Nikon Kameras

Sogar die Nikon D850 erhält ein Firmwareupdate

Nikon macht weiter mit Firmwareupdates auf sich aufmerksam. Zuletzt wurde bei der mehr als fünf Jahre alten D850 ein Fehler behoben.

Aktuelle Firmwareupdates von Nikon

An regelmäßigen Firmwareupdates verdient ein Hersteller nichts, zumindest nicht direkt. Die Updates werden im Normalfall allen Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt und der Zeit, die die Software-Abteilung für die Entwicklung und Finalisierung des Updates investieren musste, steht kein direkter finanzieller Gegenwert gegenüber.

Trotzdem sorgen Firmwareupdates natürlich für eine höhere Zufriedenheit bei den Kunden – und das macht sich bezahlt. Wir alle wissen, dass Markentreue und Zufriedenheit mit dem eigenen Kamerasystem gerade in der Fotobranche eine wichtige Rolle spielt. Das scheint auch Nikon bewusster denn je zu sein, denn der Hersteller hat in den letzten Monaten nicht nur extrem umfangreiche Firmwareupdates für die Nikon Z9 veröffentlicht, Mitte des Jahres 2022 wurde zum Beispiel auch ein Update für die Nikon D7000, eine zehn Jahre alte DSLR, ausgerollt.

Neues Update für die Nikon D850

Kürzlich wurde eine weitere Spiegelreflexkamera, die schon einige Jahre auf dem Buckel hat, mit einem neuen Firmwareupdate versorgt – die Nikon D850 nämlich. Die wurde im Juli 2017 offiziell vorgestellt und nun wurde mit dem Update auf die Firmware-Version 1.21 ein kleiner Fehler behoben:

„Es wurde ein Problem behoben, welches in seltenen Fällen dazu führte, dass der virtuelle Horizont nicht funktionierte, nachdem die Firmware auf Version 1.20 aktualisiert wurde.“

Herunterladen könnt ihr das Firmwareupdate 1.21 für die D850 hier von der offiziellen Nikon Webseite.

Natürlich ist das an sich kein spektakuläres Update. Doch es zeigt einmal mehr, dass Nikon aktuell nicht nur einige wenige Modelle, sondern auch ältere Kameras pflegt. Dafür kann man Nikon nur ein dickes Lob aussprechen und hoffen, dass sie diesen Weg in Zukunft beibehalten werden.

guest
28 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Rudolf Lehrmann

Dankeschön Liebe Firma Nikon!
Es gibt noch viele da draußen die weiterhin mit Spiegelreflexkameras fotografieren; die Nikon D 850 ist ein Traum!

Buntebilderknipser

Das Pflegen von Firmenwareupdates, auch für älter Kameras, ist sehr löblich – Danke !

Mehr Wert lege ich jedoch auf eine längere Verfügbarkeit von Originalakkus.
Leider gibt es seit längerer Zeit keinen original Nikon EN-EL3e Akku mehr zu kaufen.
Zuletzt verbaut in der Nikon D300s, lieferbar bis zum 3. Quartal 2015. 

Einer meiner Hauptgründe, warum ich keine Sony Produkte mehr kaufe.
Sony supportet seine Produkte nach 2 Jahren nicht mehr. Siehe PSP Akku oder M2 Speicherkarten für Handys.
Hiervon wurden Millionen Geräte verkauft, und dann kein Support mehr nach 2 Jahren.
Bei der PSP Go wurde auch der Server ausgeschaltet, wo sich die gekauften Produkte drauf befanden.

Ich werde mir auf jeden Fall noch einige original Akkus für meine Panasonic GX8 Kameras kaufen,
bevor diese auch nicht mehr lieferbar sind.

Und ja, ich weiß dass ein Akku für Nikon Kameras, von einem Fremdhersteller, nur gute 10 Euro kostet.

Carsten Klatt

Meine a7rII hat vor zwei Jahren noch ein Update bekommen und die a7III erst im letzten Jahr. Das sind alles alte Kameras für die ich auch noch Originalakus in Hülle und Fülle bekomme. Von der Updatepolitik einer PSP auf die Kameras zu schließen ist einigermaßen skurril.

lichtbetrieb

Letztes Update der A7rii kam Mai 2019 raus. Das ist 3,5 Jahre her. Dagegen ist die Update Politik von Nikon mehr hervorzuheben. Die Kamera ist immerhin über 5 Jahre schon auf dem Markt. Immerhin knapp 2 Jahre Unterschied zur A7rii. Übrigens hatte Canon auch nach 5 Jahren Firmware Updates geliefert bei der 5Dm4 und 1Dxmii.

Bobi64

Wenn man bedenkt wie alt die D7000 ist selbst da kam 22 ein Update und meine D500 gibt es auch schon seit 6 Jahren. Hab auch vor kurzem erst noch ein Update bekommen.

Buntebilderknipser

Alte Sony Kameras, die jedoch noch hergestellt werden. Ich gehe vom letzten Produkt aus, in dem der Akku noch benutzt wurde, und hier von der Produktionseinstellung. In die D90 kam auch der Akku rein, die D300s war jedoch die letzte Kamera wo dieser Akku Verwendung fand. Produktionsende war das 3. Quartal 2015.

Ich fand es nicht lustig meinen DPP-SV55 Drucker von Sony zu entsorgen, nur weil es kein Papier mehr für ihn gab. Der Drucker hat 500 Euro gekostet. Mich ärgert es, dass Sony immer einen extra Weg geht und sich gegen Konkurenz abschotten will, einen jedoch im Regen stehen lässt, meist nach 2 Jahren, wenn das Produkt nicht mehr hergestellt wird. Wie sieht es denn mit den Memory Sticks aus oder den Info-Lithium Akkus ? Die neuste Insellösung sind ja die XQD Speicherkarten. Mal schauen wie lange die am Markt verfügbar sein werden.

Möchte gar nicht wissen wie es da mit Service und Ersatzteilen ausschaut.

joe

Erstens ist die D850 die wohl beste DSLR aller Zeiten und zweitens sollte es – wie bei zum Beispiel bei Autos – durchaus selbstverständlich sein, dass offensichtliche Fehler kostenlos behoben werden und es sollte nicht erwähnt werden müssen, dass das endlich auch mal eine Firma tut. Dennoch löblich von Nikon.

Azzaro

Ja, die D850 ist so ziemlich die einzige DSLR die ich mir heutzutage noch kaufen würde, ein Traum!

Aber auch Fujifilm bietet weiterhin Firmwareupdates für seine älteren Kameras an, selbst meine weit über 10 Jahre alte X-Pro1 wird noch regelmäßig mit updates versorgt! 😊

Christoph

Ich kann Joe nur zustimmen, die D850 ist ein Traum! Mich erinnert dieser Traum übrigens an die Nik. F6, die letzte gr. Entwicklung für Analog. Soll besser gewesen sein als Leica R8 / R9…

klaus

Letztendlich macht es wohl eher die Optik. Und da dürfen sich beide auf Augenhöhe befunden haben.

Christoph

Nun ja, bei den Optiken war Leica wohl durchweg besser als N.

J.Friedrich

Die Leica R8 war (persönlich besessen) die schlechteste Kamera aller Zeiten – Gross, unausgereift, schlechte Performance/Ausstattung, Lieferfähigkeit von Zubehör – vergiss es. Wenn man die D6 vergleichen will, dann vielleicht mit der bis heute (persönlich besessen) ungeschlagenen Contax RTS-III und den genialen Zeiss-Optiken – der analogen „Eier legenden Wollmilchsau“. Wenn jemand „R8“ sagt, bekomme ich Angst als Canon 2xR6, R3, R7 – Besitzer und bete, dass Canon niemals eine R8 bringen wird 😉

klaus

Fehler nach 5 Jahren behoben?! Nicht schlecht. Das wird wohl bei E-Autos noch spannend werden.

Matthias

…es wurde 1 Fehler, in Worten ein, der Firmware 1.20 behoben. Und das ist natürlich nicht 5 Jahre her…

Nikonheimer

Am 30.10.22 habe ich auf dieses Update hingewiesen. Ist ja schön, daß es jetzt erwähnt wird.

Nikonheimer

Ein Nikonfreund dankt. D850, D810 und viele mehr.

Rolf Carl

Vielleicht sollte ich mir doch noch die D850 reinziehen statt eine Spiegellose. Diese Politik der überhöhten Preise und der abgeschotteten Objektivbajonette geht mir langsam auf den Kecks. Für die D850 hätte ich schon den gesamten Objektivpark, und vor allem wird die Kamera noch einige Jahre beste Qualität liefern.

Matthias

Das wäre schon eine kluge Entscheidung…:-))

Rolf Carl

Ja, ich war schon mal nahe dran mir eine zu besorgen, als sie Aktion war.

joe

Obwohl ich die D850 super finde und alles andere als einen Fehlkauf, für Deine Art der Fotografie – vorwiegend Wild Life – halte ich sie für Dich nicht für die optimale Wahl.

Bobi64

Dann käme aber auch nur die Z9 in Betracht und die wäre fast unerschwinglich für Hobby.
Ich bin für Wildlife mit meiner D500 sehr zufrieden

Rolf Carl

Ich habe auch die D500 für Wildlife und bin auch sehr zufrieden, die D850 wäre vor allem für die Landschaftsfotografie.

Matthias

…teilweise richtig. Denn im Gegensatz zur R5 kannst Du Dir im Winter an der Kamera nicht die Hände wärmen…

Matthias

war jetzt ein Witz:-))

Rolf Carl

Siehe unten, joe.

Roger

Ich habe gerade eine gekauft, von D750 auf D850.

Rolf Carl

Eben, ich hatte auch die D750, das wäre jetzt die Nachfolgerin.