Kameras

CES 2018: Alle Foto Neuheiten und News im Überblick

Die CES 2018 neigt sich dem Ende zu. Zeit für eine Übersicht, welche Foto Neuheiten und Foto News es in den letzten Tagen so gab.

Neue Kameras und Objektive auf der CES 2018

Aus der Sicht eines Fotografen war die CES 2018 nicht übermäßig spektakulär, das darf man gleich vorwegnehmen. Es gab insgesamt nur wenige klassische Neuheiten zu bestaunen und einige Hersteller scheinen ihre neuen Produkte eher auf der CP+ 2018 Anfang März oder dann im weiteren Verlauf des Jahres präsentieren zu wollen. Auch spürt man deutlich, dass Kompaktkameras lange nicht mehr so relevant sind wie noch vor einigen Jahren. Früher war die CES nämlich eine Messe, auf der beispielsweise Canon gerne mal die eine oder andere günstige Kompaktkamera vorgestellt hat. Das war 2018 überhaupt nicht der Fall.

Insgesamt gab es in diesem Jahr auf der CES 2018 vier wichtige Kamera bzw. Objektiv Neuheiten zu bestaunen:

Die Panasonic GH5S ist ganz klar die wichtigste Neuheit der CES 2018, gleichzeitig aber auch eine Neuheit, die nicht alle restlos überzeugen konnte. Das Nikon 180-400mm sieht auf dem Papier mit seinem integrierten Telekonverter beeindruckend aus, hat mit 12.000 Euro aber auch einen stolzen Preis.

Das Sony 18-135mm ist gewissermaßen Sonys „Wiedereinstieg“ in den Bereich der E-Mount-APS-C-Objektive. Es ist das erste Objektiv seit 4,5 Jahren, das Sony hier vorgestellt hat – verrückt! Und zu guter Letzt wäre da noch das Samyang 14mm f/2.8 für Canon Kameras, das eine leichte und günstige Alternative zum Canon Pendant darstellt.

Weitere interessante Foto News und Neuheiten

Zusätzlich zu diesen klassischen Foto Neuheiten gab es im Rahmen der CES 2018 auch noch einige interessante News und neue Produkte, die man im weitesten Sinne ebenfalls zum Bereich der Fotografie zählen kann.

Neue Camcorder von Panasonic

Panasonic hat zusätzlich zur GH5S auch drei neue Camcorder präsentiert, die mit einem 1/2,5 Zoll BSI-Sensor arbeiten und Videos in 4K (im Falle des VX1 und WXF1) bzw. Full HD (V800) aufnehmen. Mehr Infos auf bhphotovideo.com.

VR180-Kameras von Lenovo und Yi

Lenovo und Yi haben VR-Kameras mit Support für Googles VR180-Format präsentiert. Mit ihnen lassen sich Virtual-Reality-Videos erstellen, die dann beispielsweise auf YouTube hochgeladen werden können. Mehr Infos auf zdnet.de.

360-Grad-Kameras fürs iPhone

Nicht nur VR-Produkte, sondern auch 360-Grad-Kameras drängen immer mehr auf den Markt. Neu vorgestellt wurde auf der CES 2018 unter anderem die Insta360 Nano S, eine 360-Grad-Kamera, die man an das iPhone andocken kann. Es können Videos in 4K aufgenommen werden, der Preis der Kamera liegt bei 279 Euro. Mehr Infos auf mobiflip.de.

Kodak stellt eigene Kryptowährung vor

Bitcoin und Co. sind aktuell in aller Munde und auch Kodak möchte im Bereich der Kryptowährungen mitmischen. Klingt im ersten Moment vielleicht wie ein Scherz, ist es aber nicht. Kodak hat eine digitale Währung mit Namen KodakCoin für Fotografen vorgestellt, welche es den Fotografen erleichtern soll, Bilder zu vermarkten und ihre Rechte abzusichern. Kodaks Aktienkurs hat sich nach der Ankündigung mehr als verdoppelt – das zeigt, wie angesagt Kryptowährungen gerade sind. Mehr Infos auf sueddeutsche.de.

Neue Drohnen von Yuneec

Aus Hong Kong kommen insgesamt drei neue Drohnen des Herstellers Yuneec. Eines der neuen Modelle ist die Typhoon H Plus, die einen 1-Zoll-Sensor mit 20 Megapixeln nutzt und 1.800 Dollar kosten soll. Mehr Infos auf presseportal.de.

Günstige Drohne für 109 Euro

Eine weitere Drohnenneuheit ist die Ryze Tello, die mit Technik von DJI und Intel arbeitet und lediglich 109 Euro kosten soll. Könnte vielleicht für diejenigen interessant sein, die mal ein bisschen mit Drohnen herumexperimentieren wollen, ohne viel Geld auszugeben. Mehr Infos auf techreviewer.de.

GoPro in der Krise

Für GoPro läuft es im Moment überhaupt nicht gut. Hier wurde keine neue Drohne vorgestellt, vielmehr wurde die bereits vorhandene Drohne Karma vom Markt genommen. Außerdem senkt GoPro den Preis der Hero 6, streicht 255 Arbeitsplätze und steht angeblich sogar zum Verkauf. Mehr Infos auf dpreview.com.

Verschiedene neue Speicherprodukte

Western Digital hat zwei neue externe SSD-Festplatten vorgestellt, die sich perfekt zum Speichern und Bearbeiten von Fotos unterwegs eignen sollen. So können beispielsweise SD-Karten direkt in die Festplatte gesteckt und kopiert werden. Auch von anderen Herstellern wie SanDisk kommen verschiedene neue Speicherprodukte. Mehr Infos auf computerbase.de.

Das ist mit Sicherheit keine absolut vollständige Liste, doch wir hoffen, dass unser Artikel einen guten Überblick über die Foto News der CES 2018 geben konnte. Falls ihr sonst noch interessante Neuigkeiten entdeckt habt, postet gerne Links zu entsprechenden Artikeln in die Kommentare.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

10 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Kodak und Kryptowährung, Bitcoin. Eine alte Börsenregel sagt, dass wenn die Medien beginnen über steigende Aktienkurse zu berichten und auch noch die Hausfrauen Aktien (oder Bitcoin) kaufen, ein Börsencrash unmittelbar bevorsteht. Namhafte Analysten warnen bereits eindringlich vor der Blase.

    Also Kodak: mit Volldampf ins Verderben ! (Die letzten beissen die Hunde).

    • Kodak Coin ist nicht Bitcoin! Alle investieren in Bitcoin und die Blase platzt wahrscheinlich bald, aber nicht die Idee der Kryptowährung, die hat meiner Meinung nach Zukunft! Die Frage ist bloß, welche sich durchsetzt.

      • Wie dem auch sei, meine Devise lautet: „Cash is King“. Wobei ich zugebe, dass Geld allein nicht glücklich macht … es gehören auch noch Aktien, Gold und Immobilien dazu.

  • on einer digitalen 645 Fuji

    träumen wohl mehrere Fotografen. Eine GFX 50R in diesem Stiel (Balgen Klappkamera) mit einem Messsucher, also eine bezahlbare Mittelformat für die Jackentasche, das wäre doch mal etwas wirklich Neues. Fuji hatte früher schon immer sehr gute Nischenprodukte am Start. So eine GFX 50R könnte in der heutigen Massen orientierten Zeit wegen ihrer Alleinstellungsmerkmale Erfolg haben.

    Warum dieses Jahr die Foto Industrie kneift kann ich nicht nachvollziehen, also weiter warten.

  • Mein Kiosk um die Ecke will jetzt auch eine Kryptowährung ausgeben, den Kioskcoin! Dieser Kioskcoin wird auch aus Luft und ohne Wert produziert, also so wie der übliche Geldschein, auch Scheingeld genannt. Der Kioskcoin gilt allerdings nur in diesem Kiosk und im Umkreis von 5 Metern vor dem Eingang. Also wird er eine neue und solide Währung, so wie alle anderen… 🙂

    Viel Spaß beim Coinen, schürfen oder wie man das nennt. 🙂

  • Go Pro in der Krise ??
    wer kann mir sagen, wie es dazu kam ?
    Als meine Jungs noch Downhill fuhren, 2014/5, hatte fast jeder der Teilnehmer diese Bikeparks eine Go Pro.
    Das verstehe ich nicht.
    Ich bin allerdings sehr froh, das das Downhill aufhörte, denn die Rep. Kosten liefen ins Uferlose.
    Jeden Samstag mal schnell 250-600 Euro.

    • Zu schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis im Vergleich zur (inzwischen zahlreichen) Konkurrenz. Am Anfang waren sie damit ja noch relativ allein am Markt.

  • Immer noch keine a7III :(. Ich hoffe es dauert nicht mehr so lange. Freue mich schon wie ein Schnitzel auf die Cam.
    Hat von euch einer neue Infos wann sie rauskommt?

  • Nikon macht weiter…..

    auf Nikonrumors gelesen
    Nikon registered D6, D7, D8 and D9 trademarks
    By [NR] ADMIN | Published: SEPTEMBER 22, 2016

    Here is an easy rumor: Nikon D6, D7, D8 and D9 cameras are coming… in the next 15 years. Nikon recently registered the D6, D7, D8 and D9 trademarks with the United States Patent and Trademark Office:

    Read more: https://nikonrumors.com/category/nikon-d6/#ixzz54FRIFUVg

    Bin nur gespannt ob die D6 oder D7 auch mit über 30 MP kommen.
    Wahrscheinlich wieder zum Preis von 8000 Euro oder mehr.
    Kennt man ja bei Nikon inzwischen.

    Die DF2 ist in der Mache !! mit 24 MP, Sensor von der D750 in Vollformat

  • Habe gerade noch mal bei Nikonrumors gelesen…
    Nach der D500 kommt wohl keine weitere DX Kamera in den nächsten Jahren.
    Nikon will sich anscheinen auf der D500 ausruhen, schade, denn es dauert nicht lange, bis die wieder ein alter Hut ist,

    Sensationell wäre die D600 APS mit Wackeldackel und 30 MP.
    Man sieht einfach, wo der Trend hingeht, die höhere Auflösung bringt halt klare, starke, Fotos und mit der Uzzi-Mechanik braucht man nur auf den Seeadler zu halten. Der Fokus läuft allein, jedes Bild scharf, ein Traum ist das schon.
    Schade, das wohl nur Sony in dieser Richtung forscht. Eigentlich ein Jammer für alle anderen.
    Wenn sony in 2018/19 erst richtig loslegt, könnte ich mir doch noch denken, auf diese Fa wechseln.
    Im Laden hatte beinahe die R7II fallen lassen ( beim bedienen des Menues)
    Das nächst Mal, wenn ich den Versuch wage, lasse ich mir vorher einen Riemen geben.