Sonstiges

Größenvergleich: Wie kompakt ist die Sony A7c wirklich?

Die Sony A7c ist die weltweit kompakteste Vollformatkamera mit EVF. Doch wie deutlich fällt der Größenunterschied im Vergleich zu anderen Kameras aus?

Sony A7c im Größenvergleich

Die heute vorgestellte Sony A7c darf den Titel „kompakteste Vollformatkamera inklusive elektronischem Sucher“ für sich beanspruchen. Keine andere Vollformatkamera kommt mit einem solch kompakten Gehäuse daher, was natürlich ein starkes Verkaufsargument für die A7c ist.

Doch wie viel kompakter ist die Sony A7c eigentlich im direkten Vergleich mit anderen aktuellen Vollformatkameras? Ist der Größenunterschied stets deutlich sichtbar oder reden wir hier lediglich über ein paar Millimeter?

Zur Beantwortung dieser Frage haben wir das Gehäuse der Sony A7c mit dem der Sony A7 III, Nikon Z5, Canon EOS R6 und Canon EOS RP verglichen. Dazu haben wir die Webseite CameraSize.com genutzt, auf der man die Größen sämtlicher Kameras miteinander vergleichen kann. Schaut dort unbedingt mal vorbei, wenn ihr die Abmessungen einer bestimmten Kamera in Relation setzen wollt.

+++ Sony A7c jetzt in Deutschland vorbestellen bei: Calumetphoto | Foto Koch +++

Sony A7c vs. Sony A7 III

Beginnen wir mit der offensichtlichsten Gegenüberstellung: Sony A7c vs. Sony A7 III. Die A7c übernimmt die meisten technischen Daten der A7 III, der wichtigste Unterschied ist dementsprechend das Gehäuse.

Keine Frage, die A7c ist kompakter als die A7 III. Doch im Großen und Ganzen ist es eigentlich in erster Linie der Sucherbuckel, der bei der A7c wegfällt. Dadurch wird Platz gespart, der Sucher der A7c ist dafür aber auch deutlich kleiner als der der A7 III, gleiches gilt für den Griff. Man muss also auch Kompromisse in Kauf nehmen.

In Sachen Gewicht stehen den 509 Gramm der A7c 650 Gramm der A7 III gegenüber.

Sony A7c vs. Nikon Z5 und Canon EOS R6

Deutlicher werden die Größenunterschiede, wenn man die Sony A7c mit der Nikon Z5 und der Canon EOS R6 vergleicht. Die Gewichtsunterschiede bewegen sich allerdings nach wie vor in einem ähnlichen Rahmen wie bei der A7 III, die Nikon Z5 wiegt 675 Gramm, die Canon EOS R6 680 Gramm.

Sony A7c vs. Canon EOS RP

Die Sony A7c mag die kompakteste Vollformat-DSLM mit elektronischem Sucher auf dem Markt sein – die leichteste ist sie allerdings nicht. Die Canon EOS RP ist nämlich 24 Gramm leichter als die A7c, auch die Abmessungen der Canon EOS RP sind verdammt nah an denen der A7c dran:

Wenn ihr die Sony A7c mit weiteren Kameras vergleichen wollt, schaut einfach direkt bei CameraSize.com vorbei.

Tags
guest
13 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
J.Friedrich

Ich habe es ja schon ein paar mal geschrieben, die CANON RP ist eigentlich eine der wenigen, zumindest mir bekannten, Eier-legenden-Wollmilchsäue…superleicht, superkompakt, sehr gut ausgestattet, in Vollformat 26MP, RF und EF Optiken ohne Kompromisse einsetzbar, Vlogger-Display, aktuelles Firmware mit Augen-AF, Fv 4-Stellgrößen-Automatik, 4K-30…zum Schnäppchenpreis von glatt € 1.000,-….und sie flutscht sogar in Alfred Proksch´s legendären Jutebeutel…;-)

Alfred Proksch

@J.Friedrich

stimmt, und der kleine flache Sucher ist da wo er hingehört, über der optischen Achse! Die hätte keine Platzprobleme im Beutel. Immer drauf das RF 1,8/35 mm Macro IS STM und das RF 85mm F2 Macro IS STM im Neopren Tuch daneben, fertig!

J.Friedrich

…Und dann ist man exakt bei € 2001,–…ein Euro muss man für den Jutebeutel einrechnen 🙂 …schöne Grüße J.Friedrich

Jörg

aber es fehlt halt der IBIS ….

J.Friedrich

Sehe ich auch als einzigen Schwachpunkt, stimmt!

Fällt bei mir persönlich (und auch bei dem von A.Proksch skizzierten Set 35/85 beide mit IS) halt nicht so immens ins Gewicht da alle meine Original-Canon Optiken IS haben (bis auf mein geliebtes superleichtes Altglas EF 17-40L). Für reine RF Optiken ist somit im Normalfall Stabi vorhanden…wobei meine neue R6 da nochmals eine Schippe mit IBIS+IS oben drauf legt…

joe

EF 17- 40mm/f4, ist nicht nur leicht, sondern total unterschätzt, habe damit bessere Alpenpanoramas gemacht als mit dem zu hochgelobten EF 24-70mm/f2.8L II und ist – mMn – auf keinen Fall schlechter als das 16-35mm/f2.8, da man es bei Landschaft eh immer abgeblendet (f8 bis f11) verwendet.

Gabi

Zudem sind 1000 Euro fürs Gehäuse der eigentlich reale Preis für eine Kamera ohne aufwendig herzustellenden optischen Sucher. Der EVF soll ja auch günstiger in der Herstellung sein. Dies wird hier konsequent weiter gegeben.

Alfred Proksch

ZEIT ist das was Fotografen sich nicht mehr nehmen. Jedes Motiv hat eine intensive Vorbetrachtung verdient.

Egal welche Kamera ich zum Bilder machen verwende, ohne manuelle Eingriffe in das System wird nicht ausgelöst. KI ist eine feine Sache für alle normalen Anwender denn die erzielbaren Ergebnisse sprechen für sich. Was dabei außen vor bleibt ist die individuelle Sicht des Fotografen.

Digitale professionelle Kameras bieten heute noch nie dagewesene Möglichkeiten Bilder schon bei der Aufnahme nach Wunsch technisch (Menü Einstellungen) zu gestalten. Die wenigsten Nutzer haben das schon einmal ausprobiert weil sie angeblich keine Zeit dafür hatten. Wofür sind die vielen „FN“ Tasten gedacht? Genau für die Speicherung individueller Vorgaben, dann geht es auch schneller!

Inwieweit die kleine A7c dafür verwendbar ist kann ich nicht sagen denn ich habe noch nicht in deren Einstellungsmenü geblickt.

joe

Ist sie wirklich so viel kleiner geworden als die A7III? Meiner Meinung nach nicht, was ja auch Mark letztlich schon bestätigt, denn nimmt man bei der A7 den Sucherbuckel weg und verkürzt den Haltegriff der A7 auf die Grösse der A7c, ist die Grösse nahezu identisch. Eigentlich nur ein lausiger Taschenspielertrick mit sehr vielen Kompromissen und kein Neues Konzept.

Cheryll

Interessanter Vergleich. Wenn ich mir die Maße und Bilder mit der a7(s) anschaue, würde es reichen, wenn Sony diesen Sucher optional anbietet. Schon allein dadurch würde die Kamera handlicher werden. Wer ein Sucher benötigt kann diesen zusätzlich kaufen. Ohne den Sucher sollte dann natürlich auch der Preis für die Kameras sinken. Außerdem, der breitere Griff der a7(s), könnte bei Fotos aus der Hand von Vorteil sein.

Jörg

Da muß man den Werbetext schon ganz genau lesen („mit elektronischem Sucher“), denn die Sigma fp ist kleiner, trotz größerem Bajonett (aber halt ohne den elektronischen Sucher ….)

joe

Der Sucher ist laut Testern leider so schlecht, dass keiner bzw. ein Aufstecksucher sinnvoller gewesen wäre. f

Nihat Parlatan

Wohin ist eigentlich das zweite Einstellrad hin verschwunden?
Oder ist der eine doppelt per Klick belegt?
Der muss ja irgendwo noch sein, sonst würde die manuelle Einstellung M keinen Sinn ergeben.