Kameras

Zenit: Preis von 5.500 Euro für die „M“, weitere Kamera Neuheit geplant

Die spiegellose Vollformatkamera Zenit M wird rund 5.500 Euro kosten – das ist alles andere als günstig. Dafür ist die Stückzahl allerdings limitiert.

Zenit M auf der photokina 2018

Nach vielen Jahren der Abwesenheit hat der russische Hersteller Zenit auf der photokina 2018 mit der Zenit M wieder die große Bühne betreten. Die Zenit M ist die erste digitale Kamera, die das Unternehmen produziert hat und entstanden ist die neue Vollformat-DSLM in Zusammenarbeit mit Leica. Konkret basiert die Zenit M auf der Leica M (Typ 240), mit den Spezifikationen hatten wir uns bereits in diesem Artikel etwas genauer beschäftigt.

Sind wir ehrlich: Die Zenit M ist kein technisches Meisterwerk. Gut, natürlich muss eine Kamera auch nicht immer ein technisches Meisterwerk sein und die „M“ bringt mit ihrem schlichten Gehäuse und dem außergewöhnlichen Zenitar 35mm f/1.0 Objektiv ohne Frage Charme mit.

Preis von 5.500 Euro, 500 Exemplare

Trotzdem dürfte sich das Interesse der meisten potenziellen Kunden in Luft auflösen, wenn sie den Preis der Zenit M zu Ohren bekommen. Anscheinend wird Zenit nämlich einen Preis von 5.500 Euro aufrufen, offiziell bestätigt wurde das unseres Wissens nach zwar noch nicht, aber diverse Magazine und Kollegen, die auf der photokina mit den Verantwortlichen von Zenit gesprochen haben, berichten über einen Preis in dieser Größenordnung. Gut, ist im Grunde nicht weiter verwunderlich, denn Leica ist ja auch nicht unbedingt für niedrige Preise bekannt.

In Kombination mit der Tatsache, dass die Zenit M wohl auf 500 Exemplare begrenzt sein soll, wird endgültig klar, dass das keine Kamera für die breite Masse, sondern vielmehr eine DSLM für Sammler ist.

Weitere Neuheiten von Zenit geplant

Doch Zenit möchte nachlegen, so sollen 2019 nämlich mit dem Zenitar 50mm f/1.0 und dem Zenitar 21mm f/2.8 weitere Objektive folgen, zudem möchte das Unternehmen früher oder später auch Objektive für Kameras von Canon und Nikon anbieten. Und: Zenit arbeitet scheinbar schon an einer weiteren Kamera, die Ende 2019 auf den Markt kommen könnte. Wäre gut möglich, dass diese Kamera auch wieder in Zusammenarbeit mit Leica entsteht.

via: Leicarumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
52 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare