Kameras

Voraussagen für das Kamerajahr 2021 von DPReview

DPReview hat diverse Voraussagen für das Kamerajahr 2021 getroffen und dabei die ein oder andere mutige Prognose gewagt – zum Beispiel bei Nikon.

Das Kamerajahr 2021 hat begonnen

Das Kamerajahr 2020 ist Geschichte, ab sofort richtet sich der Blick wieder nach vorne. Die Jungs von DPReview haben passend zum Jahreswechsel bereits ein Video mit ihren Voraussagen für das Kamerajahr 2021 veröffentlicht. Dabei haben sie sich kurz mit jedem Hersteller beschäftigt und den Blick in die Glaskugel gewagt, gleichzeitig sind hier und da aber auch ein paar persönliche Wünsche in die Prognosen eingeflossen.

Wir wollen die Voraussagen von Chris und Jordan kurz und knapp zusammenfassen.

Die Prognosen von DPReview

Canon

Canon wird im Jahr 2021 nach Meinung von Chris und Jordan das RF-System weiter ausbauen und den Fokus dabei auf günstigere Objektive sowie einen Nachfolger für die EOS RP legen. Hinter dem EOS M System sehen beide ein großes Fragezeichen. Sollte 2021 keine wichtige EOS M Neuheit auf den Markt kommen (z.B. die EOS M5 Mark II) rechnen beide mit dem Ende der Kamerareihe.

Fujifilm

Jordan rechnet mit einem “Video-Jahr” bei Fujifilm und insbesondere der Fuji X-H2. Außerdem vermuten beide, dass eine neue GFX-Mittelformatkamera mit 100 Megapixeln und kleinerem Gehäuse auf den Markt kommen wird.

Leica

Mit vielen neuen Leica Kameras rechnen die beiden Experten nicht, vielleicht kommt ein neues Objektiv oder ein paar Firmwareupdates, viel mehr aber nicht.

Nikon

Nikon ist in DPReviews Jahresprognose der einzige Hersteller, der mit einer neuen Spielgelreflexkamera mit Vollformatsensor (D850 Nachfolger) in Verbindung gebracht wird. Zusätzlich vermuten Chris und Jordan, dass eine Sportkamera mit Z-Bajonett sowie ein beeindruckendes neues Objektiv auf den Markt kommen könnten. Interessant ist die Prognose, dass Nikon den Bereich der spiegellosen APS-C-Kameras wieder fallen lassen könnte. Chris sagt voraus, dass die Nikon Z50 mehr oder weniger eine Eintagsfliege war.

Olympus

Was Olympus angeht sind Chris und Jordan recht pessimistisch gestimmt, sie rechnen vielleicht mit einem neuen Objektiv als Zeichen, aber sonst mit keinen nennenswerten Neuheiten.

Panasonic

Panasonic wird sich im Jahr 2021 wieder verstärkt um das Micro-Four-Thirds-System kümmern, so die Voraussage der beiden Tester. Sie vermuten, dass eine beeindruckende Micro-Four-Thirds-Kamera für Videos im Stil der Sony A7s III erscheint.

Pentax

Pentax wird im Jahr 2021 die K-3 Mark III auf den Markt bringen, das ist bereits offiziell bekannt. Ansonsten rechnet DPReview vielleicht noch mit dem ein oder anderen “gerebrandeten” Objektiv, so wie Pentax das im Jahr 2020 bereits gehandhabt hat.

Sigma

Zahlreiche neue Objektive und mit viel Glück eine Foveon-Kamera mit Vollformatsensor.

Sony

Bei Sony soll sich im Jahr 2021 alles um die Sony A7 IV drehen, die insgesamt die wichtigste Kamera des Jahres werden könnte. Ansonsten prognostizieren Chris und Jordan, dass Sony einige neue Objektive und vielleicht sogar ein neues Flaggschiff mit APS-C-Sensor auf den Markt bringen könnte.

Quelle: DPReview YouTube

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit rund 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
89 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare