Panasonic Objektive

Panasonic: Neues Objektiv kommt am 9. November

Panasonic wird voraussichtlich in Kürze ein neues Lumix S 35mm f/1.8 Objektiv für spiegellose Vollformatkameras mit L-Mount präsentieren.

Panasonic Lumix S 35mm f/1.8

Im Rahmen des 20. Geburtstag des Lumix Systems hat Panasonic zwar kein neues Produkt vorgestellt, dafür scheint der Hersteller aber in Kürze ein neues Objektiv präsentieren zu wollen. Die japanische Webseite Nokishita berichtet, dass in Kürze die Präsentation des Lumix S 35mm f/1.8 erfolgen soll, zudem hat das chinesische Team von Panasonic ein Teaser-Bild veröffentlicht, welches die Präsentation eines neuen Produkts am 9. November 2021 in Aussicht stellt.

Zu guter Letzt hat es auch schon ein erstes Bild des neuen Objektivs ins Netz geschafft. Der offiziellen Präsentation sollte jetzt also nichts mehr im Wege stehen.

via: Photorumors

guest
13 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Thorsten

Das Objektiv ist ja schön länger angekündigt und steht auch auf der Roadmap.
Ich beistze aus der Reihe das 1.8/85 ein exzellentes Objektiv, mit Top- Schärfe übers gesamte Bildfeld schon bei Offenblende, sehr schönem Bokeh und sehr gutem AF, vor allem mit exzellenter Augenerkennung.
Im AF- Vergleichstest der neuesten Kameras aller Hersteller, hat die S5 im Punkt Augenerkennung und Verfolgung den 1. Platz belegt, noch vor R5 und A9-II, die beiden Testsieger über alles.
Aber ich besitze schon das Tamron 1.8/35 SP, das ich über den sehr guten Sigma- Adapter an meine L- Mount Kameras adaptiere. Funktioniert sehr gut, nur der AF wird langsam und AF-C funktioniert gar nicht, benötige ich bei der Brennweite aber auch nicht. Das Tamron hat eine Top- Nahgrenze und erzeugt wunderschöne Blendensterne. Mal sehen, wie es in 1. Tests bewertet wird. Meine übrigen Pana L- Mount Objektive sind sämtlich von hoher Qualität und auch mit schönen Blendensternen ab f16.

Josef

😂 😂 😂
Der ist gut: “Funktioniert sehr gut, nur der AF wird langsam und AF-C funktioniert gar nicht”
😂 😂 😂
Na dann …! Beeindruckendes Zusammenspiel von Objektiv und Adapter!

Jetzt aber ernsthaft: Tests brauchst erst gar nicht abwarten, das neue kann nur besser werden.
Wünsche dir weiter so viel Spaß mit deinen Linsen.

Thorsten

Nochmal klar lesen:
Beim sehr guten AF ist das Pana 1.8/85 gemeint.
Das fremdadaptierte Tamron funktioniert auch sehr gut, bis auf den AF. Und wenn man keinen schnellen AF und auch kein AF-C benötigt, ist das Zusammenspiel mit dem Adapter auch sehr gut, sogar AF-S funktioniert genauso zuverlässig wie mit den Originalobjektiven, nur etwas langsamer.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Josef

Komisch? Habe ich irgend etwas gegenteiliges geschrieben?
Meine Kern-Aussage war: du musst keine Tests abwarten, weil das neue Objektiv sicher besser ist als das Tamron.
Nur wenn man sinnerfassend(!) lesen kann, ist man klar im Vorteil.

Thorsten

Ja so ist das manchmal im Netz, da man die Mimik des Gegenüber nicht sieht…

Red and Gold

„… die S5 im Punkt Augenerkennung und Verfolgung den 1. Platz belegt, noch vor R5 und A9-II.“

Sorry aber das ist der größte Quatsch den ich hier seit längerer Zeit gelesen habe.

Peter Wagner

Hallo Herr Göpferich,
nun für das L-Mount kommen nach und nach alle Brennweiten.Was kommt denn noch für MFT?
Ich fotografiere mit der Panasonic G91 und GX 80. Ich warte schon lange auf ein Teleobjektiv was nicht quasi unreparierbar ist wie das 100-400mm Panaleica. Das scheint mir was die Rückmeldungen der Anwender angeht nicht optimal entwickelt zu sein, also würde ich mich freuen wenn eine verbesserte Version käme oder als Alternative ein lichtstärkeres 100-300mm mit Telekonverter 1,4 damit ein Bildwinkel von 800mm im Vergleich zu Kleinbildformat ereicht werden kann.
Ein 300mm, F4 mit TC wäre mir auch recht, ich schaue ab und zu nach Olympus, die beiden Firmen können sich aber nicht auf eine 100% Kompatibilität einigen, was ich als großen Nachteil für die kleineren Hersteller am Markt empfinde.
Herzlichen Gruß
Peter Wagner

Thorsten

Es gibt noch das sehr gute 2.8/200 PanaLeica für MFT, das besitze ich auch, ein exzellentes Objektiv, kann ich wärmstens empfehlen. Ein 1.4 Konvertrer wird gleich mitgeliefert, der keine sichtbaren Beeinträchtigungen verursacht.
Das 4/300 von Olympus hat geringe Nachteile beim AF, kein DFD an Panasonic, dadurch wird der AF aber nur etwas langsamer, stört mich bei meinen Oly- Objektiven an meiner G9 nicht, ich bin aber auch nicht der Action- Fotograf. Ansonsten kann ich die inzwischen recht günstige und gute EM1-2 von Oly empfehlen, die besitze ich auch.

Peter Wagner

Hallo Thorsten,
das ist bestimmt ein gutes Objektiv allerdings mit dem kleinen Konverter ist man bei knapp 300mm und mit dem 2-fach Konverter nicht so scharf.
Ich benötige das für die Vogelfotografie da ist 600mm Bildwinkel adäquat zu Kleinbild etwas wenig und schnell sollte der Autofokus auch sein.
Langsam geht ja schon mit dem 100-300mm II Panasonic das ist etwas langsam und etwas kurz das heisst man muss zu stark croppen und hat wegen des Abblendens auf meist Blende 8 weder bei den Iso noch bei den Zeiten Spielraum. da muss schon sehr gutes Wetter sein dann funktioniert das gut.
Ich habe auch schon an die Oly II gedacht.Wenn das im nächsten Jahr nicht was vernünftiges kommt schaue ich mal danach oder ich wechsele speziell für die Vogelfotografie auf eine andere Firma.
Gruß
Peter Wagner

Rolf Carl

Meiner Meinung nach ist der beste Kompromiss für die Vogelfotografie das APS-C Format. Aber leider gibt es bei den spiegellosen Kameras noch keine, die dafür geeignet wäre. Da musst du wohl noch etwas Geduld haben.

Peter Wagner

Hallo Rolf Carl,
danke für die Info.
Das habe ich mir auch schon gedacht. Ich habe auch (zu) lange auf Nikon APSC gewartet.
Die Firma scheint mir aber aktuell alle in das Kleinbildformat zwingen zu wollen.
Die bisherigen speigellosen APSC Kameras von Nikon sind mir zu leistungsgedrosselt, was den Autofokus angeht und denen fehlt der IBIS, da kann ich auch auf die GH6 von Panasonic warten von der es hoffentlich eine Version für Fotografen geben wird.
Wir haben auch eine Nikon 7200 zu Hause, allerdings ist das gegenüber Mft immer noch das doppelte Gewicht mit den Objektiven. Das Bedienungskonzept ist für mich im Vergleich zu Panasonic umständlich z.B. muss man für die Belichtungskorrektur einen zusätzlichen Knopf drücken.bis das soweit ist habe ich bei meiner G91 auf dem Rad oben schon 3 mal die Belichtung korrigiert.Die Leistung des Sensors schlägt allerdings die Panasonic locker.
Es hat halt alles seine Vor- und Nachteile.
Gruß
Peter Wagner

Stefan

Den Adapter von Sigma hatte ich auch, hat aber leider mit dem Tamron 1.8/45 SP gar nicht funktioniert. Manuell überhaupt kein Problem, aber der AF geschätzt in 60-70% aller Auslösungen daneben, war sehr ernüchternd. Sozusagen getauscht in 1.8/85, genutzt wird noch das 20-60mm und das 70-300mm von Pansonic. Fremdobjektive nur mit L-Mount Anschluss. Der AF der S5 mit den Original Panasonic Objektiven wirklich Klasse. Habe sonst immer mit Canon ( Spiegel und M-Sytem) fotografiert, nach der M-System Pleite ( Eos M50 II) dann aber gewechselt und bin jetzt hoch zufrieden. Mit Panasonic fotografieren ist wirklich einfach schöner. Beim neuen 35mm muss man mal schauen was es kosten wird, wenn es so moderat wie das 50mm oder das 85mm bleibt kann man es getrost kaufen, auf jeden Fall dann sein Geld wert.

Thorsten

Hallo Stefan, Ich besitze das Tamron 1.8/45 SP auch und nutze es über den besagten Sigma Adapter an L- Mount. Bei mir funktioniert alles völlig problemlos. Evt. liegt es an der Firmwareversion des Objektivs. Mit den Tamron 2.8-4/17-35 hatte ich über den Adapter mal ein Problem: Und zwar funktionierte mit dem Objektiv über den Adapter der IS in der Kamera nicht. Dann habe ich über das Tamron TAP ein Firmewareupdate des Objektivs vorgenommen, seit dem funktioniert alles einwandfrei. Sehr empfehlen kann ich das Tamron 2.8/15-30, ein Klasse- Objektiv und funktioniert bei mir einwandfrei, sowohl an der S5 als auch an der S1, so wie alle meine Tamrons. Ja die S5 ist eine Klasse- Kamera, ich bin bei KB von Sony zu Panasonic gewechselt, vor allem Bedienung und Funktionen sind klar besser. Auch der AF im Vergleich zu meiner ehemaligen Sony A7-2 (Die ist auch älter) . Vor allem die Augenerkennung ist sehr sehr gut. Pana hat beim AF deutlich aufgeholt und ist jetzt sogar besser als die meisten Konkurrenten. Das hat auch das Fotomagazin in einem AF- Tracking Vergleichstest der neuesten Kameras aller Hersteller im Heft 11/20 festgestellt. Die S5 war insgesamt die 3. beste Kamera, nach der Canon R5… Weiterlesen »