Objektive Sony

Tamron: Neues 70-300mm für Sony E-Mount geleakt

Tamron wird in Kürze ein neues Objektiv für Sony E-Mount auf den Markt bringen, das 70-300mm f/4.5-6.3 Di III RXD.

Neues Tamron Objektiv geleakt

Nicht nur Sigma wird im Laufe der aktuellen Woche ein neues Objektiv für E-Mount-Kameras von Sony vorstellen, auch auf eine neue Tamron Optik darf man sich als Besitzer einer Sony DSLM freuen. Tamron wird nämlich in Kürze ein 70-300mm f/4.5-6.3 Di III RXD auf den Markt bringen, das bestätigt unter anderem ein geleaktes Bild:

Das neue Tamron 70-300mm soll mit einem Gewicht von 545 Gramm und Abmessungen von 77 x 148mm wohl ziemlich kompakt und leicht werden, allerdings scheint das Objektiv auf einen optischen Bildstabilisator zu verzichten, was gerade im Bereich von 300mm natürlich ein Nachteil wäre. Ansonsten soll das Objektiv aber mit einer erstklassigen Bildqualität und einem schnellen Autofokus überzeugen.

Mit der offiziellen Präsentation des Tamron 70-300mm f/4.5-6.3 Di III RXD rechnet man derzeit am 4. August 2020, erhältlich sein soll das Objektiv dann im Herbst 2020.

Quelle: Nokishita

guest
7 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Carsten Klatt

Ich hätte mir eine längere Brennweite gewünscht. Irgendwas von 150-400 mm. Aber es ist schön und konsequent wie sie die Objektivreihe für Sony weiterentwickeln. Das 70-180 mm ist optisch allererste Sahne! Tamron macht momentan alles richtig.

Robin

Wenn alle ihre Objektivprotokolle offenlegen würden, würde es Objektive regnen.

Cat

Ja, nur was nicht offenliegt sind die Protokolle für den Autofokus – bisher fokussiert jedes Sony erheblich zügiger als jedes vergleichbare Objektiv von Tamron oder Sigma.
Wenn das egal ist, sind da schon gute Alternativen am Markt.

Carsten Klatt

Auf das aktuelle 70-180 mm trifft das nicht mehr zu. Ich habe das G-Master 70-200 mm. Ich kann da keinen wesentlichen Unterschied feststellen. Auch was die Treffergenauigkeit des Augen AF angeht und die Fokusverfolgung nehmen sich beide nicht viel (An der a7III). Das liegt wohl am neuen Fokusmotor, den Tamron erstmalig verbaut. Probleme gibt es nur an der a7II. Da liegen Welten zwischen dem optimal angepassten G-Master und dem Tamron. Da scheint bei Tamron irgendwas mit der Firmware nicht zu stimmen. Es gab ja schon ein Update wegen dem IBIS. Bei den älteren Tamron Objektiven gebe ich Dir recht. Das G-Master 24-70 mm ist etwas schneller als das 28-75 mm von Tamron. Aber auch das Nuancen.

Philip

Für Vollformat oder APS-C? Das sieht man bei dem Sony System immer so schlecht.

Carsten Klatt

Das sollte Vollformat sein, so wie alle bisherigen Objektive von Tamron für den E-Mount.

Tom

VF, erkennt man am Brennweitenbereich. Nutzen kann man es, wie immer, an beiden.