Sony Objektive

Quellen bestätigen: Sony 85mm GM II erscheint im Frühjahr

Die baldige Präsentation des neuen Sony 85mm GM II scheint in trockenen Tüchern zu sein, das Objektiv soll vor dem Sommer vorgestellt werden.

Nachfolger des Sony 85mm f/1.4 GM

In den letzten Wochen kamen aus dem Sony-Lager einige eher vage Hinweise und Gerüchte, diese bezogen sich beispielsweise auf ein mögliches Ende der Sony A7s Reihe oder auf die Tatsache, dass 2024 ein eher videolastiges Jahr für Sony werden könnte.

Nun gesellt sich ein Gerücht hinzu, dass zumindest von zwei zuverlässigen Quellen bestätigt wurde und dementsprechend einen vergleichsweise hohen Wahrheitsgehalt aufweisen dürfte. Es geht dabei um den Nachfolger des Sony 85mm f/1.4 GM. Nach rund acht Jahren will Sony die lichtstarke Festbrennweite anscheinend in Rente schicken und das Sony 85mm GM II präsentieren. Im Sommer soll das neue Objektiv den Quellen zufolge im Handel erhältlich sein, die offizielle Präsentation dürfte dementsprechend irgendwann im Frühjahr oder kurz vor den Sommermonaten über die Bühne gehen.

Wieder f/1.4 – oder noch lichtstärker?

Die zweite Generation des 85mm GM soll mit einer besseren Bildqualität und kompakteren Abmessungen überzeugen. Dass die Lichtstärke von f/1.4 beibehalten wird, ist zwar recht wahrscheinlich, wurde allerdings noch nicht bestätigt. Hier und da wird auch gemunkelt, dass Sony an einer noch lichtstärkeren Version arbeitet, die möglicherweise sogar parallel zum Sony 85mm f/1.4 GM II vorgestellt werden könnte – doch da befinden wir uns dann wieder im eher spekulativen Bereich.

Halten wir fest: Wer sich für das Sony 85mm f/1.4 GM interessiert und das Objektiv nicht allzu dringend braucht, sollte noch ein paar Wochen auf den Nachfolger warten. Oder zumindest darauf, dass nach der Präsentation des Nachfolgers die Preise des alten 85mm f/1.4 GM sinken.

Wer von euch besitzt das aktuelle Sony 85mm f/1.4 GM und welche Verbesserungen würdet ihr euch wünschen?

Quelle: Sonyalpharumors

guest
19 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Cat

Für mich hatte das Sony allenfalls den Nachteil, nicht so zügig zu fokussieren. Allerdings trifft das bisher auf alle Objektive dieser Bauart ähnlich zu. Wenn es schneller sein soll u ich nicht mit dem Rücken an der Wand stehe, nutze ich das 1.8/135 mm GM.
Mir würde gut gefallen wenn ein besonderes 1.4/85 mm GM II erscheint. Mit einer Bokeh-Kontrolle, ähnlich wie es Canon im RF 100 mm Macro gelöst hat.
Ein 1.2/85 mm möchte ich nicht, es wird auch kaum schnell fokussieren können.
Sony hatte viel Zeit sich anzusehen was alle anderen machen, Sigma sehr kompakt, Canon 2 Varianten mit f:1.2, Nikon, die dann ein Plena nachgeschoben haben etc.
Für mich wäre noch ein f:2.0 Zoom über den Telebereich noch wichtiger.

Sabrina

Wenn es schnell sein soll, wäre da nicht eine Überlegung, kleinere Kameras, also APS-C oder mFT zu verwenden, bei denen nicht so viel Masse bewegt werden muss beim Fokussieren.
Außerdem kann ich mich immer noch an Kommentarspalten-Akrobaten erinnern, die der äußerlichen Überzeugung waren, dass manueller Fokus viel besser sei. Die Nachahmung der optischen Wahrnehmung eines Alkoholisierten beherrschen auch die großen Kameras mit ihrer geringen Schärfentiefe noch nicht so perfekt.

Matthias

Woher weißt Du das mit der optischen Wahrnehmung? Schon ausprobiert oder Hörensagen?

Cat

Für Portraits machen aus jahrzehntelanger Erfahrungen alle kleineren Sensoren als KB zumindest für mich keinen Sinn.
Weil:
Wenn ich sowieso Schärfentiefe mag u brauche, kaufe ich ein 2.8/100 mm – lichtschwächer geht es ja dann kaum, außer im Zoom begrenz bis 100 mm.
Aber schon ein 1.8/85 mm kaufe ich doch nur, weil ich mit dem Millimeter Schärfentiefe zaubern will. Und beim 1.4/85 mm ist das erst recht so.
Auch ein 1.2/45 mm MFT kann da kaum einen vergleichbaren Zauber entfachen, selbst ein 1.0/50 mm nicht.
Auf der anderen Seite ist ein 1.2/85 mm aus meiner Sicht so extrem, und nie frei von mehr optischen Fehlern und reduzierter AF-Geschwindigkeit und so schwer, dick, streiflichtempfindlich und teuer – das ich ein 1.4/85 mm immer vorziehen würde. Mit f1.2 im VF wird der Bogen überspannt. Auch ein 1.2/35 mm halte ich für groben Unfug. Allenfalls ein 1.2/50 mm könnte manchmal sinnvoll sein. Ich hatte lange die 1.2/85 mm von C und mich oft über CA geärgert u war heilfrohe als das optisch viel bessere 1.4/85 mm endlich erschien.

Sabrina

Ja gut, wenn es so auf geringe Schärfentiefe ankommt, dann kann ich das nachvollziehen, warum da kleinere Sensorformate eher keine Alternative sind.

Rolf Carl

Eigentlich wäre MF State of the Art.

J.Friedrich

Ein 1,0 50mm an MFT hat „faktisch“ den gleichen Schärfentiefebereich wie ein 1,4 85mm – z.B bei 2,00m einmal 4,44cm und einmal 4,37cm.

Bei den Canon EF 85mm gebe ich Dir 100% recht, das 1,4er hat(te) da deutlich die Messlatte bei den CAs zum positiven verschoben – hat aber das 1,2 85mm RF jetzt nochmal getoppt bzw. verbessert. Hoffe ein 1,2 35mm wird da eine neue Ära einleiten, dass EF war damals eine mittlere Katastrophe.

Sabrina

Das ist ja schon fast eine Sensation, wenn in diesem Segment etwas nicht erst in 2 Jahren erscheint. Bis dahin können Smartphones schon den Eierkocher ersetzen.

Conny

Ja einen Eierkocher vielleicht schon, aber eine moderne Systemkamera ersetzen eher nicht, außer man begnügt sich mit Mittelmäßigkeit.

Phili

Don’t feed the troll…

Jürgen K.

Recht Du hast.

Sabrina

Die Smartphones betreiben mitterweile doch einigen technischen Aufwand, um die Wärme abzuführen. Trotzdem ist es schon so, dass hier im Systemkamera-Segment vieles nach den ersten Ankündigungen bis zum tatsächlichen Erscheinen sehr lange auf sich warten lässt und manchmal auch gar nicht erscheint.

joe

Mit allen „verspäteten“ Objektiven hat Sony den anderen gezeigt was machbar ist. Erwarte hier nichts anderes!

Rolf Carl

Wurde auch langsam Zeit, man hat schon im Winter damit gerechnet.

Rolf Carl

Aber dann bitte gleich f1.2, dann hat sich die Warterei wenigstens gelohnt.

Rene Stämpfli

Ich habe dieses Objektiv seit vielen Jahren. Für Action Portraits dürfte es im AF-C Modus etwas schneller sein. F/1.4 ist für mich mehr als genügend. Mache keine Bilder mit einer Schärfentiefe von wenigen mm. Ich denke, das neue wird schneller, kleiner und leichter sein. Würde ich das alte Objektiv ersetzen? Wohl kaum.

Robert

Sehr gut das man bei 1.4 bleibt. Lange war die Rede von 1.2
Es würde das Objektiv deutlich teurer, schwerer und größer machen.

1.4 reicht mir völlig. Mit meinem Samyang 85mm 1.4 II bin ich nicht 100% zufrieden.

Thomas Müller

Hallo Robert, das Samyang 85mm/f1,4 II hatte ich bereits in die engere Auswahl genommen. Deshalb interessiert mich Deine Meinung sehr, welche Gründe Du hast mit dem Objektiv nicht ganz zufrieden zu sein? Wäre sehr nett von Dir, wenn Du dazu kurz etwas schreiben würdest!

Villy

Sony wollte eigentlich noch letztes Jahr das 18mm F1.4 auf den Markt bringen. Habt ihr irgendwelche Informationen darüber, ob das wirklich kommen wird? Sonst ist 85mm Mark II aktuell immer noch nicht zu verkaufen…

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.