Sonstiges

Luminar 2018: Großes Update bringt Bildverwaltung & weitere Neuerungen

Luminar 2018 erhält ein großes Update, welches die Bildbearbeitungssoftware unter anderem um eine integrierte Bildverwaltung erweitert.

Großes Update für Luminar 2018

Als Hersteller Skylum vor rund einem Jahr Luminar 2018 vorgestellt hat, zählte die Software bei vielen ziemlich schnell zu den interessanteren Lightroom Alternativen auf dem Markt. Ganz das Wasser reichen konnte Luminar dem Marktführer Lightroom aber nicht, denn der Software fehlte unter anderem einen integrierte Bildverwaltung.

Genau diese Bildverwaltung wird nun, wie vom Hersteller mehrfach versprochen, in einem umfangreichen Update nachgeliefert. Gleichzeitig gibt es noch weitere Neuerungen für Luminar 3 (so heißt die Software nun offiziell), auf die wir im Folgenden kurz eingehen wollen.

Die Bildverwaltung ist da

Die Bildverwaltung von Luminar 3 funktioniert ohne separate Datenbank, es wird die Ordnerstruktur auf dem PC des Anwenders übernommen. Das Ganze funktioniert auch mit Cloudspeichern oder verbundenen Geräten. Aufgelistet werden die Bilder in der Bibliothek normalerweise sortiert nach dem Aufnahmedatum, es sind aber natürlich auch andere Sortierungen möglich, genauso wie sich die Bilder markieren, bewerten und in Alben ordnen lassen. Die Bildverwaltung soll laut Skylum extrem schnell und unkompliziert funktionieren – ob sich das in der Praxis bewahrheiten wird, muss abgewartet werden.

Weitere Neuerungen & Roadmap

Zu den weiteren Neuerungen von Luminar 3 gehört beispielsweise die vollständige Anzeige der EXIF-Dateien, zudem soll es möglich sein, Einstellungen eines bestimmten Bildes mit einem einfachen Mausklick auf weitere Bilder zu übertragen.

Für 2019 sind noch weitere neue Funktionen und Verbesserungen geplant, so sollen beispielsweise synchron die RAW- und die JPEG-Variante eines Bildes bearbeitet werden können, zudem plant Skylum virtuelle Kopien und die Möglichkeit, IPTC-Daten zu editieren.

Preis und Verfügbarkeit

Die Preise für Luminar 3 bleiben weiterhin fair. Wer Luminar 3 (bzw. Luminar 2018) bereits besitzt, kann das umfangreiche Update inklusive Bildverwaltung ab dem 18. Dezember kostenlos herunterladen. Für alle anderen wird die Software ab dem 18. Dezember 69 Euro kosten, wer vorbestellt zahlt nur 59 Euro. Mit unserem Gutscheincode “PHOTOGRAFIX” reduziert sich der Preis nochmal um 10 Euro, also auf aktuell 49 Euro. Auf ein Abo-Modell verzichtet der Hersteller. Hier geht es zur offiziellen Webseite des Herstellers mit weiteren Infos zur Software.

Tags

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
24 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare