Sonstiges

Capture One 11 mit zahlreichen Verbesserungen vorgestellt

Phase One hat mit Capture One 11 die neuste Version der eigenen Bildbearbeitungssoftware vorgestellt. Die Software möchte mit zahlreichen Verbesserungen überzeugen.

Capture One 11 präsentiert

Nach der Präsentation von Lightroom CC bzw. Lightroom Classic CC im Oktober 2017 und der Enthüllung von Luminar 2018 im November 2017 zieht nun auch Phase One nach und stellt mit Capture One 11 die neuste Version der eigenen Bildbearbeitungssoftware vor, die ohne Fragen zu den besten Lightroom Alternativen zählt.

In Capture One 11 können alle Bearbeitungswerkzeuge auf Ebenen eingesetzt werden, so können bestimmte Korrekturebenen beispielsweise für einen schnellen Vorher-/Nachhervergleich an- oder abgeschaltet werden. Auch kann die Deckkraft bestimmter Ebenen verändert werden. Des Weiteren hat Phase One die Auswahlwerkzeuge verbessert, zudem können Bilder nun mit Kommentaren versehen werden und die Geschwindigkeit der Software soll sich verbessert haben. Weitere Informationen zu den Neuerungen von Capture One 11 gibt es hier auf der Webseite des Herstellers.

Capture One 11 ist sowohl als Einzelversion als auch als Aboversion erhältlich. Für die Einzelversion werden 279 Euro fällig, das Upgrade von Version 9 oder 10 auf die neue Version 11 schlägt mit 119 Euro zu Buche. Für Besitzer einer Sony Kamera gibt es einen besonders guten Preis, hier verlangt Phase One nämlich nur 79 Euro.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren