Canon Kameras Nikon Sony

Sony schlägt Nikon Z7 und Canon EOS R beim Dynamikumfang

Weder die Canon EOS R noch die Nikon Z7 können in Sachen Dynamikumfang ganz mit den aktuellen DSLMs von Sony mithalten.

Bildqualität aktueller Kameras

Die Qualitätsunterschiede zwischen den Sensoren verschiedener Kameras sind in der Praxis oftmals gar nicht so relevant. Denn Fakt ist, dass man eigentlich mit jeder halbwegs aktuellen Kamera hervorragende Bilder schießen kann, ganz egal welcher Sensor verbaut ist.

Trotzdem wollen die Hersteller für neue Kameras eben jede Menge Geld von den Kunden sehen, dementsprechend ist es auch legitim zu überprüfen, welche Kamera bzw. welcher Sensor denn die beste Bildqualität liefert. Etwas ausführlicher hatten wir uns mit diesem Thema auch schon im Artikel “Neue Kameras machen keine besseren Bilder – oder doch?” beschäftigt.

Dynamikumfang von EOS R, Z7 und A7r III

Ein wichtiger Unterpunkt der Bildqualität ist der Dynamikumfang. In den letzten Jahren waren es häufig die Sony Kameras bzw. Sony Sensoren, die in diesem Bereich am meisten zu überzeugen wussten – und daran ändern auch die Canon EOS R oder die Nikon Z7 nichts, wie die neusten Testergebnisse von Photons to Photos zeigen:

Wenn man die Sony A7r III zum Vergleich heranzieht, dann erreicht die Sony DSLM bei ISO 100 einen Wert von 11.64, während es die Nikon Z7 auf 10.98 und die Canon EOS R auf 10.6 schafft. Canon gibt beim Dynamikumfang im direkten Vergleich also das aktuell schlechteste Bild ab, wobei die Canon EOS R natürlich auch die günstigste der drei genannten Kameras ist. Doch auch die Sony A7 III, die wiederum günstiger als die Canon EOS R ist, lässt die Konkurrenz mit einem Wert von 11.6 hinter sich.

Wie schon gesagt, in der Praxis werden diese Unterschiede in aller Regel keine Rolle spielen. Trotzdem wäre es schön zu sehen, wenn Canon mal wieder einen wirklich herausragenden Sensor vorstellen würde, der es in jeder Hinsicht mit Sony aufnehmen kann. Vielleicht wird ein solcher Sensor ja in der kommenden “Profi EOS R” zum Einsatz kommen.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
84 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare