Kameras Objektive

Kameras & Objektive des Jahres 2020: Die Community hat entschieden

Die Community des Fotomagazins DPReview hat gesprochen und die besten Kameras und Objektive des Jahres 2020 gewählt.

Die besten Kameras & Objektive des Jahres

Ende November 2020 hat DPReview, eines der größten Fotomagazine der Welt, die alljährlichen Awards für das beste Fotoequipment des Jahres vergeben. Als beste High-End-Kamera des Jahres wurde beispielsweise die Canon EOS R5 ausgezeichnet, Produkt des Jahres wurde die Canon EOS R6. Alle Gewinner der diesjährigen DPReview Awards könnt ihr euch nochmal in diesem Artikel anschauen.

Nun haben diese Awards aber natürlich einen Haken, denn die Fotografen, Redakteure und Mitarbeiter von DPReview sind natürlich allesamt gekauft – ist doch ganz klar! Anders kann man es sich ja nicht erklären, dass die Canon EOS R5 und Canon EOS R6 in diesem Jahr ausgezeichnet wurden. Da hat Canon aber mit Sicherheit eine ordentliche Summe rüberwachsen lassen!

Da gibt es nur eine Lösung: Man muss die Meinung der angeblichen Experten (gekauft, alle gekauft!) außer Acht lassen und die Community zu Wort kommen lassen. Das war bei DPReview nun auch der Fall und in der größten Umfrage des Jahres haben tausende Fotointeressierte abgestimmt, welches denn ihrer Meinung nach die besten Kamera und Objektiv Neuheiten der letzten 12 Monate waren.

Ergebnis der Community-Umfrage

Das Ergebnis der Umfrage sieht folgendermaßen aus:

  • Kamera des Jahres: Canon EOS R5
  • Kamera des Jahres, Platz 2: Fujifilm X-T4
  • Zoom-Objektiv des Jahres: Sony FE 12-24mm f/2.8 GM
  • Zoom-Objektiv des Jahres, Platz 2: Canon RF 70-200mm f/4L IS USM
  • Festbrennweite des Jahres: Sony FE 20mm f/1.8G
  • Festbrennweite des Jahres, Platz 2: Nikon Z 50mm f/1.2 S

Auch die Community scheint von der Canon EOS R5 also überzeugt zu sein. Vielleicht wurden die ja auch alle gekauft? Man weiß es nicht.

Sony hat im Jahr 2020 keinen “Preis” für eine neue Kamera von der Community erhalten, punktet dafür aber mit zwei neuen Objektiven. Nikon und Fujifilm nehmen jeweils einen zweiten Platz mit.

Tags
guest
23 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Ingo

Ist doch völlig legitim, ein Kamera zu wählen, selbst wenns gekauft ist.
Und die neue 5R scheint ja wirklich was auf dem Kasten zu haben.
Ich finde die Nikon D6 und die EOS 1DX Mark III allerdings spannender, ebenso die Leica Monochrom. Oder Phase One Achromat.
So hat jeder seine Präferenzen.
Als Objektiv des Jahres finde ich allerdings ein 0-8-15 12-24 eher langweilig. Das Canon 70-200 bietet mal wirklich was neues und auch nützliches. Das wäre für mich das Objektiv des Jahres.
Eben jeder nach seinem Geschmack.

Watzmann

Das Canon 70-200 war doch aus 2019, also kein Kandidat für das Objektiv des Jahres 2020!?

Ingo

Oh, ok, wusste ich nicht. Also, ein wirklich spannendes Objektiv 2020? Das sollte eigentlich schon mehr sein als eine optisch verbesserte Version eines schon vorhandenen Objektivs.
Also, EISA OBJEKTIV 2020-2021. Canon RF 70-200mm F2.8L IS USM habe ich gefunden.

Maximilian S.

Das war die 2,8er Version. Hier ist die f4er Variante gemeint, welche erst kürzlich vorgestellt wurde.

Ingo

Hi Maximlian S.,
das sind eigentlich beide Objektive, die ich mit dem neuen Konzept meine. Ist einfach mal wieder etwas anderes. Eben das, was die Community auch meint.
Ebenso ist das Sigma 50-100/1,8 und das 20-35/2 was komplett neues, als es Vorgestellt wurde. Oder das Nikon 14-24/2,8.
Solche Objektive verdienen auch als Objektiv des Jahres zu gelten. Jedenfalls finde ich das.

Maratony

Warum siehst du das Nikon 14-24mm f2.8 vor dem Sony 12-24 f2.8?
Grüße

Ingo

Hi Maratony,
bitte nicht falsch verstehen. Das Nikon 14-24 ist zwar wirklich gut, hat aber einige Verzeichnungen, die nicht so einfach zu korrigieren sind. Da wird das Sony vermutlich besser sein.
Ich habe nur Beispiele genannt, bei denen Hersteller wirklich mal Innovative und neue Produkte entwickelt haben. Ich hätte auch das Canon EF 17mm Shift Objektiv nennen können oder auch das Nikon 300 PF, das wirklich gut und klein ist.
Es geht mir einfach darum, daß ein Objektiv des Jahres schon mehr bieten sollte als nur eine optische Verbesserung.

Jan

Die Besonderheit beim Sony ist die 12 mm anstelle der 14 mm in Kombination mit 2.8.

Ingo

Ja, nur wirklich eine Innovation wie seinerzeit das Nikon mit der Lichtstärke ist das nicht. Und hat Sigma nicht auch schon so ein Objektiv im Portfolio?
Ist für mich jedenfalls eine, wirklich gute, Weiterentwicklung, aber nunmal keine echte Neuentwicklung.
Gerade heute hat die Fotografie auf der technischen Seite Innovationen nötiger als je zuvor, um den Markt wieder in Schwung zu bringen, finde ich.
Aber nichts gegen das Sony, ist sicher eine tolle Linse, die für das System ein echter Gewinn ist.

lichtbetrieb

Ja die 5R ist schon wirklich spitze.

Ingo

Ehrlich gesagt, das wäre seinerzeit schon eine tolle Antwort auf die Nikon D850 gewesen.
Ein wirklicher Allrounder, der wohl mehr Stärken als Schwächen hat (ist tatsächlich ein Fotoapparat und keine Videokamera).
Würde ich mit Canon fotografieren, wäre die Kamera sicher ganz vorne auf meiner List. Ich würde sie gerne mal probieren.

Michael

Das RF 70-200mm F4 ist noch überhaupt ausgeliefert worden in den USA, abgesehen von ein paar ganz seltenen Exemplaren… Wie kann das dann von usern gewählt werden? Ohne eigene Erfahrungswerte und nur nach Medienberichten? Oder der Vorfreude nach zu urteilen? Und wieder einmal ärgere mich irgendwelche Rankings angeschaut zu haben ????????

Ares

Meine persönliche Kamera des Jahres:
Panasonic S5 mit dem Kit 20-60mm.
Hier passt endlich mal alles.

Hajosch

Da stimme ich zu

Alfred Proksch

Wenn es um so etwas geht lohnt sich Ignoranz ausnahmsweise einmal wirklich!

Ist so ähnlich wie Urkundenverleihung oder ein Dr. HC! Alles Dinge von zweifelhaftem Wert.

Seb Fornpost

Gerade der Dr.hc hat oft einen großen Wert, wird er doch zumeist für eine große Leistung über einen längeren Zeitraum verliehen und nicht für gutes Abschreiben unter Zeitdruck. HC heißt nun mal ‚honoris causa‘, nicht, wie du anzunehmen scheinst, ‚humoris causa‘.

joe

Sofern die Titel nicht an Politiker vergeben werden oder andere Interessen dahinter stehen gebe ich Dir Recht. Dennoch ein erarbeiteter Doktortitel ist dennoch eine aussergewöhnliche Leistung, da es viel Disziplin, Fleiss und Wissen benötigt. Ich weiss das aus eigener Erfahrung und hätte manches mal gerne hingeschmissen!

Charlie

Meine Kamera des Jahres: welche ich gerade dabei habe. Zufälligerweise immer bestückt mit dem Objektiv des Jahres.

Alfred Proksch

Genau die ist es!

Börni

Passt doch,zumindest was die Kameras betrifft. Fuji XT4 ist eine sichere Investition ,genau wie ihre Vorgänger und Canon hat mal (endlich) wieder einen raus gehauen der das langweilige Sony/Panasonic Getöns auf die Plätze verweist. Was besseres konnte doch nicht passieren.

joe

Also ich persönlich halte die Fuji XT-4 nach den Updates für die mit Abstand beste APS-C Kamera. Wäre ich auf der Fuji-Schiene wäre das meine Kamera. Die Canon R5 ist im Vollformat mMn wohl auch das beste was in 2020 erschienen ist, und zwar deshalb, weil sie eine neue Kameraklasse geschaffen hat. Hohe Pixelzahl verbunden mit hoher Bildrate und extremen Videoeigenschaften. So etwas existierte zuvor noch nicht. Sony wird das jetzt mit der in 2021 kommenden A9III oder wie immer sie auch heissen mag, perfektionieren. Bei den Objektiven finde ich es schwieriger zu entscheiden was das Beste ist, denn das hängt vor allem auch von der Nutzung ab. Am meisten beeindruckt hat mich allerdings das RF 70-200/4.0, das gab es in dieser Kompakt- und Leichtigkeit und mit so einer geringen Naheinstellgrenze (60cm) noch nie. Aber das Objektiv des Jahrzehnts ist für mich – trotz des Gewichts – das RF 28-70/2.0, das wohl derzeit das mit Abstand beste Zoom-Objektiv. Extrem Lichtstark, scharf und mit 39cm Naheinstellgrenze über die gesamte Brennweite auch makrofähig.

Seb Fornpost

Die Community? Ihr bezeichnet die Leser eurer Webseite, die dann auch noch mit abstimmen, doch nicht etwa als ‚Community‘? Amüsant.

joe

Hast Du den Text oben überhaupt gelesen oder wolltest du nur stänkern?