Kameras Panasonic

Was man sonst noch über die Panasonic S1H weiß

Es sind noch ein paar weitere Details zur Panasonic S1H durchgesickert. Unter anderem wird das Display komplett flexibel sein.

Panasonic S1H vorgestellt

Vor wenigen Tagen hat Panasonic mit der S1H eine neue Hybrid-Kamera in Aussicht gestellt, die im Bereich der spiegellosen Vollformatkameras zum Besten gehören dürfte, was der Markt derzeit für Videographen zu bieten hat. Zwar hat Panasonic bisher erst wenige Details zu der neuen Kamera enthüllt (die finale Präsentation wird erst in einigen Wochen bzw. Monaten stattfinden), doch in der Zwischenzeit sind noch einige weitere kleine Infos sowie Gerüchte aufgetaucht.

Integrierter Lüfter und flexibles Display

Zunächst einmal bestätigt Bilder von der Cine Gear Expo 2019, wo aktuell ein Prototyp der Panasonic S1H ausgestellt ist, dass die Kamera mit einem integrierten Lüfter ausgestattet sein wird (siehe Bild oben). Das kennt man eigentlich eher von Laptops, doch Panasonic möchte mit diesem Lüfter wohl sicherstellen, dass es trotz der hohen Videoauflösungen keine Probleme mit Überhitzung geben wird.

Des Weiteren zeigen die Bilder noch, dass die Panasonic S1H mit einem komplett flexiblen Display, welches sich auch seitlich aus der Kamera herausklappen lässt, auf den Markt kommen wird. Das war bei der Panasonic S1, die ja auch mit erstklassigen Videofunktionen zu überzeugen weiß, noch ein größerer Kritikpunkt, dass das Display eben nicht komplett flexibel ist. Doch inzwischen kann man sich sicher sein, dass Panasonic bei der Präsentation der S1 und S1R schon die kommende S1H im Hinterkopf hatte. Und das besser bewegliche Display soll eben ein Alleinstellungsmerkmal dieser S1H sein.

Kein IBIS geplant?

Fraglich ist derweil, ob es einen IBIS geben wird. Schon bei der GH5s hatte Panasonic auf einen solchen verzichtet, weil ein fixierter Sensor laut Panasonic in Kombinationen mit externen Möglichkeiten zur Stabilisierung (Gimbal etc.) bessere Ergebnisse liefern soll als ein beweglich gelagerter Sensor. Warten wir ab.

Weitere Munkeleien:

  • Auflösung von 24 Megapixeln
  • 60p Videos mit Super35 Crop
  • Wahrscheinlich kein Multi-Aspect-Sensor wie bei der GH5s
  • RAW-Video, höhere Bitraten

Quelle: DPReview

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Lüfter oder nur Luftschlitze?
    Kein IBIS vielleicht eher wegen der Hitzeprobleme.
    Na ja, bei der anvisierten Zielgruppe, liegen Gimbals, Rags, Steadycams, Stative wohl in Massen rum.
    Die E-M1X schafft das Hitzeproblem mit einer lüfterlosen Heatpipe und hat den derzeit besten IBIS.
    Mal neugierig, was die Sony Alpha 7s ? so kann.

  • Noch so eine Nachricht.
    Für alle S1 Besitzer, soll das Videoupgrade kostenlos sein, wenn sie sich bis September 2019 online registrieren lassen.
    Dann haben sie einige der Fähigkeiten der S1H, bevor es die überhaupt gibt.
    Ob es stimmt?
    Einfach mal bei Panasonic nachfragen.