Nikon Objektive

Nikon: 58mm f/0.95 und Akkugriff für Z6 und Z7 präsentiert

Das Nikon 58mm f/0.95 Noct ist offiziell. Der verrückte Preis von 9.000 Euro auch. Ebenfalls neu: Der Akkugriff MB-N10 für die Nikon Z6 und Z7.

Nachdem von Nikon in den vergangenen 12 Monaten nicht viel zu hören war hat das Unternehmen heute mächtig auf den Putz gehauen. Zusätzlich zur Nikon Z50, den zwei neuen APS-C-Objektiven und der aktualisierten Roadmap für Z-Objektive wurden nämlich auch das Z 58mm f/0.95 S Noct sowie der Akkugriff MB-N10 vorgestellt.

Nikon 58mm f/0.95 Noct kostet 9.000 Euro

Über das neue 58mm f/0.95 S Noct hatten wir ja in den letzten Tagen schon hier auf Photografix berichtet. Dabei haben wir auch schon einen konkreten Preis genannt – 8.000 Dollar nämlich. Zu diesem Preis wurde das 58mm f/0.95 S nun auch in den USA vorgestellt, bei uns in Deutschland wird das Objektiv allerdings nochmal teurer werden. Nikon ruft hierzulande einen Preis von 9.000 Euro auf. Irre.

Für diesen Preis erhält man jede Menge Glas und Gewicht, rund 2 kg wird das 58mm auf die Waage bringen. Damit ist es ungefähr drei Mal so schwer wie die Nikon Z7. Aber die 17 Linsen, die in 10 Gruppen angeordnet sind und so die enorme Lichtstärke und Bildqualität ermöglichen, wollen eben auch irgendwo Platz finden. Einen Autofokus hat das 58mm f/0.95 nicht zu bieten, dafür ist es aber wetterfest und besitzt ein kleines OLED-Display sowie zwei Einstellringe. Die Naheinstellgrenze liegt bei 500mm.

Akkugriff MB-N10 präsentiert

Des Weiteren hat Nikon auch den Akkugriff MB-N10 für die Z6 und Z7 enthüllt. In dem Akkugriff finden zwei EN-EL15b Akkus Platz, die eine Akkulaufzeit von insgesamt 570 Aufnahmen bei Benutzung des Suchers und 700 Aufnahmen bei Benutzung des Displays ermöglichen, zumindest bei der Z6. Bei der Z7 fällt die Akkulaufzeit jeweils 40 Bilder länger aus. Einen Hochformatgriff, Auslöser oder weitere Anschlussmöglichkeiten bietet der MB-N10 nicht. Immerhin ist der Griff wetterfest und es lassen sich Akkus während des laufenden Betriebs wechseln.

Die Sony A7 III schafft im Übrigen rund 700 Bilder mit einer Akkuladung – ohne zusätzlichen Batteriegriff.

Wann genau der MB-N10 in Deutschland auf den Markt kommen wird ist noch nicht klar, auch hat Nikon noch keinen Euro-Preis genannt. In den USA wird der Akkugriff 199 Dollar kosten und ab November ausgeliefert werden.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
48 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare