Canon Kameras

Canon: Vollformatsensor mit 63 Megapixeln geleakt

Canon hat bzw. hatte einen Vollformatsensor mit einer Auflösung von 63 Megapixeln in der Mache. Das zeigen geleakte Dokumente.

Neue EOS R mit hoher Auflösung

Dass Canon irgendwann in den nächsten Monaten eine neue High-Megapixel-Kamera auf den Markt bringen wird, gilt quasi als sicher. Die neue Kamera wird höchstwahrscheinlich der EOS R Reihe angehören und soll – so die letzten Gerüchte – irgendwann Ende 2019 oder Anfang 2020 vorgestellt werden.

Schon mit der EOS 5DS und 5DSR hatte Canon vor einigen Jahren unter Beweis gestellt, dass sie Kameras mit hochauflösenden Sensoren, die in Sachen Bildqualität und Details keine Wünsche übrig lassen sollen, anbieten möchten. Dieses Ziel verfolgt man auch weiterhin und es macht Sinn, das neue High-Megapixel-Flaggschiff in den spiegellosen Bereich zu verlegen. Nicht nur, weil sich der ganze Markt aktuell in Richtung DSLM entwickelt, sondern auch deshalb, weil Canon mit den neuen EOS R Objektiven in Sachen Bildqualität neue Maßstäbe zu setzen scheint (siehe zum Beispiel Artikel hier).

Canon Vollformatsensor mit 63 MP geleakt

Zuletzt war man davon ausgegangen, dass die neue High-Megapixel-Kamera mit einem Vollformatsensor und einer Auflösung von ungefähr 70 Megapixeln arbeiten wird. Passend dazu ist kürzlich ein bisher unbekannter Vollformatsensor von Canon geleakt worden, der mit einer Auflösung von 63 Megapixeln arbeitet.

Natürlich könnte man schnell vermuten, dass das der Sensor für das neue EOS R Flaggschiff werden soll. Und das ist grundsätzlich auch denkbar, doch wenn man sich die geleakten Dokumente etwas genauer anschaut, dann kommen berechtigte Zweifel auf. Denn die dort aufgeführten technischen Daten sind teilweise, sagen wir… nicht unbedingt zeitgemäß. Ein Dynamikumfang auf Niveau der 6D Mark II oder eine Serienbildgeschwindigkeit von 5,2 fps bei 12 Bit und umgerechnet etwa 1,3 fps bei 14 Bit sein im Jahr 2019 einfach zu wenig, wie die Kollegen von Canonnews richtig anmerken.

Dementsprechend scheint es möglich zu sein, dass Canon den Sensor bereits vor einiger Zeit entwickelt und die Entwicklung dann auf Eis gelegt hat. Alternativ könnten natürlich auch die Dokumente an sich unecht bzw. mit falschen Informationen gespickt sein.

Fazit: Es gibt wahrscheinlich einen 63-Megapixel-Sensor von Canon, aber wirklich weiter bringt uns das aktuell nicht. Denn es ist nicht unbedingt wahrscheinlich, dass es sich bei diesem Sensor um den Sensor der neuen EOS R handelt.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
43 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare