Nikon Objektive

Nikon Z: Aktualisierte Roadmap, 28mm & 40mm angekündigt

Nikon hat die Roadmap für die Z-Objektive aktualisiert. Außerdem sollen als Nächstes ein 28mm f/2.8 und ein 40mm f/2 vorgestellt werden.

Nikon Z Roadmap Juni 2021

Mit den zwei neuen Makroobjektiven ist Nikon innerhalb des Z-Systems ein wichtiger Schritt nach vorne gelungen. Trotzdem wartet in nächster Zeit noch viel Arbeit auf das Unternehmen, was man auch der heute aktualisierten Roadmap entnehmen kann. Auf der Roadmap sind derzeit neun Objektive zu sehen, die bisher noch nicht vorgestellt wurden:

  • 85mm (S-Serie)
  • 400mm (S-Serie)
  • 600mm (S-Serie)
  • 28mm f/2.8
  • 40mm f/2
  • 24-105mm (S-Serie)
  • 100-400mm (S-Serie)
  • 200-600mm (S-Serie)
  • 18-140mm DX (für APS-C)

Damit sieht die gesamte Roadmap derzeit folgendermaßen aus:

Der aufmerksame Beobachter wird feststellen: Da sind im Vergleich zur letzten Roadmap keine neuen Objektive hinzugekommen. Alle Brennweiten, die auf der heute veröffentlichten Roadmap zu sehen sind, waren auch schon auf der alten Version zu sehen.

28mm f/2.8 und 40mm f/2 angekündigt

Trotzdem rückt Nikon ein paar neue Informationen heraus. Parallel zur Präsentation der beiden neuen Makroobjektive gab es nämlich auch Entwicklungsankündigungen für das 28mm f/2.8 und das 40mm f/2. Hier werden die Lichtstärken inzwischen konkret benannt, außerdem hat Nikon auch schon erste Bilder der beiden (ziemlich kompakten) Objektive veröffentlicht.

Offiziell vorgestellt werden sollen die beiden Festbrennweiten im Laufe des aktuellen Jahres. Wir würden aufgrund der Entwicklungsankündigung also mal davon ausgehen, dass diese beiden Z-Objektive als Nächstes vorgestellt werden sollen.

Nikon kann Zeitplan wohl doch nicht einhalten

Nikon hat außerdem noch ein weiteres Bild veröffentlicht, welches die gesamte Familie der Z-Objektive zeigt. Besonders interessant ist dabei Nikons Ankündigung:

“NIKKOR Z lenses continue to grow, and total of 29 amazing lenses will be available by end of 2022.”

Bis Ende 2022 will Nikon also 29 Z-Objektive im Angebot haben. Das widerspricht der Aussage von Nikon Manager Toru Matsubara, der im Mai in einem Interview noch von “fast 30 Z-Objektiven bis zum Ende des Geschäftsjahres 2021” gesprochen hat. Nikons Geschäftjahr endet im April 2022, auf dem neuen Bild ist nun aber von Ende 2022 die Rede. Anscheinend kann Nikon das selbst gesteckte und in mehreren Interviews kommunizierte Ziel nun also doch nicht einhalten.

guest
16 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Alberich

Leider bin ich in die Z-Falle getappt. Drei Jahre nach Einführung des Z-Bajonetts gibt es keine native Brennweite über 200 mm. Nikon, Danke für nichts!

Ich freue mich natürlich für alle Z-MakroFotografInnen, die seit heute ein Lächeln im Gesicht haben. Und herzlichen Glückwunsch an Nikon zu den sicher zwei sehr guten Objektiven.

Rudolfo

Da schließe ich mich an !

Rudolfo

Aber, ich war noch dümmer, ich habe mir nach der Z6 dann auch noch die Z6II gekauft.

Peter Braczko

Keine Ahnung vom Fotografieren, mit der modernen Fototechnik völlig überfordert – da bleibt für “schöööne Bilder” nur noch das Handy….!

Rudolfo

Mensch Bazko, Spar dir doch deinen persönlichen Dummen unqualifizierten Kommentar !
du benimmst dich nicht wie ein erwachsener Mensch der schon Bücher veröffentlicht hat.
früher hatte ich deine Lektüre mal aufgesaugt, aber da hatte ich noch eine andere Meinung von dir.
das was jetzt von dir kommt ist doch nur noch Müll.
und jetzt lass mir meine Ruhe und nerv nicht immer, dann ist vielen geholfen.

Rudolfo

Und noch was: was ich unmöglich finde sind immer wieder Flecken auf dem Sensor. Klar, man bekommt sie weg, aber woher kommen sie. Da ich (Gott sei Dank) nur ein z-Objekiv habe wechsel ich es auch nicht, also was ist das denn.

w. Buchholz

von WB aus SG
Für meinen Teil kann ich nur sagen, dass mich die neuen Z-Kameras schon interessiert haben, aber die EXPRESS-Speicherkarten dann doch abgeschreckt haben. Zudem ist die Verwendung der AF-Objektive nicht möglich. Mit MF-Nikkoren gehts. Nur AFS-Objektive bieten einen optimalen Übergang bzw. Zwischennutzung bis man sich doch alles neu gekauft hat.
gruss aus SG

Rudolf Lehrmann

Wann kommt endlich die Nikon Z 8 und D 880 ?
Die Spiegelreflexkamera muss weiterleben; nicht alle lieben Spiegellose Kameras!

Markus

… Ende 2022 …
Genau deshalb bin ich nach 35 Jahren Nikon zu einem anderen Hersteller gewechselt.

Rudolf Lehrmann

Hallo Markus!
Da wird Nikon viele Kunden verlieren, wenn sie dieses Jahr nichts bringen…
Welcher Hersteller ist besser?
Sony bringt alles 6 Monate eine Neue Kamera…
Canon hat mit der R 5 eine perfekte Kamera( Super Gesicht-Augenerkennung, Super Auflösung beim elektronischen Sucher)), der Sensor ist die Schwachstelle wie man lesen kann.

Thorsten

Ich nach 25 Jahren Nikon auch, aber schon vor 7 Jahren 😀 Und ich habe es keine Sekunde bereut, sondern wurde immer mehr bestärkt.

Archie

Ich hatte ja schon in einem früheren Post Zweifel daran geäußert, dass Nikon bis Ende April 2022 29 Objektive auf den Markt gebracht haben wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Nikon-User da recht enttäuscht sein werden. Ich bin froh, dass ich nach einem ersten Einstieg bei Nikon Z die Reißleine gezogen habe. Meine Z 7 steht samt den beiden F4-Zooms meist im Regal. Verkauft habe ich sie – noch – nicht, weil ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben habe, eines Tages vielleicht doch zurück zu kehren. Aber danach sieht es derzeit definitiv nicht aus. Ich werde sie weiterhin fleißig abstauben.
Was die beiden neu angekündigten kompakten Primes angeht, finde ich deren Specs eher enttäuschend. DP-Review hat die Vermutung geäußert, dass sie einen Kunststoff-Mount und keinerlei Wetterschutz haben werden. Vor allem ersteres ist eigentlich ein No-Go und das bei einem Preis von vermutlich knapp unter 400 US-Dollar. Selbst die jedenfalls im Grundsatz vergleichbaren (und gar nicht so schlechten) Samyang “Tiny – Lenses” mit entsprechender Brennweite für FE haben bei einem niedrigerem Preis einen Metall-Mount.

w. Buchholz

von WB aus SG
Hallo Nikon-Freunde und Kritiker, die beiden angekündigten z-Objektive sehen aus als hätten sie Maus-Augen. So etwas habe ich für eine für eine hochwertige Vollformat-Kamera noch nicht gesehen.
Hoffentlich verschwinden sie bald nach Erscheinen wieder in der Versenkung.

wolfram Wilms

Beim fotografieren guckst Du eh durch den Sucher 😉
Was soll also die Kritik ?
Wichtig ist das fotografische Ergebnis !
Abildungstechnisch werden diese Objektive sicherlich nicht enttäuschen.

OlyNik

Ich habe bei den Z-Kameras alle Z-Objektive in 2.8 von 14-200mm. Das reicht und die Optiken sind echt Klasse. Tele brauche ich dort nicht unbedingt.
Für Tele habe ich eine Nikon D500 (DX) mit dem Nikon 200-500mm/5.6er. Hat dort 300-750mm. Das reicht vollkommen aus und ist auch im Telebereich sehr gut und auch noch lichtstark. Nicht so wie die neuen Canon Teles mit BL 11!

Pascal Fuchs

Dass Nikon mit den miesen Geschäftszahlen und den Rückständen Chips zu kämpfen hat, sei ihnen der Zeitverzug mit Nachsicht verziehen. Die bisherigen Z Objektive 4 und 2.8 sind jedoch von hoher Qualität, die Sensoren der Z6ii und Z7ii sind hervorragend, besonders im Dynamikumfang. Darum bin als verwöhnter Fuji Fotograf bei Nikon Z gelandet. Benötige ich über 200mm verwende ich den TC2.x welcher ist erstaunlich gut. Eine Sony ist von der Bedienung her keine Alternative, die Canon hinkt bei den Sensoren auch dem Z-System hinterher. Ich freue mich auf das neue 200-600 und erwarte dann auch mal ein leichtes 70-200/4. Aber mit dem heitigen Set decke ich 95%ab. Wer in der heutigen Zeit wegen eines Lieferverzuges bereits mental an seine eigenen Grenzen stösst, hat wohl wenig aus den vergangenen Monaten gelernt🤔 Ichsehe die Entwicklung durchwegs positiv und bin dankbar für die noch bezahlbaren Top-Produkte von Nikon.