Leica Nikon Olympus Sonstiges

Überraschend: Nikon, Olympus und Leica sagen für photokina 2020 ab

Das kommt überraschend: Nikon, Olympus und Leica sagen für die photokina 2020 ab und werden nicht auf der größten Fotomesse der Welt vertreten sein.

Zusagen und Absagen für die photokina 2020

Seit inzwischen fast 70 Jahren bietet die photokina für Fotografen und Kamerahersteller die Möglichkeit, zusammenzukommen und sich auszutauschen. Anfänglich wurde die Messe in unregelmäßigen Abständen abgehalten, ziemlich schnell hatte sich dann aber ein Zweijahresrhythmus etabliert. 2019 wollten die Veranstalter dann erstmals auf einen Einjahresrhythmus umstellen, um besser auf die schnelllebige Welt der Technik reagieren zu können. Dieser Plan wurde dann allerdings nochmal über den Haufen geworfen und der neue Einjahresrhythmus soll erst ab dem Jahr 2020 eingeführt werden.

Die photokina 2020 wird vom 27. bis zum 30. Mai 2020 stattfinden – eine weitere Veränderung, schließlich fand die weltweit größte Fotomesse zuletzt immer im September statt. Die photokina 2018 wird dann also lediglich 20 und nicht 24 Monate zurückliegen, was aber trotzdem noch eine vergleichsweise lange Zeit ist.

Nun haben die Veranstalter erste Details zur photokina 2020 veröffentlicht und bekanntgegeben, dass Nikon, Olympus und Leica im nächsten Jahr allesamt nicht auf der Leitmesse der Branche vertreten sein werden. Andere neue sowie klassische Unternehmen wie Canon, CEWE, GoPro, Sony, Panasonic, Kodak Alaris, Sigma, Tamron, Carl Zeiss, Hasselblad, Hahnemühle, Arri, Rode Mikrophones, DJI und Insta360 haben hingegen zugesagt.

Wer in dieser Liste nicht auftaucht ist Fujifilm. Die Japaner haben sich anscheinend noch nicht entschieden, ob sie an der photokina 2020 teilnehmen wollen oder nicht.

Meine persönliche Meinung

Ich zitiere mal zwei Ausschnitte aus der gestrigen Pressemitteilung der Veranstalter:

Die Imaging-Branche ist aktuell massiven Veränderungen unterworfen, die auch Auswirkungen auf die photokina als Leitmesse der Branche haben – und das in bisher nicht gekannter Dimension. […] „Die photokina stellt eine einzigartige Chance dar, der Welt zu zeigen, dass die Themen Foto, Video und Imaging nicht an Relevanz verloren haben“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. „Wir setzen darauf, dass die großen Player der Industrie diese Chance möglichst geschlossen nutzen.“

Ich kann der Aussage von Gerald Böse nur zustimmen. Dass Nikon, Olympus und Leica nicht auf der photokina 2020 vertreten sein werden, ist enttäuschend. Es geht ja gar nicht mal darum, dass diese drei Hersteller vielleicht keine neuen Produkte nach Köln mitbringen, das wäre ja vollkommen in Ordnung. Aber sie haben nicht mal einen Stand – und im Falle dieser drei “Big Player” waren das nicht nur ein paar kleine Stände, sondern ganze Hallen, die gefüllt wurden. Hallen, in denen man die Produkte anschauen, ausprobieren und sich mit Mitarbeitern und Kollegen unterhalten konnte.

Ich könnte die Entscheidung besser nachvollziehen, wenn die Hersteller für die photokina 2021 abgesagt hätten, weil diese ja nur 12 Monate nach der photokina 2020 stattfinden wird. Aber 2019 war ein Jahr ohne photokina, das Argument des kürzeren Rhythmus zieht 2020 also noch nicht. Und ich finde es nicht nur persönlich schade, dass Nikon, Olympus und Leica 2020 fehlen werden, vielmehr sendet diese Entscheidung meiner Meinung nach ein schlechtes Signal nach außen hin. Wobei ich natürlich die genauen Hintergründe für diese Entscheidung nicht kenne. Wenn die Veranstalter ab 2020 auf einmal doppelt so viel Geld für die Standmiete sehen wollen, wäre das zum Beispiel schon wieder viel besser nachzuvollziehen.


Update: Die Kollegen von Photoscala haben bei Nikon, Leica und Olympus nachgehakt, was die Gründe für die Absagen sind. Kurz zusammengefasst:

  • Nikon: Der neue Einjahresrhythmus ist nicht nachvollziehbar.
  • Olympus: Große Branchenevents sind nicht mehr so wichtig.
  • Leica: Pausiert nur, Teilnahme an der photokina 2021 möglich.

Was sagt ihr zu der Entscheidung von Nikon, Olympus und Leica?

(Bild: Photokina / Kölnmesse)

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
48 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare