Leica Kameras

Nach Leica M11: Kommen 2022 noch 3 weitere Kameras?

Dass 2022 ein spannendes Jahr für Leica-Fans wird, ließ schon die M11 vermuten. Doch es soll wohl nicht die einzige Kamera bleiben.

Offizielles Leica-Video teasert Lineup an

Gerade erst haben wir den Launch der Leica M11 so halbwegs verarbeitet. Die neue Messsucherkamera mit einem Preispunkt von über 8.000 Euro sorgte bei euch für eine kontroverse Diskussion. Doch entweder war Leica bei der Präsentation der M11 etwas unvorsichtig oder sie haben absichtlich einen kleinen Ausblick auf das, was in diesem Jahr noch folgen soll, durchsickern lassen.

Im Vorstellungsvideo der M11 geht Chef-Designer Mark Shipard nämlich bei etwa Minute 2:17 eine Wand entlang, auf der ein großer Teil des Kamera-Portfolios des Unternehmens zu sehen ist. In der Spalte für das Jahr 2022 ist ganz rechts die M11 abgebildet – und darüber finden sich drei blanke Karten. Das spricht dafür, dass wir dieses Jahr noch neue Kameras der Reihen S, SL und Q zu Gesicht bekommen werden.

Frische Gerüchte zur Leica Q3

Ausgehend von den jeweils aktuellen Modellen müsste es sich um Nachfolger der Leica S3, Leica SL2-S und Leica Q2 handeln. Passenderweise sind auch kürzlich in der offiziellen „FOTOS“-App Hinweise zur mutmaßlichen Leica Q3 aufgetaucht (via Leica Rumors). Eine in der App enthaltene Abbildung einer Kamera deutet darauf hin, dass die Leica Q3 eine neue Positionierung der Knöpfe sowie womöglich erstmalig einen schwenkbaren Bildschirm mitbringt:

Hier zum Vergleich die Rückseiten der Leica Q und Leica Q2:

Hat Leica APS-C aufgegeben?

Und es gibt noch ein Gericht aus der Gerüchteküche, das wir euch dampfend heiß auftischen können. Den Kollegen von Leica Rumors zufolge ist es nämlich gar nicht so unwahrscheinlich, dass Leica das Geschäft mit Kameras mit APS-C-Sensoren aufgegeben hat.

Wer in die Vergangenheit schaut, wird sich an die Leica CL und die Leica TL-2 von 2017 erinnern, die die letzten Kameras mit dem kleineren Sensor waren. Im offiziellen Onlineshop von Leica USA wird die TL-2 nicht einmal mehr gelistet, im deutschen ist sie nicht lieferbar. Zusammen mit dem oben genannten Gerücht über die drei weiteren Leica-Kameras scheint es eher unrealistisch, dass 2022 noch eine APS-C-Kamera von Leica vorgestellt wird – und die Wahrscheinlichkeit sinkt mit jedem Jahr ein Stückchen mehr.

Was glaubt ihr, was wir von Leica 2022 erwarten können?

Beitragsbild: Paul Volkmer

guest
38 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Red and Gold

Einige warten auf eine Leica Q mit 50mm Objektiv. Das wäre wirklich spannend.

Monti

Wäre echt cool! Und ein nettes Alleinstellungsmerkmal… Wünsche ich mir auch für den Nachfolger der Fujifilm X100V.

Maratony

Ich mag die Möglichkeit mit den Konvertern.

Monti

Ist ganz gut aber ein fest verbautes „50er“ (in KB) würde ich trotzdem eher begrüssen.

Maratony

Prinzipiell interessant, aber schränkt auch ein.
Vielleicht wären 40mm ne Alternative.

Monti

Damit könnt ich mich auch sehr gut anfreunden.

wintes3

Wird nicht kommen, in einigen Videos hat Olaf Wolf gesagt, dass selbst ein 35mm die Bauform der Q beeinträchtigt hatte, geschweige denn ein 50mm. Wenn dann, eine 35mm

Leonhard

Was glaubt ihr, was wir von Leica 2022 erwarten können?

So, wie der Kameramarkt zur Zeit durchgewirbelt wird würde mich bei keinem Hersteller zur Zeit irgend etwas wundern, von 3 weiteren neuen Kameras in 2022 bis hin zu einem Insolvenzantrag erscheint alles möglich, warten wir es ab!

Lothar Gödl

was ist mit der Leica CL los; wird die heuer eingestellt ?

Benni

Ich erwarte nur eines: saftige Preise! Ich denke sie werden mich nicht enttäuschen 😉😂

Leonhard

Nein, dass werden sie sicherlich nicht, da bin ich mir auch ziemlich sicher!

Aber, mal ganz ehrlich, ich erwarte auch von Porsche in der nächsten Zeit nicht das Auto für unter 10.000 €, wenn Porsche überhaupt was für unter 10.000 € bringen würde wäre es eher ein Damenfahrrad, wenn dann überhaupt.

Genau so wenig wird eine Leica für 1.500 € mit 3 Objektiven kommen, so weit sind wir uns einig, würde überhaupt nicht in deren Vertriebsstrategie passen. Und wenn alle, außer einem Spezialanbieter, beim C-Sensor den Rückzug antreten, dann wäre es auch für die in Wetzlar unsinnig, dann den „nassen Hut“ durch die Läden zu tragen, so nach der Devise: „Will zwar keiner mehr kaufen, aber wir haben es!“

joe

Ich erwarte mindestens 200 Kommentare, warum Leica zu teuer, zu schlecht, zu… ist. Bitte enttäuscht mich nicht!

lichtbetrieb

Da ging es vor allem um die Leica M11 und gar nicht so pauschal um die Firma. Die Begründung ist klar, die Gegenargumente dazu, wer es sich leisten will soll es auch. Damit ist doch alles gesagt. Oder hast du noch Redebedarf?

Stefan

Für ne Hobbykamera hat sie genau den richtigen Preis. 🙂

Leonhard

Diese Kommentare genau erwarte ich nicht!

Konnte auch in den anderen Beiträgen keine Kommentare finden, die Leica pauschal als schlecht dargestellt hätten.

Zwei Tatsachen können wir aber bei Zukunftsbetrachtungen nun einmal nicht außen vor lassen:

Kleine Hersteller haben es schwer, die Kosten für technische Entwicklungen zu stemmen.
Wenn Panasonic aus dem Kameramarkt aussteigen sollten, dann hat Leica ein Problem, dürfte auch jedem klar sein. Selbst wenn die dann noch für einen „Großkunden“ weiter produzieren würden, wer wird dann wohl die gesamten Entwicklungskosten alleine übernehmen dürfen?

joe

Wieso? Ich denke Sony z.B. würde Leica gerne unterstützen, die machen – wie wir auch – für Geld alles. Eventuell wäre in diesem Fall auch eine Allianz mit Zeiss sinnvoll. Leica wird mit Sicherheit einen Plan B in der Tasche haben. Keine halbwegs vernünftige Firma verlässt sich auf einen Zulieferer von dem die Existenz abhängt.

Leonhard

Also ich habe nicht mehr vor, in diesem Leben noch mal irgend etwas für Geld zu machen, lieber joe, so unterscheiden sich die Menschen!

Peter Braczko

Diese Kommentare sich auch absolut berechtigt – dabei verwöhnt uns der Markt mit so vielen guten Kameras. Aber Leica verkauft ja auch die baugleichen Varianten, die Panasonic herstellt!

Carsten Klatt

Das erwarte ich auch, also haut in die Tasten.

J.Friedrich

Ich habe es im letzten Thread geschrieben: eine Q2, nun ggf. Q3 ist durchaus eine interessante Vollformater-Immer-dabei-Kamera. Für Puristen die aber modernes, zeitgemäße Ausstattung schätzen. Moderne Features inkl. Schwenk/Klappmonitor, 45-60 MP, mit Top-AF Optik 28mm, für 5.500,– finde ich zwar fett, aber okay. Eine M plus 28er macht das Doppelte. Wenn Sie eine Q3 oder Q3-Monochrome mit !Schwenksucher! und Klappmonitor bringen würden, dann haben Sie sicher guten Zuspruch. Das Ganze als 28mm und 55mm Varianten schon interessant! Da stimmte Preis/Leistung ansatzweise zumal die Optiken eben auch aktuell für 60MP-Digital gerechnet und für das Auflagemaß konstruiert sind und nicht für altes 44mm „Film“-Bajonett. Wie gesagt Q2/3 nicht uninteressant …

Alfred Proksch

Für mich eine klare Sache das der neue Sensor in den restlichen und/oder neuen Kameramodellen verbaut wird. Mittelformat könnte ebenfalls etwas neues zur Imagepflege brauchen.

APS-C war bei Leica nie der „Reißer“ deswegen könnte ich das Auslaufen der Serie gut nachvollziehen. Mit einbeziehen muss man in diesem Zusammenhang das die L-Allianz Partner kein APS-C in ihrem Sortiment führen.

Im Kompaktkamera Bereich sind angepasste Panasonic Produkte weiterhin im Leica Sortiment. Mit einem verbesserten 1 Zoll Sensor ist in nächster Zukunft zu rechnen, das reicht für vernünftige Bilder aus kleinen Kameras.

Markus B.

Meine Prognose: APS-C wird bei allen, die VF und APS-C in einem Mount anbieten, sterben. Diese Strategie bringt keinen Gewinn. Sony hat es bereits gemerkt und lässt die A6xxx langsam sterben. Nikon hat es mit mit Z APS-C schon nach drei Objektiven festgestellt und Leica hat nach vier APS-C Objektiven aufgegeben. Hier ist Fuji konsequent. Sie haben immer nur auf APS-C gesetzt…

Markus B.

Sorry, habe mich verzählt. Waren immerhin 7 Objektive bei Leica;)

Roman.Tisch

Eine Leica Q3 wäre durchaus möglich, nachdem jetzt auch die M11 erschienen ist.
Vielleicht mit dem Sensor der M11.
Wenn sie mit einem 35mm kommen würde, würde ich tatsächlich überlegen, ob ich mein Zeug verkaufe und mir dann eine Q3 hole. Hätte sie den 60MP Sensor der M11 und 35mm, dann hätte man noch viel Spielraum zum Croppen.

Maratony

Bei 60MP würde ich aber das 28mm vorziehen. Oder aber, wenn 35mm, dann kleiner, ähnlich wie die X100

Alfred Proksch

Das verbesserte angepasste Produkte kommen steht fest. Leica überlegt wie alle anderen Hersteller strategisch welche (neuen) Sensoren sich durchsetzen werden.

Die M-Baureihe ist eine Bank und so anders das sie eine feste Fan Gemeinde haben. Mit der Monochrome und der M11 ist man sehr gut aufgestellt.

S und SL Geräte haben keine Tradition im Leica Sinn. Wodurch unterscheiden sie sich vom Rest der DSLM Welt? Einmal und das empfinde ich als positiv durch die Menüführung und zum anderen durch die Anzahl der Bedientasten. Sehr wichtig im Zusammenhang sind das L-Bajonett und das dadurch erweiterte Objektiv Sortiment.

Geht es dem Partner Panasonic (Foto) nicht gut betrifft das natürlich die SL,Q Reihen ganz besonders. Mittelfristig können andere Gehäuse Hersteller gefunden werden, kurzfristig wäre der Ausstieg von Panasonic aus dem DSLM Sektor sehr schlecht.

Wobei ich sicher bin das die drei L-Allianz Partner eine vernünftige geschäftlich interessante Lösung finden werden.

Robin

Leica übernimmt Panasonic Lumix? Natürlich unter dem Roten Punkt.

Alfred Proksch

Sigma könnte neben der fp-L durchaus Erweiterung durch Panasonic Produkte vertragen.

Alex

„Den Kollegen von Leica Rumors zufolge ist es nämlich gar nicht so unwahrscheinlich, dass Leica das Geschäft mit Kameras mit APS-C-Sensoren aufgegeben hat“

Umso weniger macht das Sigma 18-50 2,8 mit L Mount Sinn (während Mounts ignoriert werden)

Klaus

Um das APS-C System würde es mir leid tun. Ein komplett stimmiges Konzept. Nur leider viel zu teuer. Fast 4.000€ um anzufangen zu fotografieren ist einfach nur Wucher, zumal der CL einige wichtige Spezifikation fehlen. Die schwimmt schließlich in einem Haifischbecken mit. Zu anderen Preisen wäre ich schwach geworden.

Stefan

Und warum würde es dir dann leid tun? Wenn du anfangen möchtest zu fotografieren, brauchst du bestimmt keine Leica. Auch später nicht, wenn es dir bei der Fotografie um ein (künstlerisches) Medium geht. Eine Leica kaufst du, wenn du Fan von schönen Fotoapparaten bist oder deine Bilder nix taugen und du wenigstens mit einer teuren Marke glänzen willst. 🙂

Klaus

Schon mal mit Leicakameras gearbeitet.? Kein asiatischer Plastikbomber kann denen überhaupt das Wasser reichen. Und nun der Clou an der Sache, meine Bilder taugen was, sogar mit einer teueren Marke. Der Rest ist Klischee.

Stefan

Klingst gar nicht wie einer, dessen Bilder was taugen. Eher wie einer, der eine Leica zum angeben gekauft hat und damit nicht ernst genommen wird. Wie all die anderen Heulsusen hier. Der Rest ist Klischee.

Gabi

Macht alles Sinn!

Markus B.

Ich glaube die Einstellung der CL/TL ist schade, aber konsequent. Ich habe die CL ausprobiert und mir hat sie sehr gut gefallen. Aber es gibt zu wenig attraktive Objektive. Und hier hat Leica das gleiche Problem wie alle anderen, bei denen VF und APS-C einen Mount haben. Es gibt viele VF-Objektive, die zwar für APS-C genutzt werden können, aber sie sind zu gross, zu schwer und zu teuer. Parallel APS-C Objektive für den gleichen Mount zu entwickeln lohnt nicht mehr. Hier gibt es zwischen Nikon Z APS-C und Leica L-Mount APS-C durchaus Parallelen. Und auch Canon wird mit einer RF APS-C keinen grossen Erfolg haben…

Klaus

Gerade im APS-C Format hat LEICA alles, was sich ein Fotograf an Objektiven nur wünschen kann.

Markus B.

Also ich habe ja lange Fuji genutzt und ich hatte für kurze Zeit eine CL mit dem 18-56 und dem 11-23. Im direkten vergleich muss ich sagen, dass die Fuji-Objektive ebenbürtig oder besser sind, dafür etwas kleiner, leichter und vor allem viel günstiger. Das hochwertigste Leica TL-Objektiv ist sicherlich das Summilux TL 35 1.4. Das ist schon top, aber super schwer und gross. Ausserdem bekommt man dafür mindestens 3 Fuji XF35 1.4…wie gesagt hat mir die CL selbst als Kamera sehr gefallen…aber das Objektivprogramm hat zumindest mich nur mässig begeistert. Da wird für die M deutlich mehr angeboten…

Bodo-H

Mich würde eine Q3 oder Q4 (?) mit M-Bajonett sehr interessieren.
Die M11 ist zwar eine tolle Kamera, aber ich benötige keinen Messsucher
mehr. Klappdisplay und EVF würden mir genügen und ich könnte meine
M Objektive weiter benutzen!

Aktuelle Deals

Canon: Bis zu 300 € Trade-In-BonusBis zu 300 € EintauschprämieKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Canon

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige