Objektive Sigma Sony

Sigma 100-400mm: Erste Tests sehen vielversprechend aus

Das Sigma 100-400mm für E-Mount und L-Mount hinterlässt in ersten Tests einen sehr guten Eindruck und schlägt teilweise sogar das teurere Sony 100-400mm.

Das neue Sigma 100-400mm

Vor wenigen Tagen hat Sigma das neue 100-400mm f/5-6.3 DG DN OS Contemporary vorgestellt, welches für E-Mount- und L-Mount-Kameras erhältlich sein wird. 100-400mm, das ist ein Brennweitenbereich, bei dem es nicht allzu viel Auswahl gibt. Als Sony Nutzer gibt es als Alternative derzeit nur das Sony 100-400mm f/4.5-5.6 G-Master, welches aber rund 2.500 Euro kostet und somit 2,5x so teuer wie das 999 Euro teure Sigma 100-400mm ist.

Das allgemeine Interesse am Sigma 100-400mm dürfte also vergleichsweise hoch sein, vor allem bei Wildlife- und Sportfotografen. Deshalb stellt sich die Frage, wie das neue Objektiv denn im Vergleich zum deutlich teureren Sony 100-400mm G-Master abschneidet.

Eindrücke von drei Fotografen

Wir haben uns ein bisschen im Netz umgeschaut und erste Eindrücke von drei verschiedenen Fotografen gesammelt.

Grundsätzlich kann man sagen: Die ersten Eindrücke sind durchweg positiv. Das Sigma 100-400mm erlaubt sich keine großen Schwächen und kann in vielen Punkten mit dem Sony 100-400mm mithalten – und dieses teilweise sogar übertreffen. Ein Bereich, in dem sowohl Gordon Laing als auch Stephan Wiesner das Sigma Objektiv leicht vorne sehen, ist zum Beispiel die Schärfe. Nicht schlecht für ein Objektiv, welches „nur“ 999 Euro kostet.

Auch der Autofokus weiß zu gefallen, allerdings scheint hier das Sony Objektiv doch minimal flotter unterwegs zu sein. Man muss aber erwähnen, dass den Testern bisher nur Vorserienmodelle des Sigma 100-400mm zur Verfügung standen. Es ist also möglich, dass Sigma beim finalen Modell in Sachen Autofokus nochmal ein wenig nachbessert.

Auch die Verarbeitung des Sony Objektivs ist etwas hochwertiger, dafür ist es aber natürlich auch schwerer. Stephan Wiesner vergibt im Vergleich zwischen dem Sigma und dem Sony Objektiv die folgenden Punkte:

Das deckt sich im Großen und Ganzen mit den Meinungen von Gordon Laing und Jared Polin. Das Sony 100-400mm f/4.5-5.6 G-Master dürfte insgesamt also nach wie vor das minimal bessere Objektiv sein, das Sigma 100-400mm f/5-6.3 DG DN OS Contemporary ordnet sich allerdings nur ganz knapp dahinter ein. Wenn man dann noch den deutlich niedrigeren Preis berücksichtigt, dann dürfte das Sigma Objektiv für viele Hobbyfotografen eine äußerst interessante Option sein.


Vorbestellen könnt ihr das neue Sigma 100-400 Objektiv jetzt bei Calumetphoto und Foto Koch.


Die kompletten Videos

Hier abschließend die drei kompletten Videos der genannten Fotografen zum Anschauen:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
36 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare