe

…Hab letzte Woche gezwungenermaßen eine R5 gekauft, da mir meine beiden R und meine Objektive gestohlen wurden. Kamera ist okay aber nochmal würde ich sie nicht kaufen… Also, erstens wurde die R – vorwiegend von der Sony Gemeinde wirklich schlecht gemacht und zweitens kann man mit ihr gute Bilder machen. Allerdings, was erwartest Du von einer R5? Die Bildqualität lässt sich – egal welche Marke oder Modell – wenn überhaupt – nur minimal steigern. Entscheidend sind inzwischen andere Dinge, Stabilisator (ich mache – je nach Objektiv – mit Belichtungszeiten bis 2Sekunden knackscharfe Bilder aus der Hand. Der AF ist nochmal eine Klasse besser als der der R oder RP, sie hat Focus Stacking, macht mechanisch mit Verfolgung 12 und elektronisch 20B/s, hat einen besseren DR, macht geniales 4K HQ und hat nahezu alles was man als Hybrid-Fotograf braucht. Also, wenn du nicht merkst wie gut die Kiste ist, empfehle ich dir sie mit jemandem zu tauschen der eine R hat, der Typ wird vor Freude tanzen. Es kann allerdings auch sein, dass es dir geht wie mir. Ich fand sie Anfangs ganz gut, habe ab und zu noch mit der RP fotografiert und als ich mich an die Bedienung gewöhnt… Weiterlesen »

Fritz

Wollte mir jetzt eine Fuji XT4 kaufen,leider lässt sich C1 Express nicht mehr herunter laden und da ich für Software kein Geld ausgebe,lass ich es halt. 🤷

Fritz

Keine Ahnung,das DOWNLOAD Label erscheint nicht,weder bei Fuji noch bei Sony. Wahrscheinlich bin ich zu dämlich,jedenfalls gefrustet…

Matthias
Fritz

Werde ich mir ansehen,vielen Dank🙂

Fritz

Funktioniert leider auch nicht,der Link bringt mich genau auf die Seite die nicht weiter geht. Fritz hat jetzt eh die Schnauze voll. Dann macht die Industrie mit mir keine Geschäfte mehr. Alles nur noch ein einziger Beschiss und Abzocke. Servus

Mirko

verstehe nicht ganz wo bei Dir jetzt das Problem liegt bzw. was Du falsch machst aber Express steht doch immer noch zu Verfügung

Matthias

…habe es gerade noch einmal heruntergeladen.
Versuch es mal unter diesem Link:

https://www.captureone.com/de/account/download/capture-one-express-for-fujifilm

Dann gehst Du auf herunterladen und musst auf der nächsten Seite Dein Kamerasystem ankreuzen, stimmst den Nutzungsbedingungen zu und klickst auf Express erhalten. Danach startet der Download und Dein Lizenzschlüssel wird angezeigt. Den kopierst Du und folgst den weiteren Anweisungen.
Natürlich musst Du auch einen Account für Dich bei Capture One anlegen.
Und das war es dann schon…

Matthias

…ach so. Noch eine kleine Anmerkung:
wenn Dir jemand etwas schenkt, ist das in der Regel kein Geschäft für ihn.
Zumindest nach meinem Verständnis…

Fritz

Hat funktioniert,lag an meinem Browser. Danke,jetzt ist der Fritz wieder besser druff😀

Matthias

…damit ist mein Abend gerettet und ich kann wieder einen Knoten im mein Halstuch machen…:-))
Das Problem, im Moment eine XT4 zu bekommen, ist aber nicht so leicht zu lösen:-((

mathias

Jetzt wäre sie mir fast durch gerutscht – Exa Ihagee Dresden.
Natürlich voll funktionsfähig.

Peter Braczko

Ist die Exa noch als Neukamera im Handel erhältlich? (kleiner Scherz). Übrigens: Schöne Kamera, die besitze ich auch, mit der Exakta begann 1936 die Spiegelreflexfotografie, die Besitzer konnten „sehen“, was auf den Film kam. Dazu tolle Objektiv bis in den Telebereich. Leider verhinderte ein österreichischer Postkartenmaler mit seinen Eroberungsfantasien weitere technische Entwicklungen. Es ging dann so richtig los nach dem Krieg mit Praktina/Praktica, dann kamen die Japaner – endlich noch bessere Spiegelreflex-Kameras. Die Ära der technisch völlig veralteten Sucherkameras ging eeendlich zu Ende

mathias

Prima und danke für die Infos.
Ja, so geht die Zeit und von den alten Kisten hab ich noch ein paar.
Mit der Rolleicord von 1936 meines Opas war ich bei den ersten Bildern so aufgeregt, dass ich erst im dritten Bild gemerkt hatte, man sollt den Film auch mal weiter drehen… war übrigens eine coole Mehrfachbelichtung geworden.

Peter Braczko

Mich fragte vor 14 Tagen eine Nachlassverwalterin, ob ich eine Fotosammlung bewerten und evtl. ankaufen wollte, darunter eine Rollei 2.8 (mit Schneider statt Zeiss), eine Linhof-Kardan (mit Rodenstockobjektiv und Plastik-Sucher/steht zur Zeit bei ebay), zwei Leicas M2 und M3 (schreckliche Kameras), eine Mamiya C33 mit drei Wechselobjektiven (Super-Kamera) und eine Pentax LX (Spitzen-Systemkamera) – die ernsthafte Alternative im Vergleich zur Nikon F3. Dann das Sahnestück aus der Auflistung: Eine Mamiya RB67 SD mit drei Kassetten, die beste Studio-Rollfilm-Mittelformatkamera, die ich kenne. Die Mamiya-Kameras behalte ich – es ist wirklich faszinierend, was Japan in den Sechziger und Siebziger Jahren produzierte…..

100carat

„mit der Exakta begann 1936 die Spiegelreflexfotografie, die Besitzer konnten “sehen”, was auf den Film kam.“

Das ist nicht ganz korrekt, Peter. Die Spiegelreflexfotografie begann schon 1861 mit der ersten entsprechenden Kamera in England. Mindestens zwei weitere Kameras wurden noch vor der Jahrhundertwende von Deutschen entwickelt.

Die von Dir genannte Kine Exakta war die erste Spiegelreflexkamera mit Kleinbildformat – insofern auch ein Pioneer, aber nicht die erste Spiegelreflexkamera.

Peter Braczko

Doch korrekt! Es ging hier aber um die KLEINBILDFOTOGRAFIE mit der sogenannten Kine-Exakta des Jahres 1936. Lange vor der Exakta gab es einige Spiegelreflexkameras, das ist bekannt, der Engländer Thomas Sutton, den Sie vermutlich meinten, entwickelte aber eine Plattenkamera. Ebenfalls für Filmplatten erschien 1896 in Dresden die „Zeus“, die erste deutsche Spiegelreflexkamera. Es folgte 1924 die „Patent-Klapp-Reflex.“ Übrigens: Die Zweiäugigen (Rolleiflex, Rolleicord, Zeiss Ikoflex, Mamiyaflex, Minolta-Flex usw.) sind auch Spiegelreflexkameras!

100carat

Eben, deshalb ist es wichtig, korrekt zu formulieren. Ich zitiere noch einmal: „mit der Exakta begann 1936 die Spiegelreflexfotografie“ … dort steht nirgendwo Kleinbildfotografie. Warum ich darauf hingewiesen habe? Weil so Falschinformationen entstehen und sich verbreiten, weil flüchtige Leser den Satz wörtlich nehmen, wie er geschrieben steht. Der Rest ist inhaltlich nicht zu beanstanden.

mathias

Wow, da läuft einem ja dass Wasser im Mund zusammen. Wir haben hier unter anderem eine IBSOR DRP mit einem Rosenstock Objektiv – ist eine Faltenbalg für Fotoplatten hinten dran – irgendwann, wird sie einige Bilder wieder machen, mechanisch scheint alles in Ordnung zu sein…

Wanderfreund

Ich habe eine Sony Alpha 6100 zu einem sehr guten Preis gekauft um sie in Kombination mit dem neuen Tamron 18-300 für Wanderungen zu nutzen. Sie löst damit meine Sony Alpha 37 mit dem Tamron 18-200 ab. Diese Kombi hat mir gut sieben Jahre sehr gute Dienste geleistet und manchen unvergesslichen Moment im Mittelgebirge und in den Alpen festgehalten.

Andreas

Bei mir war es als Einstieg in die digitale Fotografie zunächst die Fujifilm X-S10 im Kit mit dem 18-55 mm Objektiv. Nach 3 Monaten habe ich das komplette Paket gegen eine X-E4 mit der 27 mm Festbrennweite eingetauscht und es bis heute nicht bereut.

Thorsten

Lumix S5.
Tolles System, mit den Objektiven die ich benötige. Große Auswahl an Objektiven, größer als bei Canon RF und Nikon Z. Großes Angebot an Objektiven von Leica (sehr teuer) Panasonic und Sigma. Die neuen spiegellosen und sehr guten Sigma- Objektive gibt es nur für Sony E und L- Mount.
Die hervorragende S1 besitze ich schon länger. Für Landschaftsfotografen wie geschaffen!
Vor allem können die Panasonic Kameras durch ihre herausragend gute Handhabung und den großen Funktionsumpfang glänzen, sowie mit einem hervorragenden Augen- AF.
Ein Hersteller der seine Schnittstellenprotolle verheimlicht, wie Canon und Nikon, kommt mir nicht mehr ins Haus. Ich habe 25 Jahre lang mit Nikon F fotografiert, wenn eine neue Kamera kam, gab es regelmäßig Probleme mit vorhandenen Sigma und Tamron- Linsen, so das man faktisch gezwungen war, die überteuerten „Originallinsen zu kaufen“
Nie wieder ein Hersteller, der so kundenunfrendlich agiert.

smeevil

2019 gab es die RP, 2021 dann die R6 – bin sehr zufrieden mit dem R System. Ein offizielles 85mm 1.4 von Canon würde mir noch gefallen oder ein 135mm.

Frank

Ich habe im Februar 2021 eine Olympus OM-D E 10 Mark III zum Schnäppchenpreis erstanden, weil alle schon auf den im Sommer erscheinenden Nachfolger gewartet haben. Da konnte ich nicht widerstehen.
Die Auflösung von 16 Mpx reicht für Ausdrucke bis auf das Format 60x40cm vollkommen aus. Wenn man weiß, was man fotografiert, um nachher die Bilder nicht beschneiden zu müssen, so geht das meiner Ansicht nach völlig in Ordnung. Das Geld ist in Objektiven besser angelegt.

Marius

Ich hab mir dieses Jahr eine Fujifilm XS-10 gekauft ^^

Rainer

Ich hätte gerne 2 Canon R3 gekauft, habe leider keine bekommen.

Yazan

Sony alpha 6400 APS-C Kamera 2021 gekauft im Angebot

Gabi

PENTAX LX mit einem 1.4/50 mm Objektiv. Das Belichtungsmesssystem ist im Automatikmodus grandios. Es steuert noch während des Auslösungsvorgangs die Zeiten nach, wenn dies erforderlich sein sollte. Dann habe ich meine Rolleiflexsammlung erweitert mit einer Rolleiflex Standart aus dem Jahr 1934. Diese ist derzeit in der Testphase. Erster Film muss noch entwickelt werden.

Philip

Hab mir die Pentax K70, ein Tamron 17-50 mm f2.8 und ein Pentax 200 mm f2.8 gekauft. Bin echt zufrieden damit. Ich habe viele Hersteller durch und viel Geld verbraten. Aber jetzt bin ich an einem Punkt, dass ich sehr zufrieden bin, da Pentax tolle Produkte anbietet, die nun ziemlich günstig sind.