Canon Kameras

Canon EOS R6 erreicht erstklassige 90 Punkte im Test von DPReview

DPReview hat den finalen Testbericht zur Canon EOS R6 veröffentlicht und spricht von einer “hervorragenden Kamera für Fotografen”.

Canon EOS R6: Test von DPReview

In den letzten Wochen konnte man im Netz viele Berichte über die Canon EOS R5 lesen, da ist die Canon EOS R6 fast schon ein wenig in Vergessenheit geraten. Vollkommen zu Unrecht allerdings, denn die R6 ist eine erstklassige Kamera, die zahlreiche Merkmale und Funktionen vom Profi-Flaggschiff EOS-1D X Mark III übernimmt und am Ende des Tages für viele Fotografen vielleicht sogar interessanter sein könnte als die EOS R5 – vor allem wegen ihres niedrigeren Preises.

Dass die Canon EOS R6 eine erstklassige Kamera ist, der Meinung sind auch die Experten von DPReview. Die haben nun nämlich ihren finalen Testbericht zur neuen Vollformatkamera veröffentlicht und vergeben insgesamt 90 Punkte und einen Gold Award.

+++ Canon EOS R6 jetzt in Deutschland vorbestellen bei: Calumetphoto | Foto Koch +++

Jede Menge Lob für die R6

Die Kamera weiß in den allermeisten Bereichen zu überzeugen, so bescheinigt DPReview der EOS R6 beispielsweise eine exzellente Bildqualität, einen guten Dynamikumfang, einen sehr leistungsfähigen Bildstabilisator und eine beeindruckende Geschwindigkeit. Auch das Gehäuse soll sich sehr hochwertig anfühlen und gut zu bedienen sein. Der Autofokus weiß ebenfalls zu überzeugen, auch wenn man in bestimmten Situationen erst die richtigen Einstellungen finden und sich ein bisschen mit den verschiedenen Möglichkeiten beschäftigen muss.

Kleine Kritikpunkte

Kritikpunkte sind z.B. der Rolling-Shutter-Effekt bei Videos und die Tatsache, dass auch bei RAWs direkt kameraintern eine leichte Rauschunterdrückung einzugreifen scheint, was hier und da für kleine Verluste von Details sorgen kann.

Zudem soll die EOS R6 laut DPReview nicht so gut geeignet für leidenschaftliche Videografen und diejenigen sein, die sich im Videobereich absolute Zuverlässigkeit von ihrer Kamera wünschen. Grund dafür sind die regelmäßig auftretenden Überhitzungen. Man muss abwarten, ob Canon bei der R6 da noch in Form eines Firmwareupdates nachbessern werden, so wie sie es bereits bei der R5 getan haben. Grundsätzlich überzeugen aber auch die Einstellungsmöglichkeiten sowie die Bildqualität im Video-Bereich.

Insgesamt soll die Canon EOS R6 eine “hervorragende Kamera für Fotografen sein”, auch wenn sie nicht die perfekte Hybrid-Kamera (also Kamera für Fotos UND Videos) ist. DPReview sieht die R6 im Übrigen auch minimal vor der Sony A7 III, Nikon Z6 und Panasonic S1. Da hat Canon also richtig gute Arbeit geleistet!

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
48 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare