Kameras Nikon

Nikon D850 soll eine Sportkamera mit 10 fps werden

Nikon D500 und Nikon D5

Nikon möchte die D850 anscheinend als Sportkamera und somit als „Baby Nikon D5“ mit enorm hoher Auflösung positionieren.

Nikon D850 scheint nicht die Nachfolgerin der D810 zu werden

Es bleibt weiter spannend rund um die Nikon D850! Nachdem bereits relativ konkrete Informationen zum Erscheinungsdatum der neuen DSLR aufgetaucht sind, wird nun langsam auch immer klarer, als welche Art von Kamera Nikon die D850 positionieren möchte.

Eigentlich schien das ja in den letzten Monaten schon relativ klar zu sein, schließlich ist schon seit längerer Zeit bekannt, dass die Nikon D850 mit einer extrem hohen Auflösung – genauer gesagt mit 46 Megapixeln – arbeiten soll. Dementsprechend lag die Vermutung nahe, dass die D850 eine waschechte Nachfolgerin der D810 werden wird.

Allerdings gab es in den letzten Monaten auch verstärkt Gerüchte zu einer „Baby Nikon D5“. Und nun deutet tatsächlich einiges darauf hin, dass sich die Nikon D850 eher an der Nikon D5 und nicht an der Nikon D810 orientieren wird. Es sind nämlich neue (noch nicht bestätigte) Informationen zur D850 und zu den technischen Daten aufgetaucht, die sich folgendermaßen lesen:

Serienbildgeschwindigkeit von 10 fps?

Zunächst einmal soll die Nikon D850 mit einer Serienbildgeschwindigkeit von ganzen 10 Bildern pro Sekunde arbeiten! Zum Vergleich: Die pfeilschnelle Nikon D5 schafft „nur“ 12 Bilder pro Sekunde, die Nikon D810 ermöglicht 5 Aufnahmen pro Sekunde. Mit einer solchen Serienbildgeschwindigkeit könnte man die Nikon D850 also ohne Frage als Sportkamera nutzen – und zwar als Sportkamera mit einer extrem hohen Auflösung.

Die D850 scheint also dem Beispiel der D5 bzw. D500 zu folgen, so soll sie ja unter anderem auch mit dem erstklassigen Autofokus dieser beiden Kameras arbeiten. Insgesamt könnte sich das als kluger Schachzug von Nikon erweisen, denn der D810 fehlt es an Geschwindigkeit, während es der D5 an Bildqualität mangelt. Die D850 könnte die Stärken beider Kameras vereinen und die bisher beste Vollformatkamera im Stall von Nikon werden.

Was haltet ihr von diesen neuen Gerüchten? Würde euch eine Kamera mit 46 Megapixeln und 10 fps gefallen?


Nikon D850 Newsticker (Liste aktualisiert sich automatisch):


via: Petapixel

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

15 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • @ hotte
    eine Allroundkamera schon.
    Außerdem muß man endlich wieder Sony/Canon Paroli bieten können, bzw sie überholen.
    Adel verpflichtet halt. Da m u ß man eben wieder mal überholen
    Nehmen Sie mal die 50 MP Canone, die muß man wohl anschieben ?? Bei Sport kommt die gar nicht in Gang. Das ist ein Trauerspiel, da man doch schon so eine Canone erworben hat. Hier braucht man noch ein Gehäuse dazu.
    Die Nikon D5/D500 sind wahre Maschinengewehre. Nur die Auflösung könnte eben höher sein.

    Außerdem ist das alles auch Politik. Würden Sie eine so hohe Auflösung kaufen ?
    Drucken Sie dann auch aus ? Oder bleiben Sie bei 13×18 cm ??
    Die Berufsfotografen müssen wahrscheinlich „nachziehen“, aber wieviele Hobyisten werden wohl folgen ?
    Wenn diese Gruppe erst einmal begriffen hat, das sie dann auch die teueren Gläser nachkaufen müssen, fehlt dann nämlich das Geld.
    Man kann nur hoffen, das die Großen ihre Superdinger auch genug verkaufen, andernfalls….

    • @ Volker Missal

      Die Überschrift sagt aus, das es eine Sportkamera werden soll und nicht eine Allroundkamera.

      Und eine Sportkamera braucht keine 46MP.

      Eine Allroundkamera eigentlich auch nicht, es sei denn Nikon möchte am liebsten nur noch D850 verkaufen.

      Wer 46+ MP benötigt, sollte sich besser eine Mittelformat zulegen.

      Amateure, die sich Kamera-Bodys jenseits der 4.000,- anschaffen, diese aber nicht im Entferntesten mit Ihren Möglichkeiten nutzen (können), machen eh nur den Hersteller reich.

      Zudem gelingen optimale Bilder in dieser Auflösung praktisch nur mit Stativ und entsprechend anspruchsvollem Glas.

      Freihandaufnahmen (Sport) werden qualitativ eher schlechter als mit z.B. 16 MP (1/3).

  • Auf dei Frage 45 MP und 10 Bilder/Sek.
    eine tolle Geschichte. 45 MP ja, 10 Bilder/Sek brauche ich nicht. Nur der AF muß schnell sein.
    Gibt es die im Pries dazu, super. Kostet es einen satten Aufpreis, nein, Danke

  • Die AF Qualität der D5 mit einer Auflösung von 46MP – das könnte eine echte Bombe werden. Wenn noch 64 oder besser 50 ISO dazukommen, und einen Spiegelschlag ohne Erdbeben auf dem Sensor dann sind wir der Perfektion schon sehr nahe. Ich drucke selber im Grossformat bis A0 – da könnte ich auf die Hasselblad mit ihrer kleinen Objektivpalette bald verzichten und auf Nikons unerreichte Objektiv-Welt zugreifen. Schöne Aussichten …

  • 50 MP… Ich denke, dass NIKON wegen der Konkurrenz da mitziehen muss. Frage mich aber, ob eine so hohe Auflösung sinn macht und für was das überhaupt gut sein soll (außer für Ausschnitte). Für den Hobbyfotografen mit hohem Anspruch reicht die Hälfte der Auflösung alle mal und 10 B/s sind auch eher etwas speziell, eben für schnelle Bewegungen wie bei Tieren oder im Sport. Wenn ich bei meiner APS-C Kamera RAW Bilder mit 14 Bit Farbtiefe erstelle, kommen da schon mal Fotos mit 50MB Größe raus. Die anschließende Bearbeitung und Konvertierung wird da für meine Hardware schon mühselig. Ich versuche mir mal vor zu stellen, wie mein Rechner mit Dateien umgeht, die doppelt so groß sind… und ob ich nachher auf meinem 55″ Bildschirm einen unterschied zu den 24MP Bildern meiner D5300 sehen würde, ohne 100% Ansicht ???
    Nikon sollte sich meiner Meinung nach wieder mehr auf bezahlbare Qualität und Leistung konzentrieren, statt nur die Berufsfotografen zu bedienen (D5; D500; D850…), oder mittelmäßige Selfikameras bzw. schlechte Actioncams für die Handygeneration zu bauen.
    Ein Nachfolger der D750 muss her, der auf diesen ganzen Snapbridge Kram verzichtet und eine gewöhnliche Infrarotschnittstelle für die Fernbedienung hat (bei der D5600 gibt es so was nicht mehr). 24MP und 5 B/s reichen völlig und dazu bitte den neuen Autofokus mit Sensoren über die komplette Bildfläche, nicht nur in der Mitte und zwei dünne Steifen an den Seiten. Etwas mehr Performance im LiveView wäre toll, auch wenn ich den recht selten brauche. Wenn diese Kamera dann zu einem ähnlichen Preis wie die D750 bei Einführung zu bekommen ist, hat Nikon mit Sicherheit schon mal eine davon Kamera verkauft.

  • Ich bin ein Hobbyist* ..;) .. habe die D700..D7000.. XT-1..
    Ab der D500.. muss ich ehrlich sagen .. gefällt mir gerade der Body sehr gut.. Die D850 .. scheint wohl auch in dieser Art zu erscheinen. Der Spruch..“ wir begehren.. was wir sehen..“ hat was. Letztlich spielt Geschmack doch auch eine Rolle.. über den schwerlich zu streiten ist.. denke ich. Klasse: Kein Klappblitz.. ein Kippdisplay wenigstens.. an Gewicht etwas weniger.. professionelles Design…der Sensor der D5/D500… Aber 30 megap. würden mir reichen.. Die Welt besteht eben sowohl aus Profis als auch Hobbyisten..cheers .. 😉

  • macht absolut Sinn, da es nach der D5 D5s nur noch DSLM gibt.
    Die Technik einer D5 / D5s aber als Verkaufsargument noch in anderen DSLR verbauen kann.

  • Natürlich muss sich Nikon an den Markt anpassen.46 MP und 10 Bilder/S wäre
    schon ein Wahnsinn für DSLR.Probleme bekommt man erst,wenn man die Daten zum
    Rechner überträgt und besonders mit LR zu arbeiten.

  • Um mit der Auflösung wirklich scharfe Bilder zu machen muss man die Brennweite x 4 rechnen….also 600mm 1/2500 sec…. Da kommt man so schnell in hohe ISO Werte das einen da die 46mp wieder im Weg stehen und der Schuss nach hinten los geht…. Eine Sportkamera sollte auch aus der Hand bei nachziehern gut zu händeln sein…. 46mp auf Vollformat sind das def. nicht. Wer schon mal mit 50mp gearbeitet hat weiß wie penibel und absolut ruhig da gearbeitet werden muss damit die Auflösung und Schärfe auch wirklich ins Bild kommen. Hier schließt eine leider das eine das andere aus.

  • Aufgrund der technischen Erfahrung der letzten Jahre und daraus folgernd, wie lange es dauert, bis die Sensorsauflösung grösser, lichtstärker und auch noch schneller werden soll… es deutet tatsächlich darauf hin, dass wir den 46Megapixelbrocken getrost vergessen können. So rasant geht nicht. Aber wie gerade ein Leser völlig richtig schrieb: es gibt ja auch noch Mittelformatkameras…

  • Sie würde mir gefallen mit den genannten werten, meine d800 ist trotz zusätzlichen Griff nicht die schnellste und wenn zufällig der Body ähnlich der d5 mit dem hochkant griff ausgestattet ist, was will man mehr

  • Die große Auflösung und der Hybrid Sucher machen mich sehr gespannt
    Die 10fps machen den Pufferspeicher sicher schnell voll. Für die Hochzeitsfotografie bestimmt interessant. Für Sport glaube ich braucht man die Auflösung nicht.
    Daher kann ich mir vorstellen dass die 10fps nur in einer niedrigeren Auflösung funktioniert was völlig ok wäre. Niedrig hieße hier ja zB 24 mp

  • Der D5 mangelt es nicht an Bildqualität, sondern höchstens an Auflösung, wenn man sie denn zwanghaft mit D810 etc. vergleichen möchte.