Kameras Nikon

Neu von Nikon: XQD-Speicherkarten, 500mm f/5.6 & Punktvisier DF-M1

Nikon hat kürzlich nicht nur die Z6 und Z7 vorgestellt, sondern auch eigene XQD-Speicherkarten, das neue 500mm f/5.6 Objektiv sowie das Punktvisier DF-M1.

Vollformat-DSLMs Z6 und Z7

Vor zwei Tagen hat Nikon eine große Präsentation abgehalten und die Medien haben sich selbstverständlich direkt auf die neuen Vollformatkameras Z6 und Z7 gestürzt. Auch wir haben hier auf Photografix bereits einige Artikel veröffentlicht, eine Übersicht dieser Artikel findet ihr hier. In den nächsten Tagen werden weitere Berichte folgen.

Doch Nikon hat eben nicht nur die zwei neuen Vollformat-DSLMs, sondern noch drei weitere Produktneuheiten präsentiert.

Nikon enthüllt eigene XQD-Karten

Da wären zunächst einmal zwei XQD-Speicherkarten in der Größe von 64 und 120 GB. Diese hat Nikon heimlich still und leise über die japanische Unternehmenswebseite angekündigt, dabei ist das eigentlich durchaus eine Meldung wert. Schließlich setzt das Unternehmen bei der Z6 und Z7 ausschließlich auf die vergleichsweise teuren XQD-Speicherkarten, die bisher auch nur von wenigen Herstellern angeboten werden. Der größte Produzent derzeit ist Sony – sprich ein direkter Konkurrent von Nikon.

Da scheint es ein logischer und sinnvoller Schritt zu sein, nun eigene Speicherkarten anzubieten. Vor allem weil man unter Umständen bei zukünftigen Kameras verstärkt auf XQD- und nicht mehr auf SD-Speicherkarten setzen möchte.

Die XQD-Speicherkarten sollen wohl im September auf den Markt kommen, Infos zu den Preisen gibt es noch nicht.

500mm f/5.6 offiziell vorgestellt

Die zweite Neuheit ist das 500mm f/5.6E PF ED VR Objektiv (siehe Beitragsbild oben), welches Nikon bereits vor einiger Zeit angekündigt hatte. Dieses Objektiv mit der Phasen-Fresnel-Linse, die eine besonders leichte und kompakte Bauweise ermöglicht, wurde nun auch offiziell präsentiert. Das Gewicht beträgt lediglich 1.460 Gramm bei Abmessungen von 237mm Länge und einem Durchmesser von 106mm, damit ist das 500mm f/5.6 wirklich sehr leicht und kompakt. Verfügbar sein soll es ab Mitte September zum Preis von 3.999 Euro.

Punktvisier DF-M1

Und zu guter Letzt wäre da noch das Punktvisier DF-M1, welches unter anderem für Nutzer der Nikon P1000 interessant sein könnte. Dieses zusammenklappbare und aufsteckbare Visier soll bei Teleaufnahmen helfen, das Motiv durch Platzierung eines Zielpunktes zu verfolgen, ohne dass man durch den Sucher der Kamera schauen muss. So soll man beispielsweise schnelle Tiere wie Vögel deutlich besser im Blick behalten können. Das Visier wird anscheinend 199 Euro kosten.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
17 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare