Kameras

Das sind die 8 besten Reisekameras 2022 laut National Geographic

National Geographic hat die Liste der aktuell 8 besten kompakten Reisekameras veröffentlicht. Am häufigsten vertreten ist Fujifilm.

Die besten kompakten Reisekameras

Wenn das Jahresende naht, dann wird es Zeit für die großen Jahresrückblicke und für aktualisierte Bestenlisten. In diesem Fall hat das weltweit bekannte Magazin National Geographic die Liste der besten kompakten Reisekameras aktualisiert und konkrete Kaufempfehlungen für das Jahr 2022 ausgesprochen. Die Bestenliste des vergangenen Jahres könnt ihr euch hier anschauen.

Doch genug der Vorrede, werfen wir einen Blick auf die Liste und die Begründungen von National Geographic, warum eine Empfehlung für die jeweilige Kamera ausgesprochen wurde:

Drei Empfehlungen aus dem letzten Jahr gestrichen

Wenn man die diesjährige Liste mit den Empfehlungen des letzten Jahres vergleicht, dann fällt auf, dass die meisten Kameras schon im letzten Jahr empfohlen wurden. Dazu gehören die Ricoh GR III, Sony RX100 VII, Fuji X-T4, Leica Q2, Leica Q2 Monochrom, Leica Q-P, Fuji X100V, Fuji X-S10 und Olympus E-M1 Mark III.

Neu hinzugekommen ist also lediglich die Empfehlung für die Canon EOS RP. Gleichzeitig hat National Geographic drei Empfehlungen komplett gestrichen, nämlich die für die Sony A6600, Panasonic G9 und Canon EOS M6 Mark II. Das erklärt, warum die Liste in diesem Jahr nur noch acht Modelle umfasst, während im letzten Jahr noch zehn verschiedene kompakte Reisekameras empfohlen wurden.

Seid ihr mit den Empfehlungen einverstanden oder würdet ihr eine bestimmte Kamera in der Liste durch eine andere ersetzen?

guest
51 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Zoeppi
  • Fuji X-S10: Die beste Reisekameras für den kleinen Geldbeutel.

So verwöhnt sind wir schon, dass ca. 950€ für den kleinen Geldbeutel sind. Ok…

Raphael

wenn eine R5 für 4000€ der große Geldbeutel ist, dann ja.

Henry

Zu den 969 Euro (Aktueller Preis bei Amazon) für die X-S10 kommt dann noch der Preis für das Objektiv. Zusammen mit dem billigsten Standardzoom wären das dann noch mal 100 Euro mehr, nämlich 1079 Euro.

Chris T Himmelfarth

Die besten Reisekameras bei sehr schmalem Geldbeutel:

Eine Sony NEX-6 (ca. 150 EUR) oder NEX-7 (ca. 200 EUR) mit 16mm f/2.8 Pancake oder mit 19mm f/2.8 oder 30mm f/2.8 von Sigma.

Oder eine Fujifilm X-E2 / X-E2s (ca. 250 EUR) mit 27mm f-2.8 Pancake-Objektiv und/oder 18mm f/2 und/oder 35mm f/1.4.

Gebraucht im Zustand „exzellent“.

Mirko

kann ich bestätigen, verreise sehr gerne mit meinen Fujis, Fujicas, Minolta und Canon AE1….ach die Praktica nicht vergessen 📸

Hoho

Ich verreise gerne mit meiner Frau 🙂

Loris

👍

Frank

Was ist mit der Fujifilm X-E4?

Thomas Müller

Die Frage ist meiner Ansicht nach völlig berechtigt. Die X-E4 hat den gleichen Sensor wie die X-S10 und auch die funktionale Ausstattung ist sehr ähnlich, bei einem nochmals etwas günstigerem Preis. Die S10 hat vor allem den IBIS als Vorteil, der kann dann schon ein Pfund sein, wenn man auf der Reise auch Filmen oder bei Schwachlicht nicht bewegte Motive fotografieren möchte. Über die unterschiedlich angelenkten Displays, die unterschiedlichen Position des EVFs an den Gehäusen und die unterschiedlichen Bedienkonzepten kann man meiner Ansicht nach berechtigterweise unterschiedlicher Ansicht sein, das ist mehr eine persönliche Geschmacksfrage. Aber trotzdem, wenn es mir nur um Reisefotografie mit einer möglichst kompakten Ausrüstung ginge, dann würde auch ich die X-E4 der X-S10 vorziehen.

Thorsten

Für mich ist es die Panasonic G9, vor der Olympus EM1-3, die ich beide besitze, vor allem weil die G9 besser in der Handhabung ist, den deutlich besseren Augen- AF besitzt und Panasonic deutlich mehr Objektive anbietet, mit denen der ueberlegende Dual IS möglich ist.
Wer weiß, von dem das gesponsert wurde, ausserdem sind Ansprueche und Geschmaecker höchst verschieden, so das diese Liste für mich voellig sinnfrei ist.

Thorsten

Einen wichtigen Punkt habe ich noch vergessen, die G9 besitzt den deutlich besseren Sucher!

Thorsten Nord

Was Wildlife angeht, liegt meiner Meinung nach sogar die E-M5III vor der G9. Ja, der Sucher der G9 ist geil, aber was das Gesamtpaket angeht, hat mir (und zwei (von drei) anderen Begleitern auf der Testtour durch Norwegen) die Oly besser gefallen. Was den Stabi angeht, muss ich sagen, dass in der Praxis (Handheld Wildlife) kein Unterschied zwischen 5-Achsen-IBIS bei Oly und DUAL-IS bei Pana zu spüren ist…
Aber zum Glück gibt es diese Modellvielfalt, dass für jede(n) was dabei ist.. Keep on shooting!

birdy

Bei mir liegt die G9 klar vorne. So unterschiedliche Meinungen.

Knut

Ja, die G9. Bei mir ebenso. Habe alles andere abgeschafft. Die muss bei mir für alles herhalten. Und sie läuft und läuft und läuft. Regen, Schnee, Sonne, minus 12 Grad oder 40 im Schatten, Sie läuft und läuft. Do muss es sein.

Frank

Wenn ich den Begriff „Reisekamera“ höre, so denke ich zunächst einmal an Kameras, die das Gewicht auf ein Minimum begrenzen. Ich persönlich denke eher an Bridgekameras oder Kompaktkameras mit 1 Zoll Sensoren, die leicht zu verstauen sind.
Wenn eine Canon RP unter Reisekamera firmiert, dann wird der Begriff Reisekamera ad absurdum geführt.
Natürlich kann man auf Safari mit einer VF-Kamera gehen, auch das ist eine Reise. Oder man plant eine spezielle Fotoreise, wo nur die Fotografie im Mittelpunkt steht. Dann ist der Begriff Reise nicht im Mittelpunkt meiner Reisetätigkeit, sondern die Fotografie.

Carsten

Die meisten Kameras in der Auswahl sind doch sehr kleine und leichte Kameras. Und die RP ist ja auch wirklich ein Leichtgewicht. Dazu noch ein (zur Reise) passendes Objektiv und schon kann es losgehen.

Chris T Himmelfarth

In meinen Augen ist eine RP mit 35mm Objektiv durchaus eine tolle Reisekamera.

mathias

Also die Ricoh GRIII passt voll – kann ich aus eigener Reiseerfahrung berichten.
Einziger Nachteil – sie ist nicht Regenfest…als Pentaxianer muss man das erwähnen…

Aber ein tolles Gerät mit überragenden optischen Ergebnissen.

lichtbetrieb

Grundsätzlich ist die Kamera die man hat auch als Reisekamera geeignet. Für gewisse Anforderungen an Kompaktheit usw. könnte man anhand der Liste auch eventuell geeigneteres Equipement finden. Für mich persönlich war Jahre lang die 6D meine Reisekamera, mittlerweile ist es die EOS R. Für absolute Kompaktheit nehme ich die m50 mit dem 22f2. Wobei das eher selten der Fall ist. Wenn der Sensor kleiner als Vollformat ist, greife ich gleich zum Smartphone.

Matthias Rühlemann

Wenn ich verreise, dann nehme ich alles mit. Unter anderem eine 1DX mit 100-400L, kompakt dann die R mit all den anderen Objektiven. Smartphone kommt gelegentlich auch zum Einsatz.

joe

Also wenn es um das Gewicht und Größe geht, dann sind die Top-Smartphones unschlagbar. Und wie ich auf meinen Reisen sehe, sind das auch die am häufigsten benutzten Kameras. Wenn es bei mir um Reise geht dann nehme ich das Beste mit was ich habe. Früher die 5D II, III, IV, heute die R5, wo sonst als auf Reisen findet man neue interessante Motive? Deshalb habe ich auch die M5 verkauft und benutze die RP überhaupt nicht mehr.

Red and Gold

Die Leica Q2 ist eine unglaublich gute Kamera. Was besseres kann ich mir fürs leichte Gepäck nicht vorstellen.

Wobei ich Probleme mit dem Wort Reisekamera habe. Wenn man aus Hobby fotografiert, nimmt man doch in den Urlaub das Beste mit was man hat. Wenn man beruflich fotografiert und es im Urlaub nicht auch noch tun möchte, dann macht eine leichte Reisekamera Sinn.

Alfred Proksch

Reisen ist in der momentanen Lage ein frommer aber verständlicher Wunsch.

Reiseziele gibt es viele. Ob das beste Equipment welches man besitzt immer richtig für das angestrebt Reiseziel ist? Da entscheidet eher ob ich die Reise als Fototour oder als touristische Angelegenheit gebucht habe welche Kamera mit am Körper ist.

Franks Hinweis auf Bridge-Kameras mit 1 Zoll Sensoren ist gar nicht so schlecht wenn ein gutes Urlaubsalbum, kleine Videos oder das Poster an der Bürowand ausreichen. Für die Safari ist das nix, schon klar.

Andere Frage: was ist das beste Urlaubs/Reise Fahrzeug?

Mirko

….welches mich ohne Panne von A nach B bringt

moss

Der Audi Q8.

Naxoss

Kann nicht sein, das ist ein Benziner. Aber selbst als Diesel: unbrauchbar

BEN

Kannst ja mal mit einem E-Auto eine Afrikareise machen. Ostblock reicht glaube ich schon. Im Grunde reicht eine Europatour. Gibt zwar schon einige, die das gemacht haben, aber die sind wahrscheinlich masochistisch veranlagt oder haben irgendwelche Sponsoren im Hintergrund, sonst tut man sich sowas eigentlich nicht an.

Zu den Reisekameras, um die es hier geht. Im Grunde ist die beste Kamera die, die man dabei hat. Es geht aber fast immer noch besser. Die Fujis sind für mich ein sehr guter Kompromiss aus Handhabung, foto- UND videtechnischer Möglichkeiten und Preis. Verstehe schon, warum die so weit vorn mitspielen.

Knut

Toyota Miray II.

JJJ

Immer noch das Fahrrad

Henry

Wenn ich vor einer Reise stehe und zu der Frage komme, welche Fotoausrüstung ich mitnehmen will, denke ich nicht zuerst an den Body sondern an die Objektive, denn die treiben das Gewicht in die Höhe. Ich muss mich zwischen Nikon und Olympus entscheiden. Verreise ich mit dem Combi, wird es wahrscheinlich die Nikon, da kommt es auf ein paar Kilo mehr oder weniger nicht an. Verreise ich aber mit dem Koffer oder Rucksck (Flugzeug/Bahn) ist es sicher die Olympus E-M10, weil die Objektive klein und leicht sind.

Frank

So sehe ich das auch. Sobald ich die Kamera nebst Objektiven schleppen muß wird jedes Kilo mehr zur Last.

birdy

Gut das sie REISEKAMERA sagen und nicht Wildlife. Am Ende ist es aber egal was sie sagen. Es ist nur eine Liste von irgend jemanden. Die Ansprüche sind zu unterschielich! Unter gewissen Bedingungen könnte gerade als Reisekameran
eine alte FZ1000 alle ausstechen.

Frank

Aus eben diesem Grunde fiel mir beim Begriff Reisekamera auch die Bridgekamera ein, sei es nun die Lumix von Panasonic, oder die Sony RX 10.

Jörg

Es fehlt die Lumix GX9 – klein, leicht, kompakt und super flexibel sowie eine sehr gute Bildqualität

Höhle Djörn

Ich nutze die Panasonic Lumix DMC TZ202

Markus B.

Wenn Geld und Grösse keine Rolle spielen, dann nimm die beste Kamera mit die Du im Schrank liegen hast (bei mir R5). Wenn’s um beste Bildqualität bei geringer Grösse und geringem Preis geht, dann RP oder X-S10. Wenn die Bildqualität nicht entscheidend ist, aber das Gepäck entscheidend, dann Smartphone (bei Blende 8, wenn Sonne lacht, reicht das locker für die 10×15 Urlaubsdoku)…

Majo

Hallo zusammen,
ich mache jedes Jahr eine Fernreise und nehme immer die gleichen drei Kameras mit:

Sony RX100 III -> Mein Allrounder für die Stadt / Aussicht
Panasonic DC-TZ91 -> 30x Zoom für die Safari
OLYMPUS Tough TG-6 -> Für Unterwasseraufnahmen

Alles drei sind Kompaktkameras. Der große Vorteil von Kompaktkameras ist meiner Meinung insbesondere, dass man weniger damit auffällt und weniger das Ziel von Diebstählen ist. In vielen Ländern ist dies nicht zu vernachlässigen. Momentan überlege ich jedoch die Panasonic gegen die Bridge Kamera Nikon COOLPIX P950 auszutauschen. Mit dem Handy mache ich nicht so gerne Fotos, liegt u.a. auch an meinem Modell. Der Vorteil von verschiedenen Spezialisten ist auch, dass ich mehrere Kameras dabei habe und eine meiner Frau in die Hand drücken kann.

