Panasonic Objektive

Panasonic 50mm f/1.8: Bilder geleakt, Präsentation in Kürze

Es sind Bilder von Panasonics kommendem 50mm f/1.8 für L-Mount geleakt worden. Die Präsentation soll in Kürze stattfinden.

Panasonic war in der letzten Woche fleißig und hat drei verschiedene Neuheiten für das Micro-Four-Thirds-System angekündigt, nämlich die GH5 II, die GH6 und das 25-50mm f/1.7.

Neues 50mm f/1.8 für Vollformat-DSLMs

Im Vollformatbereich scheint man ebenfalls zumindest ein neues Produkt fertig entwickelt zu haben, nämlich das Panasonic Lumix S 50mm f/1.8, welches in den letzten Wochen in der Rumor-Szene schon ziemlich präsent war. Jetzt wurden drei Bilder des neuen L-Mount-Objektivs sowie verschiedene technischen Daten geleakt, die offizielle Präsentation sollte also nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Die technischen Daten lesen sich folgendermaßen:

  • 9 Elemente in 8 Gruppen (inklusive 3 asphärischen Elementen, 1 ED Element und 1 UHR Element)
  • Naheinstellgrenze: 45 cm
  • Filtergewinde: 67mm
  • Größe: 73,6 x 82 mm
  • Gewicht: 300 Gramm

via: Photorumors

guest
7 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Alfred Proksch

Geht ein 1,8/50 mm nicht kleiner und leichter? Mehr als 200 Euro darf der 300 Gramm schwere und große Klotz nicht kosten.

Ein Canon RF 50mm f/1.8 STM wiegt 160 Gramm ist um vieles kleiner hat eine bessere Nah-Grenze und der Kunde legt bescheidene 220 Euro auf die Verkaufstheke.

Raphael

Das Nikon Z 50mm 1,8 ist mit 76X87mm und 415 Gr. sogar noch größer und schwerer. Ich denke auch, dass man das schon noch kompakter bauen könnte. Der Vergleich mit dem 50mm 1,8 STM hinkt allerdings, da dies in der optischen Performance natürlich nicht mit dem Panasonic und Nikon mithalten kann. Preislich ist es allerdings ein Knüller.

Red and Gold

Schon mal ne S1 in der Hand gehabt? Die Dinger sind riesig. Da finde ich die Größe und das Gewicht total ok

Charlie

Ginge schon, will man aber nicht. Lieber 800€ für ein Standardobjektiv abkrallen.

Buntebilderknipser

Vielleicht ist das auch ein Versuch endlich Mal ein vernünftiges 50er zu bauen. Objektive mit Zeiss Pop bzw. Leica Look, sprich ein Objektiv mit guten Mikrokontrasten. Diese kosten eben ein wenig mehr, als 200 Euro. Ich glaube nicht, dass Alfred glücklich wäre, wenn Fuji ihm ein Objektiv mit der Qualität eines 200 Euro Objektivs verkaufen würde.
Ich habe selber ein Pentax 50er 1,7 der 200 Euro Klasse gegen ein Leica M 50er 2,0 getestet. Damals noch mit Diafilm, mit zwei identischen Diaprojektoren. Seit diesem Test verstehe ich, was mit diesem 3D-Look gemeint ist. Ich bin sehr froh, dass die Zeit der 50er Objektive, für 200 Euro, vermutlich endlich vorbei ist, da es meistens keine Alternativen zu diesen Objektiven, vom Originalhersteller, gibt.
Ich stelle mir gerade die Frage, wie gut die 1,8er Festbrennweiten von Panasonic oder Nikon sind, im Vergleich zu Zeiss oder Leica. Davon mache ich es Abhängig, in welches spiegellose Vollformatsystem ich einsteigen werde. Vermutlich wird es Panasonic, weil ich hier auch die Leica Linsen verwenden könnte.

Andreas Schwer

Hallo Herr Proksch, ich teile Ihren Wunsch, dass das 50er Glas von Panasonic bei 200 bis 250 Euro liegen wird. Aber in der Ankündigung im September letzten Jahr sah es so aus, dass alle vier kommenden Festbrennweiten (24mm, 35 mm, 50mm und 85mm) das gleiche Gehäuse haben werden. Da das 85er als erstes aus der f1.8-Reihe mit einem Preis von 650 Euro ins Rennen ging, gehe ich davon aus, dass das neue 50er auch in dieser Preisregion landen wird. Für die beiden noch ausstehenden Brennweiten erwarte ich zudem nichts anderes. Generell erscheint mir die gesamte Modellpolitik der L-Mount-Allianz ziemlich eintönig. Sigma bietet inzwischen für den L-Mount das 4(!) 35 mm Objektiv an und brachte letztens ein 28-70 mm f2.8 auf dem Markt, obwohl sie ein 24-70 im DG DN-Programm haben. Damit es bei diesem Standard-Zoom nicht langweilig wird, gesellt sich Leica ebenfalls mit einem neuen 24-70 mm f2.8 dazu. Zugegeben, die drei Hersteller dieser Allianz konkurieren preislich nicht wirklich miteinander. Meine Hoffnung liegt allerdings auf ein großes (und bezahlbares) Telezoom für den L-Mount (z. B. ein 150 bis 600 mm), so wie es Sigma für den F-Mount im Angebot hat, oder wie das neue Tamron (150 bis 500 mm) für… Weiterlesen »

Charlie

Was soll dieser Hobel kosten? Früher lag das als Standardobjektiv mit dabei.