Sonstiges

Luminar AI erhält Sky Replacement Tool der 2. Generation

Luminar AI wird ein überarbeitetes Sky Replacement Tool erhalten, welches Reflexionen in Wasserflächen berücksichtigen wird.

Luminar AI: Verbessertes Sky Replacement Tool

Das Sky Replacement Tool, also die Funktion zum Himmel austauschen, war ein voller Erfolg für Luminar 4. Das zeigt unter anderem auch die Tatsache, dass Marktführer Adobe kürzlich nachgezogen ist und für Photoshop eine eigene Himmel-Austausch-Funktion angekündigt hat.

Reflexionen im Wasser werden berücksichtigt

Ende des Jahres wird Skylum mit Luminar AI eine neue Bildbearbeitungssoftware auf den Markt bringen und diese neue Software soll unter anderem mit einer verbesserten Version des Sky Replacement Tools überzeugen, das hat der Hersteller offiziell angekündigt. Konkret wird die 2. Generation des Tools in der Lage sein, einen eingesetzten Himmel automatisch im Wasser reflektieren zu lassen, ohne dass dabei ein manuelles Eingreifen vonnöten wäre. Die Reflexionen des Himmels in Wasseroberflächen werden sowohl bei den von Luminar AI mitgelieferten Himmelsvorlagen als auch bei eigenen Himmeln funktionieren.

Wie das Ganze in der Praxis aussieht demonstriert Skylum bereits mit drei Beispielbildern. Im linken Teil des Bildes ist jeweils die alte Version des Sky Replacements Tools zu sehen, im rechten Teil die neue Version inklusive Spiegelungen im Wasser:

Angebot für Vorbesteller

Luminar AI kann im Moment noch zum Vorzugspreis von 89 Euro vorbestellt werden, sobald die Software auf dem Markt ist, werden 99 Euro fällig. Wer lediglich ein Gerät nutzen will, kann die Version für 74 Euro ordern:

» Hier gehts zum Vorbesteller-Angebot für Luminar AI

Luminar AI jetzt zum günstigeren Preis vorzubestellen kann sich lohnen, auch wenn man die Bildbearbeitungssoftware noch nicht im Detail beurteilen kann. Doch die 30-tägige Geld-zurück-Garantie beginnt erst im Dezember 2020, wenn Luminar AI auch wirklich ausgeliefert wird. Ab dann wird man die Software also 30 Tage lang in Ruhe ausprobieren können und kann bei Nichtgefallen sein Geld zurückverlangen.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
20 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare