Kameras Nikon

Nikon will mit der neuen DSLM der Sony A7 III den Kampf ansagen

Nikon möchte Gerüchten zufolge mit der kommenden High-End-DSLM die Sony A7 III ins Visier nehmen. Das bedeutet, dass man wohl mit einem Preis von gut 2.000 Euro rechnen kann.

Nikon arbeitet nach wie vor fleißig an der neuen High-End-DSLM, die Kamera scheint derzeit bei Nikon höchste Priorität zu haben. Nun sind einige neue Gerüchte aufgetaucht, die uns ein paar interessante Details zu Nikons spiegelloser Vollformatkamera verraten.

24 Megapixel und Preis von 2.000 Euro?

Zunächst einmal wird gemunkelt, dass Nikon mit der kommenden DSLM vor allem der Sony A7 III den Kampf ansagen möchte. Das würde bedeuten, dass Nikon sich an der A7 III zu orientieren scheint und man dementsprechend auch mit einem ähnlichen Preis rechnen kann – also etwas im Bereich von gut 2.000 Euro. Zudem wäre es naheliegend, wenn Nikon ebenfalls auf eine Auflösung von ca. 24 Megapixeln setzen würde.

Mir persönlich würde diese Entscheidung gut gefallen. Ein Gegenmodell zur Sony A7 III (sprich eine Vollformatkamera, die vergleichsweise günstig wäre) würde eine relativ große Zielgruppe ansprechen. Ähnlich wie zum Beispiel die Nikon D750, eine vielseitige und allgemein sehr gut ausgestattete Kamera, die nicht allzu teuer ist.

Ein teures Profi-Modell im Stile einer Sony A9 würde vermutlich zu Beginn nicht auf allzu großes Interesse von Seiten der Kunden stoßen, denn Profis brauchen mehr Objektive als “normale” Kunden. Und man geht nach wie vor davon aus, dass Nikons Vollformat-DSLM mit einem neuen Bajonett und somit mit neuen Objektiven erscheinen wird. Und die werden dann gerade zu Beginn Mangelware sein, auch wenn es sicherlich einen Adapter geben wird.

Besonders wichtig: Das Gehäuse

Neu ist außerdem die Information, dass Nikon besonderen Wert auf ein erstklassiges Gehäuse zu legen scheint. Dieses soll exzellent in der Hand liegen. Hier ist es für die Hersteller ja nicht immer ganz einfach, denn auf der einen Seite können spiegellose Systemkameras leichter und kompakter gebaut werden aus Spiegelreflexkameras (was man definitiv als Vorteil sehen kann), auf der anderen Seite liegt eine “schwere” DSLR mit großem Griff oftmals aber einfach besser in der Hand. Man darf gespannt sein, für welche Art von Kompromiss Nikon sich hier entschieden hat.

Lesetipp: Nikon bestätigt: Neue DSLM wird Anfang 2019 erhältlich sein

Zu guter Letzt ist bei Nikons spiegelloser Vollformatkamera noch die Rede von einigen neuen Funktionen, die in dieser Form noch nie zuvor verbaut wurden. Was genau das nun bedeutet und ob die Funktionen nur für eine Nikon Kamera neu sind oder generell noch nie in spiegellosen Systemkameras zum Einsatz kamen, das muss man abwarten.

Ein Gegenmodell zur Sony A7 III – gute oder schlechte Entscheidung von Nikon?

Quelle: Nikonrumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
32 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare