Kameras Panasonic

Panasonic S1 & S1R: Finale Präsentation am 31. Januar

Das Datum steht fest: Am 31. Januar 2019 soll die finale Präsentation der Panasonic S1 und S1R stattfinden! Wir fassen nochmal alle bisherigen Infos zusammen.


Update: Die Präsentation wurde auf den 1. Februar verschoben, dafür wurden inzwischen aber zahlreiche technische Daten geleakt und es ist auch bekannt, wie teuer die beiden Kameras werden sollen.


Weitere Kamera Neuheiten im Januar

Olympus hat die Katze inzwischen aus dem Sack gelassen und vor einigen Tagen mit der E-M1X ein neues Flaggschiff präsentiert. Damit enden natürlich alle Gerüchte rund um die E-M1X – doch uns wird in den nächsten Tagen nicht langweilig werden, ganz im Gegenteil. Denn noch im Januar soll eine weitere große Präsentation stattfinden, die der Panasonic S1 und S1R nämlich.

Panasonic S1 & S1R: Finale Präsentation

Es ist durchgesickert, dass die Präsentation der S1 und S1R am 31. Januar 2019 über die Bühne gehen soll. Schon auf der photokina 2018 im vergangenen September hatte Panasonic die beiden Kameras ja offiziell angekündigt und einige Funktionen und Merkmale angedeutet, doch viele Details hat das Unternehmen auch noch zurückgehalten. Am 31. Januar soll nun endlich die finale Präsentation stattfinden, bei der wirklich alle technischen Daten der beiden Kameras enthüllt werden sollen.

Was man bisher weiß

Was man bisher über die beiden Kameras weiß? Zunächst einmal soll es wohl nur einen grundlegenden Unterschied zwischen beiden Vollformatkameras geben, so soll die S1 nämlich mit 24 Megapixeln auflösen, während die S1R eine Auflösung von 47 Megapixeln zu bieten haben wird.

Ansonsten sollen aber beide Kameras Videos in 4K mit 60 fps aufnehmen können, zudem soll es einen IBIS, zwei Speicherkartenslots, ein 3-Wege-Display, ein sehr robustes und hochwertiges Gehäuse wie einen herausragenden elektronischen Sucher geben. Gerüchte hatten angedeutet, dass der Sucher möglicherweise mit 5,6 Millionen Pixeln auflösen wird – warten wir mal ab.

Der Preis der Panasonic S1 wird sich Gerüchten zufolge im Bereich von gut 2.000 Euro bewegen, während die Panasonic S1R wohl etwa 4.000 Euro kosten wird.

Wir sind gespannt auf die offizielle Präsentation!

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

51 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Ich habe mal meine bisher gesammelten Bilder darauf untersucht, mit welcher Kamera ich sie geschossen habe. Wenn ich aus der subjektiven Beurteilung eine Rangreihenfolge bezüglich Schärfe, Farben und Wirkung erstellen müsste, dann kommt diese Reihenfolge zustande:
    Panasonic
    Canon
    Fuji
    Nikon
    Sony

    Das waren alle bisher bei mir im Einsatz gestandenen Marken. Fujifilm System habe ich erst seit einem Monat im Einsatz. Daher bin ich echt gespannt auf die Panasonic. Bisher klingt das sehr interessant.

  • Naja auf jeden Fall wird Panasonic bzw. die L-Allianz das zukünftige Leben von Canon/Nikon nicht leichter machen.
    Konnten die Zwei bisher den FF DSLR Markt dominieren bzw. kontrollieren so pfeift bei DSLM ganz schön der Gegenwind, letztendlich gut für den Endverbraucher.

      • Mimas,
        natürlich auch Sony, wollte Sony auch benennen aber da war es schon zu spät und der Kommentar gesendet 😀
        Sony hat allerdings den Vorteil das man schon einiges an nativen Objektiven anbieten kann und quasi die anderen bei 0 anfangen.
        Die L Allianz könnte einen gewaltigen Bereich abdecken ohne ein weiteres System betreiben zu müssen. Sigma mit den neuen Foveon Sensor könnte interessant für das Studio/ Landschaft werden und soll es „sportlich“ werden schnallt man sich eine Panasonic vor das Objektiv. Mal schauen was da so kommen wird 📸

  • „Jetzt sind wir bei den Leuten“

    Mit richtig großem Interesse erwarte ich dieses Werkzeug! Wer sich die MFT G9 und deren Leistung ansieht weiß das Panasonic wirklich etwas kann, nämlich Kameras bauen.

    Falls im Vollformat ähnliche Schmankerln integriert sind hat sie gegenüber den Mitbewerbern deutliche technische Vorteile.

    Bitte jetzt nicht das Gelaber vom fehlenden Objektiv Sortiment vom Stapel lassen. Diese kleine Hürde wird sie Dank L-Bajonett schnell überwinden. Panasonic, Leica und sehr schnell Sigma werden dafür sorgen das genügend Auswahl zur Verfügung steht.

  • Ich seh das ja mit gemischten Gefühlen. Ich war mit meiner Panasonic MFT so als Kamera wirklich zufrieden (vom Sensor abgesehen) – hätte ich damals geahnt, dass da was in Sachen KB kommt, hätte ich mit meinem Umstieg noch ein Jahr gewartet. Die Sony macht hervorragende Bilder, aber in Sachen Bedienung vermisse ich so einiges, was selbst bei meiner billigen G81 damals selbstverständlich war. Wenn Panasonic jetzt den Megakracher rausbringt, ärgere ich mich vermutlich. Auf der anderen Seite – Konkurrenz belebt das Geschäft :

    • Janis …
      Den Megakracher wird’s nicht geben – irgendetwas ist immer nicht vollkommen – wäre es im Leben anders würde es auch mal einen Megakracher geben ….

      • Gustav,
        …manchmal gibt es auch Megakracher im Leben und zwar wenn man im Lotto gewinnt 😂 (ich meine nicht die Gewinner von 5,50€)
        Es gibt aber auch immer Leute die das Haar in der Suppe suchen und nie zufrieden sein werden mit dem was sie vorgesetzt bekommen.
        Und @ Janis da Du hochzufrieden bist mit der Bildqualität der Sony gibt es doch nichts wo man sich letztendlich ärgern muss.
        Auch für mich als Fujianer gibt es interessantes bei der Konkurrenz die meine Marke nicht bietet aber Ärger löst es bei mir nicht aus eher Hoffnung das Fuji das zukünftig auch noch anbietet 😉

      • Ich bin ja wieder so zufrieden !!!!!!!!!!
        Nach dem Ausprobieren heute Abend in der Dämmerung kann ich Euch sagen … ach was solls … ich habe eine richtig gute Einzöller jetzt – die RX 100 -5A …
        Wollte ja erst die Nr 3 für 450 Euro kaufen dann dachte ich wenn die auch wieder 6 Jahre läuft dann nimm lieber die modernere und das war richtig so – 4K mit Standbild und der bessere Sucher – bin erstmal zufrieden und muss mich einarbeiten in dieses superschnelle Teil …
        Mein Hosentaschen – Update ist erledigt – bin erstmal versorgt …
        Mit meiner alten habe ich viele Bilder in DIN A3plus gedruckt – glaube zu behaupten das es schwierig wird zu erkennen welcher Sensor produziert hat …
        Aber natürlich gibt es immer noch besseres – ehe mich hier Alle anfurzen …

        Gruß von mir ….

      • gustav, welche macht denn das bessere bild, die 1 oder die 5 deiner rx100er? bei testergebnissen hatte ich den eindruck, daß die 5 in den ecken etwas schwächelt. aber das kann auch nur an der nähe zum objekt oder offenblende gelegen haben.

      • Daniel …
        Das sage ich Dir mal in 4 Wochen …
        Ich bin nicht mehr der jüngste – meine Augen sind nicht mehr so gut – obwohl ich weit wie ein Adler sehe – das Wetter ist schlecht und macht meiner Arthrose zu schaffen – Katzen und Hühner nerven mich – von meinem Clan ganz zu schweigen – die Mettwurst ist alle geworden und dann denkst Du das ich schon Lust am Kameravergleich habe ? ….
        Da bin ich eher bedächtig – brauche Zeit und Muse – es darf mir nichts wehtun um einen gerechten Vergleich herzustellen …
        Ich habe die Kamera jetzt gerade erst knapp 7 Stunden und dann fragst Du schon nach Resultaten !!!
        Bist Du bei Allem so ungeduldig?
        Man – man – man ….
        Komm mal in mein Alter !!
        Ich schwächele auch schon in den Ecken !!

      • Gustav,
        scheiß auf die Kamera ABER das Dir die Mettwurst am Wochenende ausgeht….geht ja mal garnicht 😬 Würde Dir gerne aushelfen aber bis ich bei Dir bin haben die Geschäfte wieder geöffnet. Naja soooo ist das wenn man anstelle zum Metzger zu MediaMarkt fährt, ist aber auch nicht einfach da beide Fachgeschäfte mit M beginnen 😀

      • Na Mirko – da muss ich noch schnell was zu sagen …
        Das die Mettwurst alle ist, ist nicht meine Schuld denn an Opas und Omas Kühlschrank bedienen sich auch noch Andere die nach Gutem suchen – so kommt es das ich abends mal auf die leere Wurstepelle gucke – wenns weg ist ists weg – na ja die Jungen habens nötiger – stehen ja noch im Saft …….
        Für mich gibt’s dann Käse – son Käse ….
        Gute Nacht ….

      • gustav, lass dir alle zeit die kameras zu testen. ich schrieb ja nicht, daß es sofort sein muss. 😉
        vielleicht ist das mett auch nicht so gut bei arthrose. sie wollten dir nur was gutes tun. 😉

      • Guten Tag Daniel …
        Ja – Was ist Alles nicht gut bei Arthrose …
        Nur Nicht immer eine Wurst auf einmal …
        Sonst geht’s in die Hose …
        natürlich die Arthrose ….

        Mein erster Bericht ..- Luminar unterstützt die Raws – DXO und Lightroom nicht …
        Schönen Sonntag von Gustav …

  • Gustav,
    Du hast es endlich mal gesagt. Nämlich was grundsätzlich ausreicht, die RX. Während sich alle heißreden um die S1, die M1x,
    Die Z7, die 1Dx, machen andere Bilder. Denn die Möglichkeiten der vorgenannten schöpft fast niemand aus. Die wenigsten haben auch mehrere Systeme mit zusammen 30 Objektive, es sei denn, die Nutzung ist gewerblich.
    Die neuen Panasonic werden einen schweren Stand haben, angesichts der Konkurrenz.

    • 🙂
      Was ich heute gebraucht habe für 10 Fotos:
      eine Nikon D750 + 105mm Makro; einen SB700 und einen SB-R200; zum steuern der Blitze das SU-800; zwei Stative (für Kamera und den SB-700) und einen Kabelauslöser.
      Mit dem ganzen Zeugs habe ich in meiner stockfinsteren Küche Makroaufnahmen von meinem blühenden japanischen Linguster gemacht: 1/60s mit Blende f/32 bei ISO 100; Bitzleistung 1/2 mit Jogurtbecher.
      Auf den Staubblättern (ca. 0,5 mm im Durchmesser) kann man die einzelnen Pollen zählen.
      Danach habe ich noch einen schönen Schnappschuss von meinem Kater mit der D5300 und dem 24-70mm gemacht. Es gibt Tage, an denen ich drei Kameras und bis zu fünf Objektive (von derzeit 10) nutze. Allerdings im Winter nicht so häufig. Sowas mache ich in der Freizeit, neben dem Beruf ganz gerne mal. Ist aber nur ein Hobby 😉

      https://de.wikipedia.org/wiki/Japanischer_Liguster

    • Ja Martin …
      Mimas hat es mir gestern auch schon mal so ungefähr erzählt „Wir stellen zu große Ansprüche an unser Equipment und zu wenige an uns selbst“ – das ist gut erkannt und trifft auch etwas auf mich zu …
      Auch Dein Beitrag trifft den Nagel auf den Punkt – das soll natürlich nicht heißen das ich hier Anderen den Besitz von richtig guten teuren Kameras absprechen will – aber es bedeutet auch Können solch Hochwertiges voll ausreizen zu können und da ist dann die Grenze die eben jeder erkennen sollte und auch anerkennen sollte damit er auch mal zufrieden um sich schauen kann und nicht immer hinter dem nächsten Highlight hinterherläuft …
      Das hört sich geschwollen an aber auch ich bin oft in Versuchung mir was zuzulegen was ich ehrlich gar nicht ausnutzen kann …
      Gottseidank habe ich jetzt das Hosentaschenupdate gemacht – das war wichtiger nach 6 Jahren – so das ich so besser von meinem VF Update wegkomme …
      Aber es soll jeder so machen wie er für richtig hält – aber es ist gut wenn man seine Fähigkeiten und Grenzen kennt und anerkennt ….

      • Guten Abend Gustav und Glückwunsch zu der neuen RX!
        > richtig guten teuren Kameras absprechen…
        Ich nutze auch regelmäßig neben den beiden DSLR (die beide nicht zu den Topmodellen zählen) eine Coolpix P7800 und eine mittlerweile 15 Jahre alte Coolpix 4200 und grade mit der Erstgenannten habe ich richtig Spaß. Es braucht kein Hightech um gute Bilder zu machen, wobei die RX mit sicherheit weit vorne dabei ist. Teures Equipment kann sehr hilfreich sein, es bringt aber nichts, wenn man es nicht benutz oder gar benutzen kann.
        Meine Fotos für heute habe ich nun gemacht und jetzt Rede ich auch gerne mal drüber mit dem guten Gefühl, die vielen investierten Euros heute sinnig eingesetzt zu haben.
        Dir wünsche ich richtig kribbeln in den Fingern, die neue Kamera bei jeder noch so kleinen Gelegenheit voll aus zu schöpfen, bei großartigem Licht!

      • ja ich Grüße Dich auch Mimas …
        Meine alte RX 100 habe ich schon 6 Jahre und ich vermisse ein wenig den Sucher und das klappbare Display da ich auch gern bodennah operiere ..
        auch die höhere Lichtstärke und den besseren Weitwinkel wollte ich schon immer haben da ich sie immer dabei habe – der kleinere Zoom ist nicht so wichtig da ich sie nicht als Reisekamera brauche.
        Die 3er hätte auch gereicht aber der Preis war nicht schlecht und ich war spendabel und voll Eigenlobs da ich der Versuchung widerstanden habe nochmal VF zu updaten …
        Meine A 58 nutze ich auch noch gern mit dem A-Mount wenns mal richtig dreckig draußen ist und mir das andere zu schade ist.
        Auch mit meiner Minolta Dimage A 200 von 2004 gehe ich gern raus – sie ist eine wunderbare kleine Bridge …
        Ich fotografiere ja eigentlich mein Leben meistens nebenbei und während der Arbeit da ich für eine umfassende Fototour nie Zeit hatte …
        Gruß von mir ….

      • meine Touren beschränken sich meist auch nur auf den Garten. Makro ist dafür großartig, so wird der Garten riesig!

      • Hallo Mimas, Gustav,

        im Prinzip habt ihr es genau getroffen. Leider gibt es neben der Mettwurst noch andere Suchtmittel wie Leberkäse oder Weißwürste vom Ortsmetzger.

        Wenn da noch die „haben wollen“ Sucht ausgelöst durch Neuheiten in der Foto Branche dazu kommt ist das Krankheitsbild nur noch mit „Da kann man nichts mehr machen“ zu beschreiben.

        Im Handschuh Fach meiner Alltagskiste liegt eine alte Fuji X10 bei der ich jeden Monat den Akku leer mache und wieder nachlade. Ohne IBIS ohne Video und man muss durch einen glasklaren Sucher sehen weil auf dem kleine Display bei Licht nichts zu sehen ist. Komischerweise macht die echt gute Bilder. Wie ist das denn möglich? Und ich habe jedes mal Spaß wenn ich probehalber einige Bilder mache.

        Gruß Alfred

      • Für mich als Landwirt sowie Natur- und Tierliebhaber ist die Fotografie ein tolles Hobby …
        Nur mit offenen Augen durchs Feld gehen und fahren dann kann man Abends am Rechner sich noch mal freuen …
        Aber jetzt ist Feierabend ehe mich Mark für die Themenverfehlung sperrt …
        Gute Nacht ….
        Gustav …

      • Ach Alfred ….
        Wollte schon Vermisstenanzeige aufgeben …
        Gut das Du Deinen Senf auch noch dazu gegeben hast …
        Dann kann ich ja beruhigt schlafen …
        PS ist natürlich Spaß – aber wir hatten heute mal wieder guten Small Talk …
        Und haben festgestellt das altes Eisen noch kein altes Eisen ist …
        Auch Dir „gute Nacht “ …
        Gustav..

  • Und dann dauerts vorneweg nochmal 3 Monate bis die Kamera mal bei Testern eintrifft und endlich geklärt wird: Wie gut ist die Bildqualität, Dynamic Range und wie gut funktionieren adaptierte Objektive.

    Dann ist Mai. Und ich nehme schwer an, weitere 3 Monate später legt Canon wahrscheinlich nach. Es gab ja jetzt schon mehrfach Gerüchte, dass noch eine weitere EOS R mit IBIS und evtl 100 MP in Planung ist. Von Canon weiß man aus der Vergangenheit, dass sie höherwertige Kameras sehr oft zwischen Juli und September releasen, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft.

    • ….und gerade auf „CanonRumors“ schreiben nicht gerade wenige User das Canon lieber eine APS-C „R“ bringen sollte anstelle einer Kamera die sich die meisten eh nicht leisten können.

      • Es ist aber auch zu lesen das diese 100Mp EOS R höchstwahrscheinlich nicht vor 2020 erscheinen wird.

        Und MP ist eigentlich das letzte und sinnloseste an was Canon schrauben sollte.
        Da haben sie, gerade beim Sensor, ganz andre Baustellen.

      • so sehe ich das auch! Die Canon EOS R mit einem 24-105 ca. 3500 Euro! liebe Leute wer soll das alles bezahlen Dazu noch anderes Zubehör…!
        Und ja,…eine APS-C R zum Beispiel und ein neu gerechnetes 50-150mm dazu im bezahlbaren Rahmen wäre doch mal toll.

        Gruß Micha

      • Naja für ne Panasonic Lumix GH5S darf man ungefähr genausotief in die Taschen greifen. Sie hat keinen IBIS und dazu noch MFT Sensor mit grottigen 10 MP.

  • Auweia…jetzt wenn diese Kamera wirklich eine technische Meisterleistung wird,was machen die,die von ihrer langjährigen Canikon Ausrüstung auf den Sony a7lll Zug aufgesprungen sind?
    Hüpfen die jetzt weiter zu Panasonic weil die wieder ein Stück Technik mehr bringen?
    Da lob ich mir meine Leica M7,freilich ist das veraltet und man kann keine guten Fotos damit machen😉,aber sie macht mich glücklich.

    • Hallo Petra schreibe bitte nicht von der M7 sonst wird bei mir der Wunsch nach eine Leica Monochrom wach und ich bekomme wieder lange Zähne nach diesem Teil.

      Schön wenn du mit der M7 glücklich bist.

      • Servus Alfred,ja die Leica macht schon Spass,aber zum arbeiten ist das nix mehr,zu umständlich. Im Moment kann ich mich nicht zwischen einer Sony a7lll und einer Nikon Z6 entscheiden.
        Ich habe mein Canon Zeugs komplett verkauft und fange nochmal neu an. Nikon war schon früher meine Liebe,hab mich aber wegen der besseren Objektive für Canon entschieden. Jetzt hatte ich nach über 20 Jahren Canon satt.
        Tja…was tun???

      • Was tun?
        Petra, die Frage kann Dir hier keiner beantworten. Ob da nun Nikon,Sony,Fuji….auf dem Gehäuse steht ist doch sch…egal, wichtig ist welcher Hersteller das anbietet was Du benötigst. 📸

      • Hast Du schon mal grundsätzlich überlegt nicht gleich zum Spiegellosen „kleinen“ Mittelformat zu wechseln? Je nach dem was Deine berufliche Sparte ist kann das eine vernünftige Lösung sein und so viel teurer ist das auch nicht.

        Wenn es denn Vollformat sein soll würde ich auf jeden Fall die Panasonic S/S1 abwarten. Ohne jetzt gegen oder für eine Marke zu sprechen ist ausprobieren (Rentservice) immer noch die beste Möglichkeit in Ruhe das Handling mit den meist gebrauchten Objektiven zu testen. Persönlich habe ich dabei sehr schnell festgestellt das z.B. das Gehäuse bestückt mit einem 2,8/70-200mm ohne angeschraubten Akku Handgriff echt bes….. zu bedienen war.

        Diese Erfahrung hat dazu geführt das ich zu dem Hersteller gewechselt habe der eine Spiegellose Mittelformat und eine Spiegellose APSC Kamera im Sortiment hat. Vorteile sind absolute Spitzenqualität im großen System und Top Qualität mit einem kompakten relativ schnellem System. Nebenbei ist bei beiden Systemen die Bedienung gleich so das ich nicht umdenken muss, was den täglichen Umgang bis zum fertigen Bild erleichtert.

        Auf die beiden Panasonic Dinger bin ich echt gespannt, könnte ja sein das es sehr gute „Werkzeuge“ sind. Die Objektiv Situation sehe ich wegen dem L-Bajonett sehr easy.

  • Es geht doch Grad hier um die Panasonic S1 und SR1 Kamera hier und nicht um irgend eine Sony RX….
    Und dieses ich bin nicht mehr der jüngste Gejammer (Gustav) aber trotzten über jedes Thema der Besserwisser zu sein behauptetet zu sein ist langsam unerträglich.
    Ich denke mir es Interessiert keinen ob man ein Bauernhof hat und kaum Zeit zum Fotografieren hat, aber in jeden Thema und zu jeder Neuigkeit einfach seine nicht Erfahrung als Sony junger groß darstellt.
    Daher bleibt einfach beim Thema und lässt die Kamera erst mal auf dem Markt zu kommen. Bati

    • Was mir bei Photografix besonders gefällt ist die Vielfalt an Meinungen, persönlichen Erfahrungen die zur Sprache kommen dürfen. Meine Wenigkeit ist seit 1968 beruflich mit der Fotografie verbunden. Das was Hobbyisten interessiert war für mich lange Zeit „Kinderkram“!

      Mittlerweile verstehe ich die Unsicherheit eines Amateurs die mit dem Kauf eines Kamera Systems verbunden ist. Er kann nicht wie ich mal eben schnell das Werkzeug kaufen oder leihen was er gerade benötigt, da will genau überlegt sein was in die Fototasche kommt.

      Das da schnell mal persönliche Umstände in die Diskussion einfließen finde ich sogar schön weil das den Hintergrund desjenigen etwas beleuchten.

      So viel Freiheit muss sein!

      • Hallo Alfred

        Ich kann mich dem nur anschließen, Gott sei Dank sind wir hier in Europa und haben Redefreiheit.
        Wenn die vielfältigen Kommentare nicht gefallen, dann einfach überlesen oder in ein anderes Forum. Basta

        Liebe Grüße Kurt

    • Ja Bati …
      Manchmal bin ich auch schwer auszuhalten ….
      das sagt mein Clan auch immer wenn mein Mitteilungsbedürfnis – Computer sich mal wieder unkontrolliert einschaltet …
      Und es ist eben so das der Ältere immer denkt er ist der Schlauste …
      Sei froh das ich davon vorüber gekommen bin einen Weltkrieg – wie meine Vorfahren solchen mitmachen mussten – erleben zu müssen – dann würde ich Dich mit Anekdoten von der schlimmen Zeit damals unterhalten – so ist es wenn „Alte“ von früher erzählen …
      Gut das Du nicht zu meinem Clan gehörst – denn Du würdest mich schnellstens ins Altersheim verfrachten – vorher aber natürlich mich wegen „Dummen Zeugs Erzählen“ entmündigen – meine Konten abräumen und meine Sony – Ausrüstung meistbietend bei Ebeee versteigern …
      Oder nicht ???

    • bati, ich sehe den gustav sicher nicht als besserwisser. ich halte allerdings solche persönlichen angriffe wie von dir hier für nicht angebracht. wenn du es nicht lesen willst, zwingt dich niemand.

  • Ich bin jetzt 51 und muss mit der nächsten Ausrüstung kein Geld mehr verdienen. Mein Herz hängt halt an Nikon und Leica. Klar warte ich erstmal noch paar Wochen ab. Die nächste Kamera soll mir einfach nur noch Spass bereiten bei der Bedienung und beim Ergebniss. Mittelformat ist nicht so mein Ding,es soll schon wieder eine Vollformat werden,da ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe. Mal sehen was wird…

    • Gabi,

      ich hoffe Dein und mein Wunsch nach dem neuen Sensor geht bald in Erfüllung. Das könnte alle anderen Hersteller etwas „befeuern“ und aus dem „Sicherheitsdenken“ befreien.

      • Ich bin mal auf den finalen Test gespannt. Da waren die letzten presentierten Fotos nicht so toll was schärfe und die Leistung bei wenig Licht betrifft. Hoffentlich haben die das nachgebessert. Spätestens dann wird auch Sony die Katze aus dem sack lassen müssen mit vielleicht eine Nachfolgerin der a7iii, denn bis jetzt gibt es kein Grund das zu tun.

      • Natürlich interessiert es mich auch sehr was sich Panasonic einfallen lässt – aber ob sich immer so schnell „Feuern“ lässt Alfred , glaube ich auch nicht so sehr – was soll da noch „richtig“ Neues kommen – ist doch schon fast alles ausgereizt …
        Schau Dir doch die 8 K – Kamera von Panasonic an – ehe so was Hitzeintensives in kleine Kameras eingebaut wird wird noch viel Wasser den Rhein hinunterfließen …
        Außer auf der Sensorebene passiert was aufregendes …

        Und bei Sony ist erstmal Halbvormat dran – @Enis ….
        Gute Nacht …

  • In zwei Tagen

    ist Bescherung. Jedenfalls kommt es mir so vor weil ich nicht wirklich weiß was auf dem Gabentisch liegt. An neue Mitspieler bei den Großen in der 2. Liga (1. Liga Mittelformat) muss ich mich noch gewöhnen.

    Panasonic S1 und S1R sollen sie heißen. Wenn ich an das Können des kleinen Bruders G9 denke habe ich hohe Erwartungen an die Vollformat Produkte.

    Die bisher gesetzten Mitspieler werden schon mal nervös ob der Trainer (Fotograf) eine Auswechslung vornimmt oder nicht. Frischen Wind braucht die Liga sonst bleibt alles festgefahren und verkrustet wie es ist.

    • Schon intressant,noch vor ein paar Wochen wurden die Vollformat Boliden von unseren „Fachmännern“hier als veraltet,klobig und nicht mehr zeitgemäß abgestempelt. Kaum kommt aber eine Elektrofirma darauf auch mal so einen Klobber zu bauen,tjaaaa dann wird das was gaaanz tolles werden…wie unterhaltsam

      • Ja Petra,

        mit echten Neuheiten kann man Interesse erwecken, sollte das NUR eine weitere Vollformat vom alten Stil werden gehen bei mir die Lichter wieder aus. Das „alte“ Zeug haben wir ja schon im Regal liegen. Dann lieber eine Sensorgröße darüber und eine darunter.