Momentan sind wir in den USA – Eine Woche NY haben wir hinter uns bei der ich die meisten Bilder mit der Sony geschossen habe. Nun sind wir zwei Wochen in Florida unterwegs. Morgen geht es mit den Manatees schnorcheln und dann mit der Zoomkamera in die Everglades auf Alligatorenjagd.

Über einen Kommentar oder Anregungen zu meiner Reiseausstattung würde ich mich freuen.

Alfred Proksch

Hallo Majo

Die drei sind die richtigen Kameras für unbeschwertes Bilder machen, außerdem ist ein eventueller Defekt kein Thema weil Ersatz vorhanden ist.

Ich durfte schon einmal mit dem Messer am Hals in Rio (am Strand) meine Habseligkeiten abgeben. Hatte Gott sei Dank nur die Lumix FT30 und umgerechnet 70 Euro in der Hosentasche. Seit dem beherzige ich den Tipp eines Kollegen der sich vor Ort einen der typischen Umhängebeutel kauft und seine Ausrüstung in der Neopren Hülle unter darüber gelegtem Gemüse/Brötchen versteckt. Eine preiswerte Geldbörse mit geringem Inhalt steckt als „Angebot“ in der Hosentasche. Seit dem wurde es für ihn nicht mehr lebensgefährlich!

Weil es eine private eher touristische Reise ist finde ich die Auswahl in Ordnung. Der Gedanke COOLPIX P950 ist empfehlenswert obwohl Panasonics 1 Zoll LUMIX FZ1000 II mit ihrem größeren Sensor und der üppigen Software Ausstattung einen Blick wert wäre. Preislich ist das die selbe Liga.

Majo

Hallo Alfred,
Vielen Dank für dein Feedback, die Lumix schaue ich mir an, wenn wir wieder zurück in Deutschland sind. Denn Tipp mit einem zweit Geldbeutel habe ich von einem Brasilianer bekommen und befolge ich auch.

Loris

Neue Modelle?
Nikon fc 👍 oder nikon z6 / II
Reisecameras ohne Sucher sind bei Sonne 🤭 „Knippser-Fotografen“.
Fuji na ja. ok aber mich konnte der Händler nicht überzeugen. Ich mache auch nur Fotos
Videos sehr sehr selten.

hajo

Die Auswahl geht soweit i.O.
Daß M6II und G9 entfallen, muß man nicht verstehen. (Vielleicht darf die Liste ja nur 10 Positionen umfassen.)

hajo

Was auf die Reise mitgeht, das hängt von der Art der Reise ab (z.B. individuell mit dem KfZ oder in einer Gruppe mit dem Reisebus), und von der Art der zu erwartenden Motive.
Oft missbrauche ich für den Urlaub die R mit 24-240 mm als „Bridge“ oder die NX-1, die mit allen Pancakes, einem Blitzer und dem 18-200mm in ca. einem Kubikfuß Fototasche Platz hat.

Andi

Die a6600 gehört da unbedingt rein. Naja, soll mir egal sein. Würde mir hier jetzt nicht unbedingt meine Kaufempfehlung holen 🙂

Thomas

Also meine Sony RX 10 4 will ich nicht missen, denn ein ordentlicher Zoom ist doch recht oft gefragt!

Theo

Fuij Kameras sind zu überlastet, fummelig usw ,ich bleibe bei meinen schlechten Dslrs von Nikon ps seit einigen Jahren sind ja die Spiegelosen besser laut euch Werbeleuten und Influenza. Suche noch ein schlechtes 2.8 400er Nikon zahlreiche sogar Materialwert

Theo

Eine Reise Kamera!
Ich nehme lieber eine
Fotokamera und Reise selber

Sven

Die G91 fehlt. 😊

Davidoff

Pixel 6 😃👍…… Passt in die Hosentasche, ist wasserfest, hat ne wahnsinnig gute Automatik und man hat kein Stress die Bilder zu bearbeiten und kann vom Strand aus die Photos teilen.

Helmut Portenkirchner

In meinen Augen gehört auch die Pentax KP zu den besten Reise Kameras. Die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben und die Robustheit der Pentax ist legendär

Peter Hoffmann

Aus den Genannten wäre die Olympus mit dem 12-100 mm F 4.0 Pro Objektiv mein Favorit!

Aktuelle Deals

Fuji GFX 50S II: Bis zu 1.800 € CashbackBis zu 1.800 € CashbackKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Fujifilm

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige