Fujifilm Kameras

Fuji X-H1: Das Erscheinungsdatum steht, EVF ohne Blackouts geplant?

Das Erscheinungsdatum der kommenden Fuji X-H1 steht fest! Außerdem könnte die Kamera mit einem EVF ohne Blackouts auf den Markt kommen.

Erscheinungsdatum der Fuji X-H1

Die X-H1 wird eine der ersten großen Kamera Neuheiten des Herstellers Fujifilm im Jahr 2018 werden. Schon seit einigen Wochen gibt es sehr konkrete Gerüchte und Infos zu der kommenden Hybrid-Kamera und nun steht Quellen zufolge auch ein konkretes Erscheinungsdatum fest! Die Fuji X-H1 soll nämlich am 14. Februar 2018 offiziell vorgestellt werden – das ist zumindest der aktuelle Plan. Theoretisch kann Fujifilm das Erscheinungsdatum natürlich nochmal verschieben.

EVF ohne Blackouts wie bei der Sony A9?

Außerdem ist noch ein weiteres interessantes Detail zur Fuji X-H1 durchgesickert, anscheinend plant Fujifilm nämlich, einen elektronischen Sucher mit deutlich weniger Blackouts zu verbauen. Möglicherweise wird der EVF auch ganz ohne Blackouts arbeiten, womit Fujifilm unter anderem mit der Sony A9 gleichziehen würde.

Der elektronische Sucher ist eines der Highlights der Sony A9, da das Sucherbild zu keinem Zeitpunkt schwarz wird und man somit sich bewegende Motive einfacher verfolgen kann. Bei einer klassischen Spiegelreflexkamera wäre das nicht möglich, da durch das Hochklappen des Spiegels beim Betätigen des Auslösers kein Licht mehr in den optischen Sucher, sondern nur noch auf den Sensor fällt.

Hier ein kurzes Video, welches die Unterschiede zwischen einem Sucher mit Blackouts und einem Sucher ohne Blackouts verdeutlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bisherige Infos zur X-H1 kurz zusammengefasst

Fassen wir abschließend nochmal kurz zusammen, welche Informationen zur Fuji X-H1 in den letzten Wochen bereits die Runde gemacht haben:

  • Kamera mit erstklassigen Video-Eigenschaften
  • Videos in 4K mit 30p
  • Sensor und Prozessor der X-T2
  • Größeres Gehäuse
  • Interner 5-Achsen-Bildstabilisator
  • Neuer Filmsimulationsmodus Eterna
  • Touchscreen
  • Flexibles Display wie bei der X-T2
  • Preis von ungefähr 2.000 Dollar

Etwas ausführlicher haben wir die bisherigen Informationen zur Fuji X-H1 in diesem Artikel aufbereitet, falls ihr sie dort nochmal nachlesen möchtet.

Quelle: Fujirumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
138 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare