Canon Kameras News & Gerüchte Samsung Sony Tests, Vergleiche & Neuheiten Vergleiche

Vergleich: Canon EOS M3 vs. Samsung NX500 vs. Sony A6000

Canon hat nach längerer Zeit wieder eine spiegellose Systemkamera vorgestellt, die EOS M3. Doch wie schlägt sich die DSLM im Vergleich mit der Konkurrenz – der Samsung NX500 und der Sony A6000 beispielsweise?

Drei aktuelle DSLMs im Vergleich

Kürzlich haben zwei Hersteller neue spiegellose Systemkameras auf den Markt geworfen. So hat Canon nämlich die EOS M3 präsentiert und Samsung hat die NX500 vorgestellt. Auch Olympus hat mit der OM-D E-M5 Mark II eine neue Spiegellose präsentiert, doch die ist insgesamt etwas teurer als die beiden anderen Modelle, weshalb wir sie an dieser Stelle nicht mit der NX500 und EOS M3 vergleichen wollen. Vielmehr ziehen wir noch die Sony A6000 als die vielleicht beliebsteste DSLM des letzten Jahres zum Vergleich hinzu.

Vorab noch ein kleiner Hinweis: Wir vergleichen in diesem Artikel nur die technischen Daten und gewissermaßen die „Fakten“ der genannten Kameras miteinander. In gewisser Weise ist dieser Vergleich also unvollständig, da ein subjektiver Vergleich, ein Vergleich der Bildqualität sowie Vergleichsbilder fehlen.

Zunächst einmal wollen wir die wichtigsten technischen Daten der drei Kameras gegenüberstellen:

 Canon EOS M3Samsung NX500Sony A6000
SensorAPS-C-Sensor mit 24,2 MegapixelnAPS-C-Sensor mit 28 MegapixelnAPS-C-Sensor mit 24 Megapixeln
ProzessorDIGIC 6DRIMe 5BIONZ X
ISOISO 100 bis 25.600ISO 100 bis 51.200ISO 100 bis 25.600
AutofokusHybrid CMOS AF III mit 49 MessfelderHybrid AF mit 205 Phasen- und 209 Kontrast-MessfeldernHybrid AF mit 179 Messfeldern
Verschluss1/4.000 bis 30 Sekunden1/6.000 bis 30 Sekunden1/4.000 bis 30 Sekunden
Suchernur extern in Form desnicht vorhandenEVF mit einer Auflösung von 1.440.000 Pixeln
Display3 Zoll Touchscreen, 1.04 Millionen Pixel, klappbar3 Zoll Touchscreen, 1.04 Millionen Pixel, klappbarKein Touchscreen, 921.600 Pixel, klappbar
Serienbild4,3 fps9 fps11 fps
VideosFull HD mit 30p4K mit 24p, UHD mit 30p, Full HD mit 60pFull HD mit 60p
Gewicht366 Gramm287 Gramm344 Gramm
Maße111 x 68 x 44mm120 x 64 x 43mm120 x 67 x 45mm
SonstigesWiFi, NFC, Pop-Up-Blitz, Anschluss für ein externes MikrofonWiFi, kein Blitz, kein Anschluss für ein externes MikrofonWiFi, Pop-Up-Blitz, kein Anschluss für ein externes Mikrofon
Preis750 Euro (externer Sucher für ca. 250 Euro)750 Euroaktuell etwa 530 Euro

Die Sensoren

In Sachen Sensor liegen die drei Kameras zumindest auf dem Papier mehr oder weniger gleichauf. Canon dürfte in dieser Hinsicht mit dem neuen 24-Megapixel-Sensor aufgeholt haben, doch natürlich muss man hier noch die ersten Tests abwarten. Dass die NX500 mit dem Sensor aus dem Samsung Flaggschiff (der NX1) arbeitet, ist natürlich schon spektakulär. Was die Bildqualität angeht gehört dieser Sensor derzeit zu den besten auf dem Markt, hier zieht die NX500 also in jedem Fall schon mal nicht den Kürzeren. Mit einem Sony Sensor macht man ebenfalls nichts falsch, vor allem bei der A6000 nicht. Hier wurde der Sensor teilweise als „kleines Wunder“ bezeichnet.

Autofokus

Der Autofokus – eine Komponente, die man ohne einen ausführlichen Test ebenfalls nur schwer beurteilen kann. Doch der Autofokus der A6000 gehört nach wie vor zu den besten und schnellsten auf dem Markt, das haben zahlreiche Tests in den letzten Monaten bestätigt. Der AF der NX500 (sprich der AF der NX1) sieht auf dem Papier zwar klasse aus, allerdings waren nicht alle Testberichte durchgehend positiv. Doch das waren wohl reine Firmware-Geschichten und da hat Samsung mit ziemlicher Sicherheit inzwischen nachgebessert – damit erhält man bei der NX500 ein extrem vielschichtiges AF-System mit jeder Menge Messfeldern. Und die Canon EOS M3? Kommt mit vergleichsweise wenigen Messfeldern und ohne Dual Pixel AF daher. Trotzdem soll der Autofokus rund 6 Mal schneller als der der alten EOS M sein. Klingt gut – trotzdem haben wir das Gefühl, dass die EOS M3 die NX500 und die A6000 in Sachen Autofokus zumindest nicht schlagen wird.

Auf der nächsten Seite:

  • Weitere Unterschiede
  • Meine persönliche Meinung & Fazit
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren