Sonstiges

CP+ 2020: Fotomesse wegen Coronavirus abgesagt

Keine CP+ im Jahr 2020! Die weltweit zweitgrößte Fotomesse wurde wegen des Coronavirus spontan abgesagt.

CP+ 2020 wegen Coronavirus abgesagt

Die Folgen des Coronavirus machen sich nun auch in der Wirtschaft und der Technik-Branche bemerkbar. Nachdem vor einigen Tagen bereits der Mobile World Congress in Barcelona abgesagt wurde, zieht nun auch die Camera & Imaging Products Association nach und sagt die CP+ 2020 ab.

Die CP+ ist nach der photokina die zweitgrößte Fotomesse der Welt, die eigentlich Ende Februar in Yokohoama hätte stattfinden sollen. Nun sind die Betreiber allerdings der Meinung, dass sie aufgrund des Coronavirus nicht für die Gesundheit und Sicherheit von Ausstellern und Teilnehmern sorgen könnten.

Zahlreiche Neuheiten bereits präsentiert

Zahlreiche Hersteller haben in den letzten Tagen und Wochen schon neue Kameras vorgestellt, darunter Canon, Nikon, Fujifilm und Olympus. Ihre Neuheiten hätte die Unternehmen sicherlich gerne auf der CP+ gezeigt, doch die Veranstalter wollen Risiken um jeden Preis vermeiden.

Einfluss auf noch ausstehende Präsentationen wie beispielsweise die der Fuji X-T4 hat die Absage der CP+ sicherlich nicht. Schließlich ist es in der heutigen Zeit problemlos möglich, neue Produkte ohne eine Veranstaltung zu präsentieren. Allerdings wäre es auch denkbar, dass trotz der Absage der CP+ zahlreiche Journalisten den Weg nach Japan antreten und dort vielleicht im kleinen Kreise mit den Herstellern in Kontakt treten.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
18 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare