Nikon Neuheiten Objektive

Nikon Z 40mm f/2.0 für 280 Euro offiziell vorgestellt

Mit dem 40mm f/2.0 liefert Nikon eine neue bezahlbare Festbrennweite für die spiegellosen APS-C- und Vollformatkameras der Z-Reihe.

Neue Festbrennweite von Nikon

Nicht nur Canon hat heute mit dem RF 16mm f/2.8 und dem RF 100-400mm f/5.6-8 zwei vergleichsweise günstige Objektive vorgestellt, auch Nikon hat mit dem Z 40mm f/2.8 eine neue Festbrennweite präsentiert, die nach heutigen Maßstäben als preiswert bezeichnet werden darf.

Beim optischen Aufbau des Z 40mm f/2.0 setzt Nikon auf sechs Linsen in vier Gruppen, das Gewicht des Objektivs beläuft sich auf angenehme 170 Gramm, trotz der ordentlichen Lichtstärke von f/2.0 und der wetterfesten Konstruktion. Dank neun Blendenlamellen soll das neue Objektiv laut Nikon Motive “in beispielloser Schärfe vor einem wunderbar verschwommenen Hintergrund” abbilden. Zudem soll das Objektiv mit “wunderschönen Details, Tiefe und Farbtreue” überzeugen.

Preis von 280 Euro

Die Naheinstellgrenze des 40mm f/2.0 liegt bei 29 cm, so ergibt sich ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:5,9. Dank Schrittmotor soll der Autofokus leise und zügig seine Arbeit verrichten, außerdem spricht Nikon von einem geringen Fokusatmen, womit das Objektiv auch für Videoaufnahmen gut geeignet sein soll.

Ab September 2021 wird das neue Nikon Z 40mm f/2.0 zum Preis von 280 Euro im Handel erhältlich sein.

Nikon Z 40mm f/2.0 jetzt vorbestellen bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt

guest
16 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Thomas Müller

Für mich zumindest vorerst zu spät, habe mir vor einigen Tagen das Viltrox 35mm f1,8 mit Z-Anschluss bestellt. Zum einen hat das mit seinen 35mm einen grösseren Abstand zum 50mm und zum anderen ist es mit einem Blendenring ausgestattet. Beides ist mir dann den Aufpreis von ca 100 Euro gegenüber dem Nikkor 40mm f2 wert. Falls das Nikkor tatsächlich so scharf wie von Nikon angekündigt sein sollte, vor allem auch schon bei Offenblende, liegt das Nikkor dann als Austausch oder zusätzlich drinn.

Mirko

Thomas viel Spaß mit der Linse, wusste garnicht das Viltrox auch schon AF Objektive für Z anbietet 👍

Thomas Müller

Danke Mirko!! Die Linse sollte noch diese Woche ankommen. Viltrox bietet für VF Z-Bajonett auch noch ein AF 24mm f1,8 und ein 85mm f1,8 an. Auch das 24mm hat einen Blendenring, das 85mm nicht. Das 35mm und das 24mm sind keine speziell für Nikon konstruierte Linsen, die werden auch zumindest noch mit E-Mount angeboten. Sollte ich mit dem 35mm zufrieden sein und nicht zurückgeben, dann wird für mich auch das 24mm noch interessant werden.

Ich habe mir übrigens auch einen M42 auf Z-Adapter bestellt, damit ich mein Altglas, vor allem das Pentacon 135mm f2,8, hin und wieder verwenden kann. Habe gerade das Pentacon gefragt, was es zu den 9 Lamellen des Nikon 40mm zu sagen hat. Ausser einem mitleidigem Blick aus seinen 15 Lamellen heraus habe ich keine Reaktion erhalten 😁.

Mirko

das ist schon ein „Bokehschmeichler“ , es gibt zwar bessere Objektive was jetzt die Schärfe angeht aber diese produzieren abgeblendet meistens so sechs oder achteckige Kreise in den Lichtern 😂
Für mich gehören die Objektive von MOG eh zu den „Bokehspezialisten“ sind irgendwie die Maler der Lichter und kommen leider teilweise mit völlig überzogenen Preisen bei EBay daher.
Hattest Du Dir jetzt die Z6 oder Z6II zugelegt, hoffe mal das Nikon davon auch noch eine Retro Variante bringt

Thomas Müller

So sehe ich das auch, das Bokeh des Pentacon ist ausgesprochen schön, hat zusammen mit dem Zuiko 55mm f1,2, aus meiner analogen Olympuszeit, wohl das Bokeh, das mir von meinen Objektiven am besten gefällt. Klar gibt es in der Zwischenzeit hinsichtlich anderer optischer Eigenschaften eine Menge bessere Objektive, aber darum geht es bei solchen Objektiven auch nicht. Mit dem 135mm f2,8 lassen sich tolle Portraits schiessen. Lediglich das Scharfstellen ist mit diesem Objektiv nicht ganz einfach. Die völlig überzogenen Preise betreffen aber andere MOG Objektive, mein Pentacon war eines der günstigsten Objektive, die ich jemals gekauft habe. Angesichts des Bokehs hatte mich der Preis positiv überrascht und das obwohl es in einem wirklich guten Zustand ist, keine Kratzer, höchstens geringste Mengen an Staub in der Optik und vor allen die Lamellen sind frei von Öl und lassen sich leicht und sicher bewegen. Ist aber auch schon etwas länger her, dass ich dieses Objektiv in der Bucht gekauft hatte.
Ich habe mir die Z6II zugelegt, ich wollte vor allem die zukunftsichereren zwei Prozessoren, den etwas besseren AF mit Aussicht auf das “grosse” AF-Update noch in diesem Jahr sowie den einen SD-Kartenplatz.

Mirko

Ich habe das 135 gerade an meiner Praktica dran, bei MOG geht es ja meistens bei Trioplan und Primoplan so richtig ins Geld und das für so alte Schinken 😳 Welche ich vom Bokeh noch sehr interessant finde ist das Lydith 30/3.5 (auch als Pentacon) und das Oreston 50/1.8. Kosten beide nicht viel und mit Glück findet man ein modifiziertes Oreston mit „dreieckiger Blende“ (ca 70€)
Für das ein oder andere Altglas suche ich ja auch noch eine passende KB Kamera nur leider steckt für MICH die Z6 im falschen Gehäuse 😂….man Nikon legt nach

Thomas Müller

Danke Mirko, für den Tip mit dem Lydith und dem Oreston. Ich werde mich danach umschauen. Einem 30/3,5 hätte ich jetzt gar keine ausgeprägten Bokeheigenschaften zugtraut. Aber selbst ausprobieren ist hier alles (gilt für mich), bei den Preisen zu denen diese Optiken gehandelt werden könnte man sich auch schmerzfrei mal einen Fehlgriff erlauben.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Nikon nachlegen wird, die lesen hier bestimmt auch mit. Der grösste Kritikpunkt an der Zfc ist ja nach fast einhelliger Meinung, dass sie “nur” Halbformat und nicht Vollformat hat. Das sehe ich auch so.

Raphael

35mm finde ich von der Brennweite her auch besser als 40mm. Das Nikon wird aber wohl offenblendetauglicher sein als das Viltrox.

Thomas Müller

Stimmt, die Vermutung liegt nahe, dass das Nikon 40mm bei Offenblende etwas besser sein könnte. Ich werde es sehen. Ich hatte mir vor dem Kauf mehrere Reviews angeschaut und das Fazit kann man in etwa so zusammenfassen, es ist optisch besser als 35mm f1,8 F-Mount, vergleichbar mit dem 35mm 1,4 F-Mount und bei Offenblende etwas hinter dem 35mm f1,8 Z-Mount. Es ist bei Offenblende vor allem in den Ecken etwas weicher und es kann zu leichten CAs kommen. Ab Blende 2,8 ist das aber Verschwunden. Beim AF gibt es hingegen keine Kritikpunkte. Sollte sich das bei meinem Exemplar bestätigen, stimmt für mich das Preis-Leistungsverhältnis. Das 35mm 1,8 Z ist sicherlich etwas besser, kostet aber auch ziemlich genau das Doppelte.

Cat

Gutes, wichtiges Objektiv, aufwendige Blende, kompakt – aber gegen ein Canon 1.8/35 mm Macro wird es kaum Punkte machen…

Azzaro

ja, sehe ich auch so, das RF 35 ist klasse, kostet aber auch etwas mehr. Was mir positiv bei Nikon auffällt das auch die günstigeren Objektive und Einsteigerkameras (Z5) wetterfest ausgestattet sind.

bodo schulz

Hallo Nikon,
schon vergessen. Das 100 bis 400 ist lange angekündigt. Wann kommt es endlich.?

Marcel

Hallo Bodo,

M. hier. Von der Nikon Marketing Abteilung. Wir freuen uns sehr über deine Treue und dein Interesse an unseren Produkten. Leider können wir dir zu diesem Zeitpunkt noch nicht mitteilen wann das 100-400 exakt erscheinen wird, können dir aber versichern, dass wir bis 2030 viele spannende Ankündigungen für dich haben. Für weitere Informationen besuche unsere Website Nikon.de

Mit freundlichen Grüßen,

M.

Ne aber Spaß beiseite, kommt bestimmt mit der Z9

Alberich

Marcel, der war gar nicht so schlecht. Hut ab.

Bodo Schulz

Hallo Marcel,

fast wörtlich habe ich von Nikon auch die Aussage erhalten, mein gewünschtes S 100 400 kommt ganz sicher eines Tages…

Peter Silie

schön kompakt und macht das Z-System attraktiver für mich! An die Spezialisten: könnte man da so etwas wie das Zeiss Batis 40 2.0 mit besserem AF erwarten?!