Objektive Canon Neuheiten Viltrox

Neu für Canon RF: 85mm f/1.8 mit Autofokus von Viltrox

Wer auf der Suche nach einer günstigen Porträt-Festbrennweite für Canon RF ist, der könnte beim neuen Viltrox 85mm f/1.8 AF fündig werden.

Neues RF-Objektiv von Viltrox

Teure RF-Objektive, die mit einer außergewöhnlich guten Qualität überzeugen? Kein Problem, gibt es inzwischen so einige. Günstige Brennweiten für den schmalen Geldbeutel? Da wird es dann schon etwas schwieriger. Den Bereich der eher preiswerten Objektive decken tendenziell ja gerne mal die Dritthersteller ab, doch die haben um Canons RF Bajonett bisher größtenteils einen Bogen gemacht.

Nun wagt der chinesische Hersteller Viltrox, der kürzlich schon fünf neue Objektive für Nikon Z vorgestellt hat, aber einen Vorstoß und stellt das Canon RF 85mm f/1.8 inklusive Autofokus vor. Das Objektiv arbeitet mit einer optischen Konstruktion von zehn Elementen in sieben Gruppen, darunter befinden sich auch einige Speziallinsen zur Vermeidung von Bildfehlern. Die Naheinstellgrenze beläuft sich auf 80 cm und neun Blendenlamellen sollen für ein schönes und weiches Bokeh sorgen. Das Gewicht des Objektivs beläuft sich auf rund 530 Gramm.

Die technischen Daten kommen euch bekannt vor? Kein Wunder, schließlich existiert dieses Objektiv bereits in Versionen für Sony E, Nikon Z und Fuji X.

Preis von rund 400 Euro

Das neue Viltrox 85mm f/1.8 für Canon RF wird wohl bald in Deutschland erhältlich sein, Vorbestellungen sind nämlich bereits hier bei Amazon möglich und dort wird der voraussichtliche Lieferzeitraum mit Ende November bzw. Anfang Dezember angegeben. Der Preis des Objektivs liegt zum Zeitpunkt dieses Artikels bei gut 400 Euro.

Eine Alternative zum Viltrox 85mm f/1.8 RF ist das Samyang 85mm f/1.8 RF, das ebenfalls einen Autofokus besitzt, allerdings mit rund 800 Euro doppelt so teuer ist. Eigentlich hatte vor einigen Monaten mal die Meldung die Runde gemacht, dass Samyang die Produktion von Canon RF Objektiven eingestellt hat. Das genannte 85mm f/1.8 RF findet sich auch nach wie vor nicht mehr auf der offiziellen Samyang Webseite, bei verschiedensten Händlern ist es aber nach wie vor auf Lager. Eine komische Geschichte.

guest
16 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Joe

Kann gar nicht sein. Wiesner erzählt doch keine Märchen, der ist doch total neutral und objektiv.

Leonhard

Ob der Wiesner nun Märchen erzählt oder nicht, aber 1,8 und 2,0 sind ja auch keine Welten, da es das Canon Original für um die 700 € gibt dürfte ein 800 € Fremdhersteller auch ein wenig am Sinn vorbei produziert sein, vielleicht haben die ja auch deswegen zusammengepackt!
Wenn Wiesner pfiffig wäre würde er von der unbefleckten Empfängnis erzählen, als Internetpfarrer nennt sich so was auch nicht Lüge sondern Religionsfreiheit, wobei hier aber einige anscheinend sehr viele Dinge in Bezug auf die Markengläubigkeit für freie Religionsausübung halten, aber egal, vielleicht ist das Ding ja dann lieferbar.

maratony

@leonhard
Das Samyang hat f1.4

@joe
ich denke man kann das Thema damit auch mal belassen. Oder maßt du dir an zu wissen was hinter den Kulissen abgeht?

Joe

Habe ich irgendetwas negatives gesagt? Auch ein Wiesner darf mal Märchen erzählen, haben wir doch alle auch schon mal und wenn man von Sony bezahlt wird, dann muss man auch mal sowas raushauen, sonst kommt der “Money Truck” nicht mehr vorbei

Maratony

Damit liefert du doch direkt die Antwort.
Wenn du unbedingt den Kontakt suchst mit Rag, dann täuscht doch Nummern.

joe

Ich täusche Niemanden und schon gar nicht aus.

Thorsten

Der Wiesner wird auch von Nikon bezahlt, ob er von Sony bezahlt wird? Das er ein verkappter Nikon Influenzer ist,, hat er selbst mal erwähnt. Er sprach von einer “Kooperation die sie mit Nikon eingegangen sind”
Seit dem schneiden Nikon Geraete immer verdächtig gut ab. Vor Jahren erwähnte er mal, dass Nikon ihm keine Testgeraete mehr scickt, weil er nach Meinung von Nikon zu viel zu meckern hat und Nikon, vor der Veröffentlichung die Beiträge abnicken will, sonst bekommt er nichts mehr.
Den guck ich mir schon lang nicht mehr an. Auch andere sind Influenzer bestimmter Marken viele geben es auch offen zu. Der Wiener gut aber immer so unabhängig.

Raphael

triggered “RedandGold” incoming^^

Alfred Proksch

Finde ich für monetär schwächere Fotografen eine gute Möglichkeit an lichtstärkere Festbrennweiten zu kommen.

Eine preiswerte EOS RP und drei lichtstarke AF Festbrennweiten von Viltrox reichen aus um sehr gute Bilder zu machen. Muss ja nicht immer eine vielfach teurere Ausrüstung sein um Freude und Spaß an seinem Hobby zu haben.

@_gentlegraph

Samyang hat das RF 85mm F1.4 AF nicht F1.8 wie im Text.

Und es ist ein absolutes Traumobjektiv für den Preis.

Joachim

Müßte man ausprobieren. Habe aber keinen Bedarf. Mein Zeiss 1,4/45 Sonnar ist immer noch Spitze. Das Fragezeichen steht dahinter; wieso können Chinesen AF auf RF so einfach in den Markt bringen. Amazon ist es egal. Hauptsache Kohle. Da wird es zukünftig Verwerfungen im Markt geben. Canon´s Idee war es ursprünglich, mit Leica zusammen Kameras zu bauen. Das klappte so nicht und sie haben eigene gebaut mit Vorbild Leica. Und nun sind sie einer der Größten im Markt. China wird kommen.

Mirko

naja 45mm mit 85mm zu vergleichen verstehe ich nicht ganz aber egal 😐 Aber ansonsten finde ich es auch ok das ein wenig Dampf aus China kommt….muß ja nicht jeder kaufen

Joachim

Sorry, ich meine natürlich das 1,4/85 T* Sonnar von Zeiss. War wohl Freudsche Fehlleistung. Das hat damals an die 1.500,00 DM gekostet.

Mirko

dann bist Du wirklich bestens bedient

Markus Gaide

Durchaus Interessant für RP User wie mich. Wenn die Qualität wirklich so gut ist.

lichtbetrieb

Wie ich schon bei einigen Gelegenheiten schrieb, existiert auch ein Yongnuo 85f1.8 RF mit AF für unter 400 Euro. Das schneidet auch mit ganz vernünftig Testergebnissen ab.

Das Viltrox auch für RF kommt finde ich gut. Würde mich aber über mehr Auswahl im WW Bereich freuen.