Fujifilm Kameras

Fuji X-H1: Das Erscheinungsdatum steht, EVF ohne Blackouts geplant?

Das Erscheinungsdatum der kommenden Fuji X-H1 steht fest! Außerdem könnte die Kamera mit einem EVF ohne Blackouts auf den Markt kommen.

Erscheinungsdatum der Fuji X-H1

Die X-H1 wird eine der ersten großen Kamera Neuheiten des Herstellers Fujifilm im Jahr 2018 werden. Schon seit einigen Wochen gibt es sehr konkrete Gerüchte und Infos zu der kommenden Hybrid-Kamera und nun steht Quellen zufolge auch ein konkretes Erscheinungsdatum fest! Die Fuji X-H1 soll nämlich am 14. Februar 2018 offiziell vorgestellt werden – das ist zumindest der aktuelle Plan. Theoretisch kann Fujifilm das Erscheinungsdatum natürlich nochmal verschieben.

EVF ohne Blackouts wie bei der Sony A9?

Außerdem ist noch ein weiteres interessantes Detail zur Fuji X-H1 durchgesickert, anscheinend plant Fujifilm nämlich, einen elektronischen Sucher mit deutlich weniger Blackouts zu verbauen. Möglicherweise wird der EVF auch ganz ohne Blackouts arbeiten, womit Fujifilm unter anderem mit der Sony A9 gleichziehen würde.

Der elektronische Sucher ist eines der Highlights der Sony A9, da das Sucherbild zu keinem Zeitpunkt schwarz wird und man somit sich bewegende Motive einfacher verfolgen kann. Bei einer klassischen Spiegelreflexkamera wäre das nicht möglich, da durch das Hochklappen des Spiegels beim Betätigen des Auslösers kein Licht mehr in den optischen Sucher, sondern nur noch auf den Sensor fällt.

Hier ein kurzes Video, welches die Unterschiede zwischen einem Sucher mit Blackouts und einem Sucher ohne Blackouts verdeutlicht:

Bisherige Infos zur X-H1 kurz zusammengefasst

Fassen wir abschließend nochmal kurz zusammen, welche Informationen zur Fuji X-H1 in den letzten Wochen bereits die Runde gemacht haben:

  • Kamera mit erstklassigen Video-Eigenschaften
  • Videos in 4K mit 30p
  • Sensor und Prozessor der X-T2
  • Größeres Gehäuse
  • Interner 5-Achsen-Bildstabilisator
  • Neuer Filmsimulationsmodus Eterna
  • Touchscreen
  • Flexibles Display wie bei der X-T2
  • Preis von ungefähr 2.000 Dollar

Etwas ausführlicher haben wir die bisherigen Informationen zur Fuji X-H1 in diesem Artikel aufbereitet, falls ihr sie dort nochmal nachlesen möchtet.

Quelle: Fujirumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

138 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

      • @Mirko

        Wie ich bereits sagte, Du kannst es einfach nicht verstehen und nicht ich – sondern Du bist es gewesen, der das Thema aus einem anderen Forum hierher getragen hat! Da machste nix dran. Da Du nun scheinbar mir unterstellst Bernd zu sein – ist mehr als peinlich für Dich, wo ich doch immer den selben Namen „Paynlord“ verwende. Hast doch in diversen Foren über mich „recherchiert“! Auch da machste nix dran! Eure Trollphobie ist echt stark ausgeprägt – wahrscheinlich weil Ihr Euch Euer Trollterritorium nicht streitig machen lassen wollt. ICH frustriert – sorry das ich da lachen muss. Ich packe einfach das Fuji Equipment wieder ein und hole mir dann etwas anderes, vollkommen entspannt und stressfrei.
        Das mit den Zitaten aus dem Fuji Forum solltest Du Dir vielleicht in einer ruhigen Minute nochmal durchlesen. Mir scheint das Du Ironie noch nicht mal dann erkennst, wenn Sie Dich in die Nase beißt!

        You made my day!

  • Ich freue mich schon darauf die Kamera ausprobieren zu können. Auch auf den Sucher, wenn dieser noch besser ist als der der X-T1 bzw. X-T2. Vor allem aber freue ich mich auf IBIS und den besser geformten Griff im vergleich zu meiner X-T1.

      • Ist eine schöne kleine Linse 😉 , ich filme aber nur selten, wenn dann hab ich aber noch ein Sigma 18-35mm f1.8 das ich adaptieren kann. Da ich aber großteils Wildlife und Natur Fotos mach ist der größere Griff in Verbindung mit dem 100-400mm gar nicht so schlecht und der IBIS ist bei Objektiven wie dem 60mm Macro auch sehr nützlich. Alles in allem wird die Kamera denke ich eine Bereicherung für das Fuji X System.

      • + Purple flaire
        + Artefakten bei Entwicklung…

        vielleicht sollte Fuji erstmal alte Propleme lösen als neue (alte) Kameras raus zu hauen!
        FUJI…wer will denn sowas…

      • @Bernd
        die Artefakte bei der Entwicklung liegen nicht an Fuji, sondern an Adobe und Konsorten die mit den Fuji-Daten nicht zurecht kommen. Fujis eigener Konverter hat keine Probleme, On1 und Iridient kommen ebenso klar mit dem X-Trans Sensor.
        Ansonsten hatte ich bisher in den 5 Monaten die ich die Kamera nutze und ca. 1500 Bilder gemacht hab auch keine anderen Bildfehler.

      • Wie man Fuji RAW Dateien ohne Artenfakte in LR bearbeitet (Stichwort Würmchenbildung beim Schärfen), kann man in der aktuellen Color Foto nachlesen. Man bringt dass also auch in LR vernünftig hin.

  • Hi Mirco😉 danke für die Lorbeeren, aber als Experte möchte ich mich nicht bezeichnen, obwohl ich bisher fast alle Fuji’s hatte. Von der Haptik sind die Teile klasse,von der Bildqualität überzeugten mich nur die X100-S-T ,die F hatte ich noch nicht. Die Fuji XPro2 und die XT2 hatten besagte Propleme. Die XT1 überzeugte mich ebenfalls nicht von ihrer Bildqualität. Aber von der Bedienung sind sie schon sehr gut,na und vom Aussehen sowieso!

    • @Mace…du willst doch jetzt nicht das „Purple Flare“Proplem weg reden oder? Ich weiss ja dass jeder Händler seine Ware lobt,aber Selbstbetrug ist auch keine Lösung!
      Vielleicht würden sich die Hersteller etwas mehr Mühe bei der Produktion und Entwicklung geben,wenn es solche Kunden wie dich nicht gäbe,die sich alles schön reden und mit jedem teueren Fehler „leben“ können.

      • „Purple Flare“….Bernd kam dieser Begriff erst mit Fuji auf oder gibt es diese Bezeichnung schon länger ? Wann wie wo tritt dieses Phänomen auf ?
        Bei diesen gravierenden Massenproblem wundert es mich das Fuji überhaupt noch Kameras verkauft 😉

      • @Bernd
        Wo begehe ich Selbstbetrug wenn ich einen Fehler bisher nicht hatte? Ja ich hab mal Google angeworfen und danach gesucht und es scheint wohl so, dass dieser Fehler in Gegenlichtsituationen auftreten kann (kann nicht muss), aber nicht nur bei Fuji, woran man sieht dass es nicht am X-Trans Sensor liegt.
        Was ich auch gefunden hab ist aber, dass Fuji bereits bei späteren X-T20 Serien das Problem behoben haben will/soll.
        Desweiteren rede ich mir sicher nicht alles schön, ich kritisiere Hersteller sogar recht deutlich wenn etwas nicht gut gemacht wird (z.B. die Belederung der X-T1), aber ich mache aus einer Mücke keinen Elefanten.

        Fuji ist ein Hersteller der die Entwicklung in der Kameratechnik voran treibt, dass da nicht alles Perfekt ist, ist ganz normal und auch die anderen Hersteller haben die ein oder anderen Problemchen, das perfekte Produkt gibt es nun mal nicht. Klar bis alle Software-Anbieter mit dem X-Trans Sensor zurecht kommen kann es noch dauern, aber wo ist das Problem, es gibt bereits ein paar die es können.

        Fuji vorzuwerfen sie würden nichts tun ist in meinen Augen nicht fair, sie entwickeln ihre Produkte ständig weiter und versorgen selbst alte Modelle noch mit Firmware-Updates um Probleme zu beheben und Funktionen nachzuliefern, da können sich andere z.B. Sony mal ne dicke Scheibe abschneiden.

        Ich bin mit meinem Fuji System (aber auch mit meinem Olympus MFT Zweitsystem) aktuell sehr zufrieden, mit anderen (Nikon, Sony) war ich es nicht weshalb ich auch gewechselt hab.

    • @ Wieso hattest du alle fast alle Fujis, wenn du damit nicht zufrieden bist? Wenn etwas nicht meinen Ansprüchen genügt, kaufe ich das doch nicht immer wieder… Ich habe bislang mit Panasonic, Nikon und Sony fotografiert und bin nun bei Fuji gelandet. Die X-T2 ist mir bei fast jedem Fotofachgeschäft empfohlen worden und nach meiner bisherigen Erfahrung kann ich viele der geschilderten Beschwerden nicht bestätigen. Klar kann die Kamera nicht mit der D850 oder der A7RIII mithalten, aber sie richtet sich auch an einen anderen Kundenkreis und ist für ein anderes Budget zu haben.

    • Bernd ob Du es glaubst oder nicht dieses Phänomen kam auch bei Canon oder Olympus vor, wer sucht der findet. Es gibt Anwender die haben das Problem und es gibt viele Anwender die haben dieses Problem eben nicht ( zb ich )
      Scheinbar hat Fuji mittlerweile auch den „Sensorrahmen“ abgeändert, also man sollte mal die Kirche im Dorfe lassen, fotografiere ich nicht mit Gegenlicht so hat man keine „purple flares“ bei Nikon gab es aber die Ölflecken gratis dazu egal wie die Lichtverhältnisse waren 😉
      Und so könnte ich jetzt schreiben,
      Canon scheiße, da Color Aliasing
      Nikon scheiße, da „White Spots“
      Sony scheiße, da „confetti noise“

      Und wenn ich mir jeden breitgeschlagen Forumsmüll zu Herzen nehmen würde müsste ich wohl analog weiter fotografieren.

      Und was jetzt die oben genannte Kamera angeht, mir persönlich geht sie am Hintern vorbei und Mace freut sich drauf….fertig

      Und was deinen ersten Kommentar angeht „alte/neue Kamera“ so empfehle ich Dir die Nikon D7500, welche im Vergleich zur D7200 ein richtiger „Innovationsbomber“ ist 😂

  • Fuji macht aus Not eine Tugend.
    Der Preis der alten X t2 ist im Keller, so nehmen sie diese, geben einen Wackel-Dackel mit Touchscreen dazu, ebenso eine Video-Geschichte und ziehen den Preis wieder auf 2000 Euro, wo er einst war.
    Das kostet Fuji nur ein kaltes Lächeln, denn diese Dinge sind bei den anderen Standart.
    Und keiner der Fuji Fans merkt etwas. So macht man Marketing !!
    …die Originalguitarre von Cliff Richard gabs an jeder Ecke, das ist stark….sang Udo Lindenberg in den 60 zigern….

    • Volker ist auch wieder da 👍 Die Preiße der XT2 sind im Keller ? Füge mal einen Link ein würde mir dann noch eine holen….
      Besonders bei Nikon/ Canon ist der Wackeldackel im Body schon lange Standard und dies bereits im Einsteigerbereich…. Freue mich schon riesig auf deine Erfahrungsberichte wenn Du die H-1 wieder ausgiebig im Laden testest 🤪

  • Wer von Euch Fujis / Fotointeressierten kauft sich eigentlich diese X H1 als Videokamera ??
    Ich beobachte immer mehr, das die Masse nur noch Ihre Handys vor den Augen tragen und allen Müll filmen und irgendwo einstellen.
    Diese Neue ist ja eigentlich als Videokamera angepriesen worden mit der man halt auch Fotos machen kann.
    Hoffentlich kauft der Markt dies Produkt, dann sehe ich vielleicht auch mal Fotografen die Kamera vor den Augen tragen….
    Dabei dachte ich immer, Handys wären billiger und können das besser…
    Ich bin halt techn. nicht mehr so auf dem Laufenden.

    • Der liebe Mirko fühlt sich immer gleich persönlich angegriffen…warum nur??? Nur weil du das Proplem nicht hast,heißt es doch nicht,dass alle die es haben keine Ahnung haben wie man fotografiert. Freilich hatte Canon und Nikon auch Propleme,aber die haben nachgebessert. Jetzt sei schön friedlich und greif hier keine Leute an,die einfach mehr Ahnung haben…verdammt nochmal😂
      Nix für ungut,wünsche dir und deiner Fuji einen guten (lilanen) Rutsch😉😉😉

      • Ach Bernd zeige mir mal bitte die Stelle/n wo ich mich persönlich angegriffen fühle oder wo ich andere Leute angreife??? Wenn Du hier nur mit Verallgemeinerungen auftrumpfen kannst so ist das DEIN Problem und nicht meins 😉
        Ich hatte Dich gefragt wann,wie,wo „purple flares“ auftreten können aber eine gescheite Anrwort kannst Du nicht geben, vielleicht müsstest Du erst wieder im blauen Forum nachstöbern, dein Tip war ja ich solle mal googeln 😉

  • Lieber Mirko,trockne deine Tränen und nimm es wie ein Mann (oder tu wenigstens so). Die Fuji passt schon zu dir. Vielleicht klappts ja auch bei dir irgendwann mal und du kannst dir was wirklich gutes kaufen. Bis dahin,viel Glück für dich 2018 ! 😄
    Es grüßt dich dein Freund Bernd😚

    • Bernd,
      wenn ich mal mit Fuji unzufrieden bin, komme ich gerne auf dein Angebot zurück und Du darfst mir was „Gutes“ empfehlen 👍
      Bis dahin mache ich noch, wie ALLE Fujianer lila getönte Wurmbilder 😎
      Danke für Deinen Sachverstand 👍

    • Wir arbeiten in der Firma seit 18 Monaten auch mit dem Fuji System und haben drei davon im Dauereinsatz. Die hier angesprochenen Probleme kannten wir bisher nicht. Wir begrüßen die Entwicklung, die Fuji für uns Fotografen gegangen ist. Im professionellen Umfeld wir man mit einer Fuji oder einer Oly noch nicht ernst genommen. Warum? Weil diese Kameras klein daher kommen.

      Die Bildergebnisse stehen dem Vollformat jedoch nicht nach. Keiner unserer Kollegen kann mir auf Anhieb sagen, welche Bilder von welchem System stammen.

      Die Ankündigung der 5 Achsen Stabilisation in einer Fuji macht für Filmer sicherer extrem Sinn. Ein interessantes Teil.

      Egal welche Kamera hier von Mark Göpferich angekündigt wird. Er sammelt für euch alle die neusten Gerüchte weltweit zusammen. Im Stundentakt tauchen anschließend die gleichen Nörgler auf, die nur „ihr“ System verteidigen, als seien sie ein Teil der herstellenden Firma. Und dann sind da noch die Beurteiler, die sich über die Preisentwicklung aufregen.
      Wer mal bei einem dieser Hersteller arbeitet wird glücklich sein, wenn er dort auch Geld verdienen kann. Aber diese Mitarbeiter gibt es ja vor allem in Südostasien und leider nicht mehr in Deutschland.

      Mich würde es freuen, wenn sich die hier schreibenden Kommentatoren ausschließlich auf das Produkt beschränken könnten und die privaten Anfeindungen und Ausritte ab 2018 bleiben lassen.

      Lasst uns raus gehen Fotografieren und wenn die neue Fuji Kamera ordentlich Filmen kann, dann drückt einfach mal die rote Taste.

      Danke an Mark Göpferich, weiter so.

    • @Bernd:
      Ich würde auch gerne erfahren, was denn etwas wirklich gutes ist? Dann entscheide ich mich beim nächsten Mal trotz umfangreicher Tests vielleicht anders… 😉

  • @Bernd

    Ich finde Ihre Argumentation amüsant! 😁

    Um die schlechte Qualität der Fujis zu bestätigen gucken Sie sich doch mal bei Instagram den Benutzer Xing an, der besitzt die XT-2 und macht nur Portraits mit Purple Flairs und Würmchen oder habe ich das doch falsch gesehen???

    Und googlen Sie mal nach Christian Ringer, ich glaube der hat das selbe Problem mit seiner XT-2 und X-Pro 2, oder habe ich das auch falsch gesehen???

    Ich selbst besaß zunächst eine Panasonic GX80 und hatte mir das Panasonic 12mm 1.4 gekauft: bei dieser Kombi war es sehr leicht den Purple Flair zu erzeugen.
    Habe es aus diesem Grund und dass ich lieber einen Zoom wollte sofort wieder zurückgeschickt.

    Habe dieses Jahr dann auch mein MFT System verkauft und habe mir Anfang diesen Jahres dann die XT-2 gekauft und habe verkrampft versucht den Purple Flair zu reproduzieren, habe es jedoch nicht geschafft!
    Die erste Generation oder Generationen sollen dieses Problem wohl gehabt haben, meine XT-2 ist im 4. Quartal 2016 produziert worden und besitzt dieses Problem nicht.

    Und gegen die Würmchenbildung hilft, wenn man nur Lightroom verwendet eine andere Entwicklung (siehe Youtube) oder man transformiert die Raw Dateien vorab mit Iridient X Transformer, positiver Nebeneffekt: man merkt wie scharf die Fuji Linsen sind.

    Seit zufrieden mit eurem System und wenn nicht kauft euch ein anderes!
    Geht raus und habt Spaß beim Fotografieren!

    Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und danke an Mark, der diese tolle Seite betreibt und uns mit interessanten Informationen versorgt!

    • @Jip
      Gott da könnte ich jetzt auch etliche Beispiele aufzählen bei denen die Benutzer dieser Kameras unglücklich sind. Selbst aus der 2017er Produktionsreihe treten diese besagten Fehler immer wieder auf. Ich würde mir sofort eine XT2 kaufen,wenn diese Fehler von Fuji ernst genommen und abgestellt würden. Menschen die dich über sowas ärgern und immer wieder ansprechen als „dumm“hin zu stellen,ist ziemlich arrogant. Nehmen wir doch mal den „Dieselskandal“, ich kenne Kunden,die stört es nicht dass ihre Karre 2 Liter mehr verbraucht als angegeben,aber der Grossteil fühlt sich um sein Geld betrogen. Amüsieren Sie sich über die auch,oder haben die auch keine Ahnung und sind dämlich? Zurück zur Kamera,es gibt auch Fuji-Fotografen (Profis) die IRIDIENT oder andere Konverter probierten und trotzdem unzufrieden mit dem Ergebnis sind,stempeln wir die jetzt auch als dämlich ab? Es kann ja sein dass Ihnen Ihre Ergebnisse genügen,andere haben vielleicht höhere Ansprüche,schon daran mal gedacht?

      • Bernd, ich stelle dich nicht als „dumm“ da sondern eher als „Übertreiber“
        Egal wie die Marke heißt so kommst Du mit deiner Forenlektüre ( siehe Sony) und gibst sie einfach weiter. Schön das Du dir eine Fuji XT2 kaufen würdest aber WIR dachten Du hattest alle schon gehabt und warten ehrlich mehr gesagt auf deine Empfehlungen bzw Alternativen.
        Ich zitiere Dich mal :
        „FUJI…wer will denn sowas…“
        Merkst Du was ? Sorry und nehme es mir nicht übel wenn ich deine Kommentare für nicht ganz ernst nehme 😉
        Und nun wünsche ich Dir und deiner Canon? einen Guten Rutsch🎊🎉

  • Diese Kamera geht ebenfalls an mir vorbei, da ich nicht filme und wenn ich sehr gute Qualität will, benutze ich mein Stativ.

    Wenn ich filmen würde wäre die Gh5s auf meiner Wunschliste.

  • @Mirko
    Leica lieber Mirko, ich besitze Leica!
    Guten Rutsch…wir streiten uns im neuen Jahr weiter…😉 oder du kannst mich doch noch von der XT2 überzeugen

    • Bernd das wusste ich nicht das Du mit Leica arbeitest, ich hatte vermutet Canon auf Grund deiner Aussage :
      „Für mich ist die Canon Immer noch die ausgewogenste und zuverlässigste Kamera“ aber dein fotografisches Leben muss auch nicht einfach sein da „irgendwie kann mich Leica nicht mehr überzeugen.“ ( deine Aussage) und warum soll ich Dich von der Fuji XT2 überzeugen Du hattest doch schon fast ALLE gehabt, Du wolltest mir doch was GUTES empfehlen 👏 ( andere User warten auch schon)
      Versuch es doch mal mit einer Lomo 😉
      Alles Gute für 2018 📸📸📸

    • Jip,
      ich hoffe Du erwartest jetzt keine sachliche Antwort 😉 Ich habe zweimal nachgefragt Wann,Wie,Wo „purple flair“ auftreten kann, bis jetzt kam noch nichts gescheites zurück außer der gleiche Leierkastensong.
      Vielleicht bekommen wir aber noch unsere Kameraempfehlung 👍

      • Zu Frage 1: Bei Gegenlichtaufnahmen in ca.60% der Fälle
        Zu Frage 2: Nikon D5,Canon EOS 1DX II, Leica Monochrome, Fuji X100T, Leica M7,Leica MP (Analog)

      • P.S. Bei YOUTUBE gibt es auch etliche Videos zum P Flare Proplem! Aber die lügen wahrscheinlich auch alle. Nur der Mirko hat das Wissen! 😂😂😂 Lass es jetzt bitte gut sein,die Beispiele solltest du erstmal aufarbeiten.

      • Ein Gesundes Neues Jahr Bernd 🎉🎊🎉
        Nochmal Bernd, ich streite nichts ab oder verleugne hier etwas nur im Gegensatz zu Dir fehlt mir der Hang zum ÜBERTREIBEN 😉

        „ Bei Gegenlichtaufnahmen in ca.60% der Fälle“
        Könntest Du mal einen Link beifügen wo dies belegt wird oder entstand 60% bei Dir im Kopf ?

        Es wundert mich auch das Du die Fuji X100T empfiehlst 🙄 In dieser Cam wird ja der gleiche Sensor verbaut wie in derXT 1 wo Du mit der Bildqualität nicht zufrieden warst.
        Wie löst Du eigentlich bei Deiner X100T das Würmchenproblem was bekanntlich ein Fuji X Trans Sensor Problem ist ?

        Da Du selbst mit Leica immer mehr unzufriedener wirst werde ich mir die Marke wohl nicht zulegen aber Danke für deine Empfehlungen

    • Ich bin mir zu 100% sicher, es existiert keine einzige Kamera und kein einziges Objektiv weltweit, das „Purple Flair“ hat und wenn doch, dann wäre es eine Weltsensation 🙂

      • @ Thomas !
        Hallo Thomas — es wurde aber auch mal Zeit das Du mal einen Punkt setzt in dieser ausufernden Diskussion! Bernd hat mir im Beitrag vom 25.11. -Sony A 7-3 – ja nahegelegt mich nicht mehr einzumischen, aber das er das Weissbrot als dumm bezeichnet kränkt meinen Stolz als alter Bauer ! Sowas darf keiner behaupten der unentwegt Probleme mit p schreibt und auch sonst eine besondere Ausdrucksweise besitzt. Ich habe ihn schon damals durchschaut und versuche seine Beiträge zu ignorieren….. aber das Weissbrot verunglimpfen ruft mich auf den Plan! Es ist schade wenn die Grenzen des miteinander nicht eingehalten werden – unser Hobby soll doch Spass machen und man sich an den Ergebnissen erfreuen mit egalwelcher Kamera und wenn ich mal im Gegenlicht -nen kleinen Blendenfleck hatte stand ich drüber! Wie Du siehst lasse ich mir meinen Humor nicht von Leuten wie Bernd kaputtmachen und es wünscht ein alter Landwirt Dir ein gesundes glückliches Neues Jahr –natürlich Allen Anderen die sich angesprochen fühlen auch— übrigens beginnt mein 50stes Fotografenjahr. Gruss—Gustav !

      • @Gustav!
        Hallo Gustav – es wurde aber auch mal Zeit, dass man von Dir wieder etwas lesen kann! Ich freue mich ehrlich, dass Du hier wieder teilnimmst, Foristen wie Du bereichern mit ihrer Lebens- und praktischer Fotoerfahrung das Forum sehr. Schön, dass Du Dich durch dümmliche Aufforderungen nicht vertreiben lässt! Ändere das bitte nicht, ich lese Deine Beiträge sehr gerne. Was das Weissbrot angeht, ich weiss nicht ob Bernd dabei an die Bauern gedacht hat, denen wir es zu verdanken haben, überhaupt Nahrungsmittel zu haben. Man kann Bernd das ein oder andere vorwerfen, aber soweit war seine Bemerkung sicherlich nicht durchdacht.

        Aber von meiner Seite jedenfalls schon mal herzliche Gratulation zu Deinem Fotojubiläum!!! Auf diese grosse Zahl von Fotojahren kann ich noch lange nicht zurückblicken, aber früher oder später schaffe ich das auch 🙂 . Ein Hobby 50 Jahre zu betreiben zeugt von Standhaftigkeit und grossem Interesse an der Materie! Und genau wie Du sagst, es soll Spass machen und auch ein Ausgleich für all das sein, was man sonst um die Ohren hat.

        Ach ja, mit dem „Purple Flair“ habe ich all die ein klein wenig humorvoll auf die Schippe nehmen wollen, die anstatt deutscher Begriffe so gerne englische Ausdrücke verwenden, diese aber dann auch noch verhahnebüchen. „Flair“ kann im englischen ja so einiges an Bedeutungsgehalt haben, ein Blendenfleck, eine Linsenreflexion oder wie auch immer man diesen technischen Effekt nennen möchte, ist es aber ganz sicher nicht 🙂 . Wer sich angesprochen fühlt, bitte nicht böse sein, aber bei dieser Steilvorlage kann ich einfach nicht anders………

        Auch Dir und allen anderen ein gutes Neues Jahr, viel (Foto-)Erfolg, Gesundheit und ein entspannter Gedankenaustausch hier im Forum.

      • @ Thomas
        Aus meiner Analog – zeit besitze ich noch ein paar Aufnahmen mit einem besonders schön platzierten Blendenfleck – er gibt dem Foto noch ein gewisses „Flair“ !

    • Thomas Müller hat es schon angedeutet, aber ich vermute, dass jene, die es betrifft, die Bedeutung des „Purple Flair“ nicht so richtig verstanden haben.

      Wenn man schon denkt, dass man mit Fremdwörtern um sich schmeissen muss, um ernst genommen zu werden, sollte man es wenigstens richtig schreiben: es heisst Purple flare und nicht Purple flair!

      Übrigens gibt es dieses Phänomen bei allen Kameras, auch analogen. Der frühere Starfotograf Andreas Feininger hat diese Lichtflecken (Lens flares) in seinen vielbeachteten Lehrbüchern auch als gestalterisches Element empfohlen. Mit der digitalen Fotografie gerieten diese Effekte dann etwas ausser Mode, doch heute sieht man diese Lichtflecken wieder häufiger bei Bergfotos in den entsprechenden Magazinen.

      Wenn man möchte, ist es nicht so schwierig, diese Effekte zu vermeiden. Denn nicht der Sensor ist das Problem, sondern das knapp ausserhalb des Bildfeldes einfallende Licht auf das Objektiv. Bei Weitwinkelobjektiven ist das Problem häufiger, weil wegen des grossen Winkels die Sonnenblende recht flach ist. Was kann man also dagegen tun? Ganz einfach:

      – Im Gegenlicht Filter vermeiden, auch Schutzfilter, die ja aus Objektivschutzgründen so beliebt sind, denn Filter verstärken das Problem. Zudem Sonnenblende immer aufsetzen. Ich beobachte häufig Amateure, die ohne dieses Teil fotografieren, doch die Sonnenblende schützt vor einfallendem Licht und das Objektiv ist geschützt, ein Schutzfilter ist daher überflüssig. Ist man gezwungen Filter zu verwenden, dann nur beste Qualität, denn da ist die Versiegelung einfach besser.
      Auch die Qualität der Vergütung des Frontglases des Objektivs ist sehr wichtig. Meistens wird das Verhalten bei Gegenlicht in den Tests nicht berücksichtigt. Bei lenstip.com ist das anders. Produziert ein Objektiv zu viele Lichtflecken, fällt es gnadenlos durch.

      – 2. und einfachere Massnahme: Wenn ich bei Gegenlicht fotografiere, achte ich immer auch auf störende Lichtflecken. Durch den Sucher sieht man diese in der Regel, auf dem Display wird es schon etwas schwieriger. Sehe ich Lichtflecken, halte ich einfach meine gestreckte Hand zwischen Objektiv und Sonne und schatte es so ab. Problem gelöst! So einfach kann das Leben sein.

      • Rolf,
        bei den sogenannten „purple flare“ handelt es sich leider nicht um normale „Lens flare“ Erscheinungen
        Bei Fuji kann es vorkommen das sich in den lila gefärbten Bildstörungen der Sensor spiegelt. Man bekommt eine „Leinentuch“ förmige Struktur dann zu sehen welche das Bild zerstört.

      • Hmmm … , Mirko, ich denke, ich muss bei Fuji nochmals über die Bücher, also wenn so lila Dinger mein Bild zerstören würden, hätte ich echt die Krise. Hattest du bei deiner Kamera das Problem auch schon? Du hast doch die X-t2, oder?

        Dabei habe ich doch noch extra gegoogelt und bin auf einen Artikel bei dpreview gestossen, wo geschrieben steht, dass die purple flare genau wie die lens flare entstehen, nämlich wenn das Licht in einem bestimmten Winkel auf das Objektivglas trifft. Aber skeptisch war ich schon, weil jemand geschrieben hat, dass das Problem auch bei der Nikon D750 vorkommen soll. Aber dazu kann ich nur sagen, ausser Lens flare nichts gewesen, und die auch nur beim ersten Bild, das zweite ist dann perfekt.

      • Rolf,
        ich hatte dieses Problem noch nicht. Die Lösung wäre auch die gleiche wie bei typischen „Lens flare“ einfach die Kamera ein wenig nach links/rechts/oben/unten schwenken. Wie gesagt wo das Problem bekannt wurde nahmen viele Fujianer ihre Kameras in die Hand und mussten nun Gegenlichtaufnahmen machen um zu schauen ob sie den Fehler auch reproduzieren können, einige konnten es andere wiederum nicht. Aber solche Fehler kamen auch schon bei den anderen Herstellern vor…irgendwie muss Sonnenstand, Winkel, Abstand bla,bla,bla zufällig stimmen um diesen Fehler erzeugen zu können, hinzu kommen unzählige Bilder wo es sich aber um ganz normale Lens flare handelt. So wie ich gehört habe hat wohl Fuji mittlerweile den Sensorrahmen abgeändert.
        Hier hast Du mal ein typisches Beispiel
        https://www.google.de/search?q=purple+grid+fuji&client=safari&hl=de-de&prmd=isvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiJoMTm-7nYAhWM3KQKHUZRAcgQ_AUICSgB&biw=768&bih=922#imgrc=ZEqAANThxXj00M:

  • Bernd ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einer der in etlichen Foren unterwegs ist. Halt einer der gerne Geschichten aus dem www erzählt. Und natürlich habe diese Leute auch alle Kameras ausgiebig getestet und kennen 1000 andere die ebenfalls alle neuen Kameras getestet haben(selbstverständlich alles Berufsfotografen). Wieso fragen die Hersteller nicht Mal jemanden wie Bernd wie man eine Kamera baut? Echte Profis entscheiden sich für ein System und arbeiten damit. Und wenn es nicht mehr passt dann muss man wechseln und nicht dummes Zeug reden

    • Das eigentliche Problem ist doch folgendes,
      Fuji Anwender xy entdeckt zufällig dieses Problem und stellt ein Beispielfoto mit Beschreibung in ein,zwei,drei Fotoforen ein, dies hat nun zu Folge das viele Fujianer ihre x pro2/ xt 2 zur Hand nehmen und diesen Fehler reproduzieren wollen. Einige konnten nun den Fehler auch bei ihrer Kamera feststellen und viele andere eben nicht. Im Fuji Forum sind es 114 Seiten, es reicht aber wenn man nur Seite 1 liest da sich alles wiederholt.
      Irgendwann ist auch Experte B. drüber gestolpert und muss nun sein Fachwissen in jedem Fuji Artikel breit tragen.
      Scheinbar konnte B. schon mit der H1 fotografieren und weiß somit das auch das neue Model unter Purple flare leidet….

  • @MIRKO
    was hat denn der „alte“ Sensor der X100t mit dem neuen Sensor einer XT2 zu tun? Ach lass es,es gibt wirklich genügend Beispiele im Netz und auf YOUTUBE. Aber entweder willst du Recht behalten, oder du bist einfach nur dumm wie ein Stück Weissbrot! Ich bin raus.

    • Bernd scheinbar bist Du des Lesens nicht mächtig und scheinbar musst Du auf deine dumme Art und Weise beleidigend werden, typisch Bernd das 🍞
      Was der alte Sensor mit dem neuen Sensor zu tun hat, NICHTS außer das beide X Trans sind und von allen Konvertern problemlos ausgelesen werden 📸 aber Du hast ja XT1 und X100T besessen 👏
      Das du raus bist glaubst Du doch wohl selber nicht, schon beim nächsten Fuji Artikel wirst Du uns doch wieder mit deinen Leierkasten beglücken 😂
      Zum Abschluss noch mal zwei Zitate von BERND

      a) „FUJI…wer will denn sowas…“
      b) „Kann man nicht sowas bauen wie eine Fuji X100F“

      Mein Fazit, bist ein ganz toller Bernd

    • Bernd, wenn hier einer extrem rechthaberisch und unfreundlich / beleidigend ist, dann wohl leider du. Um ehrlich zu sein kann ich mir kaum vorstellen, dass einer deiner Kunden dich 2 mal bucht solltest du mit diesen ebenso umgehen. Jeder der nicht deiner Meinung ist wird von dir als dumm dargestellt, scheinbar glaubst du der einzige Mensch weltweit zu seien der Ahnung von Fotografie hat.
      Ich bezweifle nicht, dass du ein guter Fotograf bist, aber auch andere wissen was sie tun.
      Dennoch wünsche ich dir, wie allen anderen hier im Forum ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr und gut Licht. Vielleicht schaffen wir es ja irgendwann mal mehr Toleranz für andere Meinungen und Erfahrungen an den Tag zu legen.

    • Hey Bernd,

      du scheinst ja ein richtiger Profi zu sein, wenn du schon mit sämtlichen Fujis und Leica etc. fotografiert hast.
      Kann man von Dir einige Werke betrachten? Hast du ein 500px, Flickr oder ähnlichen Account?
      Das fände ich mal sehr spannend 🙂

      • Ganz ehrlich? Ich besitze überhaupt keine Kamera,alles angelesen. Hat aber Spass gemacht,danke für die lange Aufmerksamkeit!🤣🤣🤣

      • @ Bernd
        Wenn Dir nichts besseres einfällt um Spass zu haben tust Du mir leid. Wie in meinem obigen Artikel schon beschrieben habe ich Dich schon damals wegen Deiner vielen Zitate anderer User durchschaut. Wer immer nur die Meinung Anderer verbreitet will nur von seiner eigenen Inkompetenz ablenken – schade das Andere das nicht gemerkt haben und Dir auch noch Aufmerksamkeit geschenkt haben. Aber Du wirst uns immer als der Bernd mit seinen „Proplemen“ in Erinnerung bleiben – sowas gibts nur einmal! Gibst monatelang Deinen sogenannten erlesenen Blödsinn von D
        ir und merkst nicht e i n m a l was für eine unsägliche Grammatik Du besitzt. Schreib in Zukunft Problem statt „Proplem“ sonst sagen Andere noch plem-plem Bernd zu Dir!!!!!
        Und bezeichne in Zukunft keine Nahrungsmittel mehr als dumm sonst kommen wir noch auf den Gedanken ob Du davon wohl zuviel gegessen hast???

      • Hab ich mir schon gedacht, das der Bernd ein Troll ist.
        Übrigens Bernd, nach Satzzeichen kommt ein Lehrzeichen 🙂

      • Hey Stephan,

        mit dem Troll scheinst Du recht zu haben. Aber Du meinst wohl ein Leerzeichen und nicht ein Lehrzeichen 🙂

      • Gestern hat sich auch jemand im Fuji Forum angemeldet um mitzuteilen das seine neue Fuji XPRO2 inklusive Objektive (im Wert eines Kleinwagens) nicht seinen Ansprüchen gerecht wird. Im Leica Forum klagt die gleiche Person darüber das er doch seine geliebte Canon mit hochwertigen L Objektiven vermisst.
        Ja es gibt schon „kranke Bernd‘s“ die im wahren Leben halt nichts zu melden haben ….

        PS. ich hoffe das man mich richtig versteht und sich normale Menschen mit dem Namen Bernd sich NICHT angesprochen fühlen

  • @Mirko

    Und hier ist er, derjenige der es im Fuji Forum gewagt hat sich über die vor einigen Wochen erworbene X-Pro 2 kritisch zu äußern und dafür direkt in den ersten Posts beleidigt wurde. Und ja – ich besitze auch eine Leica Q und vermisse tatsächlich meine Canon 5D Mark III – aber nicht weil die Leica so schlechte Fotos macht – sondern weil ich nach 2 Jahren merke das Sie meinen aktuellen Motiven nicht gerecht wird und ich wieder mehr Fexibilität benötige!

    Daran ändern auch Deine unqualifizierten Kommentare nichts! Um Dich zu beruhigen – ich heiße weder Bernd, noch muss ich mich profilieren weil ich im wahren Leben nichts zu melden hätte – ganz im Gegenteil! Auch daran ändern Deine unqualifizierten Aussagen nichts!

    Du scheinst ein generelles Problem mit Menschen zu haben, die sich Ihr Hobby etwas mehr kosten lassen können als vielleicht Du selbst und ja – auf eine gewisse Art und Weise muss man sicher ein Stück weit verrückt sein im soviel Geld für ein Hobby auszugeben, aber solange es mein Geld ist, nehme ich mir das Recht heraus selbst zu beurteilen ob ich mit der Qualität meiner Ausrüstung zufrieden bin. Da ich gerne immer auf einem relativ aktuellen Stand der Technik bin – kosten mich eigene Fehler durch die Anschaffung des (für mich persönlich) „falschen“ Equipments leider Geld – aber auch das ist ausschließlich mein Problem.

    Jeder darf seine Meinung frei äußern, jedoch sollte man sachlich bleiben und nicht jemanden beleidigen, nur weil er eben eine andere Meinung zu der selbst genutzten Kamera oder einen bestimmten Hersteller hat!

    Ich bin nach wie vor nicht zufrieden mit dem was meine Fuji abliefert – jenseits der von mir selbst gemachten fotografischen Fehler und deshalb werde ich mich von dem gesamten „Kleinwagenteuren“ Equipment wieder trennen.

    Auch daran ändern Deine Kommentare hier oder in anderen Foren nichts. Werd glücklich (oder bleib es), mit Deiner Fuji – aber lerne zu akzeptieren das es auch Menschen mit einer anderen Meinung gibt.

    • @ Paynlord
      es ist schön zu lesen, wenn man sich einfach Zeug kaufen kann, Glückwunsch von mir.

      ich würde Ihnen wirklich die Nikon D850 ans Herz legen, gepaart mit dem 105/1.4 ca 2300 Euro, aber die Bildqualität !!
      Hinzu noch da 80-400 G für 2500, bei ruhiger Hand kann man hier schöne Flaumfedern sehen !! Hatte mich selbst überrascht !!
      Als Ergänzung das 70-200 2.8, habe ich selbst.
      Wenn größere Tele, 300/2.8 – 400/2.8 – 500/4 oder 600 F4, alle Rattenscharf und schnell !!

      Preis der D850 3800 +
      105/1.4 ca 2300 Euro +
      80-400 ca 2400 Euro +
      70 – 200 ca 2500 Euro +
      500 / 4 leider ca 12.000 Euro

      Aber damit haben Sie für die Ewigkeit und Rattenscharf.

      PS: Falls Ihnen die D850 einen Tick zu langsam ist, ist die D5 ein Harakirischwert eines geübten Japaners !!!
      Preis der D5 ca 6500 Euro

      Von dieser Ausrüstung träumen leider viele Fotografen.
      Ich pers. habe die D850 auf meinen Wunschzettel geschrieben. Die erschlägt alle meine jetzigen und zukünftigen Probleme.

      Sollten Sie mir etwas helfen wollen zur D850, vielen Dank im Voraus.

      • @Volker Missal

        In der Tat ist die D850 aktuell in meinem Fokus, allerdings benötige ich keine großen Teleobjektive größer wie das 70-200.

        Die Sony A7R III schaue ich mir trotz des ungewohnten und anfangs unübersichtlich Menüs auch noch an.

      • Wenn nur bis 200mm benötigt werden, fällt mir nur noch eines ein, was genügen könnte: Zeiss Otus! Allerdings scheitern die meisten daran, dass man auch noch fotografieren können sollte …

    • Paynlord,
      naja Du hast es wenigstens geschafft binnen 24 Stunden im Fuji Forum gesperrt zu werden….nun kannst Du ja hier weiter rum geistern. 😉
      Hoffe Du findest einen Käufer für dein Fuji Krempel und investierst in ein richtiges System 👍

      • @Mirko

        Na logisch wird man dort gesperrt wenn man nicht Mainstream ist und etwas kritisches über die dort „heilige“ Fuji Kuh postet und sich dann auch noch obendrein erdreistet sich die Beleidigungen und Anfeindungen der dortigen Fuji-Fan-Boy-Fraktion nicht gefallen zu lassen. Aber falls Du es nicht mitbekommen haben solltest würde ich lediglich für 2 Wochen gesperrt.
        Für mich besteht danach allerdings auch kein Grund mehr dort zu posten oder zu lesen – da Fuji Kameras ab sofort für mich aus den dort genannten Gründen kein Thema mehr sind.
        Ich muss auch keinen Käufer für mein „Krempel“ finden – denn ich habe einen guten Händler und wir finden gemeinsam die passende Kamera für mich und die Fuji Sachen gehen zurück.

      • Paynlord,
        es wurde Dir eigentlich im Fuji Forum geholfen, nur wer keine Hilfe annimmt dem kann auch nicht geholfen werden 😉
        Der Fehler war ja nicht die Kamera sondern die Person welche diese bedient hat, Fokus auf Nase und nicht auf den Augen, weit unterbelichtet usw.
        Du hattest Dir extra auch noch das Begleitbuch zur pro 2 geleistet und gibst dem Autor des Buches (Forumsmitglied) einen schlauen Tip mit auf dem Weg 👍 Achja und dann ist ein Forumsmitglied bei Leica aktiv und findet das hier ;

        „Paynlord: „. Mich nervt es schon das die Q gefühlt ewig braucht bis nach dem Auslösen das Foto auf die Karte geschrieben ist und in der Vorschau angezeigt wird. Ich habe die schnellste Karte drin die es aktuell gibt und trotzdem dauert es einfach zu lange“

        Und scheinbar kannte dich noch ein anderer Fuji User aus dem Kopter Forum wo dein Auftreten wohl ähnlich ablief….scheinst ein geselliger Typ zu sein 😉

        Ich freue mich für Dich das Du einen kulanten Händler hast und hoffe. das Du dein System für die Zukunft findest, bis dahin Alles Gute

      • @Mirko

        Na endlich fasst Du es mal korrekt zusammen – bis auf das die Q kein Fehler war, sondern lediglich meinen aktuellen Motiven nicht gerecht wird hast Du das fast korrekt beschrieben! Sie hat einige Dinge die Nerven – aber die Qualität der Fotos ist super und auch das Rauschverhalten bei Low Light ist sehr gut.
        Im übrigen habe ich die Hasselblad X1D gerade zum testen zu Hause und wie mir Hasselblad mitteilte wird es noch in den nächsten Wochen ein Änderung beim X1D System geben und der Preis wird sicher die Fuji GFX arg treffen. Ja die X1D ist für meine Motive aktuell zu langsam, jedoch kommt in wenigen Wochen ein phantastisches, extrem Lichtstarkes Objektiv für die Portraitfotografie auf den Markt – was mich in Kombi mit der Änderung des X1D Systems ins Grübeln bringt – allerdings nicht als mein erstes System. Nikon, Canon und Sony (trotz des Menüs) sind alle aktuell in der engeren Auswahl. Alle haben Vollformat – was ich bevorzuge! Wäre die GFX schneller – was ja mit den neuen Sony 100 Megapixel Sensoren kommen wird – wäre das meine Wahl gewesen! Mittelformat hat mich echt umgehauen! Brutal scharf, tolle Farben und plastisch wie 3D (Pop up). Leider bewegt sich meine Tochter zu schnell für die GFX und auch optisch ist Sie nicht der Renner – meiner Meinung nach.

      • Mirko,
        Ich finde, du könntest zu Anfängern ruhig ein bisschen einfühlsamer sein. Er kann ja auch nichts dafür, dass er zu viel Geld auf dem Konto hat.

      • Rolf, zu deiner Aussage

        „Mirko,
        Ich finde, du könntest zu Anfängern ruhig ein bisschen einfühlsamer sein.“

        Ich kann Dir versichern das Paynlord nach seinen Angaben schon 20 Jahre lang fotografiert. Er ist ja nun Vater und sein Kind ( Kleinkind/ Baby) ist ziemlich flink unterwegs und deswegen sind einige Modelle von Fuji oder Hasselblad nicht vom Vorteil da zu langsam. Da frage ich mich wie ich vor 20 Jahren meine Tochter nur fotografieren konnte 🙄 oder meine Eltern mich wo ich noch ein Knirps war 🤫

      • @ Thomas
        Ich habe mich gerade in meinem Computersessel niedergelassen – ehe ich die Nachrichten und Marktberichte durchschaue werfe ich immer kurz einen Blick auf diese Seite was es so neues gibt – da hab ich mich richtig erschrocken was wir beide – vor allem ich – für einen Platz auf Mark’s Webseite beanspruchen! Ich hab ein richtig schlechtes Gewissen…. hoffentlich bekomme ich nicht irgendwann eine dicke Abrechnung präsentiert oder werde als Großplatzverbraucher gesperrt?
        Gruß….Gustav

    • Hallo Mark,
      Ich habe bisher immer gedacht, dass jemand nur unter einem Namen angemeldet sein darf. Jetzt sehe ich, dass aus einem Bernd plötzlich ein Lord wird.

      • @Mirko

        Hilfe sieht vollkommen anders aus und ich weiß nicht was an meinem Post im Leica Forum widersprüchlich zu meiner Aussage und Meinung sein soll?! Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Vielleicht machst Du Dir einfach mal die Mühe selbst zu lesen bevor Du Copy & Paste nutzt!

        Wenn Du meinst das ich nicht weiß wer hinter flysurfer steckt muss ich Dich leider enttäuschen – ändert aber absolut nichts an den Tatsachen, denn selbst seine „115 Profitips“ haben nichts geändert – was natürlich absolut mein Fehler ist! Mein Fokus war vollkommen korrekt gesetzt und die Unschärfe auf dem kompletten Bild wird und konnte mir niemand schön reden! Ich bin halt vollkommen Ahnungslos werde es nie verstehen.
        Das Thema ist absolut ausdiskutiert und muss nicht weiter aufgekocht werden. Wenn Eure Fuji APS-C Kameras das absolute Nonplusultra sind – frage ich mich warum es so wahnsinnig viele Menschen gibt die mit anderen Systemen fotografieren! Nicht jedem liegt APS-C. Ich bevorzuge rauscharme Vollformatsensoren, vielleicht auch weil ich dort weniger Zeit in aufwendige Nachbearbeitung stecken muss und die gängigen Bearbeitungsprogramme mit den RAW Dateien besser umgehen können.
        Wie gesagt – Fuji war MEIN Fehler, da mache ich niemandem einen Vorwurf.

      • @Rolf Carl

        Du kannst den Ironiemodus gerne ausschalten.

        Zeiss Otus ist sicher was ganz feines – aber selbst mir schlichtweg zu teuer. Da gibt es sicher auch gute Alternativen.

      • Paynlord, genau Fuji war DEIN Fehler genauso wie die Q Dein Fehler war. 😉
        Da Dir die Sony A7/9 zu überladen ist, die GFX zu langsam aber sie macht die besten Bilder ooc die Du je selbst gemacht hast, Hasselblad war Dir glaube ich auch zu langsam solltest Du wohl wieder zurück zu Canon wechseln…dort bist du zu Hause oder wie von Volker empfohlen Nikon

      • Paynlord,

        Komisch, ich habe jetzt soeben bei meiner APS-C Nikon D500 Kamera nochmals nachgeschaut; da kommen doch tatsächlich auch Raw-Dateien raus. Du hast mich gerade verunsichert mit deinem Text.

        Stimmt, zu Zeiss Otus gibt es eine Alternative: Sigma Art.

      • @Mirko

        Lass mal die Wahl der Marke ganz entspannt meine Sorge sein. Bei Canon war ich in der Tat über 10 Jahre „zu Hause“ und tue mich deshalb sicher mit dem ein oder anderen Hersteller etwas schwer.
        Bleib Du bei Fuji – dann kreuzen sich unsere Wege sicher zukünftig nicht mehr.
        Dir auch weiterhin viel Freude mit Deinem Fuji Equipment.

      • @Rolf Carl

        Es ist schon sehr auffällig das man komischerweise für ein etwas kostspieligeres Equipment immer von Leuten angegrifen wird – die in der Regel mit „günstigeren“ Kameras unterwegs sind. Da scheint ein gewisser Zusammenhang zu bestehen. Aber Du kannst sicher auch nichts dafür das Du zu wenig Geld auf dem Konto hast! 😉

        Natürlich werden es solche Anfänger wie ich nie auch nur Ansatzweise schaffen so tolle Fotos zu machen wie Ihr – selbst wenn Ihr nur mit einem Handy fotografiert oder Eure Kinder rein zufällig auf den Auslöser einer €29 Kamera gedrückt haben – IMMER besser!

        Im Leica Forum habe ich es noch nie erlebt das jemand der sich Kritisch geäußert hat – sofort virtuell gesteinigt wurde. Auch da scheint ein gewisser Zusammenhang zu bestehen.

      • @Mirko

        Das Du überschlaues Kerlchen da nicht von selbst drauf kommst wundert mich – Ihr seid einfach zu langsam gewesen und dafür hat es dann allemal gereicht…

      • „Gute Nacht – Freunde… es ist Zeit zum Schlafen gehn“
        Was ich noch zu sagen hätte
        streitet Euch nur um die Wette
        kann Euch überhaupt nicht mehr verstehn….

      • Hallo Gustav,
        wie Du kann ich es auch nicht mehr verstehen, das hat in meinem Fall vor allem damit zu tun, dass ich zwischenzeitlich gar nicht mehr weiss, um was hier eigentlich gestritten wird? Um Fuji, um Fotoausrüstungsbudgets, über Purple Flare, über angeblichen Neid derjenigen, die sich keine Leicas leisten (können) oder über die Qualität von Leicas? Der Überblick ist mir leider verloren gegangen. Meiner Meinung nach hat diese Diskussion nun aber wirklich jedes „Flair“ verloren und eröffnet für mich aus besagten Grund eine grosse Leere.

      • @ Hallo Thomas
        Ich komme gerade von draussen rein…. die Katzen erwarten um diese Zeit immer ihre besonderen Leckerlies und ich mache gleichzeitig meine „Stallrunde“. Es stürmt und es regnet in Strömen …. Heute Abend hatte ich Forumzeit – meine Frau guckte langweiliges – ich habe mich gut unterhalten und fleißig geschrieben. Sabrina war wieder sehr dezentriert – vielleicht hat Sie meine Antwort ein wenig auf gemuntert. Es hat mir mal wieder richtig Spaß gemacht – vielleicht entdeckst Du meine heutigen Beiträge ja und könntest mir evtl. mitteilen ob ich Eurer würdig bin.
        Liebe Grüße… Gustav

      • Hallo Gustav,
        Du bist ja wirklich der König der Untertreibung, was heisst hier „Eurer würdig“? Du setzt DIch mit Deinen Posts gleich mal an Spitze von uns allen 🙂 . Du hast einen sehr unterhaltsamenen Schreibstil, eine Kombination aus kompetenter, langer und überzeugter Sony-/Minoltaerfahrung mit Einstreuungen von Situationsdarstellungen aus Deinem Alltag, die einem zum Schmunzeln bringen. Habe ich es eigentlich schon geschrieben, dass ich Dich hier sehr gerne lese 🙂 ?

        Was Sabrina betrifft, ich habe da so meine Zweifel, ob Dir ihre Aufmunterung gelungen ist. Ich hoffe doch sehr, Du hast nicht ihr inneres Gleichgewicht dezentriert? Aber wie ich sie einschätze, wird sie nicht um eine Antwort verlegen sein. Ich erwarte eine solche eigentlich jede Minute. Warum sie sich aber als bekennende(r) Canon-Nutzer(in) über dezentrierte Sony-Objektive so aufregt, dass sie zur Beschreibung der Sony-Objektivendkontrolle sogar einen umgangssprachlichen Begriff für die mittels eines Schliessmuskels verschliessbare Darmendöffnung benutzen muss, erschliesst sich mir nicht ganz?
        Liebe Grüsse auch von mir, Thomas

      • @Thomas
        Hallo Thomas !
        Du sollst wissen das ich nur ein einfacher Hobbyfotograf bin und vielen von Euch das Wasser nicht reichen kann, ich bin aber immer interessiert und bemüht das beste aus mir herauszuholen. Wenn Sabrina bei meinem Test des 4/16-70 das fast 40 Jahre alte Velbon – Stativ mit Handkurbel , gezahnter Mittelsäule und vierkantigen Ausziehbeinen gesehen hätte…….Ich liebe meine alten Sachen! Mein Beitrag von gestern hat sie wohl sprachlos gemacht. Ich bin eben noch einer aus einer anderen Zeit wo man zum telefonieren noch zur Telefonzelle gehen musste und der die weitere Entwicklung bis jetzt mitgemacht hat. Deshalb sehe ich auch vieles Jetziges nicht so verkrampft als absolut das Beste an – ich weiß das es immer wieder etwas besseres geben wird! Ich habe heute schon Matthias @ Mace den Ratschlag gegeben was bei Dir bestimmt auch zutrifft …: Man muß seine Kamera mögen – auch mit ihr zufrieden sein -nicht immer nur an ihren Schwachstellen rummmäkeln – dann macht es Spaß und man meint man hat die Beste….den Rest lies in entsprechendem Beitrag, ich will mich nicht wiederholen sonst bekomme ich einen auf den Deckel – soviel habe ich schon bei Euch gelernt !
        Mit Deinem Diskussionsstil brauchst Du Dich aber auch nicht zu verstecken – gebildeter hintersinniger Humor gepaart mit Tatsachen und gekonnte Umschreibung unflätiger Ausdrücke mit Stil und Humor!!
        Meine Anerkennung…Gustav !

      • Danke Gustav für die „Blumen“! Mir geht es doch sehr ähnlich wie Dir, auch ich bin nur ein interessierter Amateurfotograf, der ausser am Fotografieren selbst auch an der Technik rund um´s Fotografieren interessiert ist. Mit langjährigen Profis und deren Wissen und Erfahrung kann ich sicherlich bei weitem nicht mithalten. Aber gerade das macht für mich ein solches Forum auch interessant, praktisch als Nebenprodukt kann ich hier das ein oder andere aufschnappen und dazulernen.
        Was die Zufriedenheit mit der eigenen Kamerausrüstung angeht, sehe ich das ähnlich wie Du. Ich informiere mich lange und ausführlich, bevor ich eine Kamera kaufe. Ich kenne somit in der Regel die Vor- und Nachteile der Kamera, bevor ich sie kaufe, was eine Unzufriedenheit mit dem gekauften Equipment im wesentlichen ausschliesst. Ich kaufte auch bisher nicht jede Generation der Canon DSLRs sondern übersprang jeweils mindestens eine Generation. Die jeweils nächste Generation brachte mir meistens zu wenig an Verbesserungen, als dass mir es Wert gewesen wäre, auch diese Kamera zu kaufen. Ich investiere dann lieber in Glas. Letztes Jahr habe ich mir erstmals eine DSLM, von Panasonic, mit drei Objektiven zugelegt und bin mit meinem Zweitsystem als Ergänzung zu meinen DSLRs hoch zufrieden. Anstelle der Panasonic hätte es aber genau so gut eine APS-C Fuji oder Sony werden können. Meine DSLM eröffnet mir neue Möglichkeiten, trotzdem möchte ich auch meine Canons nicht missen, auch die bleiben vorerst weiter in Betrieb.

      • Hallo Thomas…. was für ein Zufall als ich eben den Rechner startete fand ich gleich Deine Antwort. Ich wollte mich ein wenig entspannen da ich heute Morgen bei den beiden Damen des Stiftungsfonds eingeladen war die in unserer Feldmark über 300 ha Acker verwalten und sich über das Benehmen mancher meiner Berufskollegen mal hin und wieder mit mir aussprechen. Bei uns läuft seit 8 Jahren eine Flurbereinigung – ich wurde gebeten im Vorstand mitzuarbeiten – ich kann Dir sagen was bei manch einem unserer Zeitgenossen für ein Charakter zum Vorschein kommt….! Doch nun zur Sache – 2012 kaufte ich weil ich neugierig war eine Nex 5 mit Kitobjektiv. Doch sie hatte keinen Stabilisator – meine A – Linsen haben auch keinen – ich konnte mich nicht richtig anfreunden. Ich muss auch nicht immer das neueste haben so habe ich volle 4 Jahre gewartet bis zur A 6500, die meinen Vorstellungen entsprach. Alle Kameramodelle die zwischen diesen Beiden erschienen sind wären wegen unwesentlicher Verbesserungen weggeschmissenes Geld gewesen. Ich informiere mich auch immer s e h r gründlich vor einem Kauf. Unser Landmaschinenhändler sagt mir immer beim Kauf einer Maschine – „Du weißt ja mehr über die technischen Daten wie ich“ aber so soll es auch sein – ich mag nichts unbekanntes. Würden alle so denken würde manch einem eine Enttäuschung erspart bleiben und Er oder auch Sie Geld sparen. Im Herbst 2016 war ich nach dem langen warten auf eine für mich passende DSLM von Sony dicht daran mir eine Panasonic G 81 zu kaufen. Für den Preis eine super Kamera! Gottseidank kam dann die Ankündigung der A 6500 ….was hätte ich mich jetzt geärgert! Und wenns noch so in den Fingern zuckt…immer informieren und auch mal warten lernen wenns auch manchmal schwer fällt. Außerdem sitzt mir auch noch mein Finanzminister im Nacken – das beeinflusst auch nicht ganz unwesentlich meine Kaufabsichten! Nun zur DSLR…. Ach wie gerne nehme ich mal meine A 58 mit raus – man hat was richtiges in der Hand …. unschlagbar mit dem Tele…. optisch toll. So zwei Systeme zu haben ist was feines – noch dazu von einer Firma und untereinander austauschbar! Jetzt bin ich wieder soweit ausgeschweift würde meine Frau sagen darum muss ich jetzt enden!
        Liebe Grüße… Gustav

      • @Thomas !!!
        Jetzt werde ich ganz bestimmt gesperrt – Mein Schreck ist 17 Beiträge weiter oben erschienen! Ich habe mich wohl vertippt – das geht schlimm aus .
        Gruß…Gustav

      • Hallo Gustav,

        ich verstehe auch nicht, warum manch einer scheinbar einige tausend Euro investiert ohne die Kamera / das System vorher getestet zu haben oder sich zumindest ausführlich informiert zu haben. Da darf man sich dann echt nicht wundern, wenn es nicht passt. Mit einem Auto macht man ja auch erstmal eine Probefahrt.

        Und wie du schreibst, muss die Kamera auch zu mir passen. Bei mir passte die Fujifilm X-T2 beim ersten Testen. Damit habe ich auf Anhieb Fotos in den unterschiedlichsten Situationen hingekriegt, die meinen persönlichen Ansprüchen voll genügen. Allerdings möchte ich auch noch viel mehr ausprobieren. Vielleicht stelle ich dabei fest, dass sie für bestimmte Situationen nicht das Optimum ist und dann greife ich wieder auf meine DSLR zurück. Die X-T2 ist vielleicht nicht die beste Kamera am Markt und es gibt bestimmt Kameras, mit denen ich bessere Bilder machen könnte, allerdings wären diese Kameras vielleicht deutlich teurer, nicht so universell, nicht so kompakt, nicht so schnell einstellbar oder ich müsste lange rumprobieren oder mich einlesen. So habe ich aber ein Gerät gefunden, das perfekt zu mir passt und mit dem ich für den Moment voll zufrieden bin.

        Übrigens brauchen sich viele ambitionierte Hobbyfotografen nicht vor Profis oder Semi-Profis zu verstecken. Ich habe schon einige „Profis“ mit echt teurem Equipment relativ bescheidene Bilder machen sehen. Natürlich ist das auch immer Geschmackssache! Was dem einen gefällt, muss der andere noch lange nicht toll finden. Es bringt aber nichts wenn ein Bild technisch (Beleuchtung, Blende, Belichtungszeit etc.) perfekt arrangiert ist, aber das Motiv nichts hergibt oder der entscheidende Moment verpasst wurde. Dagegen gibt es Leute, die einfach einen Blick für die richtigen Motive, Blickwinkel und Lichtsituationen haben. Die zaubern dir auch mit relativ altem oder einfachen Equipment beeindruckende Bilder. Und manchmal ist es halt auch einfach Glück. Da musst du zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein und ggf. muss noch das Wetter stimmen.

      • Was geht hier denn so ab, hier haben wohl einige ihre private Chat Ecke gefunden 😂 Spaß bei Seite, war nur überrascht das wir hier schon auf Kommentar „95“ gekommen sind 👍 Das eigentliche Thema Bernd und Paynlord sind für mich abgeschlossen, Bernd war ein Troll und Paynlord…kann man im Fuji Forum nachlesen und jeder kann sein eigenes Bild davon machen.
        In diesen Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende, im Süden soll es ja sogar sonnig werden 👍

      • @MaBo
        Dein Beitrag ist genau mein Geschmack und deckt sich auch mit meinen Vorstellungen. Wie oft bin ich draussen und denke dann…was für ein Licht – also Trecker anhalten – Kamera raus. Leider sieht es mit Urlaub in fernen Ländern bei uns Bauern arbeitsbedingt nicht so rosig aus aber ich lebe mit meiner Familie im Mittelgebirge in einem interessanten Dorf umgeben von Wäldern – da findet man immer etwas. Makro und Porträt rundet die Sache ab. Fuji ist in der APSC – Klasse spitze. Obwohl meine A6500 auch prima ist vermisse ich ja s o das Belichtungsrad!
        Gruß..Gustav

  • @Mirko & Paynlord
    Streitet doch nicht so viel, am Ende verliert ihr noch den Spaß an der Fotografie und das wäre doch traurig.
    Es wird wohl kein System geben, das für jeden perfekt geeignet ist, denn alle Systeme haben Stärken sowie Schwächen. Welche Marke auf der Kamera steht ist doch egal, sei es Fuji, Leica, Canon oder was auch immer, es kommt bei einem Hobby darauf an, dass es Spaß macht oder hab ich da was falsch verstanden.

    Paynlord, eine Kamera die viele nicht auf dem Schirm haben, dir aber gefallen könnte, da sie schnell ist und eine sehr hohe Qualität liefert ist die Sony Alpha 99 II (Vollformat, 42 Megapixel, 12 Bilder/Sekunde, top Autofokus), ich hab diese auf der letzten Photokina ausprobieren können und die fand ich schon beeindruckend. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit sie mal auszuprobieren.

    • @Mace

      Vielen Dank für den Tip. In der Tat hatte ich die Sony Alpha 99 II bisher noch gar nicht auf dem Radar, aber ich kenne jemanden der Sie hat und mit Ihr sein Geld verdient. Da werde ich mal ausprobieren wie stark Sie bei Available Light rauscht und wie schnell der Autofokus in solchen Situationen reagiert.

    • @ Mace
      Hallo Matthias !
      Habe mal geschaut ob die100 schon voll sind… Mirko hat mich ja auch schon als großen Platzverbraucher auf dieser Seite gebrandmarkt – ich frage mich nur ob das gut war das Du Paynlord die A99-2 empfohlen hast? Ob sie wohl den Ansprüchen genügt ?….. Wir wohnen nicht allzuweit von Wetzlar entfernt und ich habe meine Sprößlinge in den 70er Jahren mit Leitz- Minolta geknipst, habe dort auch meine Kamera verkauft und kenne etliche Leica – Nutzer. Aber alle lieben ihre Kamera und arbeiten gerne mit ihnen! Ich meine nur wer so reich ist wie Paynlord und wem Leica nicht genügt dem muss schon was b e s o n d e r e s empfohlen werden!
      Liebe Grüße von Gustav….

      • Gustav

        Reich? Also Zeiss Otus kann er sich auch nicht leisten, hat er selber geschrieben. Er bäckt also auch nur kleine Brötchen, oder ein klein wenig grössere, wenn du grosszügig sein willst … Wobei, bellende Hunde beissen nicht, fällt mir auch noch dazu ein.

      • @Gustav

        Wem Leica nicht genügt? Bevor man so etwas sinnfreies postet, sollte man vorher etwas besser lesen! Wir sind nicht mehr in den Siebzigern…

        @Rolf Carl

        Wenn mir etwas zu teuer ist, heißt das doch nicht das ich es mir nicht erlauben könnte – aber bringen mir Zeiss Otus Objektive so viel mehr, wie Beispielsweise ein Sony GM Objektiv nur weil Sie das doppelte Kosten? Es geht doch gar nicht darum das teuerste zu kaufen, sondern das womit man persönlich am besten zurecht kommt und womit es einem Spaß macht zu fotografieren. Ich habe heute nochmal mit der Fuji X Pro 2 fotografiert und endgültig festgestellt das mir bei Available Light Fotografie der Autofokus zu langsam und zu ungenau ist, zumindest beim XF 56 F1.2 APD. Das Rauschen ist mir schon bei ISO 640 zu hoch, wenn ich ehrlich bin. Das sieht man besonders wenn man auch mal etwas in das Bild hineinzoomt. Bei gutem Licht macht die X Pro 2 sehr gute Bilder.

      • Paynlord

        Sehe ich auch so. Sigma Art z. B. ist ebenso gut, kostet nur einen Bruchteil und hat erst noch Autofokus.

        Interessanter Hinweis zur X-Pro 2. Ich liebäugle nämlich auch noch mit einer 2. Kamera von Fuji. Wenn das zutrifft was du sagst, hätte ich auch ein Problem damit. Vor allem schon sichtbares Rauschen bei ISO 640 würde mir auch nicht gefallen.

      • Hallo Gustav,

        ich denke die A99 II braucht sich nicht verstecken, gut in der Verarbeitungsqualität liegt sie vielleicht nicht ganz auf dem Niveau einer Leica, aber ansonsten gibt es viele Punkte wo sie selbiger überlegen ist.

        Insbesondere der Autofokus ist interessant, da ein über den Spiegel laufendes Phasen-AF System mit dem AF auf dem Sensor kombiniert wird. Auch die Bildqualität kann überzeugen, es ist der selbe Bildsensor wie in der A7R II im Einsatz und so viele die da besser sind gibt es jetzt auch nicht.

        Der einzige Nachteil den ich aktuell sehe ist, dass Sony das A-Mount momentan nur recht sparsam mit neuem bedient.

        Grüße
        Matthias

      • Rolf,
        mein Tip…melde dich im Fuji Forum an und schaue selbst, Bilder sagen mehr wie tausend Worte 😉 Es gibt Leute den liegt das 56mm f1.2 nicht so andere wiederum erstellen damit wunderschöne Aufnahmen bei „Available Light“

      • @Mace
        Hallo Matthias !
        Du kennst mich wohl noch nicht gut genug sonst hättest Du meinen Beitrag auch so aufgefasst wie Rolf-Carl. Ich nutze doch schon mein ganzes Leben Minolta und Sony mit A und E. Die A99-2 ist mit das beste… aber in den Händen eines Lord’s wird auch sie durchfallen. Schade….! Meine Leica bekamen wir ja zur Hochzeit geschenkt – als ich mir nach Jahren etwas neues zulegen wollte habe ich sie wieder in Wetzlar verkauft und bin auf MInolta umgestiegen. Und zwar des Geldes wegen!!!! Mit meiner Frau baute ich einen Kuhstall für 270 000 DM – Kaufte in den Jahren meiner 35jährigen Betriebsleitung 7 neue Schlepper für ca 300 000 Euro sowie Maschinen, Gerätehallen, 30 kW photovoltaik, sowie Ackerkauf usw. Den Hof bekam mein Sohn schuldenfrei! Ich habe nie Mercedes gefahren – bis jetzt VW. Ich würde mir nie eine Kameraausrüstung im wert eines Kleinwagens zulegen geschweigedenn in diesem Forum auch noch darüber diskutieren! Meine bekannten Leicanutzer prahlen nicht mit ihrer Kamera, sie haben meist auch noch ein anderes System aber behalten immer ihre Leica! Ich gebe nicht so viel Kohle für mein Hobby aus das passt nicht zu mir ! Aber wer das tut sollte daran denken: der wahre Kenner genießt und schweigt!!! Auch wenn wir nicht mehr in den siebzigern sind fahre ich heute mit 68 J. noch Schlepper vor denen ein „Lord“ bei deren Bedienung sicher kapitulieren würde!!! oder???? Es gibt gibt solch gute Auswahl an Kameras, Objektiven usw. – kaufe sich jeder was ihm gefällt aber der eigene Geldbeutel sollte nicht auf diesen Seiten dazu benutzt werden irgendjemanden zu diskrimitieren oder herauszufordern oder damit zu prahlen. So jemand läuft immer in Gefahr nicht für ernst genommen zu werden. Aber jetzt schweife ich schon wieder aus – ich merke schon Mirkos Schwert über meinem Haupt kreisen – ich beende meine Post’s bei diesem Beitrag und wende mich anderen interessanten zu.
        Viele Grüße Gustav…

      • Moin Gustav,
        ich habe doch garkein Schwert ⚔️ 😂
        Aber schrieb Bernd nicht mal sinngemäß „ ich besitze eine Leica M, nicht weil sie so übermäßig gut ist nur wollte ich schon immer eine M haben“
        Vielleicht haben sich Leute auch mal auf blauen Dunst einen „Koenigsegg“ bestellt und kommen auf Grund von körperlichen Problemen nicht in den Wagen hinein 😂

      • @Gustav

        Der einzige der hier auf dicke Hose macht scheinst doch Du zu sein. Hier wird nicht mein Hof, meine Ländereien – meine Schlepper gespielt, dies nur by the Way.
        Hier wird man angegriffen weil man sich eine X-PRO 2 mit einigen Objektiven gekauft hat – finde den Fehler!
        Wer was, wie und warum kauft bleibt doch jedem selbst überlassen. Ich muss normalerweise meine „Kamera Schlepper“ nicht erst ausgiebig Probefahren. Man kann sich auch heutzutage anderweitig informieren und wenn man eine Fuji GFX 50S getestet hat und Menü usw. für gut befunden hat, kann die X-PRO 2 ja nicht komplett anders sein.
        Mir gefällt die Optik und Haptik sogar richtig gut, jedoch nicht das Rauschen den APS-C Sensors schon bei im Verhältnis zu Vollformat gesehenen niedrigen ISO Werten. Dazu noch der für mich zu langsam,e Autofokus und schon passt es einfach nicht. Aber das ich schlichtweg meine Entscheidung und nicht die anderer Forenmitglieder. Ich schreibe Dir ja auch nicht vor welchen Schlepper Du zu nehmen hast.

        @Mirko

        Available Light mit Motiven die sich wenig oder gar nicht bewegen ist etwas vollkommen anderes wie Motive die sich bei Available Light recht flink bewegen – das sollte doch selbst Dir klar sein, auch wenn sich jemand über Dein ach so heiss geliebtes Fuji System kritisch äussert. Bleib glücklich mit dem was Du hast, aber versuche nicht Entscheidungen anderer Menschen in Frage zu stellen.

        Tut mir echt leid das Du nicht in einen Königsegg passt…..

      • Ich habe keine Lust hier jetzt die ganze Diskussion zu lesen, bitte euch aber zu einem höflichen und respektvollen Ton zurückzukehren, sonst werden weitere Kommentare gelöscht.

        @Gustav: Schön hier wieder von dir zu lesen! Nimm es nicht persönlich, wenn andere Nutzer mal unfreundlich werden – es ist das anonyme Internet und da gehört das inzwischen leider dazu! Ich bekomme inzwischen fast täglich Emails oder Kommentare mit Beleidigungen, einfach überlesen und weiter gehts. Das einzige was man machen kann ist mit seinen Formulierungen selbst sehr höflich zu sein, dann besteht keine Gefahr, dass sich jemand angegriffen fühlt. Liebe Grüße!

      • @Paynlord,
        heißt Du Bernd oder warum fühlst Du dich angesprochen?
        Das dein Sohn/Tochter sich bewegt wie „Flash Gordon“ ist mir schon klar, deine Aufnahmen habe ich gesehen inklusive EXIF Daten von daher weiß ich wo der Fehler liegt….
        Zum Thema „Available Light“, da hattest Du doch auch „Skysurfer“ vorgeschlagen mal mit einen „größeren“ Sensor zu fotografieren damit er die Unterschiede sieht 😂 …für die Unbeteiligten hier, der User fotografiert mit einer GFX sprich kleines Mittelformat 📸
        Nun wünsche ich Dir noch einen schönen Sonntag

      • @Mirko

        So langsam glaube ich ja das DU es nicht verstehen kannst – anfangs dachte ich noch das Du es nicht verstehen willst!
        Der User Flysurfer lebt davon FUJI zu rezensieren und mit deren Produkten Wokshops usw. zu veranstalten – finde den Fehler! Ich denke das Ihm im gegensatz zu Dir sehr wohl bewusst ist, das ein grösserer Sensor mit grösseren Pixeln auch deutlich mehr verfügbares Licht verarbeiten kann und somit viel später zu Rauschen anfängt wie beispielsweise APS-C, daran änderst Du nichts! Da er eine GFX besitzt weiss er das sehr wohl – kann aber schlecht etwas gegen die anderen Produkte sagen – von denen er ja schließlich auch auf die eine oder andere Art lebt!
        Du hast 1 EXIF Datei gesehen und weisst wo der Fehler liegt? Jetzt wird es interessant, denn ich habe viele andere, welche unter ISO 200-800 aufgenommen wurden und musste exakt das gleiche feststellen – das die Bilder bei ISO 500 schon deutlich mehr rauschen wie ich es erwartet habe und gepaart mit dem langsamen Autofokus ist das für mich eben ein no go!
        Leb damit, das es auf der Welt unterschiedliche Meinungen gibt und das ist auch gut so, denn nur so ist es möglich das es eine große Auswahl an verschiedenen Produkten im gleichen Bereich gibt, denn wenn alle das selbe gut fänden – gäbe es keinen Grund andere Produkte / Marken zu entwickeln.

      • @Painlord
        Der Beitrag war als eine Antwort auf Matthias gedacht…..
        Sie waren doch gar nicht angesprochen. Warum machen Sie mich alten Bauern so runter? Ich habe von einem Lord gesprochen ebenso hätte ich den Namen König erwähnen können von dem es mehrere Familien im unserem Dorf gibt. Ich muß mich wohl erstmal in Ihre vorherigen Beiträge einlesen damit ich erkenne worum es bei Ihnen in Ihrem Zorn überhaupt geht! Aber falls Sie sich ja unnötigerweise von mir unbeabsichtigt angesprochen fühlten…. dann ignorieren Sie bitte meine Zeilen und wenden Sie sich angenehmeren Zeitgenossen zu!
        Hochachtungsvoll… Gustav
        @ Mark
        Ich hoffe mit dieser Erklärung etwas Dampf aus dem Kessel abgelassen zu haben, entschuldige bitte meine Prahlerei mit meinem Lebenswerk (ich konnte ob der Sprüche einiger hier nicht anders) welches zur Hälfte auch meiner Frau zuzuschreiben ist…. aber dieser Beitrag von Dir ist auf über 100 Post’s gekommen und so langsam laufe ich mich in Deinem klasse Forum warm und habe viele n e t t e Zeitgenossen kennengelernt!
        Liebe Grüße und ein gutes Neues Jahr…
        Gustav

      • Paynlord,
        Du warst NICHT in der Lage weitere Beispielaufnahmen von Dir im Forum hochzuladen also höre auf mit deinen Beispielen die Du nicht vorzeigen willst/kannst. Die Leute die Dir helfen wollten wurden teilweise von Dir als „Oberlehrer“ betitelt also wundere dich nicht wenn Du als Troll bezeichnet wirst.
        Wenn Du schon das Leben von Flysurfer kennst verstehe ich deine dumme Empfehlung die Du ihn gemacht hast nicht, provozieren???
        Wozu benutzt eigentlich dein Freund (welcher damit Geld verdient) seine Fuji, für Schönwetteraufnahmen ?

      • @Mirko

        Oh man – wie frustriert muss man eigentlich sein um so etwas von sich geben zu müsen!
        Meine dumme Empfehlung war weit weniger dumm wie alles was Du zu diesem Thema geschrieben hast, nur versteht das flysurfer sicher besser wie Du.
        Helfen wollten dort nur ganz wenige – der Rest wollte einfach nur sein System verteidigen – Dich eingeschlossen! Ich muss keine weiteren Aufnahmen posten – denn ich weiss ja was ich sehe und nachdem man dort schon angegriffen wurde, weil man überhaupt gepostet hat – entbehren Deine Posts jeglicher Ernsthaftigkeit. Mit jedem weiteren bockigen Post entgrätest Du Dich selbst immer weiter! Da machste nix dran!
        Mein Freund hat die X-T2 in der tat nur als Zweitsystem und fotografiert ansonsten mit Sony. Er will seine X-T2 allerdings auch gerade wieder verkaufen, zum einen weil ja eine X-H1 kommt, von der er sich einiges an Verbesserungen erwartet und zum anderen weil er mit dem Autofokus der X-T2 nicht zufrieden ist. Er ist allerdings häufiger im Actionbereich am fotografieren und meint das es Ihm nichts nützt wenn er viele Bilder in der Sekunde machen kann, aber davon fast alle unscharf sind – da der Autofokus eben meistens nicht richtig sitzt. Er war es im übrigen der mich überhaupt auf die X-PRO 2 gebracht hat.

      • Paynlord,
        also wenn einer gefrustet ist dann bestimmt nicht ich 😉 Und ehrlich gesagt ist es mir auch ziemlich egal WER mit WAS fotografiert.
        Verstehe auch nicht wie Dir dein Freund so eine Kamera empfehlen kann obwohl er weiß das die Kamera langsam arbeitet und schon bei ISO 500 ziemlich rauscht….
        Desweiteren muss ich das Fuji System auch nicht verteidigen das machst Du doch schon, ich zitiere dich:

        „Ich frage mich natürlich wie diverse Nutzer dieser Kamera diese unfassbar guten Beispielaufnahmen hinbekommen haben. “

        „Natürlich ist mir bewusst das meistens das Problem hinter der Kamera, in Form des Fotografierenden steckt und ich möchte das auch nach 20 Jahren Fotoerfahrung nicht ausschließen. “

        (Fuji x Forum)

        Deinen beiden Aussagen habe ich nichts hinzuzufügen besonders der letzteren nicht 😂

        PS: ….klingst wie Bernd 😉

      • @Mirko

        Wie ich bereits sagte, Du kannst es einfach nicht verstehen und nicht ich – sondern Du bist es gewesen, der das Thema aus einem anderen Forum hierher getragen hat! Da machste nix dran. Da Du nun scheinbar mir unterstellst Bernd zu sein – ist mehr als peinlich für Dich, wo ich doch immer den selben Namen „Paynlord“ verwende. Hast doch in diversen Foren über mich „recherchiert“! Auch da machste nix dran! Eure Trollphobie ist echt stark ausgeprägt – wahrscheinlich weil Ihr Euch Euer Trollterritorium nicht streitig machen lassen wollt. ICH frustriert – sorry das ich da lachen muss. Ich packe einfach das Fuji Equipment wieder ein und hole mir dann etwas anderes, vollkommen entspannt und stressfrei.
        Das mit den Zitaten aus dem Fuji Forum solltest Du Dir vielleicht in einer ruhigen Minute nochmal durchlesen. Mir scheint das Du Ironie noch nicht mal dann erkennst, wenn Sie Dich in die Nase beißt!

        You made my day!

      • Mirko
        Ich schaue mir das sicher noch genauer an mit den Bildern, aber fürs Fuji Forum ist es wohl noch etwas zu früh. Ich muss jetzt erst mal meine neuen Investitionen verdauen und habe die Anschaffung einer Zweitkamera noch etwas verschoben. Aber zu gegebender Zeit frage ich dann bei dir nochmals nach.

        Was sagst du übrigens zur X-e3? Die soll ziemlich gut sein und kostet nur etwa die Hälfte der X-t2.

      • Servus Rolf,
        zur E3 kann ich Dir leider garnichts sagen, hatte sie selber noch nicht mal in den Fingern.
        Ich weiß nicht ob man im Fuji Forum angemeldet sein muss um Beiträge lesen zu können dort könntest Du ja gezielt „suchen“ bzw. stöbern.
        Wenn ich das richtig in Erinnerung habe suchst Du was leichtest für die Berge, oder ?

      • Mirko

        Stimmt, ich suche was für die Berge. Die X-t2 hatte ich schon in den Fingern an einer Messe (habe ich dir ja schon geschrieben), aber es dürfte ruhig auch eine etwas günstigere Kamera sein. Ich brauche sie in den Bergen ja dann vor allem für die Landschaftsfotografie, da sind die Ansprüche nicht so hoch. Wenn ich Steinwild oder Adler und Geier fotografieren will, nehme ich sowieso meine Nikon mit.

    • @ Mirko
      Hallo Mirko
      Hoffentlich muss ich nicht wieder zu später Stunde Reinhards May’s – Lied wie oben bei Bernd bemühen, Denke doch einfach…: zicke – zacke – Hühnerkacke (Loriot) und beende diese Diskussion. Goethe schrieb schon: „Gefährlich ist’s den Leu zu wecken, gefährlich ist des Tiger’s Zahn, jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn“.
      Die Uni Göttingen kenne ich ganz gut, daher noch ein Spruch von Goethe der auch zur Diskussion passen könnte: „Da steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor“.
      In diesem Sinne …auf ein neues…. Mirko!
      Gruß…Gustav

      • Danke Gustav für deine „köstlichen Worte“ …kann dich beruhigen ich sehe das ziemlich gelassen 😉
        Aber wir sind hier auf über 110 Kommentare gekommen dürfte neuer Rekord sein 🎉🎊
        Wünsche Dir noch einen schönen Abend

      • @ Mirko
        Wir lassen uns doch nicht von Adeligen die Butter vom Brot nehmen. Wie Mark schon sagte höflich sein und drüberlesen und mit evtl. Troll’s werden wir auch fertig. Ich denke immer „Humor ist eines der besten Kleidungsstücke die man in Gesellschaft tragen kann“ (Shakespeare) und weil ich gerade so gut in meinem Element bin… noch einer meiner Lieblingssprüche von Einstein : “ Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit – Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher“.
        Mirko denk dran : Der Klügere gibt nach!
        Schönen Abend wünscht …. Gustav

      • Ein Schlepperfahrender „Großgrundbesitzer“ der wohl gerne Philosoph wäre und ein Fotogenie – welches die Meinung anderer Menschen – sofern Sie nicht der eigenen entspricht – nicht akzeptieren will / kann.

        Dreamteam! Ihr habt mir echt den trüben Tag gerettet!

        Nun Philosophiert mal schön weiter mit Zitaten von Goethe, Einstein, Loriot oder irgendwelcher Liedermacher.

      • Volker,
        vielleicht kennst Du den Spruch, passt zur Landwirtschaft 😉

        „Beim Adel ist es oft wie bei den Kartoffeln:
        das beste liegt unter der Erde“

      • Paynlord,
        zum Thema Fuji Forum,
        Ich habe mich da zwar köstlich über deine fotografischen Kenntnisse amüsiert ABER NICHT kommentiert….
        Ich schrieb du KLINGST WIE BERND was nicht bedeutet „Du bist Bernd“ aber scheinbar bist Du sehr sensibel
        Und nun Gut Licht für dich und beschäftige dich mit wichtigen Sachen 📸😉

      • @Mirko

        Zu meinen fotografischen Kenntnissen kannst Du Dir sicher keinerlei Urteil erlauben und schon gar nicht anhand des von mir geposteten Fotos und der dazugehörigen EXIF Datei, ansonsten hast Du wirklich absolut nichts verstanden. Aber sicher wirst Du mich da gleich eines besseren belehren.

        Zur Landwirtschaft fällt mir auch ein passender Spruch ein.
        „Die dümmsten Bauern ernten immer die dicksten Kartoffeln..!“

      • @Paynlord

        Warum kommst du eigentlich hier ins Forum und stänkerst nur rum?
        Hast du nichts sinnvolleres zu tun?
        Du könntest dich z.B. mit deiner Fuji-Ausrüstung beschäftigen und vielleicht kämen am Ende ein Paar gute Bilder dabei raus… 😉
        Naja egal, mich amüsieren solche Wortgefechte ungemein.
        Aber irgendwann ist auch mal gut.
        Und du legst dich hier mit Nutzern an, die eigentlich total friedliche und freundliche Zeitgenossen zu sein scheinen.

        Aber mal im Ernst und um die Diskussion wieder in eine konstruktivere Richtung zu bringen: Was soll die Kamera, die du suchst denn können? Hier sind (soweit ich das beurteilen kann) viele erfahrene Fotografen im Forum, die dir bestimmt einen Tip geben können. Das Rauschverhalten meiner Fuji X-T2 ist allerdings schon ziemlich gut. Wenn dir das nicht reicht, brauchst du denke ich im mFT- oder APS-C-Bereich nicht weiter gucken, sondern solltest eher nach gehobenen Vollformatkameras wie Nikon D850 oder Sony A7III schauen.

        So, jetzt hoffe ich mal, dass ich mir nicht auch deinen Zorn zugezogen habe und wünsche einen schönen Sonntagabend…

      • @MaBo

        Ich bin hier lediglich hingekommen, da Member Mirko meinte sich hier darüber auslassen zu müssen – das ja jemand im Fuji Forum eine Kleinwagenteure Ausrüstung nicht gut findet.

        Die Nikon D850 und die Sony A7R III habe ich beide auf dem Schirm, aber ich möchte vorab testen, welche bei meinen derzeitigen Motiven am besten passt. Ich benötige einen wirklich schnellen und auch in Low Light Situationen treffsicheren Autofokus. Der Sensor sollte nicht schon bei ISO 640 sichtbares Rauschen produzieren.

      • @MaBo,
        wie verhält sich deine Fuji XT2 bei ISO 650, muss sagen das ich das familiäre Weihnachtsfest gut mit ISO 3200/6400 bei „Available light“ gemeistert habe, auch das 16-55 f2.8 machte seinen Job gut und der AF war treffsicher auch bei den spielenden Kindern. Was hast Du für Erfahrungswerte ?

      • Testen ist immer gut! Ich denke aber, die D850 und die A7RIII sind auf einem Level, da tut sich nicht viel. Wahrscheinlich ist ein Unterschied kaum auszumachen. Für die Sony würde ich allerdings dann auch die GM-Objektive empfehlen. Das 70-200 F2.8 habe ich mal getestet. Das ist schon absolute Oberklasse, hat aber auch seinen Preis. Das 24-70 ist auch nicht günstig. Aber ich weiß ja nicht, welche Objektive du brauchst. Wenn es richtig schnell sein soll, nimm auch mal die A9 zur Hand.

        Bei ISO 640 sollte heute eigentlich kein Sensor ab Mittelklasse mehr Rauschen. Mit der X-T2 mache ich Fotos bis ISO 3200, die sind (für meine Ansprüche) noch voll OK, ab ISO 6400 sehe ich dann Rauschen. Kommt aber auch dann auf das Motiv und das Umgebungslicht an, ob es wirklich stört.

        Aber das ist Geschmackssache, was stört und was nicht, welche Farben, welchen Kontrast man mag etc.. Wenn ich Bildvergleiche von verschiedenen Kameras im Netz sehe, gefallen mir meist die Nikon-Bilder auf den ersten Blick am besten. Wenn ich selber mit Nikon fotografiere, finde ich die Bilder allerdings schlechter, als wenn ich mit Sony oder Fuji fotografiere. Ich habe keine Ahnung woran es liegt, muss aber zugeben, dass ich mich mit Sony besser auskenne und Fuji einfach intuitiv funktioniert.

      • @Mirko

        Wie gerade schon geschrieben, geht ISO 3200 mit meiner X-T2 noch echt gut. Ich habe mich in das 50-140 F2.8 verliebt und damit bislang die meisten Bilder gemacht. Dieses Objektiv war neben dem Bedienkonzept bei Fujifilm ein Grund zu wechseln. Es ist zwar nicht auf dem Level des Sony GM 70-200 F2.8 aber es ist hervorragend stabilisiert, scharf und flott.

      • @Mirko

        Gratuliere! So unterschiedlich können Ansprüche sein. Ich betrachte die Fotos an einem 5K Bildschirm und teilweise auf einem großen 4K HDR TV und da sieht man an ISO 640 deutliches Rauschen. Das mag einige nicht stören, mich stört es jedoch sehr.

        @MaBo

        Für die A7R III habe ich das 85mm 1.4 GM, das 24-70 2.8 GM und das 70-200 2.8 GM eingeplant, falls es die Sony wird. Die A9 war mein Favorit, bevor die A7R III raus kam. Würde Sony kurzfristig eine A7S III vorstellen, wäre das genau meine Kamera – vorausgesetzt Sie würde auch den schnellen Autofokus der A9 oder der A7R III bekommen.

      • Weil heute Sonntag ist und ich Spaß und Zeit habe antworte ich Ihnen….
        Danke für die freundlich gemeinte aber überaus übertriebene Ehrung als „Großgrundbesitzer“ – ich habe mich hier immer als der Großplatzverbraucher unter den vielen freundlichen Experten dieser Seite empfunden, mit derem Wissen ich als alter Bauer zugegeben nicht ganz mithalten kann! Aber leider haben Sie ebenfalls Unrecht das ich jemals einem hier in diesem Forum meine Affinität zu Minolta und Sony aufzudrücken versucht habe.
        Mich hat noch niemand in fünfzig Jahren als „Fotogenie“ bezeichnet, aber da dies aus Ihrem Mund kommt kann ich das wohl nicht als Lob verstehen…schade!
        Zum Philosophen wäre zu bemerken das ich mich tatsächlich dafür interessiere oder passt das etwa nicht in Ihr Weltbild von einem Bauern? Auch wir Bauern haben einen Bildungsstand erreicht womit wir uns nicht verstecken müssen! Wir gehen sogar schon auf die Uni wo wir unter anderem auch den gepflegten Umgang und Ausdrucksweise im Internet lernen!
        Aber ein alter fotografierender Bauer ist in Ihrem Gehirn wohl nicht vorstellbar denn sie haben ja wohl eine niedere Meinung von den „dummen Bauern“, obwohl das Zitat mit den Kartoffeln in meiner Erfahrung manchmal zutraf. Nur leider bauen wir keine Kartoffeln an… … Fehlanzeige!!
        Nun zum Dreamteam: Leider lässt sich Mirko auf eine zu ausführliche Diskussion über Ihre großen Ansprüche Ihrer Ausrüstung ein. Kaufen Sie sich doch was sie wollen und machen Sie hier doch nicht einen solchen Hermann davon!
        Das ein alter Bauer hier mitmacht sprengt sichtbar Ihre Vorstellungskraft…man merkt es und das freut mich.
        Mit den trüben Tagen haben Sie übrigens recht …im Dezember hatten wir nach meinen Wetteraufzeichnungen gerade mal 11 1/2 Sonnenstunden.
        Wie Sie sehen habe ich Ihnen vieles Ihrer Aussagen widerlegt und in einigen Punkten recht gegeben.
        Aber ich wünsche mir von Ihnen auf eine künftige Kontaktaufnahme zu verzichten da ich mit meiner Frau jetzt Rosamunde Pilcher sehen werde.
        Zum Abschluss mal ein Zitat von Berti Vogts :
        Wenn ich übers Wasser laufe dann sagen meine Kritiker – nicht mal schwimmen kann er….
        könnte zu Ihrer Ausrüstungssuche passen….

      • @Gustav

        Rosamunde Pilcher? Ganz harter Tobak…

        Das Fotogenie bezog sich nicht auf Sie – da haben Sie wohl etwas falsch verstanden. Mein Weltbild lässt noch viel mehr wie fotografierende Bauern zu, auch wenn Sie mir anderes unterstellen.

        Ich pflege bei solchen Diskussionen gerne zum Abschluss einen eher wenig philosophischen Spruch zu verwenden.
        „Was stört es die Eiche, wenn die Sau sich dran reibt.“

        In diesem Sinne – viel Spaß beim „Pilchern“

      • @ Paynlord
        Sie haben recht mit dem Fernsehprogrammm – hier ist es viel interessanter. So bin ich wieder in meine Computerecke gehuscht und habe mir die doch von mir erwartete unvermeintliche Antwort von Ihnen angesehen.
        Das Sie das Fotogenie zurücknehmen freut mich da ich es von Ihnen auch nicht annehmen möchte!
        Freuen tue ich mich das Sie scheinbar doch ein gutes Bild vom fotografierenden Bauer haben.
        Nur das philosophieren sollten Sie lassen – obwohl Sie es versuchen mit einfachen Mitteln geht es völlig daneben!! Da gehört doch mehr dazu.
        Wenn Sie bei solchen Diskussionen zu Abschluss zu sagen pflegen:
        „Was stört es die Eiche wenn die Sau sich dran reibt“
        dann zeugt das nicht gerade von Ihrem vielleicht großen Verstand ….. denn Sie reiben sich ja schon solange an uns ab da wird es Zeit unsere Borke zu verlassen und sich eine andere Eiche zu suchen.

      • @MaBo,
        ja das 50-140 ist eine ganz tolle Linse, zwar habe ich es noch nicht so lange bin aber hellauf begeistert. Eigentlich habe ich es nur wegen meinen „schwarzen Racker“ geholt, ausgiebige Hundebilder werden erst wieder im Frühling in Ungarn gemacht.
        Bin eigentlich nicht der Tele Anwender und mir war damals das 70-200 an APS schon zu lang und tauschte es gegen ein 150 mm Festbrennweite ein. Genauso lag meine 50 mm Festbrennweite mehr im Schrank rum, irgendwie kam ich mit APS Format damit nicht zurecht.
        Da nun einige behaupten ich verteidige das Fuji System kann ich sagen, gäbe es die xt Serie nicht so wäre ich bei Olympus gelandet oder alternativ im KB Format bei Sony.
        Wieso Fuji, weil ich vielleicht schon zur analogen Zeit Filme von Fuji bevorzugt habe und im digitalen Zeitalter Fuji für mich diesen Farbstil mitgenommen hat. Deswegen bin ich vor gut 10 Jahren von Nikon auf Fuji umgestiegen, ok die Objektive musste man ja nicht tauschen 👏
        Ich wünsche Dir noch viel Freude mit deinen Kameras 📷

      • @Gustav

        Netter Versuch – aber aus Ihnen wird keine Eiche mehr! Ich bin ziemlich sicher das Sie nicht gerade Experte sind, wenn es um großen Verstand geht, aber wenn man nur lange genug selbst meint das man ein Experte ist – glaubt man es am Ende wohl noch selbst. Das Weltbild mit der gewissen Bauernschläue haben Sie allerdings heute äußerst erfolgreich bei mir zerstört.
        Auch was ich tue und was ich lasse – dürfen Sie mir noch immer selbst überlassen. Sie sind nicht besonders originell mit Ihren Pseudo Philosophie Ansätzen, denn da schmücken Sie sich ja durchweg mit Zitaten anderer.
        Ich denke bei Frau Pilcher sind Sie ganz gut aufgehoben. Nix für ungut.
        So, nun überlasse ich Sie wieder Ihren Grübeleien über Adlige, Könige, Lords und Schlepper – deren Technik ich ja ganz sicher nicht mal im Ansatz bedienen könnte.

        Nun ist mir zumindest klar – wer für die mysteriösen Kornkreise verantwortlich ist ……

      • So, ich glaube ihr habt euch jetzt genug ausgetauscht 😉 Paynlord, Mikro, Gustav – jeder weitere Kommentar von euch unter diesem Artikel wird gelöscht. Schöne Woche euch allen!