Canon Kameras

Canons Vollformat-DSLM: Mögliche technische Daten geleakt!

Es sind mögliche technische Daten der kommenden Vollformat-DSLM von Canon geleakt worden! Die Kamera soll wohl teilweise der 5D Mark IV ähneln.

Neue Infos zu Canons Vollformat-DSLM

Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Canons spiegellose Vollformatkamera bereits in freier Wildbahn unterwegs ist und von verschiedenen Fotografen getestet wird. Nun erreichen uns via Canonrumors neue Informationen, die sich diesmal auf die technischen Daten der kommenden DSLM beziehen! In den letzten Monaten gab es immer mal wieder Gerüchte zu den Spezifikationen der neuen Vollformatkamera, doch so konkret wie jetzt waren die bisherigen Informationen noch nicht.

Die Infos zu den technischen Daten wurden bisher nicht von verlässlichen Quellen bestätigt, außerdem beziehen sich die Spezifikationen lediglich auf einen von mehreren Prototypen, die aktuell getestet werden. Ob Canons spiegellose Vollformatkamera als wirklich mit den folgenden technischen Daten auf den Markt kommen wird, wissen wir nicht. Es sind zum aktuellen Zeitpunkt nur Gerüchte.

Canon orientiert sich (teilweise) an der 5D Mark IV

Doch werfen einen Blick auf die möglichen Spezifikationen: Das Gehäuse der Kamera wird wohl etwas größer ausfallen als das einer Sony A7 und soll mit einem wirklich großen Griff sowie einem Schulterdisplay überzeugen. In Sachen Bedienung und Buttons wird sich Canon angeblich an der Canon EOS 5D Mark IV orientieren, auch der Sensor soll möglicherweise von der 5D Mark IV übernommen werden, allerdings in einer überarbeiteten Version.

Ähnliches gilt wohl für den Autofokus, wobei die Angaben zum AF nicht so richtig eindeutig sind. Bei Canonrumors heißt es wörtlich: „Focus control is very similar to EOS 5D Mark IV’s 61-pt AF system“. Wäre also auch möglich, dass ein komplett neues AF-System zum Einsatz kommt und nur die „Focus controls“ ähnlich sind. In jedem Fall scheint sich Canon in irgendeiner Form am Autofokus der 5D Mark IV zu orientieren.

4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde?

Die Serienbildgeschwindigkeit von Canons Vollformat-DSLM soll angeblich 10 Bilder pro Sekunde betragen, zudem wird es wohl es einen Dual-SD-Slot und ein flexibles Display geben. Wirklich interessant ist, dass die Kamera angeblich 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann – was definitiv eine Überraschung wäre. Full-HD-Videos sollen wohl mit 120 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden.

Zum Bajonett gibt es leider keine Informationen, dafür ist aber die Rede von einem elektronischen (und somit lautlosen) Verschluss mit einer minimalen Verschlusszeit von 1/16.000 Sekunde sowie C-Log 1/2/3.

Wie gesagt, das sind nur einige Spezifikationen und wir wissen nicht, ob Canons Vollformat-DSLM jemals in dieser Form auf den Markt kommen wird. Doch was würdet ihr grundlegend von den technischen Daten halten?


P.S.: Kein Aprilscherz, die originale Meldung von Canonrumors stammt vom 31. März.


Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

37 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

    • Hättest du dir nicht einen anderen Tag aussuchen können..? Am 1.4. sind solche Meldungen mit noch mehr Vorsicht zu genießen als sonst….

      Allein weil die Übernahme des alten af technisch nicht geht

      • Die originale Meldung von Canonrumors stammt von gestern, 31. März, insofern kein Aprilscherz.

    • Zum Bajonett hörte ich was läuten das Canon mit Sony ein Joint Venture plant und das E – Mount übernehmen will um gleich mit genügend Linsen Starten zu können und so die ewige Meckerei der zuwenigen Objektive umgehen zu können …
      Ebenfalls frohe Ostern
      Gustav …

      • Objektive, sehr lichtstark, mit Canon EOS M Mount gibt’s schon reichlich von Zonlai, Kunro, Hengyijja, Discovery, 7artisans, Meike und Neewer :-)))

      • Stimmt Gustav, habe ich auch gehört und dass Sony dafür die Gehäuse von Canon übernehmen darf, weil die aktuellen Bodys vielen Sony-Usern zu klein sind.

      • Gustav & Joe,
        man streitet aber noch darum ob die zukünftigen Obejekte die Bezeichnung FE oder EF erhalten sollen 🤪
        Frohe Ostern 🐣🐰🐇

      • Hallo Joe und Mirko …
        Ich würde EFE vorschlagen … ein Kompromiss – war natürlich april-april mein gelabere – aber warum könnte sowas nicht entstehen auf dem schrumpfenden Markt …
        Die Zeit der unbegenzten Objektiv-verkäufe geht dem Ende entgegen … 2 Hersteller mit E _ Mount – warum nicht?
        Wo ein Wille – da ein Weg …
        Warum können die beiden nicht so etwas wie MFT versuchen?
        Aber ich mache wohl einen zu vernünftigen Vorschlag …
        Auf jeden Fall wünsche ich Euch noch ein sonniges Ostern !!
        Gustav …

      • Gustav,
        EFE hört sich doch gut an 👍
        Also es gab doch schon Fuji Kameras im Nikon Gehäuse bzw. Hasselblad im Fuji Gehäuse….dann gab es Praktica die auch mal Revue heißen durfte und eine Zenit hieß in Deutschland Revueflex. Also warum keine Casonyius DSLM 😂📸

      • Nee Mirko …

        Casonyius hört sich ja an wie ein römischer Kaiser – das passt nicht!
        In Anlehnung an den japanischen Kaiser würde ich CaSoHito gut finden …
        Also eine CaSoHito mit EFE – Bajonett … hört sich doch gut an – oder?

        So jetzt muss ich meine Runde machen und den Hühnerstall schließen das nicht noch ein CaSoHito – Fuchs sich diese Nacht einen Osterbraten holt!

  • Grundsätzlich, wenn das keine Ente ist:
    enttäuscht Canon schon bevor sie erscheint.
    Nichts Neues, nur auf Altem aufbauen ???

    Geschenkt

      • @ Joe
        …was hättest denn Du gerne für Spezifikationen und was wärst Du bereit dafür auszugeben?…

        Hallo Joe,
        wir sind doch verwöhnt worden mit techn. Raffinessen.
        Außerdem sollte die Canon nicht nur auf Augenhöhe mit Sony sein, sonder sie überholen.
        Weshalb sollte sich ein Normalo nun eine mindere Canon kaufen ???
        Wo doch Sony so eingeschlagen hat??

        Ich hatte ja auch schon eine A7R3 in der Hand, aber nur wegen dem Menu nicht gekauft.
        Sonst ein klarer Kaufgrund !!
        Hier hätte Canon absolut keine Chance.
        Also, abkupfern ist faul, überholen ist angesagt. Leider hat Sony die Meßlatte sehr hoch aufgelegt.

        Ich nenne nur das Bsp mit der Nikon D850.
        Alle dachten, Wow, was soll Nikon noch bringen, um Sony überhaupt Paroli zu bieten, und das die Überraschung der D850,
        So etwas nenne ich überholen
        Nicht nur auf Augenhöhe, sondern einen Tick mehr bringen da man eh zweiter war.

        Wenn ich schon wieder lese, Canon will mit Sony zusammenarbeiten, oh Canon, oh Canon, dann beweisen sie mir und uns allen doch, das sie einfach keine Kamera mehr bauen können.
        Dann bleibe ich doch gleich bei Sony, denn Sony braucht Canon überhaupt nicht. sie machen einfach Traumkameras.

        Zu den ev Specs,
        als KB mind 50 MP, das ist Pflicht, aber gepaart mit schnellem genauem AF,
        rauscharm, 2 Karten, und das Gehäuse an Sony anlehnen.
        Der „Trick“ mit dem bajonett ist so etwas von egal, weil sowieso neue Linsenher müssen.
        Sony hat auch in den sauren Apfel gebissen, sollte sich Canon sträuben ??
        Alle neuen Canon Linsen müssen die 50 MP auch auflösen. Wenn die das nämlich nich tun, wöre es wieder ein Windei.
        Wir leben techn. im Jahr 2018/9,
        da gilt nicht, die Techn von 2017 anbieten.
        Da canon aber einen großen Mund hat, und bereits 120 MP mit irgend einer Kamera angedroht hat, lassen wir uns mal überraschen, was denn wirklich kommt.
        Da mit den 120 MP schon wieder ein Zwitter erscheinen soll, frage ich mich allen Ernstes, was das wieder soll.

        Die canon Fans verstehe ich ja, wenn die ihre alten Eier verwenden wollen, das kann jedoch techn nicht sein, Wenn ich Hightec. bringen will, muß die Neue Kamera 50 MP bringen und auch auflösen.
        Das wäre was Interessantes.
        Oder Canon bringt wiederholt nur Altes, natürlich neu aufbereitet.
        Das hatten sie ja schon wieder holt getan. Dann wären sie einfach überflüssig. Aus meiner Sicht.
        Weil die bestehenden Canon-Freunde mit Ihrem Zeug zu Ende fotografieren, bis sich den Löffel abgeben, und neue Kundschaft bleibt aus

        So Joe, nun haben Sie meinen Kommentar zum Sonntagabend, ich hoffe, es war nicht zu schwere Kost.
        Ich wünsche Ihnen noch eine erfolgreiche Woche.

      • @ Volker

        Hallo Volker – gestern war der 1. April!!! Das zum Thema Zusammenarbeit von Sony und Canon.

        Beruflich muss ich ganz dicke theoretische Bücher und Abhandlungen lesen, also bezüglich verstehen des Textes war es auch kein Problem.

        Zu den Wünschen muss ich sagen, das ist sehr bescheiden, das hat doch Canon bereits jetzt alles, halt mit Spiegel. Man kann darüber diskutieren ob die BQ bei der A7r II besser ist als bei der 5DSR, und natürlich ist der DR etwas besser, aber das sind ja Kleinigkeiten. Die Qualitäten der 5D MK IV sind ja auch – bis auf etwas beschränkte 4K-Nutzung auch unbestritten. Der Sensor von Sony scheint in gewissen Bereichen leichte Vorteile zu haben, in wie weit das bereits mit der ersten Generation VF/spiegellos von Canon überholt oder eingeholt werden kann weiss ich nicht. Ich sehe so wieso für die traditionelle Fotografie wenig Verbesserungsmöglichkeiten und auch keine langfristige Zukunft. Ich denke – wenn ich die Entwicklung so anschaue, wird in 6 bis 7 Jahren jedes Top-Handy mit den besten DSLR und DSLM mithalten können und diese bis auf sehr wenige Ausnahmen ersetzen können. Canon hat dies auch erkannt und setzt offenbar vermehrt auch auf andere Geschäftsfelder. Allerdings hoffe ich dennoch, dass ich mich irre und es noch etwas länger geht bis wir unsere Kameras ins Museum stellen können.
        Ich würde an deiner Stelle zu Sony wechseln, da du mit Canon unzufrieden bist. Man ist ja mit einer Marke nicht verheiratet. Das einzige Problem bei Sony ist aus meiner Sicht nur, man weiss nicht, wann man einsteigen soll, kaum hat man die „Traum-Kamera“ gekauft, kommt eine neue bessere oder billigere.
        Zur Nikon D850 möchte ich noch anmerken – und das sage ich als Canon-User – ausser dem etwas zu hohen Gewicht ist das eine Traumkamera! Mir persönlich sind die A7 etwas zu klein, ich weiss wirklich nicht warum so viele Leute unbedingt eine kleine Kamera wollen, die ihre Leistung aber nur mit grossen Objektiven ausspielen kann? Dann doch besser MFT oder Top-Handy, die meisten meiner Studenten fotografieren ausschliesslich mit Handy, da hat kaum einer eine Kamera.
        Habe übrigens bewusst A7r II verglichen da der Sensor der gleiche ist und ich die A7rIII und A7 noch nie in der Hand hatte und auch nicht ausprobiert habe und es ja nur marginale Verbesserungen sind.

    • Es wird immer auf altem aufgebaut, eine komplette Neukonstruktion wäre zu teuer. Aber wenn auch, gebt dem Hersteller eine Chance. Vielleicht wird es ein Hammer.

  • „Zum Bajonett gibt es leider keine Informationen“.

    Na sowas. Die wichtigste Frage, vom Preis mal abgesehen, ist ja wohl die, ob man daran die EF-Objektive problemlos verwenden kann.

    Denn wenn das der Fall ist, kommt ein Kauf in Frage, aber wohl nur dann.

    • Natürlich sind die EF-Objektive problemlos verwendbar, geht ja zwischen Eos M und EOS VF problemlos. Die Frage ist nur ob mit oder ohne Adapter.
      Allerdings erwarte ich aber auch eine höhere Auflösung, weil es sonst zu wenig Argumente für einen upgrade von der 5D MK IV gibt.

  • Frohe Ostern,
    das hört sich doch Klasse an. Es geht doch nichts über Canon’s Klappdisplay und die Touchscreenfunktionalitäten, das bekommt nicht jeder Hersteller hin. Die Auflösung der 5/IV wäre auch toll. Das wird spannend, hoffentlich schaffen es die Funktionalitäten in das Serienmodell.

  • Wie vermutet wird es beim alten Design bleiben, warum hat Canon nicht den Arsch in der Hose und bringt so was ( siehe Bild)

    https://photorumors.com/2018/03/31/rumored-specifications-for-the-upcoming-canon-full-frame-mirrorless-camera/

    Der Entwurf wurde gut angenommen aber scheinbar hört Canon auf seinen Altbestand und hat auf „Neues“ keine Lust….naja dann sollen sie mit ihren leicht verbesserten Sensor und ähnlichen AF auf Kundenfang gehen…vielleicht kommt der Kracher erst pünktlich zur Olympiade 2020 in Tokio

  • Wenn sie wirklich Sony Paroli bieten wollen, reicht eine einzige Kamera – egal ob mit 50 oder 120 Megapixeln -nicht.

    Dann brauchen sie Antworten auf die A7 (Allrounder), A7S (Video und Low Light), A7R (Landscaper und Pixelpeeper) und A9 (Sport und Wildlife).

    Also ebenfalls drei oder vier Bodies. Nicht eine „eierlegende Wollmilchsau“, vielleicht gar noch mit einem 28-300er, hahaha, eine Kamera also, die gut in jeder Hinsicht ist, aber nirgendwo die technologische Speerspitze.

  • @ Volker
    ein Normalo wird sich eine mindere Canon kaufen, weil er diese bezahlen kann.
    Und diese Normalos bringen Canon die Marktanteile.

    Niemand will und wird Sony die innovative Entwicklung im Bereich der Spiegellosen absprechen. Aber das allein reicht nicht zum „Einschlagen“ im gesamten Kameramarkt.

    Sony zeigt im Segment der qualitativ hochwertigen als auch hochpreisigen DSLMs einen starken medialen Auftritt – das ist nicht zu übersehen. Doch die Verkaufszahlen liefern eine Ernüchterung.

    Sony ist im Segment der DSLMs auf dem japanischen Markt im Vergleich von 2016 zu 2017 der Verlierer und hat seinen 2. Platz an Canon abgegeben. Canon hat mit seinen minderen spiegellosen Kameras 4,9% zulegen können. Dagegen hat Sony 6,9% verloren.
    Schon in den Jahren von 2015 auf 2016 hatte Sony 9,5% verloren. Damals tauchte Canon in diesem Segment noch mal nicht auf.
    Aber auch der Marktführer Olympus hat von 2016 auf 2017 satte 7,7% verloren.
    Hier nachzulesen: https://www.photografix-magazin.de/marktanteile-kameras-2017-japan/

    Die mediale Bombe Sony hat eingeschlagen – ja – aber zur Explosion ist es noch nicht gekommen.

    • Guten Morgen Canik,
      auf der anderen Seite kann man auch sagen, Canon‘s Marktanteil bei DSLM (Kleinbildformat) liegt momentan bei 0,00% 📸

      • stimmt, das ist ein Segment, indem Canon nicht vertreten ist, aber was nicht ist, kann noch werden
        und das wird es mit Sicherheit – noch in diesem Jahr

    • @ Canik
      …Sony ist im Segment der DSLMs auf dem japanischen Markt im Vergleich von 2016 zu 2017 der Verlierer u…
      hallo Canik, der japanische Markt ist nicht der ganze Markt.
      Ich kenne die Zahlen für USA/Asien/EU nicht, jedoch haben etliche Nikon/Canon USser nach Sony gewechselt und sind mehr oder weniger zufrieden. Haben inzwischen auch erheblich Geld nach Sony transferiert, fallen also in Zukunft für CaNi aus.
      Wenn Sie erst einmal 5000 oder 10.000 Euro in eine Marke hineingepumpt haben, werden Sie schlecht wieder herauskommen.
      Mir pers ist das klar und joe hat es ja auch schon angesprochen: Wer die Leistung bei Sony abrufen will braucht die Dicken Linsen. Also wird es kostspielig und der so von mir geschätzte Handlingsvorteil ist wieder passe.

      Dan ist Sony nicht nur hochpreisig, sie fangen ja schon um die ich denke wohl 1200 Euro an.
      Das kostet ja beinahe das dämliche Apple Schmartfone.
      Also eine eher noch im Rahmen liegende Preisgeschichte.
      Dann gibt es ja in zwischen auch gebrauchte Modelle, die würde ich erst mal kaufen. Die sind doch nicht schlecht.
      Fazit: mich würden die Gesamtverkaufszahlen in 2017 interessieren, nicht die von einem Markt.
      Sony hat mit dem fehlenden Spiegel viele Kunden weggerissen, die fehlen nämlich dort.

  • @ Joe
    … wird in 6 bis 7 Jahren jedes Top-Handy mit den besten DSLR und DSLM mithalten können u…
    …sind die A7 etwas zu klein, ich weiss wirklich nicht warum so viele Leute unbedingt eine kleine Kamera wollen, die ihre Leistung aber nur mit grossen Objektiven ausspielen kann?….

    Vielen Dank für Ihre Antwort. ich bin ganz bei Ihnen.
    Hoffentlich täuschen wir uns beide, was die Schmartfons betrifft, allerdings könnte nach Aussage der Fotoindustrie auch mein Glaube hier schwinden.

    Zu 2: Sony glänzt mit Ihrer Aufmachung, keine Frage. Wer die A70-2-3 mal in der Hand hatte, ist bestimmt begeistert. ich würde ja ebenso eine solche suchen, die immer dabei sein kann, aber in top Form !
    Also nicht nur eine Bridgekamera oder ein Plastikteil, sonder eben eine hochauflösende Kamera, die, wenn es sein muß, wie James Bond alle Probleme lösen kann. Also mal ein scharfes Portrait, ebenso wie ein Großdruck eines Jachthafens usw, usw….
    Sie haben ja selbst zugegeben, das das Sony eben nur mit den langen schweren Objektiven zu haben ist, und damit ist für mich der ganze Vorteil einer kleinen Agentenkamera wieder passe.

    Entweder waren Sie es oder Cat, jedenfalls einer von Euch beiden hat mich dann in die Schweiz zur D850 geführt. Da Ich bereits Linsen dafür habe, war es nur eine Ergänzung für den Großdruck. Denn der hatte mich immer noch gereizt. Wir sagen hier in -D- ..denn die Axt erspart den Zimmermann…
    So hatte ich öfter folgende Erfahrung:
    Ein heimisches schönes Motiv von einem Fotografen, (Rothirsch), oder zuletzt unsere Schmalspurbahn !! von einer Sony A7R3 eines Gastes auf meinen Wunsch hin fotografiert,
    ich bekam also die Daten und bestellt einen Großdruck, um festzustellen, das die Datei inzwischen zu klein gerechnet war, also das Bild in beiden Fällen krisilig, Schade um die Entwicklungskosten.
    Mir fällt noch eine Libelle ein, (Pentax K1 Fotograf) – Schade um den Ausdruck in 50×70.
    Auf dem PC Wahnsinnig schön getroffen – scharf – jedes Teil ein Traum, aber es wurde soviel herum gearbeitet und runter gerechnet, das der Ausdruck nur in 20×30 tauglich war. Schade, Schade, Schade..

    So habe ich selbst diese Bahn im Schnee stehend fotografiert, und ohne viel nachzuarbeiten, schon sehr ordentlich.

    Zur Canon 5D Mark 3/4
    Klasse Kameras, keine Frage, die Objektivauswahl ist auch Klasse. Keine Frage, Canon hat übrigens ein Wahnsinns 100er Makro !! Da wäre ich mal neidisch darauf.

    Aber, wen die etwas Neues bringen wollen, müssen sie sich vom Alten Zopf lösen, denn wer soll, außer einigen Canon Umsteigern, das Neue kaufen, wenn Sony o.a. das schon lange haben ??

    Canon kämpft, wie es sich anhört, mit der Bajonettfrage – Sony hat das gelöst, und zu aller Unverschämtheit, baut die Konkurrenz für Sony munter Objektive mit. Die können sich also ein Loch in den Allerwertesten freuen. bei soviel „Glück“ Denn nun erst Sony das, was sie sind. Linsen für alle oder fast Zwecke.

    Die Käufer von Sony Kameras haben bei all dem Trubel jedoch übersehen, das ihr Vorteil des Kleinen wieder dahin ist. Die wollten nämlich die 42 MP Auflösung, haben es aber nicht immer zugegeben !!

    Nun haben sie wohl, wie mein Gast, ca 13.000 Euro in Sony investiert, und können natürlich „ihren Irrtum“ nicht mehr einsehen,
    Canon hätte 50 MP, aber angeblich zu Groß, auf Nikon wollt man nicht warten, aber ebenso zu Groß.
    Zu Fuji (GFX) wollte man nicht wechseln, da angeblich zu kostspielig, aber das sagt man ja nicht, sondern: Fuji hat noch die nötigen Linsen im Programm.

    Wie dem sei, ich schätze Sie wie Rolf Carl so ein: Auf Spiegel umsteigen reizt sehr, bringt aber keinen wirklichen Vorteil. Sie werden ihn wohl kaufen, da Sie mit dem Geld ja nicht rechnen müssen, und zudem es in der Schweiz viel zu günstig ist. Also 2 Äpfel und 2 Eier für Sie. Kann ich verstehen.
    Sie werden aber in jeden Fall Ihre Fototasche brauchen, die Hemdstasche tut es leider nicht, wie so oft angenommen.
    Ich pers. bleibe erst mal beim Spiegel, denn mit der jetzigen Kamera kann ich wohl bis zur Rente leben, obwohl noch ein ganzes Stück hin. Das was mich reizt, ist so etwas wie die X T2, die hätte in/unter meiner Jacke Platz.
    vielleicht kommt es ja noch.

    ich wünsche Ihnen ein gesegneten Ostermontag.

    • Hallo Volker,

      Danke für die Antwort, also ich habe alles angeschaut und wenn ich tatsächlich klein wollte (was ich nicht will), dann würde ich MFT, die Olympus Om1 Mk II, kaufen, die macht hervorragende Bilder ist auch mit gutem Objektiv noch klein und auch noch bezahlbar.
      Übrigens, in der Schweiz gab oder gibt es noch glaube bis nach Ostern ein Sonderangebot der 5D MK IV und der 6D Mk II (mit 24-105mm) zu Hammerpreisen in € umgerechnet, rund 2550.- bzw. die 6D II mit Objektiv 2025.- bei Interdiscount.

  • Diese oben genannten Daten sind nichts besonderes …
    Wenn Canon damit einsteigt wird Sony schon wieder weiter sein. Von NIkon hört man wenig aber die machen wenigsten nicht so viele Worte und präsentieren lieber überraschend gute Kameras wie die 850 …
    Hoffentlich gelingt es ihnen diese Technik in spiegellos unterzubringen …
    Sogar bei uns im Dorf ist jetzt schon die A7-3 da – beim Osterfeuer gestern Abend machte unser „Zollpolizist“ damit seinen Einstand und bat mich meine A6500 und mein FE1,8-85 mal zu holen da er die Linse gerne mal probieren würde …
    Und so standen wir da am Feuer mit Stativ (umringt von Neugierigen) und tauschten die Linsen und werden uns mal am Rechner zusammensetzen und dann wirds interessant …
    Ich habe ihm letztes Jahr mit meinem Radlader mehrmals unterstützt und daher weiß ich das er immer mit Canon geknipst hat und seine Töchter seine abgelegten Kameras nutzen aber er ist kein MarkenFan und nutzt auch Fuji.
    Die A7-3 denke ich wird Canon sehr sehr viel Kunden kosten und wenn ich daran denke das nicht nur eine überragende Kamera erscheinen muß sondern auch noch Bajonett und gute Linsen dazu gehören, wird es interessant werden und sie sich langmachen müssen beim Vollvormat …
    Bei APSC hat Ihnen Fuji schon die Messlatte gezeigt …
    Elektronik ist angesagt … wer dies beherrscht wird den Markt erobern – auch den Fotomarkt.
    Wenn mir da meine alte Balgenkamera einfällt …

    • Gustav,
      darf ich Dich daran erinnern das wir Fuji Fotografen immer in der Beugungsunschärfe fotografieren 😫 von daher ….
      Werde jetzt mal den Grill auf Vordermann bringen und nachher zwei schöne Steaks zubereiten. Dann mache ich eine schöne Belichtungsreihe von diesen und werde die Bilder mit der Welt teilen 😂😂😂
      Schönen Ostermontag noch ….

    • Hallo Gustav,

      bei uns kommt so langsam wieder der Frühling, die Blumen blühen im Garten, leider bin ich heute etwas zu spät aus den Federn gekommen, wollte den Sonnenaufgang über dem Rhein von Basel fotografieren.
      Bei deinem Post habe ich gerade gedacht, was treibt denn den Gustav in den Canon Post? Und weiter dachte ich, er ist bestimmt ein fantastischer Bauer, aber ganz und gar kein Marketing Mann. Würde Nikon etwas mehr reden – sprich besseres Marketing machen – dazu gehört auch, dass wenn ich ein Produkt vorstelle, es auch verfügbar ist, und auch die Produktion müsste man im Griff haben, dann würde es nicht so schlecht um Nikon stehen. Nur weil Canon die Produktion im Griff hat, überall ist und permanent in der Presse auftaucht und mit neuen, wenn auch minderwertigen Produkten am Markt ist, aber die Kunden wiederum gut betreut, nur deshalb sind sie noch immer und in allen Segmenten Marktführer (bis auf VF spiegellos). Das ist doch wirklich erstaunlich. Habe übrigens – wird dich sicher verwunden – meiner Schwester gerade für ihre Ferienwohnung einen 75″ 4K-Sony TV empfohlen, alternativ dazu den neuen Panasonic, den gibt es aber nur in 65″. Am besten wäre hier allerdings der 77″ Oled von LG, aber der ist sogar ihr zu teuer, der kostet schlappe 14’990.-€ (5’000.- weniger als noch vor einem Monat) . Also wie Du siehst habe ich keine Markenaversion, sondern entscheide mich immer für das was für mich am besten passt ohne „Marken-Religiösen“ Hintergrund.

    • Hallo Mirko und Joe …
      Wollte Joe auch nur mal ein wenig sticheln, aber die A7-3 hat mir schon gefallen, aber da Ihr ja wisst das ich nicht so vernarrt in Neuigkeiten bin geht der Kelch der A7-3 an mir vorbei und ich werde für das Bisschen wofür ich VF nutze …
      mir die alte A7-2 holen – da werde ich mir immer sicherer – es werden jetzt schon Vergleiche zwischen A6500 und A7-3 präsentiert und da sieht meine A 6500 gar nicht so schlecht aus (siehe DXO ua) – für meine Zwecke kann ich gut auf gut einen Lichtwert verzichten und habe mit der A7-2 dann zwei gleichwertige Kameras – die je nach Zweck eingesetzt werden – Accus passen in beide – eine Kamera mit 4k reicht mir – und ich habe jetzt einen Stabi den ich bei der alten A7 so vermisst habe.
      So jetzt wisst ihr wie ich meine versenkte A7 ersetzen werde und braucht nicht mehr Tag und Nacht darüber zu grübeln das ich hier mit einerA7-3 auftauchen werde und Euch beiden dann als Schreibfreunde verlieren würde!
      Ich möchte mir dieses Jahr noch einen Baggerarm an meinen Radlader Kaufen (4800 Euro) – Ihr seht ich habe auch noch andere Hobbys – ich sehe meine Knipserei nicht so sehr technisch intensiv – aber doch immer ernsthaft! – wie ihr anderen hier !
      Da für mich der Rest meines Lebens läuft habe ich in den letzten paar Jahren Mit der A 6500 – A7 – den Linsen
      E2,8/16 – FE2,0/28 – E1,8/50 – FE1,85 – E4,0/10-18 – E4,0/16-70 über 6000 Euro investiert – das reicht!! – und meine beiden alten Teles und die paar alten Makros und Festbrennweiten adaptiere ich … das ist jetzt alles was ich brauche – ich werde keine Linsen mehr kaufen – nur evtl mal eine Kamera? (je nachdem wie der liebe Gott es mit mir gut meint) …
      Mirko … da siehst Du mal wieder das ich gut zu Sony (mit den wenigen Linsen) passe und nun schmause Dein Steak mit Genuß und pass auf das deine Linse nicht mit Fett vollspritzt …
      Und Joe … ich bin auch ein großer Canon-Nutzer mit 3 Druckern und das ich jetzt bei Sony gelandet bin lag daran das wir zur Hochzeit eine Leitz-Minolta geschenkt bekamen – das ist Schicksal!
      Zum Abschluss … Die Zukunft der Kamera sah ich gestern wieder mal in den niedergeschlagenen Blicken unserer ganzen Enkel und ihren gesenkten Köpfen – ich glaube von denen wird kaum einer den Kopf mal heben und durch einen Sucher schauen – das Schmartfone wird alles plattmachen und wo bleibt dann meine schöne Sammlung?
      Gar noch nicht dran denken – aber Linsen?… keine mehr!
      Wir diskutieren hier auf einem hohen Niveau – glaubt mir !
      Nur ich war auch mal jung und habe den Technikfortschritt intensiv genutzt und es soll sich jetzt bei mir Altem keiner ein Beispiel nehmen sondern sein Leben nach seinen Wünschen gestalten!
      Noch ein schönes Restostern wünscht … Gustav
      Oh … ich werde zum Kaffee gebeten- passt ja – und dann muss ich noch Fische und Vögel füttern …
      Bei uns ist es noch kalt… gestern – gestern 2 Grad plus -nachts 2 Grad min …heute 3 Grad.. Nordostwind … brrr

      • Gustav,
        anbei….sitze im T Shirt draußen 😜
        Also wenn ich meine Tochter sehe, sie wünscht sich zum 20 eine Kamera 📸 Natürlich kommt das IPhone täglich zum Einsatz aber es gibt Momente wo Sie eine Kamera vorzieht. Nun wünscht sie sich eine PEN, Fuji gefällt ihr auch aber da ihr Freund mit Panasonic arbeitet will sie der Objektive wegen eine Oly. Sie macht gerade eine Ausbildung zur Tontechnikerin und ihr Freund irgendwas im Bereich Film. (Ausbildung)
        „Sofortbildkameras“ sollen sich auch wunderbar bei der Jugend von heute verkaufen ….ich sehe das alles ein wenig entspannt 😌

      • @Mirko

        hoffe Du hast recht!!! Übrigens bei uns ist auch (relativ) tolles Wetter, war gerade im Dreiländereck D, CH, F) und habe den beginnenden Frühling genossen. Das mit der Sofortbildkamera kann ich bestätigen, allerdings muss ich immer die Filme bezahlen!

        @ Gustav

        das mit dem Sticheln glaube ich Dir inzwischen nicht mehr, habe eher das Gefühl, dass Du doch markenfetischistischer drauf bist als ich anfangs gedacht habe. Aber um Deinen Bagger beneide ich Dich wirklich, komme mal zu Dir zum „Spielen“.

      • Joe,
        wir sind heute „daheim“ geblieben, haben uns auf den Wetterbericht verlassen und „angrillen“ 2018 veranstaltet 🌞 und haben so den ganzen Tag auf der Terrasse verbracht….muss auch mal sein🍻
        Wie gesagt hatte vorgestern einfach mal meine Cam auf „Lochkamera“ gestellt, vorne drauf hatte ich das Samyang 8mm und als Format 1:1 gewählt, heraus kamen mal ganz „andere“ Aufnahmen ohne BEA, Wifi an und schwups waren sie auf dem IPhone und schwups „geteilt“
        Der „Fisheye Effekt“ wurde ja durch das gewählte Format 1:1 deutlich zu den Bildrändern gemildert aber die „abgefahrenen“ Perspektiven waren trotzdem da und diese schaffe ich mit keinen Smartphone ohne Bearbeitung 😉 Ich hatte ja selber eine ganze Zeit nur noch mit dem IPHONE fotografiert aber irgendwann fing es wieder an zu kribbeln in den Fingern nur auf DSLR hatte ich nach doppelten Bandscheibenvorfall keine Lust mehr. Früher kauften sich die „Normalos“ eine Knipse um irgendwelche Momente ( Urlaub, Feier etc) festzuhalten, heute hat diese Arbeit das Smartphone übernommen, Fuji zB. hat keine „Billigknipse“ mehr im Programm. Der Bereich Fotografie hat sich verändert, logisch, aber zu sagen die Kamerahersteller reagieren nicht darauf halte ich für falsch. Den Filter meiner Kamera den ich gezielt nutze ist „ Colorkey“ früher hieß es BEA, heute kommt es fertig aus der Cam oder liebe ich ( nicht immer) Doppelbelichtung. Viele meckern immer aber nutzen nicht einmal die Filter der Kamera 🤔 erspart mir aber häufig viel Arbeit.
        Das IPad habe ich häufig mit in der Fototasche und könnte sofort alles „Teilen“ aber häufig wird es als „ Fernauslöser“ genutzt 😉