Sony Kameras

Sony: Neue Kamera soll ZV-E10 heißen und ca. 900 € kosten

Sonys neue APS-C-Kamera soll auf den Namen ZV-E10 hören, keinen elektronischen Sucher besitzen und ca. 900 Euro kosten.

Sony ZV-E10: E-Mount-DSLM für Vlogger

Die Hoffnungen auf ein neues APS-C-Flaggschiff aus dem Hause Sony muss man wohl erstmal begraben. Nachdem in der Gerüchteküche vor einigen Wochen noch von einer Nachfolgerin der A6600 die Rede war, zeichnet sich nun ein immer konkreteres Bild von einer eher günstigen Kamera, die sich primär an Vlogger richten soll.

Insgesamt scheint die Kompaktkamera ZV-1 für Sony ein recht großer Erfolg gewesen zu sein, deshalb soll die neue E-Mount-Kamera vom Namen her nun ebenfalls der ZV-Reihe zugeordnet werden. Sonyalpharumors berichtet, dass sich Sony für die Bezeichnung Sony ZV-E10 entschieden haben soll.

Preis von 900 Euro, kein Sucher

Preislich soll sich diese ZV-E10 im Bereich von etwa 900 Euro bewegen, das heißt wir haben es hier mit einer eher günstigen Kamera zu tun, vor allem wenn sich der Preis nach einigen Monaten eher bei 800 oder 700 Euro einpendelt. Aus technischer Sicht soll die neue Kamera einen APS-C-Sensor mit einer Auflösung von 24 Megapixeln sowie ein komplett bewegliches und seitlich neben das Gehäuse klappbares Display zu bieten haben. Auf einen elektronischen Sucher scheint Sony verzichten zu wollen, somit würde der Body an die Kameras der A5xxx Reihe erinnern. Ob Sony einen 5-Achsen-Bildstabilisator verbauen wird müssen wir abwarten, irgendwas muss der Hersteller für 900 Euro aber natürlich anbieten, wenn schon der elektronische Sucher fehlt. Wir würden deshalb darauf tippen, dass ein IBIS mit von der Partie sein wird.

Eigentlich hätte die Präsentation der Sony ZV-E10 schon stattfinden sollen und ausgewählte Journalisten und Fotografen konnten die Kamera auch schon testen, doch Sony hat die Präsentation dann doch nochmal verschoben. Allzu lange sollte es aber nicht mehr dauern, bis die ZV-E10 offiziell vorgestellt wird.

guest
24 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Red and Gold

Ich bin sehr gespannt, was da kommt. Mit der ZV1 durfte ich mal eine Weile arbeiten. Mir war die Kamera aber noch zu auffällig und 24mm nicht weit genug für einen VLog. Habe mich dann für die DJI Pocket 2 entschieden. Die kann man wirklich immer dabei haben und die Qualität ist auch toll

Dagmar

Es ist zwar allgemeiner Trend Kameras zum Vlogging aber da kann man sich auch gleich einen vernünftigen Camcorder kaufen oder eine alpha 6000 für 500 Euro oder eine Alpha 7ll für den Preis.

Kommt aber wahrscheinlich wie immer auf die Zielgruppe drauf an.

Raphael

VLogger wollen sich typischerweise selber sehen beim filmen. Mit der A7ii geht das ohne ein dreh und schwenkbares Display nur schlecht.

Alfred Proksch

Anscheinend ist wieder die Mangelwirtschaft angesagt. Heute präsentieren und wie damals in der DDR Monate auf ein „Spielzeug“ warten müssen. Ich bin gespannt ab wann der Kunde im Voraus bezahlen darf damit er überhaupt auf die Warteliste kommt!!

Schade um jedes elektronische Bauteil das für eine Sony ZV-E10 Vlogger Kamera verschwendet wird, damit könnten ebenso gut vernünftige Kameras gebaut werden.

Mittlerweile sind Fahrräder nicht lieferbar, was sonst noch knapp ist wird sich in Kürze zeigen. Das führt dann wie bei der ZV-E10 zum verlangten 900 Euro „Mondpreis“.

Leute, schön aufpassen und pfleglich mit den alten DSLR Kameras umgehen sonst dürft ihr eure Bilder zukünftig mit Buntstiften mahlen.

Mirko

ich male immer meine s/w Ausdrucke mit Buntstiften aus 👍😂

Stefan-Do

Das hat schon meine Großmutter gemacht. Sie hatte als Retuscheurin bei einem Fotografen gearbeitet und mit Buntstiften handkoloriert.

Stefan-Do

Ob Sony einen 5-Achsen-Bildstabilisator verbauen wird müssen wir abwarten, irgendwas muss der Hersteller für 900 Euro aber natürlich anbieten, wenn schon der elektronische Sucher fehlt. Wir würden deshalb darauf tippen, dass ein IBIS mit von der Partie sein wird.

Das wäre eine Ansage: IBIS für 900 €. Damit nagelt Sony alle anderen Kameras, auch die eigene 6000er Reihe, an die Wand. Ich fände das eine starke Wendung, kann mir das aber noch nicht richtig vorstellen. Ich tippe auf einen elektronischen Stabi für Videos.

Der Weg von einer a6700 als neues APS-C Hi-end für 2000 € über eine a6900 zur der ZV-E10 ist schon ’ne scharfe Kurve.

Raphael

Die Fuji X-S10 bekommst du für etwas über 900€ und die hat auch IBIS. Wäre also keine Revolution von Sony.

Stefan-Do

Stimmt. Sie ging zu 973 € an den Start, und das kostet sie auch heute bei den großen Versendern.
 
899 € wäre nochmal ein Schritt. Zudem, wenn Sony das macht, hat das stärkere Rückwirkungen auf Canons EOS-M- und Nikons Z-Serie (Z50 und weitere). Sony selbst wird auch in Rechtfertigungsdruck kommen. Wieso haben a6100 und a6400 keinen Stabi?
 
Unter Vlogger sollten wir uns nicht nur die Profi-YouTuber vorstellen. Früher stellte man/frau sich mit Selfiestick vor Schloss Neuschwanstein oder den Eiffelturm und sandte ein Anwesenheitsbelegfoto an seine Freunde. Heute vlogt man/frau die Urlaubsgrüße.
 
Die Kamera am Vlog Stick halten und sich selbst aufnehmen, das wackelt. Da ist ein Stabi-System dringend geboten.

joe

Wenn man die Jungen kriegen will, dann mit so einer Kamera, die kleinen Narzisten wollen sich überall sehen und zeigen und bei APS-C ist beim E-Mount auch genügend Platz für einen guten Stabi und 900.-€ ist auch gerade noch unter der Schallgrenze von 1’000. Eigentlich wird das eine perfektionierte ZV-1! Gut Marktanalyse von Sony!

Marcel

Abwarten was die so kann… ohne Stabi und nur 1080p wäre es ein Witz!

Raphael

wie man Sony kennt gibts bestimmt noch das alte Menü, ein schlechtes Display und ein mickriger EVF oben drauf 🙂

DDeffner

.. noch nicht einmal einen mickrigen Sucher! Gar keinen …! von 50/60 p spricht kein Mensch mehr!
Alles sehr, sehr enttäuschend!! DD.

Red and Gold

Narzist sagt genau der zu anderen, der immer wieder in den höchsten Tönen von sich selber spricht. Das ist funny :))

joe

Ich würde gerne über Kameras reden, aber für dich ist die Neid-Debatte wichtiger! Ich hatte halt Glück im Leben und war fleissig, ich drück Dir aber die Daumen, dass Dir auch mal Gutes widerfährt. Übrigens, Denglisch reden und schreiben nur die, die Englisch nicht beherrschen.

joe

Es war eigentlich ein positiver Post von mir, weil ich finde, wenn das so kommt, hat Sony das gut gemacht. Das Vloggen (also ich immer im Bild) mit Narzismus zu tun hat ist ja wirklich nicht von der Hand zu weisen. Wobei hier Narzismus nicht im medizinischen, sondern im umgangssprachlichen Sinne gemeint ist, denn Narzissmus ist eine ernsthafte psychische Krankheit.

joe

„Also wer jung ist und sich fürs Vloggen interessiert soll automatisch ein Narzisst sein?“ Wo hast Du das gelesen? Ich glaube die wenigsten wissen was ein Narzisst ist. Hier ging es rein um die umgangssprachliche Bedeutung. Ich empfehle das Buch Narziss und Goldmund von Hermann Hesse (war in meiner Jugend Pflichtlektüre). Im Übrigen, wolltest Du dich doch darauf konzentrieren, dass Personen nicht persönlich angegriffen werden und es ging nicht darum eine flapsige Formulierung zu hinterfragen. Also wende dich bitte an den der das Thema aufgebracht hat. Und nun würde ich gerne wieder über die Kamera reden, die – wie ich bereits erwähnt habe, ein gelungener Coup von Sony ist, wenn sie denn so kommt!

Frank

Ein Blumenzüchter?

joe

Richtig! Ein Gärtner, der sich nur um eine einzige Pflanze kümmert – sich selbst! Allerdings sind die Nazissen bereits verblüht, da müssen wir jetzt alt wieder bis nächstes Jahr warten.

joe

„Instagram ist die Fotoplattform einer ganzen Generation – und das Selbstportrait, das Selfie, ihr wichtigster Ausdruck: Schaut her, was ich mache, wo ich bin, wie gut es mir geht. Zehn Jahre lang lebte die Instagram-Generation das «Ich» auf der Plattform, wurde für Facebook zum Türöffner zur lukrativen Zielgruppe jüngerer Nutzer.“
Innerhalb weniger Tage schoss die App «Poparazzi» auf den ersten Platz der Kategorie «Foto und Video» in Apples App-Store. Die Idee der Macher ist simpel: Selfies sind tabu. Die App kann nicht einmal die Frontkamera des Smartphones ansprechen, so sehr hassen ihre Macher das Selfie.
Freunde knipsen die Fotos, Freunde laden die Bilder hoch. Stattdessen sollen Freunde jene Fotos schiessen, die anschliessend das eigene Profil schmücken. «Schaut was ich Tolles mache», der Fokus auf den Konsum der anderen, ist 2021 nicht mehr angesagt…Mark, Schade, dass der Artikel nicht früher erschienen ist! Obwohl ich wesentlich älter bin, bin ich der Zeit wohl etwas voraus. Der Run auf die Anti-Instagram-App Poparazzi (msn.com)

Frank

Viel Geschrei um nichts, scheint aber irgendwie Mode zu werden.
(Panasonic, Canon)

Marco

Eine A7iv oder eine A6900 (7000) währe nützlich 4k@60 endlich bei Sony (unter 4500 A7siii)IBIS .
Die XT 4 macht einen guten Job super zufrieden damit doch, hab viele Sony Objektive und warte endlich sehnsüchtig das Sony da mal was anbietet, bin denke ich mal nicht der einzige.
Vlogging Kamera gibts da so viele Vlogger ? Die XT 4 ist da auch geeignet mit dem schwenk Display und da würde so eine (A6900 7000) in dem stiel sich auch anbieten.