Sony Objektive

Sony FE: Präsentation von neuem Objektiv am 27. April [Update]

Sony wird voraussichtlich am 27. April 2022 ein neues Objektiv vorstellen. Die Gerüchte von vor einigen Monaten scheinen sich zu bewahrheiten.

Sony überarbeitet erste Objektive

Während Canon und Nikon nach wie vor damit beschäftigt sind, die Lücken im Objektivangebot für die spiegellosen Vollformatkameras zu füllen, geht Sony langsam dazu über, einige Objektive zu überarbeiten und in der zweiten Generation auf den Markt zu bringen. Gerade die frühen Objektive, die Sony in den ersten Jahren nach der Einführung der A7 und A7r vorgestellt hat, haben inzwischen fast zehn Jahre auf dem Buckel und können dementsprechend in Bezug auf Qualität, Geschwindigkeit und Größe nicht mehr ganz vorne mitspielen.

Sony 24-70mm f/2.8 GM II im Anmarsch

Im Herbst 2021 hat Sony bereits das 70-200mm f/2.8 GM in der 2. Generation auf den Markt gebracht und dabei vieles richtig gemacht. Das Objektiv ist im Vergleich zum Vorgänger leichter, schneller und insgesamt einfach besser geworden. Nun deutet sich an, dass Sony in Kürze das nächste Zoom-Objektiv überarbeiten möchte, das 24-70mm f/2.8 GM nämlich. Schon Ende letztes Jahres gab es Gerüchte zu dem neuen Objektiv, die Tatsache, dass die Präsentation in Kürze erfolgen soll, kommt also nicht überraschend.

Konkret berichtet die Webseite Sonyalpharumors, dass das neue 24-70mm f/2.8 GM II am 27. April 2022 vorgestellt werden soll. Das neue Objektiv soll einer Quelle zufolge extrem scharf werden und sich vom Design her am Sony 70-200mm f/2.8 GM II orientieren. Darüber hinaus soll es wohl das aktuell leichteste 24-70mm f/2.8 auf dem Markt werden.

Sony hat in den letzten Monaten in Bezug auf Objektiv-Neuheiten einen guten Job gemacht, ein wenig Vorfreude auf das neue 24-70mm f/2.8 GM ist also durchaus legitim, auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Informationen bekannt sind und darüber hinaus auch noch nicht klar ist, wie teuer das neue Objektiv werden wird.


Update, 22. April 2022:

Sonyalpharumors hat ein erstes, leider noch sehr unscharfes Bild des neuen Objektivs veröffentlicht. In der Nähe des Bajonetts lässt sich ein „GM 2“ am Ende der Bezeichnung erkennen:


Bei wem steht das neue 24-70mm f/2.8 GM II schon seit längerer Zeit auf dem Wunschzettel?

guest
20 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Georg

Kann es sein, dass diese „neuen“ runderneuerten Objektive für die nächste Kamerageneration bestimmt sind?
Wäre doch zumindest eine Möglichkeit.
Für mich wäre das 24-70/2,8 interessant, alleine, weil es leichter sein soll.

Carsten Klatt

Es geht in den 100 Mpx Bereich und künftig vermutlich noch höher. Ist wie der Übergang von Analog zu APS-C. Da wurde zunächst das ganze analog Zeug in digital umgefrikelt. Es gibt immer noch Leute, die per Adapter sagenumwobene Canon und Nikon Linsen auf Vollformat nutzen. Die sind nach wie vor des Lobes, weil sie nicht wissen, was aktuelle Optiken leisten. Damit solche Irrtümer nicht wieder passieren, bessern die Hersteller inzwischen rechtzeitig nach.

Cat

Immer dieses 24-70 — 70-200 mm Diktat!
Brecht es doch mal endlich auf. Ein 2.8/24-90 mm u 2.8/50-200 mm müssen doch möglich sein, ohne das sie aussehen wie Pellwurst u auf der Waage fast platzen.
Und ein Sony 2.0/35-105 mm oder 2.0/50-150 mm wäre doch heute viel wichtiger. Oder wenigstens ein 2.8/35-135 mm.
Ein 24-70 mm kaufe ich nicht mehr.

Josa Arnold

Absolut, 70mm bei f2.8 haben durch das zu viel an Schärfentiefe keinen gute look. Ein 24-120 2.8 wäre Interessant.

Max Bayer

Ja, interessant schon, über den Preis möchte ich aber nicht nachdenken

Ingo

Hi Cat, also wenn die 2,0-Objektive für Vollformat gerechnet werden, dann möchte ich die aber nicht tragen müssen.
Frag mal Joe, wie groß sein 2,0/28-70 ist. Allerdings hat das ja bei 70mm schon eine wirklich gute Tiefenschärfe.

joe

Ingo, das 28-70/2.0 ist wirklich nur sinnvoll, wenn man auch öfters mal offenblendig fotografiert, mit 1,43kg ist es kein Leichtgewicht. Ab Blende 4.0 sind praktisch keine Unterschiede zum sichtlich leichteren (900g) 24-70/2.8 zu erkennen. Wer es noch leichter will, nimmt das 24-105/4.0, das wiegt mit 700g gerade mal die Hälfte des 2.0. Mich allerdings stört das Gewicht nicht, insofern ist alles gut!

Ingo

Das glaube ich dir, so eine Linse macht ja nur offenblendig überhaupt Sinn. Aber es war ja die Rede von einem 2/35-105 oder 2/50-150. Die wären sicher noch erheblich größer und schwerer.
Ich denke, du bist in der guten Position, gezielt mit dem Objektiv loszugehen und zu wissen, was du fotografierst. Wenn das aber nicht so ist, dann musst du zwangsläufig fast alle Objektive mitnehmen, und dann wird es richtig schwer.

Cat

Klar im Halbformat wären sie auch eine spannende Option (nicht bei der Schärfentiefe und Bildwirkung – sondern bei wenig Licht) – aber dann hätte ich ganz andere Brennweiten angeführt.
Wer gerne Offenblende fotografiert, bekomt ja bei S die interessantesten Festbrennweiten, kann auch auf Halbformat „umschalten“ – da ist schon viel möglich, was bisher unmöglich schien.

moss

Bei Canon regst Du Dich über die hohen Preise auf und dann möchtest Du ein 2.0 35-105 oder sogar 2.0 50-150.
Wenn man Deine Beiträge eine Weile liest, findet man so viele Widersprüche, das Deine Glaubwürdigkeit für mich gegen Null geht.
Jedes mal ist Dir z.B. irgendwas zu schwer, aber Du schleppst ja anscheinend 2-3 Systeme durch die Gegend um immer optimal aufgestellt zu sein, also minimum 2-3 Bodys und dazu die Teles, naja. usw.

Ich

Don’t feed the…..

Cat

nein blos nicht… wer lebt denn hier in einer Sagen- und Märchenwelt?
Gestern habe ich mich mal abgeschleppt, weil ich neugierig war, was Systeme leisten.
Einige haben mich angesprochen, weil ich den ganzen Tag mit Eos R5, Nikon Z7II mit 6.3/800 mm und eine Freundin parallel mit OM-1 und 100-400 mm und Sony unterwegs war.
Es kamen spannende Gespräche zu Stande und jeder wollte die Neuheiten einmal in der Hand haben – so aber jetzt muß ich erst einmal Fotos auswerten und nachher wieder lis – das Wetter ist zu gut und der Frühling ist zu toll.
Glaubt was ihr wollt und ich probiere aus und schleppe was ich will.

Cat

Das Leben ist Widerspruch u Chaos – noch nie aufgefallen?
ich sprach von Innovation!
was hat das mit Glaubwürdigkeit zu tun? Glauben ist sowieso überflüssig- man sollte alles immer wieder neu überdenken – und dann sind Widersprüche unvermeidlich.
wer sagt, das ich außer zum Ausprobieren gleichzeitig mehrere Systeme mitschleppe? Ich habe aber Zugriff auf das was mir am besten geeignet scheint.
warum soll ich bei der privaten Flugreise mehr als MFT mitnehmen, warum mit 600-800 mm zum Event etc.

Matthias

…finde es immer wieder schön, wenn intelligente Menschen sich über Dingen unterhalten, von denen sie etwas verstehen. Hat fast schon Seltenheitswert…

moss

Naja, lass es lieber, bevor Du über Deine eigenen Löcher in Deiner Scheinwelt stolperst. Mit kurzen Beinen tut es noch mehr weh.

gerd

Immer der gleiche Brei. Traut sich hier niemand wie Tamron endlich neue Brennweiten zu bauen. 10 Jahre auf den Buckel und sie kommen nochmal damit an, nur in besser.

joe

Eben, in besser! Sonst bräuchte es keinen neuen Objektive. Wer keinen „Brei“ will, muss Fetsbrennweiten kaufen, da gibt es von 8mm bis 800mm fast jede nur erdenkliche Brennweite mit den unterschiedlichsten Offenblenden. Wenn man Zooms will ist es doch sinnvoll, wenn diese aufeinander abgestimmt sind. Und das macht Sony (wie auch die anderen) nicht schlecht: 12-24, 24-70, 70-200, 200-600! Dazu noch die eine oder andere Festbrennweite und man ist bestens bedient! Wieso sollen die jetzt noch ein Zoom 35-105 oder 37-98 oder…. bringen? Das ist doch alles abgedeckt und wenn es ganz spezifisch werden soll, dann gibt es eben nur die erwähnten Festbrennweiten. Für ganz bequeme und nicht an höchster Bildqualität interessierten Personen, gibt es noch so Dinge wie 24-240 usw. Wer mit dem was angeboten wird keine guten Bilder hinkriegt, sollte sich keine neuen Objektive wünschen, sondern einen Fotokurs buchen (nicht böse gemeint!).

Steffen Schöwel

Ok Sony ! Wieder ein Objektiv was ich nicht brauche . Ich werde da wohl noch lange bei meinen 14mm 30mm und 56mm 1.4 von Sigma bleiben ;o)))))) und mir bald die DJI Mini 2 kaufen. Ich freue mich schon sehr auf schönes Wetter und werde für diese überteuerte Technik schöne Reisen machen. Es würde mich mal interessieren wieviel in diesem Forum wirklich noch ausblelichten lassen. Gutes Licht und tolle Motive für alle hier in diesem Forum . Steffen

Ich

16mm 😉

Ausbelichten/ausdrucken wird häufiger gemacht. Allerdings selten in den Abmessungen, dass ich wirklich einen großen Vorteil der 61 MP (A7R IV) habe.

Alfred Proksch

Hallo Steffen,

nicht jeder hat genügend „WÄNDE“ für große, ausdrucksstarke Bilder. Urlaubs- Poster/Alben sind damit nicht gemeint!

PRÄSENTATION – damit haben die wenigsten etwas am Hut! Genau darum geht es aber sollen Bilder/Videos ihre volle Wirkung entfalten. Das macht sie in jeder Hinsicht sowohl haptisch als auch monetär wertvoll !! Ein Thema für sich.

Vorausgesetzt die Technik und der Fotograf haben Leistung geliefert. Es ist bestimmt nicht das neue Sony 24-70mm f/2.8 GM Zoom schuld wenn sich größere Abzüge nicht lohnen.