Objektive

Foto News, für die in der letzten Woche keine Zeit war + Umfrage

Es gibt neue Infos zu Objektiven von Sony, Samyang, Pentax und Voigtländer, außerdem kommt Adobe Camera RAW fürs iPad.

Sony 24-70mm f/2.8 GM II soll bald erscheinen

Nach der Präsentation des neuen Sony 70-200mm f/2.8 GM II soll als Nächstes eine überarbeitete Version des 24-70mm f/2.8 GM folgen, das berichtet Sonyalpharumors. Wenn die Neuerungen des 24-70mm f/2.8 GM II ähnlich umfangreich ausfallen wie die des 70-200mm, dann könnte das ein interessantes neues Objektiv werden.

Neu von Ricoh: Pentax 21mm f/2.4 Limited

Ricoh hat eine neue Limited-Objektivreihe angekündigt und auch gleich ein erstes Mitglied der neuen Familie vorgestellt, das HD Pentax DFA 21mm F2.4 ED Limited DC WR. Das Objektiv ist für Vollformatkameras geeignet, wird im November 2021 auf den Markt kommen und 1.500 Euro kosten. Weitere Infos hier bei Ricoh.

Samyang 24-70mm f/2.8 in Thailand bereits erhältlich?

Über das Samyang 24-70mm f/2.8 AF, das erste Zoom-Objektiv des Herstellers mit Autofokus, hatten wir vor einiger Zeit bereits berichtet. Inzwischen scheint das Objektiv zumindest in Thailand erhältlich zu sein, zum Preis von umgerechnet etwa 800 Euro. Interessant ist, dass es sich hierbei um ein sogenanntes parfokales Zoom-Objektiv handeln soll, bei dem der Fokus gleich bleibt, auch wenn man die Brennweite des Objektivs verändert. Eine offizielle Pressemitteilung von Samyang gab es bisher noch nicht, das wird möglicherweise/hoffentlich in Kürze nachgeholt.

Adobe Camera RAW bald auf dem iPad

Adobe hat angekündigt, dass die volle Funktionalität der Desktop-Version von Adobe Camera RAW bald in die Photoshop App für das iPad integriert wird. Dazu wurde auch ein kurzes Video veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neu von Voigtländer: 90mm f/2.8

Aus dem Hause Voigtländer kommt ein neues Objektiv für Nikon F-Mount, das Voigtländer APO-Skopar 90mm f/2.8. Auch für Leica M wurde eine entsprechende Variante des Objektivs vorgestellt, das APO-SKOPAR 90mm f/2.8 VM. Das neue Objektiv wird umgerechnet voraussichtlich zwischen 600 und 700 Euro kosten.


Wie gefällt euch dieser Artikel?

Vor einiger Zeit habe ich schon einmal einen Artikel wie diesen hier veröffentlicht. Wie findet ihr die Idee, kleinere News bzw. News, die aus Zeitgründen untergegangen sind, ein Mal pro Woche in einem Artikel zusammenzufassen?

Wie gefallen euch Artikel wie dieser hier?
guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Leonhard

Von dieser Idee halte ich ehrlich gesagt überhaupt nichts. Dies hat auch nichts mit der Länge eines Artikels zu tun, sondern eher mit dem Problem, hierzu dann noch einen Kommentar zu schreiben.
Zwar sind wir alle friedfertige Menschen und schreiben niemals nicht am Thema vorbei, aber, wenn es dann mehrere Themen auf einmal im Gemischtwarenartikel gibt, dann dürfte auf Kommentarseite das Chaos schon vorprogrammiert sein.
Einer hält das Objektiv für eine Jammertüte, der Andere bezweifelt dies ganz gewaltig, beide haben recht, reden nur dummerweise von ganz unterschiedlichen Linsen und so weiter.
Wenn ein Thema klar ist, dann reden alle vom Gleichen, z.B. vom Wetter!
Was natürlich ginge wäre, solche Artikel von der Kommentarfunktion als reine Info auszuschließen.

Leonhard

Alles vollkommen richtig, ist ja auch lediglich meine Meinung, da haben sicherlich andere Leute eine andere Meinung dazu und machen muss der Betreiber am Ende des Tages eh was er für richtig hält. Ist mir auch vollkommen klar, dass die meisten Leute hier nur lesen und wahrscheinlich lediglich die Artikel, Kommentare 2 oder 3, wenn überhaupt. Verstehen kann man dies auch, die Leser wollen sich ja schlau machen und nicht zu schlau, ums politisch korrekt zu formulieren.
Und wie gesagt, war nur meine rein subjektive Meinung zum Thema, ich würde solche Artikel jederzeit lesen, kommentieren dann eher weniger, was für die Lesenden sicherlich verschmerzbar wäre. Die Unterdrückung der Kommentarfunktion finde ich ja auch nur zur Vermeidung vermeidbarer Gefechte an Denkens wert, nur darum ging es.

Frank

Hallo Mark. Ich denke, zu einer Information gehört auch immer ein wenig Hintergrundinformation. Allein die Information, dass beispielsweise Samyang ein 28-70mm Objektiv mit durchgehender Blende 2.8 mit AF-Funktion zum Preis von 800 Euro auf den Markt bringt, welches in Thailand bereits lieferfähig ist hat zwar einen Informationswert. Wenn diese Linse dann in ein paar Wochen oder Monaten auch in Europa angelandet wurde, dann ist die Ursprungsinformation schon längst vergessen.
Es ist zwar löblich, dass das Photografix Magazin Informationen zeitnah veröffentlichen möchte. Aber wenn das Gros der Leser sowieso nur liest, ohne persönlich dazu etwas zu kommentieren, warum dann nicht eine neue Sparte Kurzinformationen kreieren? Da sind meiner Ansicht nach Kurzmeldungen besser aufgehoben.

Georg

Nun, frage 10 Menschen und man erhält 10 unterschiedliche Meinungen.
Ich persönlich empfinde es als eine Bereicherung.

Was ich anders gestalten würde , sind die Kommentare.
Für mich wäre es sehr hilfreich, wenn der aktuellst Kommentar immer der nächste ist.
Antworte ich auf einem Kommentar von einem User, so müsste ich diesen Kopieren können und in einem neuen Feld einfügen und dann meine Anmerkung schreiben. Dieser erscheint dann in dann entweder ganz oben oder unten, je nach Einstellung. So müsste ich nicht zwischen den Kommentaren nach den neuesten suchen.

Die Mailfunktion als Benachrichtigung ist hier abgeschafft, da ich schon in ausreichender Zahl Mails erhalte.

So als nebenbei Anmerkung.

viva

Gute Idee, gehört eigentlich in ein Magazin. Es gibt ja immer kleine Infos die viele vielleicht nicht interessieren, manche aber besonders. Und die gibt es sonst nicht. Man muss ja auch nicht immer alles diskutieren, aber einfach lesen oder ein Kommentar, wenn man etwas zusätzlich darüber weiß. Es kann ja auch ohne Plan erfolgen, einfach wenn es mehrere Meldungen gibt.

Marco

Ich liebe Pentax, 1500€ für “Landschaftsfotografie und Schnappschüsse”. Das nenne ich mal Marketing. Außerdem “lässt sich nicht in Zahlen messen” Dann bekommen die Kinder dieses Jahr nichts zu Weihnachten 😆😉

Alfred Proksch

Gerüchte beurteilen funktioniert nur dann einigermaßen gut wenn „rund herum“ Informationen vorhanden sind.

Mark, genau deswegen habe ich für solche Artikel abgestimmt. Wenn es nach mir ginge dürfte sogar etwas mehr über zum Beispiel Besitzverhältnisse, Zusammenarbeit und Beteiligungen an das Licht der Öffentlichkeit kommen.

Dirk

Hallo Mark, nachdem ich deine Seite im Netz gefunden habe, besuche ich sie regelmäßig, also mehrmals die Woche. Ich bin immer etwas enttäuscht, wenn ich am nächsten Tag keine Neuigkeiten lesen darf. Für mich ist dein “Magazin” eine Bereicherung. Außerdem empfinde ich die Kommentare zumeist auch als Bereicherung, weil doch häufig Fachwissen dahinter steckt und ich wieder etwas Neues erfahre. Daher finde ich es toll, wenn es so bleibt, wie es ist. Da das natürlich auch höchstwahrscheinlich mehr Zeit kostet, habe ich aber auch Verständnis dafür, wenn du deine Zeit eben zukünftig anders gestalten möchtest. Liebe Grüße von Dirk, einem Freund der Fotografie und aktuell Nutzer einer Olympus 5 III.

Henry 333

Gerne mehr davon!
Ein Vorschlag.
Wenn sich ein Thema für die Diskutierenden als besonders interessant erweist kann man es ja immer noch in einen eigenen Artikel ausgliedern.

Ach Ihm

Kurz, knackig, ohne Wertung durch den Verfasser. Das finde ich total gut. Damit werden auch die Kommentare etwas weniger, das ist zu 99,9% nur Fanboygedöns.

Frank

Geht es auch etwas konkreter? Mit Beispielen? Dass jeder Fotograf sein System gut einschätzt ist der Tatsache geschuldet, dass vorher eine Kaufentscheidung getroffen wurde, die den eigenen Nutzergewohnheiten entspricht. Finde ich absolut normal.
Sicherlich kommt es auch vor, dass die Kaufentscheidung eines anderen Fotografen kritisiert, oder gar schlecht gemacht wird. Das ist aber doch eher die Ausnahme. In der Regel sind die Kommentare doch recht sachlich, häufig auch mit Begründungen zitiert. Und das ist dann kein Fanboygedöns, sorry.