Kameras Panasonic

Panasonic S5: Teaser-Video veröffentlicht, soll Video Content Creater ansprechen

Panasonic hat ein Teaser-Video zur kommenden S5 veröffentlicht. Die Kamera soll unter anderem Video Content Creater ansprechen.

Panasonic S5 für “Video Content Creator”

Am 2. September 2020 wird Panasonic die neue Vollformat-DSLM Lumix S5 vorstellen, das hat das Unternehmen vor einigen Tagen offiziell bestätigt. Zudem ist kürzlich auch der Preis der Kamera geleakt worden und dieser zeigt, dass es nicht Panasonics Ziel war, eine möglichst günstige Kamera zu produzieren. Stattdessen soll die S5 wohl mit einigen spannenden Funktionen überzeugen.

Dabei möchte Panasonic, das bestätigt ein heute veröffentlichtes Teaser-Video, die Zielgruppe der “Video Content Creator” ins Visier nehmen. Das bestätigt Panasonic Ambassador Todd White, der in dem Video sagt:

“Wenn du ein Video Content Creator bist, dann ist die S5 die richtige Kamera für dich.”

Panasonics Kameras wussten in den letzten Jahren ja stets mit erstklassigen Video-Spezifikationen zur überzeugen, dennoch ist es interessant zu beobachten, dass Panasonic in der ersten offiziellen Aussage zur S5 direkt die Video-Fähigkeiten der neuen Kamera in den Vordergrund stellt. Da darf man gespannt auf die weiteren Äußerungen und natürlich auch die offizielle Präsentation sein.

Entdecken die Hersteller eine neue Zielgruppe?

Wenn man die letzten Wochen mal Revue passieren lässt, dann stellt man fest, dass überraschend viele Kameras für die Zielgruppe der Video Content Creator und Vlogger vorgestellt wurden. Die Sony ZV1 und die Panasonic G110 sind die eher günstigen Vertreter, doch auch im High-End-Bereich sind mit der Canon EOS R5 und Sony A7s III zwei Kameras erschienen, die ja auch und insbesondere Videografen ansprechen sollen.

Die genannte Zielgruppe scheint also eine relativ große und lohnenswerte zu sein. Dennoch finde ich es etwas verwunderlich, dass die Hersteller erst so spät ihr Marketing auf Videospezialisten und Vlogger zuschneiden. Schließlich gibt es YouTube und Co. ja nicht erst seit gestern.

Hier abschließend das angesprochene und an sich ziemlich unspektakuläre Teaser-Video zur Panasonic S5:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

guest
23 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Matt

Ich dachte immer, dass meine Sony a7 III gut beim Thema Video ist … aber seit ich die S1 mal für ein paar Tage hatte, denke ich da etwas anders. 🙂 Video hat Panasonic echt drauf. Wenn der schlecht AF nicht wäre …

Kann da nur über die Branche sprechen, in der ich selber arbeite. In der Hochzeitsbranche sind Videos sehr gefragt. Und zwar werden seltener reine Videografen gesucht, sondern es sind Fotografen gefragt, die Foto&Video anbieten. Gefühlt jeder Kollege fängt nun auch mit dem Video Thema an. Da sind dann natürlich auch Kameras gefragt, die Foto&Video möglichst gut beherrschen.

Börni

Ich weiss nicht mal was ein Video Content Creater ist…?!????
Das Hobby Fotografieren wird echt immer komplizierter,bzw. von den Herstellern dazu gemacht. Am Ende wird für den reinen Fotografen nur noch Leica M übrig bleiben.

Bernd

Was wird für Hobbyfotografen komplizierter? Jeder reine Fotograf kann fast jede Hybrid-Kamera voll nutzen (Außer A7s Reihe mit 12 MP). Maximal ein “Nachteil” ist ein Video-Button, der nicht genutzt wird. Ist jetzt nicht tragisch.

Pendulum

Die reinen Fotografen sollten weniger jammern, da ihnen nichts schlechter gemacht oder geklaut wird.

Alfred Proksch

Ein leidiges Thema.

Jeder digitale Bildsensor liefert automatisch ein Videosignal. Die Versuchung ist für die Kamera Hersteller einfach zu groß diese Möglichkeit außen vor zu lassen.

Die Herstellung wirklich guter Videos erfordert ein Team von Fachleuten soll das Ergebnis ansprechend sein. Auch das erforderliche Equipment ist ein völlig anderes!

Was für Aufregung sorgt sind die Hobbyisten mit ihrer „eingefrästen“ irrigen Meinung das DSLM Kameras ausreichen um ALLES hervorragend machen zu können.

Panasonic Kameras kommen diesen Amateur Anforderungen recht nahe. So wie es aussieht wird das die S5 recht gut können denn die Foto Eigenschaften besonders die Software dafür ist einmalig.

Die aussterbende Rasse der reinen Fotografen sollten vielleicht vom Hersteller eine „Abdeckkappe“ für den Video Button mitgeliefert bekommen. Eine zweite Menüstruktur ohne Video Anzeigen könnte die Gemüter ebenfalls beruhigen.

Ansonsten wird es mit dem Leica M System eine etwas hochpreisige Angelegenheit.

Pendulum

Die Herstellung wirklich guter Videos erfordert eine gute Idee, eine gute geplante Umsetzung und eine ordentliche Post-Produktion. Das können auch einzelne Videographen ohne Team von Fachleuten und ohne teure ARRI Alexa Kameras.
Auch alles eine Frage des Budgets.

Außerdem: ein Team von Fachleuten und entsprechenden Equipment bedeutet nicht gleich automatisch ein gutes Ergebnis.

“…das DSLM Kameras ausreichen um ALLES hervorragend machen zu können.”
Wer sagt das? Habe ich noch nie gelesen. Hybrid-Kameras haben ebenso Vor und Nachteile wie eine reine Videokamera auch. Und die Käufer sind intelligent genug um sich zu informieren und selbst zu entscheiden, ob so eine Kamera für einen Sinn macht oder nicht.

Die reinen Fotografen sollten vielleicht weniger jammern. First World Problems.
Die Kamera macht 100% genauso gute Fotos auch ohne Videofeatures. Niemand nimmt euch reinen Fotografen was weg. Eurer Equipment wird sogar günstiger.

“Mein Auto hat ein Kofferraum!!. Den nutze ich nicht! Muss ich trotzdem bezahlen!! Ich transportiere nie Sachen!!
Hersteller sollten doch bitte dafür einen eigenen Schlüssel anbieten!!!!!! Wo sind die bezahlbaren Autos ohne Kofferraum!!”
So ungefähr hört sich das Gejammer an. Einfach unnötig.

lichtbetrieb

Es gibt halt einige, die mit Hybrid Kameras tollen cineastischen Content produzieren. Das weckt natürlich die Erwartung, jeder könne dies mit so einer Kamera. Aber da gehört natürlich viel mehr zu und auch ich stapel da eher tief, da ein Video interessant zu Filmen mit roten Faden und guten Schnitt echt sehr anspruchsvoll ist.

Pendulum

Ist diese Erwartung nicht bei Fotografie und teuren Kameras genauso? 😀

lichtbetrieb

Natürlich. Gewisse Erwartungen gibt es immer. Mit einer teuren (synonym für Oberklasse) Kamera/Obkektiv im Urlaub, würde bestimmt jeder auch ein paar gute Bilder produzieren. Insofern würden die Erwartungen erfüllt, dass sehe ich beim Filmen ganz anders.

Gabi

“Eine zweite Menüstruktur ohne Video Anzeigen könnte die Gemüter ebenfalls beruhigen.” Das kann die LEICA SL2.

Ben

Ich denke es gibt eine einfache Sache, die viele nicht verstehen. Die Videofunktionen werden nicht benötigt, um einen Kinofilm zu drehen. Natürlich gibt es dafür Kameras, die 100.000x besser sind. Video ist so viel mehr als Kino und TV. Die Videofunktionen einer solch kompakten Kamera werden für Social Media verwendet. Für Social Media Auftritte von Firmen und Marken, für Influencer, für YouTuber, für einfache Imagefilme von Blumenladen XY und vom Friseur um die Ecke. Das ist ein rieeeeeesen Markt. Content Creation ist für jeden der Online etwas verkaufen will sehr sehr wichtig. So langsam versteht man das auch in Deutschland.

Alfred Proksch

Ben Deine Argumente treffen den Punkt. Genau diese Kundschaft bedient Panasonic und zwar mit 1Zoll bis zum Vollformat. Klasse reine Video Kameras hat Panasonic ebenfalls im Portfolio!

Für mich steht die Firma richtig positioniert im Feld. Keine „Altlastkunden“ kein Bajonett Wirr-War! Das L-Sortiment wird immer kompletter, alles richtig gemacht.

Pendulum

Richtig, Videografie ist mehr als nur Hollywood und TV.

Nicht jeder Videograf mit einer 2000€+ Ausrüstung fotografiert sofort für National Geographic.

Leider wird hier von manchen die Videografie ziemlich belächelt, obwohl es die deutlich komplexere auf Aufwändigere Art ist als Fotografie. (Und man verdient damit auch mehr..)

Dominik

@Pendulum – lass gut sein. Alleine die Aussagen von Ben und Alfred sind falsch. Aber so scheint das im Alter zu sein. Verbittert, verängstigt, verschlossen, weltfremd und etwa 10…20 Jahre hinterherhinkend. Leider unter nahezu jedem Beitrag zu finden. J.Friedrich kann aber noch steiler gehen. Und das alles mit dem Ziel: Unbearbeitete 0-8-15 JPGs aus der Kamera zu bekommen. Und die eigene Unzufriedenheit muss so groß sein, dass man unter jedem Beitrag sich auskotzt

Ben

Warum ist meine Aussage falsch? Content Creation für kleinere Firmen und Brands ist mein Job, davon lebe ich 🙂 Also warum ist das nun falsch? Bitte erklären …

Dominik

“Natürlich gibt es dafür Kameras, die 100.000x besser sind” … “Die Videofunktionen einer solch kompakten Kamera werden für Social Media verwendet”. Auf Content Creation habe ich mich nicht bezogen. Filmproduktionen und auch TV Produktionen nutzen vermehrt Canon und Sony Kameras.Man hat auch schon mit iPhones gespielt. Das ist nur am fehlenden Zugriff auf Farbwerte, Tonkurven und Co. gescheitert. Des Weiteren nutzen Filmstudios immer und immer mehr Computeranimationen. Da hat man das Thema “Kamera” schon gänzlich sein gelassen. Denen ist das Ausgangsmaterial schon nebensächlich. TV Produktionen nehmen verstärkt Canon und Sony Kameras, die wir ebenso in den Händen halten. Nur noch feste Studioaufbauten nutzen große und konventionelle Kameras. Mittlerweile werden viele “minderwertige” Soaps und Serien gedreht. Würde mich nicht wundern, wenn die Kameras mittlerweile alle aus dem kostengünstigen Spektrum sind. Die Zielgruppe und Konsumenten schätzen den realistischeren und natürlichen Look der Videos. Kinogänger wollen immer mehr Explosionen, Stunts und Szenen aus dem Computer. Für letzteres braucht man keinerlei Kameras.

Pendulum

Ich weiß nicht wo die Aussage von Ben falsch ist. Content Creation ist ein riesen Markt.

Ich bekomme deutlich mehr Anfragen an Video als an Fotografie.

Alfred Proksch

Pendulum anscheinend lebst Du ohne weiblichem Anhang denn sonst bräuchtet Du noch viel mehr unnützen Kofferraum! Mein ehemalig geschäftlich genutzter Bus (da kann ich 3,2 Meter breite Hintergründe, die komplette Beleuchtung samt aller dafür notwendigen Stative, Klemmzeug, Aufheller usw. transportieren) wird sehr gerne von meinen Mädels zum Einkaufen genutzt. Ich bin da aus guten Gründen nie dabei, das erspare ich mir!

Lachen siehst Du mich sehr oft, besonders wenn ich an Feiertagen von meiner Terrasse aus die vielen Touristen und Gelegenheitsfotografen am Seeufer beobachte. Herrlich sind die Verrenkungen der Smartphone Fotografen oder die DSLM/DSLR Bildchenmacher mit ihrer minutenlange Suche nach Kamera Funktionen auf den Displays! Vorne an den Kameras das ultimative 24-240/300 mm mit der Streulicht Blende verkehrt herum weil ja keine Sonne scheint. Wer da nicht sofort die Mundwinkel nach oben hat dem ist nicht zu helfen!

Ob diese Menschen Bilder oder Videos produzieren sehe ich aus der Entfernung nicht, lustig sind die Beobachtungen allemal!

Pendulum

Das mit dem Kofferraum war doch nur ein Beispiel. ein Vergleich. OH MAN.
Soll ich nächstes mal ein Warnschild drüber schreiben? “Achtung Sarkasmus”?

Keine Ahnung was du mir dem unterem Textabschnitt sagen willst. Du lenkst vom Thema ab.

Hört doch einfach mit eurem schon langsam lächerlichen Gejammer auf. First World Problems – Meine Kamera kann zu viel.

Robin

Nachdem die ersten Kompaktkameras Video, sozusagen als Bon Bon dabei hatten, wäre es ein Anachronismus, auf Video in DSLMs zu verzichten.
Übrigens, Gesichtserkennung konnte die GH1 bereits, nur merkte sie sich ein Gesicht und fischte dieses dann aus einer Gruppe Gesichter heraus.
Also Hybrid heißt Photo und Video. Natürlich kann man die eine oder andere Seite stärker gewichten. Wer eine reine Photokamera will, braucht sich nicht ins Videomenü verirren.

joe

Ähm – Teaser? Wo? Habe nur gelesen bzw gehört: “If you are a video content creator, this is the camera for you!” Wo ist da der “tease”? Das ist einfach nur nichtssagend! Hoffe die Kamera ist besser als dieses Kurzvideo!

ccc

Total nichtssagender “Teaser”.

????????

Alfred Proksch

Es ist wie bei allen Herstellern, sie kochen nur mit Wasser!

Wie in der Getränkeindustrie wo es „edle“ Wässerchen gibt so ist die Fotoindustrie bemüht sich untereinander zu unterscheiden.

Interessant wird es erst wieder wenn es einem Sensorhersteller gelingt einen neuartigen Chip zu entwickeln der die bisherigen Hemmnisse wie Interpolation, Rauschen nicht hat.

Zu befürchten ist allerdings das diese Sensoren zuerst in den Smartphones zu Einsatz kommen werden. Erstens weil es hier höhere Stückzahlen gibt und zweitens weil die SP Dinger das nötiger brauchen!

Die Panasonic S5 sehe ich als die bessere G9 was die Fotografie angeht, für Video müsste es schon die S1H sein. Ich glaube das die S5 ihre Kundschaft finden wird.