Sonstiges

Luminar AI erhält Sky Replacement Tool der 2. Generation

Luminar AI wird ein überarbeitetes Sky Replacement Tool erhalten, welches Reflexionen in Wasserflächen berücksichtigen wird.

Luminar AI: Verbessertes Sky Replacement Tool

Das Sky Replacement Tool, also die Funktion zum Himmel austauschen, war ein voller Erfolg für Luminar 4. Das zeigt unter anderem auch die Tatsache, dass Marktführer Adobe kürzlich nachgezogen ist und für Photoshop eine eigene Himmel-Austausch-Funktion angekündigt hat.

Reflexionen im Wasser werden berücksichtigt

Ende des Jahres wird Skylum mit Luminar AI eine neue Bildbearbeitungssoftware auf den Markt bringen und diese neue Software soll unter anderem mit einer verbesserten Version des Sky Replacement Tools überzeugen, das hat der Hersteller offiziell angekündigt. Konkret wird die 2. Generation des Tools in der Lage sein, einen eingesetzten Himmel automatisch im Wasser reflektieren zu lassen, ohne dass dabei ein manuelles Eingreifen vonnöten wäre. Die Reflexionen des Himmels in Wasseroberflächen werden sowohl bei den von Luminar AI mitgelieferten Himmelsvorlagen als auch bei eigenen Himmeln funktionieren.

Wie das Ganze in der Praxis aussieht demonstriert Skylum bereits mit drei Beispielbildern. Im linken Teil des Bildes ist jeweils die alte Version des Sky Replacements Tools zu sehen, im rechten Teil die neue Version inklusive Spiegelungen im Wasser:

Angebot für Vorbesteller

Luminar AI kann im Moment noch zum Vorzugspreis von 89 Euro vorbestellt werden, sobald die Software auf dem Markt ist, werden 99 Euro fällig. Wer lediglich ein Gerät nutzen will, kann die Version für 74 Euro ordern:

» Hier gehts zum Vorbesteller-Angebot für Luminar AI

Luminar AI jetzt zum günstigeren Preis vorzubestellen kann sich lohnen, auch wenn man die Bildbearbeitungssoftware noch nicht im Detail beurteilen kann. Doch die 30-tägige Geld-zurück-Garantie beginnt erst im Dezember 2020, wenn Luminar AI auch wirklich ausgeliefert wird. Ab dann wird man die Software also 30 Tage lang in Ruhe ausprobieren können und kann bei Nichtgefallen sein Geld zurückverlangen.

guest
20 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Matrkus

Leider hat mich die Firma Skylum in der Vergangenheit massiv enttäuscht bzgl. Umgang mit Bestandeskunden. Ca. 2 Jahre lang wurde man auf den CR3-Support in Luminar vertröstet bzw. angelogen (“unsere Entwickler arbeiten Rund um die Uhr an diesem Problem” – bis sich dann herausstellt, dass sie warten bis das verwendete OpenSource-Framework das Format unterstützt – siehe https://community.skylum.com/hc/en-us/community/posts/360012745552-Support-for-CR3-flie-extension). Die kostenpflichtige neue Version (Luminar 4) brachte dann diesen Support, aber nicht die alte Version. Analog: Kein Support von CR3 in Aurora HDR 2019, kein Support in Photolemur 3, Tonality und weiteren Produkten. Unter dem Strich: Keine Investitionssicherheit und somit herausgeworfenes Geld.

joe

Wem gefallen solche Bilder? Sind das Originalbilder von Luminar? Wie sagte einst ein Venezianischer Maler (habe leider den Namen vergessen), als er gefragt wurde warum seine Bilder nicht so überhöht sind wie die anderer Künstler: “Es ist die Freude an der Wirklichkeit!” In diesem Sinne, viel Spass und Freunde mit Luminars Wirklichkeit!

Tom

Ich weiß nicht, ob du bei Instagram bist, aber wenn du da mal die Bilder so anschaust, sind das genau solche künstlich zusammengestellten Bilder, die vielen Leuten gefallen. Oder dann die HDR Bilder direkt aus den Handys. Ich finde es schrecklich und sehe es wie du. Aber man merkt, wie die “normaleren” Bilder eher untergehen. Wenn man auffallen möchte, muss man anscheinend übertreiben ????

joe

Nein, ich bin nicht bei Instagram, aber meine Schwester sagte mir kürzlich, dass ihr die “kräftigen” Venedig Bilder meiner Tochter (Samsung S 20 Ultra) besser gefallen als meine (natürlichen) Fotos. Also selbst in meiner Familie gibt es schlechten Geschmack. Es besteht bei nicht wenigen der (Irr-)Glaube, dass Fotos mit kräftigen Farben, übertriebener Brillanz und zu starken Schwarztönen die besseren Fotos sind. Ist ein bisschen wie zur Zeit Zeitlupe bei Video, gezielt eingesetzt hervorragend, aber was man jetzt so sieht, jede noch so banale Szene wird verlangsamt wiedergegeben. Die Dosis macht das Gift und die Dosis ist zur Zeit in der (vor allem) Handy-Fotografie sehr hoch.

Mirko

naja Tom kommt drauf an was oder wen man auf Instagram folgt, wenn ich #manualfocuslens eingebe kommen im Regelfall nicht diese Bilder zum Vorschein ansonsten scrolle ich einfach weiter ????

Bernd

Also die Brücke finde ich auch schon echt zu kitschig, aber die anderen sind für mich normale Bilder, wenn man den AI “Wetterwechsel” außer acht lässt.

Ich benutze Luminar gerne, aber eher in Maßen mit Gefühl.

Tom

“…wenn man den AI “Wetterwechsel” außer acht lässt.”

Aber genau darum geht es ja bei der Sky AI. Die linken Bilder sind mit der Sky AI 1.0 erstellt (also da wurde auch schon der Himmel getauscht) und die rechten Bilder sind mit der Sky AI 2.0 gemacht.

Bernd

Ist mir klar. Mir geht es um den Stil selbst.

Maratony

Ich versteh den Reiz nicht, ein Bild zu machen und dieses dann vollends zu verändern.

joe

Geht auch mir nicht in den Kopf!

Budspencer

Gegen eine dezente Bearbeitet habe ich nichts.
Annegenommen du bist im Urlaub, an einem Ort den du genau ein einziges mal in deinem Leben besuchen wirst, den du aber sehr schön findest, nur spielt das Wetter nicht mit, (kein perfekter Himmel oder Lichtsituation). Das Bild wäre für die tonne da langweilig.

So hast du noch die Möglichkeit aus einem Bild eins zu machen, das du gerne anschaust.

Die Frage ist, wo hört Fotografie auf und beginnt Bildbearbeitung.
Denn wenn es danach geht, dürftest du nicht mal die Helligkeit ändern, Schatten hochziehen etc..
Entspricht ja nicht dem gesehen.

Archie

Ich ziehe natürliche Intelligenz beim Fotografen einer künstlichen Intelligenz in einem Fotoentwicklungsprogramm vor.

Alfred Proksch

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Tom

Nicht nur du, leider werden es anscheinend immer weniger Leute, die ihre eigene Intelligenz nutzen.

Carsten Klatt

Leider der falsche Ansatz. Grundsätzlich sind AI-Funktionen zu begrüßen. Bedauerlicherweise beschäftigt sich Luminar nicht mit der Bildoptimierung, sondern mit deren Verfremdung. Vermutlich wird auch dieses Programm wieder nicht stabil laufen.

mikesch0815

Die Werbetrommel kann Skylum wirklich seit Jahren gut bedienen. Aber auch nur die…. “Lightroom-Killer” z.B. – nicht mal im Ansatz in die Nähe des Platzhirsches gekommen, gerade in der Bildverwaltung.
Aber dafür immer mehr komische Gimmicks für eine farbenfrohe und zunehmend gleiche “Foto”-Welt…

Budspencer

Sehe ich anders.
Wenn ich Bilder “schnell” bearbeiten muss, dann ist Luminar schon ok.
Insbesonderes für einfache dinge wie Orton Effekt, das dauert in AF/PS sonst schon ein paar Minuten.

Ich Verwende gerne, Capture One –> Luminar 4 –> Affinity Foto

Alfred Proksch

Noch ist der Anwender Herr über das was er mit dem Programm macht. Durch die „Vorlagen“ und die eigene Bequemlichkeit wird sich Einförmigkeit in der Bildsprache einstellen.

Ob das Programm stabil läuft kann ich nicht sagen aber es ist nicht teuer und der Kunde kann es ohne Abo verwenden. Schön bunte Fotos kann es jedenfalls, anscheinend mögen die Anwender so etwas.

Robin

Hat sich hier niemand gefreut, wenn er/sie mittel Photoshop einen Elefanten auf die Hauptstraße stellen konnte. Oder Strommasten wegzaubern. Oder einen langweiligen Hintergrund austauschen.
Ist das so ein automatischer Relfex, wie wenn etwas anderes als Luft in die Luftröhre gelangt. Immer das Gleiche, zu bunt, zu unrealistisch, zu …
Ich habe BonBonFarben CSI Las Vegas, gut ausgeleuchtet, lieber, als die farbreduzierten, zu dunklen Film-Schinken.
Allein, wer “nur” zu Pinsel und Farbtöpfchen greift, bildet irgendwas ab, bloß nicht die Wirklichkeit.

lumin

Früher konnten die Fotografen auch fotografieren, heutzutage berschänkt es sich auf regelmäßige Updates, um mit Software mangelde Fertigkeiten zu ersetzen. Wenigstes ein Paar werden schon noch wissen wie es geht, ganz ohne Manipulation am PC. Der Rest wird sich in Instagram oder sonstigen Netzwerken gegenseitig mit retusche überbieten.