Canon Kameras

Das ist die neue Canon EOS Ra

Es wurden technische Daten, Bilder und der Preis der neuen Canon EOS Ra geleakt! Mit der offiziellen Präsentation rechnet man in Kürze.

Canon EOS Ra Präsentation in Kürze

Erst vor rund einer Woche haben wir darüber berichtet, dass die EOS Ra die nächste Vollformat-DSLM aus dem Hause Canon werden soll. Und genau so scheint es nun auch zu kommen, denn es sind nicht nur Bilder und technische Daten der Kamera geleakt worden, in den USA kann die Canon EOS Ra bei Adorama kurioserweise auch bereits vorbestellt werden. Eine offizielle Präsentation von Canon ist aber bisher (noch) nicht erfolgt.

Was die Canon EOS Ra aus technischer Sicht zu bieten hat und wie das Gehäuse der Kamera aussieht, lässt sich eigentlich ziemlich schnell zusammenfassen. Es handelt sich bei der EOS Ra nämlich um eine EOS R, die für die Bedürfnisse von Astrofotografen leicht angepasst wurde. Die allermeisten technischen Daten werden allerdings von der EOS R übernommen, auch in Bezug auf das Design gibt es – vom “EOS Ra Schriftzug” mal abgesehen – keine Unterschiede:

 

Zusätzlicher Filter, 30-fache Vergrößerung, 2.500 Dollar

Im Grunde gibt es nur zwei kleine Unterschiede im Vergleich zur EOS R. Zum einen platziert Canon vor dem 30-Megapixel-Sensor einen Filter, der dafür sorgt, dass vier Mal so viel langwelliges Hα-Licht erfasst wird wie mit einer normalen EOS R. So lassen sich bestimmte Phänomene wie beispielsweise diffuser Nebel deutlich besser einfangen. Gleichzeitig sorgt der Filter aber auch dafür, dass Weißabgleich und Farben bei ganz normalen Bildern nicht mehr ganz natürlich wirken. Das muss man im Hinterkopf behalten. Außerdem wird die Canon EOS Ra auch eine optionale 30-fache Vergrößerung auf dem Display und im Sucher zu bieten haben.

Da die Canon EOS Ra wie bereits erwähnt in den USA bereits vorbestellt werden kann, kennen wir auch schon den Preis der neuen Astrokamera: 2.500 Dollar nämlich. Die normale EOS R kostet bei Adorama derzeit 1.800 Dollar, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.300 Dollar.


Update: Inzwischen ist die Produktseite der EOS Ra bei Adorama offline.

Update 2: Canon hat die EOS Ra jetzt auch offiziell vorgestellt, der Preis in Deutschland liegt bei 2.769 Euro. Eine ausführliche Meldung zur Neuvorstellung folgt im Laufe des Tages.

Update 3: Unser Artikel zur Neuvorstellung ist jetzt online.

guest
7 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
RaRö

Die EOS Ra ist mir völlig egal.
Interessant wird es für mich erst wenn hier steht:
Canon EOS-6D Mark III wird vorgestellt.

Don Jean

Nie ..

joe

Man sieht, das Interesse in der “Community” ist riesig – hätten vielleicht eher was mit Unterwasser machen sollen!

Robin

Hat die auch diesen ominösen Scroll Balken?
Und hat die was mit Ägypten zu tun – Ra?

joe

Ist zwar nur bis zu einem gewissen Grad wasserdicht, kann aber nicht schwimmen, wird aber trotzdem bis Südamerika kommen, vermutlich sogar mit einem Schiff, allerdings nicht aus Schilf, sondern aus Stahl!

Sabrina

Zitat:
“Gleichzeitig sorgt der Filter aber auch dafür, dass Weißabgleich und Farben bei ganz normalen Bildern nicht mehr ganz natürlich wirken.”

Verstehe ich jetzt nicht so ganz.
Gibt es keine Möglichkeit, die abweichende Farbwiedergabe mit diesem Filter software-seitig zu korrigieren?

Ich meine – Huawei macht das ja auch mit ihren Gelb-Pixeln.

Mimas

Sabrina, das ist eben nun mal kein großartiges Smatphone, sondern nur eine Kamera 😉
Wobei – ob man mit dem Huawei auch DeepSpace fotografieren kann?